Sie will eine offene Beziehung, ich nicht !

Benutzer85714 

Verbringt hier viel Zeit
So, Zeit für ein kleines "Update" meinerseits zu dem Thema:
Seit drei Wochen schlafen meine Freundin und ich getrennt und wir haben auch sonst keinen körperlichen Kontakt, wohnen aber noch zusammen, wegen unserer kleinen Tochter. Ich weiß, dass sie Kontakt per SMS zu ihrem "Geliebten" hat, da ich ab und an ihr Handy "checke" (ich weiß, macht man nicht :schuechte ), wovon sie aber nichts weiß. Was sie dort so schreibt, hört sich schwer nach einer Verliebtheit hat. Schade ist, dass sie nicht zugibt, dass sie verliebt ist-sie beteuert, da wäre nichts. Das finde ich unehrlich ...
Ich fahre morgen mit meiner Tochter für knapp eine Woche in den Urlaub-meine Freundin bleibt zu Hause. Ich kann mir denken, dass sie sich in dieser Zeit mit dem Typen treffen wird. Was die beiden dann sonst noch so zusammen "treiben" werden, während meiner Abwesenheit, möchte ich lieber nicht wissen. :mad:
Ich habe einen langen Brief geschrieben, den ich ihr morgen kurz vor meiner Abfahrt geben werde, in dem ich sie bitte, sich so lange, wie ich weg bin, zu überlegen, wohin sie gehört. Dort steht auch drin, dass ich ganz schlecht mit dieser momentanen Situation umgehen kann, da ich sie noch sehr liebe Und sollte sie sich gegen mich entscheiden, werde ich mir unverzüglich eine Wohnung suchen und ausziehen.
Ich finde es sehr schade, dass sie nicht ehrlich zu mir ist und nicht den Hintern in der Hose hat und ganz klar ausspricht, dass sie in den Typen verliebt ist und sich im Moment nicht zwischen uns entscheiden kann. So ist der Schmerz so langsam vom Herzen in den Hals gewandert und hat sich ein wenig in Wut umgewandelt. Ich muss zugeben, dass ich mit der ganzen Sache müde geworden bin und schon so ein bisschen abgeschlossen habe-ich rechne zukünftig mit dem Schlimmsten.
Sehr schade, aber ich will mich auch nicht länger zum Affen machen ! Drei Wochen sind genug, denke ich ...
 

Benutzer80650 

Verbringt hier viel Zeit
ue27 deine geschichte ereinnert mich sehr stark an meine, habe 5 jahre mit meiner ex zusammengelebt und auch eine kleine tochter (nicht von mir) , gleiches spiel wie bei dir.
habe mich um die kleine gekümmert nach der trennung und sie hat fleissig mit anderen kerlen was gehabt heute is klar war nur zu ihren eigennutz kaum verflichtungen nur vergnügen hab das ganze spiel fasst 2 jahre mitgemacht auch noch total verliebt gewessen und die augen vor der wahrheit verschlossen.
tip meinerseitz sofort neue wohnung und mit freunden was unternehmen neuen freundeskreis aufbauen somit weniger kontakt zu ihr, die kleine besuchen ja aber nicht dann bei ihr in der wohnung sondern was unternehmen.
versuch denn kontakt zu deiner ex soweit zu minimeren wie es geht nur so kannst dich lösen und dich auf das wesentliche konzentrieren DEIN LEBEN unabhängig von ihr und keine sorge sobald mit freunden in der freizeit was unternimmst wird es dir immer besser gehn :zwinker:

was die womögliche beziehung mit dem neuen angeht sobald deine ex auf sich gestellt ist ohne das ihr alles abnimmst wird der andere merken das es nicht anderst als in seiner familie ist, rest kannst dir ja dann denken, selbst wenn das zutreffen sollte renn nicht zurück du bist dann nur die notlösung auf die man zurückgreifen kann wenns nicht klappt, war mein fehler :frown:
also hart bleiben und trennung komplett durchziehen auf die dauer ist das auch besser für die kleine da sie durch die jetzige situation, wie du dich fühlst, auch beeinflusst wird und das is schlimmer für die kleine als die trennung für sich

viel glück matze :zwinker:
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
So, Zeit für ein kleines "Update" meinerseits zu dem Thema:
Seit drei Wochen schlafen meine Freundin und ich getrennt und wir haben auch sonst keinen körperlichen Kontakt, wohnen aber noch zusammen, wegen unserer kleinen Tochter. Ich weiß, dass sie Kontakt per SMS zu ihrem "Geliebten" hat, da ich ab und an ihr Handy "checke" (ich weiß, macht man nicht :schuechte ), wovon sie aber nichts weiß. Was sie dort so schreibt, hört sich schwer nach einer Verliebtheit hat. Schade ist, dass sie nicht zugibt, dass sie verliebt ist-sie beteuert, da wäre nichts. Das finde ich unehrlich ...
Ich fahre morgen mit meiner Tochter für knapp eine Woche in den Urlaub-meine Freundin bleibt zu Hause. Ich kann mir denken, dass sie sich in dieser Zeit mit dem Typen treffen wird. Was die beiden dann sonst noch so zusammen "treiben" werden, während meiner Abwesenheit, möchte ich lieber nicht wissen. :mad:
Ich habe einen langen Brief geschrieben, den ich ihr morgen kurz vor meiner Abfahrt geben werde, in dem ich sie bitte, sich so lange, wie ich weg bin, zu überlegen, wohin sie gehört. Dort steht auch drin, dass ich ganz schlecht mit dieser momentanen Situation umgehen kann, da ich sie noch sehr liebe Und sollte sie sich gegen mich entscheiden, werde ich mir unverzüglich eine Wohnung suchen und ausziehen.
Ich finde es sehr schade, dass sie nicht ehrlich zu mir ist und nicht den Hintern in der Hose hat und ganz klar ausspricht, dass sie in den Typen verliebt ist und sich im Moment nicht zwischen uns entscheiden kann. So ist der Schmerz so langsam vom Herzen in den Hals gewandert und hat sich ein wenig in Wut umgewandelt. Ich muss zugeben, dass ich mit der ganzen Sache müde geworden bin und schon so ein bisschen abgeschlossen habe-ich rechne zukünftig mit dem Schlimmsten.
Sehr schade, aber ich will mich auch nicht länger zum Affen machen ! Drei Wochen sind genug, denke ich ...

Was ist denn das für ein Mist? Liest Du eigentlich was man Dir rät?

Du sollst Dir endlich eine eigene Wohnung suchen weil sich an der Situation nichts ändern wird, solange Du noch alles für sie tust!

Ich kann Dir jetzt schon sagen, was sie nach dem Urlaub auf Deinen Brief antworten wird:
" Ich habe so lange überlegt, aber ich habe mich immer noch nicht entscheiden können. Mich verbindet so viel mit Dir, aber ich bin mir über meine Gefühle für den anderen immer noch nicht im Klaren. ich brauche noch Zeit um zu überlegen."

Kurz: Ich will das alles so bleibt wie bisher, TS macht mir den Haushalt und ich vergnüge mich inzwischen mit dem anderen.
 

Benutzer86138 

Sorgt für Gesprächsstoff
hmm also ich würde das schnellst möglich klären und mich mit ihr ausreden und auch wenn nötig die Tatsachen (die Sms) zur Sprache bringen. Wenn Sie dann keine klare Entscheidung treffen kann würde ich selbst eine treffen und das wäre bei aller Liebe dann die Trennung denn sonst gehst Du selber kaputt und irgendwann merkt auch deine Tochter das was zwischen Mama und Papa nicht stimmt, was vorspielen ist auch nicht toll.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich sehe das ähnlich wie Kingofchaos. Mal angenommen, Du kommst aus dem Urlaub zurück, und sie gibt Dir als Antwort, das sie sich noch nicht entschieden hat - wie gehst Du dann vor? Willst Du Dich noch länger zum Affen machen oder ziehst Du die Konsequenzen? (Was Du eh schon längst hättest tun sollen!)

Ja klar ne,:rolleyes: sie vögelt mit nem anderen, während Du Dich um Kind und Haushalt kümmerst - es steht jeden Tag ein Hampelmann auf und sie hat nun mal Dich gefunden, tolle Beziehung:kopfschue Wie stellst Du Dir eigentlich eine Zukunft mit ihr vor?
Ich verstehe, dass Du am Kind hängst, aber denk auch mal an Dich. Es geht nicht, dass Du immer nur einstecken musst, Du hast auch ein Leben!

Sorry für meine Wortwahl.
 

Benutzer85714 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für eure ehrlichen Antworten.
Also, meine Freundin hat sich bisher zu meinem langen Brief überhaupt nicht geäußert, was ich sehr schade finde. Ich habe auch irgendwie keine Lust, sie darauf anzusprechen, denn ich denke, dass sie jetzt mal eindeutig am Zug ist. Sie macht mir auch nicht den Eindruck, als würde sie um unsere Beziehung kämpfen wollen.
So habe ich für mich, auch wenn es sehr weh tut, endgültig die Entscheidung getroffen, auszuziehen. Seit heute bin ich also offiziell auf Wohnungssuche. :zwinker:
Ich habe ihr auch in den Brief geschrieben, dass, wenn ich ausziehen sollte, eine zeitlang die Tür für sie bei mir offen stehen bleiben wird, falls sie es sich doch anders überlegen sollte, aber ich denke eigentlich nicht, dass da noch etwas kommen wird. Ich hätte nicht gedacht, dass ihr sechs Jahre Beziehung so plötzlich völlig bedeutungslos geworden sind.:geknickt:
Ich bin schon sehr, sehr traurig, auch wegen meiner kleinen Tochter, aber so kann es nicht für mich weitergehen, denn dieser Schwebezustand macht mich echt fertig.
Nun hoffe ich, so schnell wie möglich eine vernünftige Wohnung zu finden ...
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Hast Du denn wirklich was anderes erwartet?

Solange sie keine Konsequenzen aus ihrem Tun zu befürchten hat, wird sie sich hüten, irgendwas zu ändern.

Ich würde jetzt überhaupt nicht mehr mit ihr reden und schnellstmöglich ausziehen.
 

Benutzer85714 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin echt froh, wenn ich nächste Woche wieder arbeiten muss und dadurch abgelenkt werde. Im Moment sitze ich hier zu Hause rum, alles erinnert an meine Freundin und die schöne Zeit mit ihr und ich grüble nur vor mich hin.
Eigentlich hatte ich schon wenigstens irgendeine Antwort auf meinen Brief erwartet, aber da habe ich mich wohl getäuscht...
Schade, schade ...
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Warum sitzt du zu hause rum und bist nicht mit Kumpels unterwegs oder unternimmst sonstwas?
 
2 Woche(n) später

Benutzer85714 

Verbringt hier viel Zeit
So, inzwischen gibt es Neuigkeiten:
Ich wollte meiner Freundin einfach noch einige Zeit lassen, sich zwischen ihrem "Geliebten" und mir zu entscheiden, in der Hoffnung, dass sie zur Besinnung kommt. Ich wollte einfach sicher sein, die Beziehung nicht zu früh aufzugeben.
Derweil habe ich mich betätigt, bin auf Wohnungssuche gegangen und auch fündig geworden. Ich kann Anfang nächster Woche den Mietvertrag für eine schnuckelige Wohnung unterschreiben und Mitte Dezember umziehen.
Vorhin hatte ich ein langes und klärendes Gespräch mit meiner Freundin, bei dem ich sie nun endgültig vor die Wahl gestellt habe: Entweder Mietvertrag oder kurzfristige Beendigung der Beziehung zu dem Typen und sichtbares Kämpfen um unsere Beziehung. Sie hat sich für Mietvertrag entschieden. So soll es denn nun sein...
Ich liebe sie noch immer sehr und muß nun versuchen, die Zeit bis ich umziehen kann, so gut wie möglich hier mit ihr in einem Haus zu überstehen. Ich weiß, dass das Wichtigste für mich jetzt Abstand wäre, um von ihr loszukommen. Den habe ich jetzt aber nicht, folglich wird es eine schwierige Zeit für mich werden...:geknickt:
Mann, wäre das gut, wenn man die Gefühle zu einem Menschen einfach ausknippsen könnte ...
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Du tust mir Leid. Insbesondere, weil du ja auch noch ne Weile ihre Gegenwart "ertragen" musst. Das Beste wäre jetzt warscheinlich wirklich raus und weg von ihr. Scheiß Situation, mehr kann man dazu echt nicht sagen.
Schleppt sie den Neuen in eure Wohnung oder treffen die sich wenigstens woanders?
 

Benutzer85714 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann leider nicht raus, ich wüßte nicht, wohin. :flennen:

Die beiden telefonieren viel miteinander, schicken sich ständig Kurznachrichten und ich weiß, dass sie sich heimlich ab und an treffen. Nö, Treffen hier zu Hause habe ich mir verbeten.:angryfire

Alles hier erinnert an die schöne, gemeinsame Zeit und macht mich echt fertig ...:kopf-wand
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Immerhin unterlässt sie das, das wäre echt unterste Schublade... Am besten noch nebenbei im Ehebett :wuerg: Ich mein, Treffen, SMS schicken und telefonieren, das wird alles scheiße für dich sein, ich weiß. Aber verbieten kannstes ihr auch schlecht, so weh es tun mag. Aber das Ganze noch über einen Monat zu ertragen, fände ich echt nicht machbar. Eltern, Bekannte? Gibts da echt nichts?
 

Benutzer82424  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann leider nicht raus, ich wüßte nicht, wohin.

Bist du 35?

Ein "Mann" der Briefle schreibt, in Hdy`s stalkt, auf Schreibtischen "zufällig" was "findet" wird niemals den Respekt einer sexuell aktiven Frau in dergestalt finden, daß diese Ihn als Sexpartner akzeptiert.
Du hast dich von der Frau dermaßen abhängig machen lassen, daß das was jetzt zur Zeit läuft - völlig normal ist.
Deine Fehler wurden viel viel früher gemacht.
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Bist du 35?

Ein "Mann" der Briefle schreibt, in Hdy`s stalkt, auf Schreibtischen "zufällig" was "findet" wird niemals den Respekt einer sexuell aktiven Frau in dergestalt finden, daß diese Ihn als Sexpartner akzeptiert.
Du hast dich von der Frau dermaßen abhängig machen lassen, daß das was jetzt zur Zeit läuft - völlig normal ist.
Deine Fehler wurden viel viel früher gemacht.

Das rechtfertigt ja wohl in keinster Weise ihr Verhalten...
 

Benutzer82424  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Das rechtfertigt ja wohl in keinster Weise ihr Verhalten...

weil Sie wieder ein bischen Action in Ihrem Liebesleben braucht?..weil Sie keine Lust hat aus falschen Gründen der Gewohnheit jemanden Liebe und sexuelles Begehren vorzuspielen?
Für`s Protokoll:

Er muß von Ihr aus nicht da wohnen, Er darf!
und damit ist mir zumindest alles klar.
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
@tobias

Verschone bitte dieses Forum mit deinen unsäglich unbrauchbaren "Tipps". Die will keiner hören, weil sie niemandem helfen.

Du nervst!!! :angryfire
 

Benutzer82424  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Verschone bitte dieses Forum mit deinen unsäglich unbrauchbaren "Tipps". Die will keiner hören, weil sie niemandem helfen.

gibts hier eigentlich keine Mods die unterbinden daß User, die einen Ansatz eines anderen Ursache/Lösungsweg aufzeigen, nicht ständig persönlich angegriffen werden?

btw, ich habe noch niemals ein Forum erlebt wo Meinungen, die nicht der "allgemeinen Forumsnorm" entsprechen, derart niedergebügelt werden wie hier.

ps: der Threadstarter hat über 50 Posts zu dem Thema bekommen die überwiegend von dem Grundtenor REDEN/AUSZIEHEN/REDEN/AUSZIEHEN handeln, niemand weist den TE darauf hin, daß man Emotionen, und Frauen sind emotionale Wesen, weder (er)reden kann, noch (er)schreiben kann, niemand weist den Threadstarter darauf hin, daß sein äußerst grenzwertiges unselbstbewusstes Verhalten, womöglich unselbstbewussten Lebensstils seine Anziehungskraft auf seine Liebe unterminiert hat.
Ich stell jetzt frei in den Raum, daß sein Kontrahent, der auch Frau und 3 Kinder hat, einen völlig anderen Umgang mit Frauen gewohnt ist, Herr der Lage ist, im Privat und Berufsleben.
Warum hinterfragt das niemand?

Das was ich hier - überwiegend - gelesen habe, ist eine virtuelle Seelenstreichel-Aktion, ab und zu wird dem TE seine Freundin noch verdammt, löst aber dauerhaft sein Problem nicht.

Der TE muß jetzt in erster Linie an sich arbeiten, an niemand sonst!
 

Benutzer57292 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Weil das leere pauschale Phrasen sind, was du da schreibst. Sorry, aber da muss ich mich spätzünder anschließen.

Du kennst ja den TS und seine Freundin auch persönlich, klar. :hmm:


@ TS
Du hast das einzig Richtige getan. Sch***, dass du noch so lange auf die Wohnung warten musst.
 

Benutzer82424  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Du kennst ja den TS und seine Freundin auch persönlich, klar.

mindesten so gut wie Du und andere 50 Vorposter.

@tobias

Verschone bitte dieses Forum mit deinen unsäglich unbrauchbaren "Tipps". Die will keiner hören, weil sie niemandem helfen.

Du nervst!!! :angryfire

Ich habe auf jeden Fall meine Lehren aus dieser gescheiterten Beziehung gezogen. Sollte ich je wieder eine neue Liebe finden, so soll sie auf jeden Fall Nichtraucherin sein, tierlieb, geistreich, unternehmunglustig, sozial engagiert, rollenspielbegeistert und ein Videospiel-Zocker sein, so wie ich.

Auf jeden Fall keine Raucherin mehr. Nie wieder

hast Du das geschrieben?
ok, dann kann ich deine Anmerkung besser einordnen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren