Sie will eine offene Beziehung, ich nicht !

Benutzer85065 

Benutzer gesperrt
naja du weiß ja selbst wie bescheuert deine Reaktion objektiv war.

Du kümmerst dich brav um alles und sie fickt mit nem anderen...


Was sollen wir dir raten??? Du wirst ihr eh hinterherdackeln...

Zieh aus und fang neu an! Das Kind kannst du auch so sehen - bist du überhaupt sicher dass es von dir is?!
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Zieh aus und fang neu an! Das Kind kannst du auch so sehen - bist du überhaupt sicher dass es von dir is?!
interessanter ansatz.
nur so nen (wahrscheinlich bescheuerter) gedanke, der mir grade kam: was wäre, wenn du zu ihr kommst, und sagst, bevor DU eine entscheidung triffst, möchtest du nen vaterschaftstest bezüglich des kindes?
ich könnte mir vorstellen, dass sie diese offensichtliche zurschaustellung deines misstrauens ziemlich erschüttert.
 

Benutzer85714 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin mir zu 100 % Prozent sicher, dass ich der Vater unserer Tochter bin.
Ich denke, dass ich mit solchen "Radikalreaktionen" im Moment mehr kaputt machen würde, als dass es etwas bringen würde.
Ich werde aber in jedem Falle heute mal in der Zeitung nach einer anderen Wohnung schauen ...
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Ich denke, dass ich mit solchen "Radikalreaktionen" im Moment mehr kaputt machen würde, als dass es etwas bringen würde.

Was, bitte sehr, sollte denn noch kaputt gehen, als deine Psyche, wenn du mit dem Kind spielst und deine Ex mit dem Neuen im Bett liegt.

:kopfschue


Lieber ein Ende mit Schrecken, ...
 
C

Benutzer

Gast
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, dass getrennte Wohnungen das Beste wären.
Deine Tochter findet es bestimmt ganz schlimm, wenn du nicht mehr zuhause bist, aber langfristig ist es auch für sie viel viel besser, wenn sie nicht mit einer heilen-Welt-Lüge an der Nase herumgeführt wird, denn sie merkt natürlich auch sehr schnell dass da bei euch etwas im Argen ist.
Dich die ganze Zeit traurig und verzweifelt in der Wohnung zu sehen wirkt viel schlimmer auf sie als klare Verhältnisse.
Und ihr könnt noch soviel lächeln, und herzlich miteinander umgehen, das Kind nimmt unterbewusst genau wahr was da zwischen euch abläuft.
Ich spreche da aus eigener Erfahrung, meine Eltern haben getrennt auch viele Jahre zusammengewohnt, dass war für mich der Horror, und für meine Geschwister genauso, als mein Dad sich endlich dazu durchgerungen hat auszuziehen, wars zwar schlimm und immer noch unverständlich für mich, aber im Nachhinein wurds dann von Tag zu Tag wenigstens besser als diese tagtägliche Stagnation, und heute ist alles wieder so gut, wie es eben gut sein kann.
Kopf Hoch, :kopf-wand <--- auch wenn dir wahrscheinlich eher danach zumute sein wird.
 

Benutzer83829 

Verbringt hier viel Zeit
Für eure Tochter ist es sicherlich am besten, wenn so viel wie möglich unverändert bleibt. Also warum sollst eigentlich DU ausziehen? Die Freundin hat doch die Beziehung zerstört. Also kannst du ihr vormittags die Koffer vor die Tür stellen. Räumliche Trennung wäre jedenfalls konsequent. Was für ein Miststück, das dich dermaßen belügt und an der Nase rumführt!

Lass dich nicht von ihr ausnutzen! Führe ihr klar vor Augen, was sie da angerichtet hat! Je deutlicher die Konsequenzen für sie, desto besser.

Ich glaube auch, dass weder dir noch deiner Tochter guttun wird, wenn du versuchst, die Beziehung so halb- und halb weiterzuführen. Du wirst immer hoffen, dass die Frau sich dir wieder zuwendet, aber nach ihrer Untreue und ihren ganzen Lügen wahrscheinlich doch nie wieder vertrauen können. Also auch für dein eigenes Gefühl: klare Kante!
 

Benutzer85714 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist ihr Haus, somit käme nur in Frage, dass ich die Koffer packen müsste.
Heute hat sie mal so im Nebensatz angedeutet, dass es auch sein kann, dass es mit uns beiden noch was werden könnte. Also so ganz abgeschlossen hat sie damit wohl noch nicht.
Ich habe aber auch echt keinen Bock, mich da an einen Strohhalm zu klammern, der dann irgendwann doch abbricht. Und für sie ist diese Situation ja genial-wenn ich Pech habe, läßt sie das so jahrelang laufen.
Eigentlich müßte ich klare Kante fahren, aber mein Herz sträubt sich einfach dagegen. :flennen: Wenn sie mich dann so anguckt ...:cry:
Ich krieg das einfach nicht hin.
 

Benutzer83829 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist ihr Haus, somit käme nur in Frage, dass ich die Koffer packen müsste.

Shit. Und wahrscheinlich auch noch alleiniges Sorgerecht für die Kleine?

Heute hat sie mal so im Nebensatz angedeutet, dass es auch sein kann, dass es mit uns beiden noch was werden könnte. Also so ganz abgeschlossen hat sie damit wohl noch nicht.

Und du wartest nur auf solche Andeutungen, oder?

Ich habe aber auch echt keinen Bock, mich da an einen Strohhalm zu klammern, der dann irgendwann doch abbricht. Und für sie ist diese Situation ja genial-wenn ich Pech habe, läßt sie das so jahrelang laufen.

Damit kannst du wohl rechnen. Und regelmäßig die Stiche ins Herz einstecken, wenn sie mit dem Anderen vögelt. Ich glaube auch kaum, dass du sie auf diese Weise zurückbekommen wirst. Sie wird nicht ins Nachdenken kommen, solange ihr nichts fehlt. Wenn du ihr zur Verfügung stehst, hat sie ja nichts verloren, sondern nur gewonnen. Also musst du dich so weit wie möglich entziehen - nach Möglichkeit mitsamt dem Kind.

Eigentlich müßte ich klare Kante fahren, aber mein Herz sträubt sich einfach dagegen. :flennen: Wenn sie mich dann so anguckt ...:cry:
Ich krieg das einfach nicht hin.

Sie hat dich in der Hand und dir all deinen Stolz genommen. Mit dir kann man's ja machen. Warum eigentlich?
 

Benutzer85714 

Verbringt hier viel Zeit
Ne, wir haben gemeinsames Sorgerecht.
Und ich weiß ganz sicher, dass außer Kuscheln und Schmusen bei den beiden nichts gelaufen ist. Kein Sex. So habe ich die leise Hoffnung, dass es auf ein kleines Abenteuer ihrerseits hinauslaufen wird-ansonsten würde sie schließlich unsere Familie zerreissen und die des Anderen auch, wo eine Frau und drei Kinder dahinterstehen. Ich hoffe, dass sie sich das gut überlegen wird ...
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Ich würde das "gut überlegen" mal etwas beschleunigen, indem ich mir dann wohl doch parallel eine kleine Wohnung suchen würde. Es bringt Dir doch nichts, jetzt dazusitzen und selbst ebenfalls in der Luft zu hängen, nur weil sie sich nicht für hü oder hott entscheiden kann?

Ich finde, es kann immer mal vorkommen, dass die Gefühle in Aufruhr geraten und man durcheinander gerät und dass man sich unsicher wird - eben gerade, wenn die Beziehung davor nicht mehr perfekt gelaufen ist und man irgendwie vergessen hat, dass da beide dran arbeiten müssen.

ABER (!) wenn man das MERKT, dann entscheidet man sich entweder, es zu versuchen und an der Beziehung zu arbeiten, oder man entscheidet sich, dass alles keinen Sinn mehr hat und zieht einen Schlussstrich. Einfach "nur mal eben so" weitermachen und gucken, ob es nochmal klappt oder tage- oder gar wochenlang zu überlegen, was man will - das ist doch keine Lösung! So steht sie doch kein bisschen hinter der Beziehung! Sie sucht sich momentan das aus, was für sie am besten ist. Dabei tut sie Dir weh und Eurer Tochter sicherlich auch, denn Kinder spüren, wenn zwischen den Eltern was nicht stimmt (mein Sohn wird dann immer extrem leicht aus der Fassung zu bringen und sehr anhänglich - obwohl wir nicht vor ihm streiten).

Ich würde sagen, such Dir eine Wohnung, werde DU aktiv, wenn SIE es schon nicht wird. Dann MUSS sie sich für irgendwas entscheiden - wenigstens, wenn sie Dich nicht komplett verlieren will. Und Du stehst nicht mit ganz leeren Händen da, wenn sie sich doch gegen Dich entscheidet, sondern hast den Absprung schon halb geschafft!
 

Benutzer76022 

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich, ich würde nicht einfach nur da sitzen und hoffen dass es noch was wird, während mein Freund sich mit ner anderen vergnügt.
Schau dich nach einer Wohnung um, wie du schon geschrieben hast .. und zieh aus. Nur wenn sie merkt dass das ganze auch Konsequenzen hat, wird sie wirklich darüber nachdenken.
Im Moment läuft doch alles super für sie. Sie hat ihren Spaß, du bist trotzdem da und kümmerst dich weiterhin um alles.. und wenn sie es sich dann vllt anders überlegt.. oder keine Lust mehr auf den anderen Typen hat, kann sie ja einfach wieder zu dir... weil du wartest ja sowieso....
 

Benutzer85714 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für Eure Tipps !
Ich merke jetzt auch so langsam, dass mich diese blöde Situation im Moment ziemlich runterzieht.
Nun ja, dann werde ich mich wohl mal nach einer anderen Wohnung umsehen. Sie hatte jetzt vier Tage zum Überlegen, was sie denn will. Würdet ihr ihr noch ein bißchen Zeit geben oder sofort klare Aktion, sobald sich wohnungstechnisch etwas ergeben hat ?
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Ich würde ihr JETZT sagen, dass Du Dir ab jetzt eine eigene Wohnung suchst und wenn Du eine hast, dann ausziehen wirst.

Dann ist sie auch vorgewarnt und kann, falls sie das will, doch noch versuchen, irgendwas zu retten. Wenn sie es nicht will, ist sie wenigstens gewarnt, was auf sie zukommt.
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Seh ich wie Sotto, du solltest über deine Zukunft selbst und jetzt bestimmen und nicht darauf warten, bis sie das irgendwann getan hat.

Wenn du ihr sagst, wie du jetzt vorhast weiter vorzugehen, gibst du ihr auch die Chance, ihren Weg zu lenken.

- sorry für die blöde formulierung.
 

Benutzer70314  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Sehe das auch wie Sotto und Mann im Mond.

Du teilst ihr jetzt mit, dass du dir eine eigene Wohnung suchst und dann ausziehst.
Und davon solltest du dich auch nicht mit ein paar Krokodilstränen abbringen lassen.
Um das, was sie da zerstört hat zu retten, braucht es schon etwas mehr als ein paar Tränen und ein bisschen "ach bitte bitte bleib doch hier".

Dann suchst du dir eine hübsche Wohnung, teilst ihr mit, wenn du was gefunden hast und wenn sie bis dahin nichts unternommen hat, um die Beziehung zu retten ist es sowieso zu spät...
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Dir ist schon klar, daß sie Dich von Anfang an belogen hat?

Sie wollte keine offene Beziehung, sie wollte mit ihrem Ex vögeln und Dich mit dem Angebot einer offenen Beziehung ruhigstellen.

Warum wohnst Du immer noch bei ihr? Hast Du so wenig Selbstachtung?

Ich kann Dir nur raten, so schnell wie möglich auszuziehen. Und wenn es sein muß, pennst Du halt bei Deinem Kumpel bis Du eine Wohnung gefunden hast.

Außerdem würde ich klarstellen, daß Du dich natürlich gerne um euer Kind kümmern wirst, wenn Du sicher bist, daß es deins ist. Ich würde auf dem Vaterschaftstest bestehen.
Damit wirst Du ihren Denkprozeß sehr beschleunigen. Beim derzeitigen Stand hat sie doch keinerlei Veranlassung, irgendwas an der Situation zu ändern.
Sie hat den Sex mit dem Ex ( da ist sicher was gelaufen ! ) während Du schön den " Betrieb am Laufen " hältst und für ihr Kind sorgst!

Und wenn Du dann ausgezogen bist, melde Dich nicht bei ihr. Sie wollte Zeit zum Überlegen, also wirst Du sie ihr auch geben.
Kannst ihr eine Telefonnummer geben, damit sie Dich anrufen kann wenn sie fertig nachgedacht hat, aber mehr nicht.
 

Benutzer83829 

Verbringt hier viel Zeit
Ich stimme den letzten sieben Posts voll zu. Nimm doch endlich das Heft des Handelns in deine Hand!!!

Du bist die ganze Zeit Opfer, und ein sehr williges dazu. Aus dieser Rolle musst du raus, weil es eine Position absoluter Schwäche ist, von der aus du nichts zu deinen und deiner Tochter Gunsten gestalten kannst.

Diese Frau verarscht dich von vorne bis hinten - entschuldigt die Wortwahl, aber weil mir so was Ähnliches passiert ist, macht es mich einfach wütend. Sie wollte nie eine offene Beziehung, sie wollte mit dem Ex ins Bett. Und dann über mehrere Tage die falschen Leugnungen! Ich würde ihr nach all den Lügen auch nicht andeutungsweise glauben, dass sie nicht mit dem Andern geschlafen hat - und erst recht nicht, dass sie es in Zukunft lassen wird.

Solange sie sich nicht voll und ganz zu eurer Beziehung bekennt und den Kontakt zu dem anderen Mann VOLLSTÄNDIG und nachprüfbar abbricht, solltest du eure Liebe und auch Freundschaft als beendet ansehen und erklären - einfach, um dich selbst zu schützen und ihr deutlich zu machen, dass du die Entscheidungen triffst, wenn sie nicht bereit ist, es mit dir gemeinsam zu tun. Wenn sie dann einen Neuanfang möchte, dann soll sie auf dich zukommen.

Zieh so schnell wie möglich aus und überlasse ihr im Rahmen einer gesunden Vater-Tochter-Beziehung - möglichst oft das Problem der Kinderbetreuung. Denn nochmal: Solange sie nicht die bitteren Konsequenzen ihres eigenen Handelns schmeckt, wird sie nichts entscheiden und du hängst in der Luft - d.h. dort, wo sie dich haben will, weil du ihr Spielball bist. Komm auf den Boden der Tatsachen, die sie geschaffen hat und schaffe selber neue Tatsachen, damit du Boden unter den Füßen behältst!
 
2 Woche(n) später

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Finde es ziemlich schade, dass hier so viele nur nach der Schuld suchen und weiter misstrauen sähen :kopfschue , wenn jemand versucht, eine Trennung durchzuziehen, nach der sich beide nicht hassen müssen. :geknickt: Mutter und Vater werden beide auch nach der Trennung noch bleiben, was sie vor eine Menge Herausforderungen und gemeinsame Entscheidungen stellen wird. Da ist es doch wirklich besser, wenn nicht allzuviel Glas zerbrochen wurde!
Und ich finde es auch bemerkenswert, wenn er seine Tochter nicht so einfach im Stich lässt, sondern weiter den Kontakt haben möchte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren