Sie will die Pille nicht nehmen

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
ich wollte damit nur erreichen, dass er mal drüber nachdenkt, wie es eigenltich ist, wenn man für seinen Partner etwas - irgendetwas - mit seinem Körper machen muss, dass man eigentlich nicht will... sei es jetzt durch Hormone oder eben dadurch...
Off-Topic:
Ist o.k., ich hab dich auch so verstanden :smile:
 

Benutzer115650 

Sorgt für Gesprächsstoff
Na ja, wir verhüten immer doppelt und sie hat mir nun erzählt, dass es ihr eben schlecht geht, heißt schlimmere Blutungen, Regelschmerzen und Kopfschmerzen seit sie die Pille nimmt. Das sagt sie jedenfalls. Ich merke nichts von alldem. Ihre Frauenärztin hat ihr nun auch eine neue Pille verschrieben, wodurch jetzt alles "schlimmer" gewurden ist, wie sie meint. Sie hat mich jetzt 8 Tage nicht rangelassen deswegen und sagt nun, wenn es nicht besser wird, will sie Gynefix. Aber soviel besser ist das ja auch nicht, das kann ja auch verrutschen, bzw. Schmerzen beim Einlegen verursachen.

NFP finde ich nicht in Ordnung, weil wir dann auch gleich GAR NICHT verhüten brauchen von ihr aus. Ich finde es einfach doof, dass sie meint, alleine entscheiden zu können, ob sie die Pille nimmt oder nicht, da Verhütung uns beide betrifft.

Ich habe doch auch ein Jahr lang jetzt Kondom benutzt, weil sie Angst davor hatte, dass es schief geht, wenn sie ALLEINE mit Pille verhütet und sie hat gesagt, nach einem halben wird es wohl gehen (wegen Kopf frei kriegen und so) und dann können wir nur mit Pille verhüten und NUN will sie die Pille nicht mehr und ICH soll aber weiter verhüten.

Ich finde ihr Verhalten mir gegenüber einfach Unfair!
 

Benutzer115374 

Sorgt für Gesprächsstoff
Natürlich betrifft die Verhütung beide Partner in der Beziehung, aber sie kann ganz alleine entscheiden, ob sie die Pille nimmt, oder nicht!

Man hat einfach den Eindruck, dass es dir eigentlich nur ums Ranlassen, Ficken und sonst was geht, aber dir die Gesundheit und das Wohlbefinden bzw. das, was deine Freundin möchte, total egal ist. Hauptsache du kannst es ohne Bedenken mit ihr treiben!
 

Benutzer109809 

Meistens hier zu finden
Na ja, wir verhüten immer doppelt und sie hat mir nun erzählt, dass es ihr eben schlecht geht, heißt schlimmere Blutungen, Regelschmerzen und Kopfschmerzen seit sie die Pille nimmt. Das sagt sie jedenfalls. Ich merke nichts von alldem. Ihre Frauenärztin hat ihr nun auch eine neue Pille verschrieben, wodurch jetzt alles "schlimmer" gewurden ist, wie sie meint. Sie hat mich jetzt 8 Tage nicht rangelassen deswegen und sagt nun, wenn es nicht besser wird, will sie Gynefix. Aber soviel besser ist das ja auch nicht, das kann ja auch verrutschen, bzw. Schmerzen beim Einlegen verursachen.

NFP finde ich nicht in Ordnung, weil wir dann auch gleich GAR NICHT verhüten brauchen von ihr aus. Ich finde es einfach doof, dass sie meint, alleine entscheiden zu können, ob sie die Pille nimmt oder nicht, da Verhütung uns beide betrifft.

Ich finde ihr Verhalten mir gegenüber einfach Unfair!

Ehrlich gesagt kann ich deinen Gedankengang nur wenig nachvollziehen. Sie sagt, dass es ihr schlecht geht, wenn sie die Pille nimmt und will sie daher nicht mehr nehmen. Und alles was dir dazu einfällt, ist dich ungerecht behandelt zu fühlen, weil du ja weiter ein Kondom benutzen musst? Wie genau schadet dir ein Kondom? Bekommst du davon irgendwelche Schmerzen oder gar Blutungen? Ansonsten sehe ich nämlich nicht, wo du einen Grund hättest dich zu beschweren. Dass du es nicht bemerkst, heißt nicht das es nicht stimmt. Wieso sollte deine Freundin dich anlügen?!

Natürlich solltet ihr die Verhütung gemeinsam besprechen. Aber wenn es ihr mit der Pille nicht gut geht und sie diese nicht nehmen möchte, dann ist das eben nicht das richtige Verhütungsmittel für euch. Punkt. Ende. Aus.

Deine Argumentattion bezüglich der NFP verstehe ich nicht. Das wäre doch als Kompromiss ideal, weil man dann nur an manchen Tagen ein Kondom benutzen muss. Was die Gynefix betrifft, so können da natürlich gewisse Probleme auftreten. Das ist aber sicherlich nicht der Regelfall.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Na ja, wir verhüten immer doppelt und sie hat mir nun erzählt, dass es ihr eben schlecht geht, heißt schlimmere Blutungen, Regelschmerzen und Kopfschmerzen seit sie die Pille nimmt. Das sagt sie jedenfalls. Ich merke nichts von alldem. Ihre Frauenärztin hat ihr nun auch eine neue Pille verschrieben, wodurch jetzt alles "schlimmer" gewurden ist, wie sie meint. Sie hat mich jetzt 8 Tage nicht rangelassen deswegen und sagt nun, wenn es nicht besser wird, will sie Gynefix. Aber soviel besser ist das ja auch nicht, das kann ja auch verrutschen, bzw. Schmerzen beim Einlegen verursachen.

NFP finde ich nicht in Ordnung, weil wir dann auch gleich GAR NICHT verhüten brauchen von ihr aus. Ich finde es einfach doof, dass sie meint, alleine entscheiden zu können, ob sie die Pille nimmt oder nicht, da Verhütung uns beide betrifft.

Ich habe doch auch ein Jahr lang jetzt Kondom benutzt, weil sie Angst davor hatte, dass es schief geht, wenn sie ALLEINE mit Pille verhütet und sie hat gesagt, nach einem halben wird es wohl gehen (wegen Kopf frei kriegen und so) und dann können wir nur mit Pille verhüten und NUN will sie die Pille nicht mehr und ICH soll aber weiter verhüten.

Ich finde ihr Verhalten mir gegenüber einfach Unfair!


Sie behauptet einfach mal ganz dreist, Kopf- und Regelschmerzen zu haben, ohne es dir zu beweisen?! Starkes Stück, zumal ihr Körper ja ohnehin dein Eigentum ist - das hättest du wohl gern!

Wenn sie die Pille nicht nehmen will, kannst du nichts dagegen tun.

Und wenn dir täglicher Sex wichtiger ist als ihre Gesundheit, dann tu ihr wenigstens den Gefallen und trenn dich von ihr, vielleicht werden dann auch die Kopfschmerzen weniger. :hmm:
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Gabs da nicht vorhin einen ähnlichen Thread mit einem ähnlich einfühlsamen Herrn?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Na ja, wir verhüten immer doppelt und sie hat mir nun erzählt, dass es ihr eben schlecht geht, heißt schlimmere Blutungen, Regelschmerzen und Kopfschmerzen seit sie die Pille nimmt. Das sagt sie jedenfalls. Ich merke nichts von alldem.
liegt wohl daran, dass es nicht dein körper ist, sondern ihrer.
Aber soviel besser ist das ja auch nicht, das kann ja auch verrutschen, bzw. Schmerzen beim Einlegen verursachen.
schmerzen beim einlegen sind ne einmalige sache, und man muss auch nur alle 3-5jahre neu legen lassen. die wahrscheinlichkeit, dass das gyn sich löst, ist sehr gering und tritt nur selten ein - wenn du mal nach erfahrungsberichten zur gynefix googlest solltest du das schnell rausfinden.

Ich finde es einfach doof, dass sie meint, alleine entscheiden zu können, ob sie die Pille nimmt oder nicht, da Verhütung uns beide betrifft.
in dem fall betrifft es aber IHREN körper. SIE leidet unter den nebenwirkungen der pille, nicht du. wobei du gewissermaßen indirekt drunter leidest, weil du ja nicht randarfst dann wie du sagst.

ICH soll aber weiter verhüten.
IHR verhütet beide.
Versteh net, warum du so nen aufstand machst... du kommst ja auch mit gummi zum O, oder nicht :zwinker: ?
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Mah bist du arm...:rolleyes:
Ehrloch gesagt kann ich ihr Verhalten schon nachvollziehen...also, dass sie dich nicht ranlässt. Würde ich an ihrer Stelle auch ncht, wenn ich merke, dem Typen gehts nur darum, mich ohne Gummi zu vögeln.
Zum Rest, dass sie die Pille nicht nehmen will, braucht man ja gar ncihts zu sagen. Ihr Körper, ihre Entscheidung, Punkt aus.
Gründe, wie Kopfschmerzen braucht sie dazu eigentlich gar nicht, es reicht alleine ihr Wollen oder Nichtwollen aus. Blöd für dich, aber so siehts aus.
Kannst ja eine Vasektomie machen, wenn sie es verlangt, weil schließlich geht das euch beide was an und wenns keine anderen Methosen gibt um ohne Kondom zu verhüten, dann halt das, gell:bussi:
 

Benutzer65700 

Verbringt hier viel Zeit
Na ja, wir verhüten immer doppelt und sie hat mir nun erzählt, dass es ihr eben schlecht geht, heißt schlimmere Blutungen, Regelschmerzen und Kopfschmerzen seit sie die Pille nimmt. Das sagt sie jedenfalls. Ich merke nichts von alldem
Wie sollst du das auch merken? Weißte, vielleicht heult sie dir nur nicht ständig damit die Ohren voll, sondern erträgt es ganz einfach. (ich wüsste auch sofort, warum sie damit nicht zu dir kommt, sondern lieber mit jemand anderem darüber spricht...)
Ich finde es einfach doof, dass sie meint, alleine entscheiden zu können, ob sie die Pille nimmt oder nicht, da Verhütung uns beide betrifft.
Mein Freund, raffst dus echt nicht? Du erwartest von deiner Freundin, dass sie Übelkeit, Kopfschmerzen und Blutungen erduldet, nur damit du kein Kondom überziehen musst. Gehts denn noch egoistischer? :kopfwand
Zum Mitschreiben:
Methode A.) Du streifst kein Kondom über, spürst ein bisschen mehr, dafür gehts deiner Freundin körperlich richtig dreckig
Methode B.) Du streifst ein Kondom über, spürst ein bisschen weniger, dafür gehts deinre Freundin aber wunderbar.

Frage an den gesunden Menschenverstand: Was ist wohl erstrebenswerter? (Pssst, nicht weitersagen: Jedem nicht-Egoisten, dem das Wohl der Partnerin nicht am Arsch vorbei geht, wünscht sich angeblich eine gesunde und glückliche Freundin.)

Ich habe doch auch ein Jahr lang jetzt Kondom benutzt, weil sie Angst davor hatte, dass es schief geht, wenn sie ALLEINE mit Pille verhütet und sie hat gesagt, nach einem halben wird es wohl gehen (wegen Kopf frei kriegen und so) und dann können wir nur mit Pille verhüten und NUN will sie die Pille nicht mehr und ICH soll aber weiter verhüten.

Ich finde ihr Verhalten mir gegenüber einfach Unfair!
Oh mein Gott....die Welt ist also nicht lieb und nett? Man bekommt nicht immer alles, was man will? Es ist keine Einbahnstraße, in der man nur bekommt und nie geben muss? Man muss im Ernst auch mal für den Partner zurückstecken? Ist es das, was du uns damit sagen willst? :eek:
Off-Topic:
So wie ich das sehe und wenn deine Freundin nicht komplett Banane ist, wirst du das Problem sowiso nicht mehr lange haben
 

Benutzer113165 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab mir das Alles jetzt mal durchgelesen und denke nicht, dass du das Recht hast, so über sie zu bestimmen.
Schon alleine im Interesse eurer Beziehung, sollte es dir doch wichtig sein, dass es ihr gut geht und das ist wohl zu Zeit nicht der Fall.
Mach dir mal klar, sie ist die der es dank der Pille nicht gut geht. Sie verträgt sie nicht und du guckst ihr dabei zu, obwohl du siehst das es ihr nicht gut geht und das nur, weil du es ohne Kondom machen willst.

Sorry, hab ich echt kein Verständnis für!
Sie ist nicht die, die sich unfair verhält, ganz sicher nicht.
Mein einziger Rat zu alldem ist, sprich mit ihr (aber vernünftig und einfühlsam!) und lass deinen Frust nicht hier aus, weil du nicht ran darfst.
Ich denke du solltest verstehen, dass es ihre Entscheidung ist die Pille zu nehmen oder nicht, wie wäre es, wenn du ihr vorsichtig anbietest mit zum FA zu gehen und ihr lasst euch gemeinsam in Sachen Gynefix oder Alternativen zur Pille informieren.
Pauschal: Nein, weil das ist ein Fremdkörper! Zu sagen, ist nicht besonders sinnvoll, da sie scheinbar bemüht ist einen Kompromis zufinden, obwohl du eigentlich zu auf deinen "Wunsch" aus bist...
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ja, Verhütung ist Sache beider Partner, weswegen ich auch nicht verstehe, wieso du so sehr betonst, dass du nun derjenige bist, der verhütet - hättet ihr euch auf die Pille geeinigt, dann wäre sie die alleinige, die verhütet. Aber: Auch wenn Verhütung Sache beider ist, ihr Körper ist eben ihr Körper, da hat sie alleiniges Bestimmungsrecht.
 

Benutzer105247 

Meistens hier zu finden
Einfach mal nach Nebenwirkungen der Antibabypille googeln.
Solltest du danach immer noch nicht einsichtig werden wäre es vllt. mal besser wenn dich deine Freundin ne weile nicht ranlässt ... vielleicht hilft es dir ja aus deiner "Befangenheit" :ratlos:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Der unterschied zu der Sache mit dem Kondom ist aber, dass du keine Nebenwirkungen hattest. Du glaubst doch nicht im ernst, dass sie dir die schmerzen vorlügt...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Warum sollte sie dir Schmerzen vorlügen?
Meinst du ihr ist die Pille zu teuer oder warum genau sollte sie sich vor der Einnahme drücken wollen? Mir fällt da kein plausibler Grund ein.
 

Benutzer114484 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dass sie die Pille nicht mehr nehmen will, ist ihre Sache.
Jede Frau verträgt die anders und hat andere Nebenwirkungen dabei. ( Welche sehr "schlimm" sein können: Nebenwirkungen der Antibabypille )

Dränge sie auf keinen Fall dazu die Pille zu nehmen, dadurch könnte sie sich bedrängt fühlen. =/
 

Benutzer97953 

Meistens hier zu finden
was genau findest du denn an ihrem verhalten dir gegenüber unfair?

bist du schon mal auf die idee gekommen, dass dein verhalten und vorallem alles was du hier so ablässt deiner freundin gegenüber mal so gar nicht fair ist?
du stellst sie hier als lügnerin und egoistin dar und solltest dich statt dessen mal selbst ganz schon an die nase fassen.

klar ist verhütung etwas, was beide etwas angeht und klar solltet ihr darüber reden, wenn sie plant die pille abzusetzten, doch du solltest auch mal verstehen, dass es ihr körper ist, dem sie diese pille zuführt und bei dem die vielen nebenwirkungen nun mal auftreten.
du willst das sie die pille einfach weiter nimmt..ja und selbst wenn sie das macht..dann hat sie weiterhin die nebenwirkungen an der backe. aber hauptsache du kannst vielleicht mal ohne gummi ran..schon mal auf den trichter gekommen, dass sie auch wegen der ganzen nebenwirkungen nicht mehr so oft mit dir schläft, weils ihr nun mal scheinbar einfach scheiße geht?
wenn sie trotz ihrem unwohlseins mit dir schlafen würde, fändest du es bestimmt auch nicht so toll und würdest dich dann warscheinlich noch darüber beschwären, dass sie nicht so wie sonst gut dabei drauf ist.

wie oft habt ihr denn sonst so sex?..bei mir kommts an, als wenn fast jeden tag.
aber was hast du denn immer so in den tagen gemacht, wenn sie ihre tage hatte oder wo ihr noch nicht zusammen wart?..du könntest doch auch mal selbst bei dir hand anlegen..schon mal drauf gekommen?
und was ist daran so schlimm, wenn du mal etwas länger wie sonst keinen sex hast?..du wirst davon nicht gleich sterben.
geht´s bei dir denn nur um sex?..kommt nämlich mächtig so rüber.
in einer beziehung gibt es auch viele andere schöne seiten und vorallem auch dinge die man miteinander machen kann.
du solltest einfach mal versuchen dich etwas mehr im ihre lage zu versetzen und versuchen zu verstehen, weshalb sie zb. die pille lieber absetzen möchte. und wenn du sowas nicht kannst oder besser noch, vielleicht gar nicht willst, dann tuh ihr einen gefallen und trenn dich von ihr.
wenn du hauptsächlich nur daran denkst mal ohne gummi ran zu dürfen, dann such dir eine, die das auch mit macht.

am besten zeigst du ihr mal die seite hier und was du so geschrieben hast, dann erledigen sich deine probleme bestimmt ganz schnell von ganz alleine.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren