Sie machte mir Hoffnungen

Benutzer164477 

Benutzer gesperrt
Hi,

ich habe momentan folgendes Problem, ein Mädchen mit dem ich schon vor einem Jahr ab und zu was unternommen habe (wir waren z.B. zu zweit bei einem Italiener) hatte mich kurz nach Neujahr wieder angeschrieben. Wir haben also wieder viel miteinander geschrieben und schließlich fragte ich sie auch wieder nach einem Treffen. Mir kam es einfach so vor als würde sie ähnlich wie ich empfinden, sie hatte mir vor dem Treffen geschrieben dass sie sich bereits darauf freut und während des Treffens sagte sie mir auch dass sie total nervös wäre. Das Treffen an sich war ganz cool, wir haben viel miteinander geredet und es war einfach locker. Nachdem wir uns verabschiedet hatten, schrieb sie mir direkt dass sie es schön fand mich wiederzusehen und dass sie mir ja mal die Kinos ihrer Stadt zeigen könnte. Als ich allerdings dann zusagen wollte und sie dann nach einem Termin für das nächste Treffen gefragt hatte, wurde sie komisch. Sie hat ständig abgelenkt und ich hatte einfach das Gefühl dass sie am liebsten gar nicht ins Kino gehen würde. Ich machte ihr dann den Vorschlag, weil sie meinte dass sie nicht so der Kinogänger ist, das wir uns ja auch einfach bei mir oder bei ihr einen Film ansehen könnten. Daraufhin schrieb sie mir dann einen langen Text, kurz zusammengefasst: "Du bist ein guter Freund für mich und ich treffe mich auch gerne mit dir aber ich möchte wissen ob du das freundschaftlich meinst, denn ich möchte dir keine falschen Hoffnungen machen". Im letzten Jahr war es ähnlich, ich hatte das Gefühl dass alles gut lief und dann von einem Moment auf den anderen ist alles vorbei. Ich bin ganz offensichtlich kein Experte was Frauen angeht, aber dieses Verhalten finde ich dann doch sehr verwirrend. Im letzten Jahr meinte sie noch zu mir, dass sie keinen Freund haben könnte weil sie kaum Zeit hätte bzw. ihre Eltern sehr streng wären (bei unserem ersten Treffen wollte die Mutter anscheinend ihre Schwester mitschicken). Nach kurzer Diskussion meinte sie damals auch dass ich zu alt für sie wäre, sie war zum damaligen Zeitpunkt 15 Jahre und ich 18 Jahre, sie wirk allerdings schon älter. Beim aktuellen Treffen erinnerte sich auch noch an das Datum von unserem letzten Treffen und fragte mich auch, ob ich mich noch daran erinnern könnte wie sie irgendetwas ausversehen fallen gelassen hätte, da es ihr ja so peinlich gewesen wäre (ich konnte mich an kaum noch was erinnern). Sie wirkte während unserem aktuellen Treffen einfach so nervös, dass ich einfach nicht verstehe weshalb man sich gegenüber einem "Kumpel" so verhält. Ich schreibe hier um mir noch eine zweite Meinung einzuholen, da ich nicht weiß ob ich mir dass alles einfach nur so zurechtschneide.

Mfg Jonathan
 

Benutzer6428 

Doctor How
Naja...sie weiß halt auch nicht so recht mit dir umzugehen...es ist aber grundsätzlich immer so:
Wenn man wirklich will, dann schiebt man auch nicht irgendwas vor..erzählt auch nicht, dass man nur Freundschaft will, oder dass die Familie streng ist. Wenn man verliebt ist, ist einem das Kot-egal.

Sie hat dir keine Hoffnungen gemacht..die hast du dir selbst gemacht, weil du es so sehr wolltest. Immer wenn sie dann gemerkt hat, dass du mehr wolltest, ist sie halt verunsichert gewesen und ist zurück gewichen.

So ist das Leben...es gibt noch mehr Damen da draussen..an die solltest du dich halten. :zwinker:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
sie hat dir gar keine hoffnungen gemacht mMn,das redest du dir ein.nervosität kann zig gründe haben,die muss rein gar nix mit dir zu tun haben.haks ab,die steht nicht auf dich und mag dich nur als kumpel.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren