Sie liebt mich, hat aber Schluss gemacht - kompliziert

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Soll ich den starken Mann spielen, Sie umarmen, ihr alles Gute Wünschen?
Soll ich unsere gemeinsame Kuschelmusik auflegen, mich vor ihr mit einer Rose hinknien und ihr sagen dass ich Sie liebe?
Was wenn ich in tränen ausbreche? (Sie hat mich noch nie weinen gesehen)

Gar nichts sollst Du! Wozu noch diese Männlichkeitstrauernummer auflegen? Damit machst Du Dich erst recht bei ihr zum Affen.
Von daher schliesse ich mich meinen Vorrednern an. Treffen absagen, aus Ende, Schluss! Sie liebt Dich nicht mehr, also lerne andere Mädels kennen. Zu Deinen Schwächen: Deswegen muss sich kein Mann schämen. Was soll ich denn da erst sagen?
 

Benutzer116810 

Öfters im Forum
War irgendwie von Anfang an abzusehen. Warum macht sie ween so etwas Schluss ohne dir überhaupt ein Ultimatum o. ähnlichesz u setzen? Das war evtl 50% des Grundes warum aus ist , oder eben nur ein Vorwand. Lass sie ziehen.
Evtl liegt ihr ja wirklich noch ein bisschen was an dir , deswegen hat sie es so fomuliert (was nicht gerade sehr helle von ihr war).
 

Benutzer80965 

Meistens hier zu finden
Da du noch nach einer weiblichen Meinung gefragt hast, hier ist sie:

Sie ist dieselbe wie die meiner männlichen Vorposter: Sage das Treffen ab und brich den Kontakt ab. Mach deinen Freunden klar, dass sie sich nicht zwischen dir und ihr entscheiden müssen, aber dass sie etwas Rücksicht auf dich nehmen sollten, sprich: In der nächsten Zeit nicht unbedingt euch beide gleichzeitig einladen, dir nichts von ihr erzählen, usw. Und vor allem: Sie sollen sich etwas ablenken - mit dir in Diskos gehen (wo vielleicht nicht gerade deine Ex ist), dir aber auch zuhören und mit dir Frustessen veranstalten, wenn du deine Trauer rauslassen möchtest.

Ich verstehe, dass du einen letzten besseren Eindruck bei deiner Ex hinterlassen willst, aber im Moment ist sie doch nur genervt: Sie macht Schluss, doch du willst es nicht verstehen und bittest sie immer wieder um eine Chance. Nur, wenn du dir wieder ein eigenes Leben aufbaust und ihr die kalte Schulter zeigst, wird sie einen letzten "männlichen" Eindruck von dir gewinnen. Zusammenkommen werdet ihr wohl nicht mehr - sie zeigt ganz klar, dass sie nicht mehr will, warum auch immer. Mir scheint es auch, der genannte Grund ist eher vorgeschoben, sonst hätte sie dir wohl noch eine Chance gegeben. Dass sie nun munter vor deinen Augen rumknutscht, soll dir zeigen, dass es endgültig aus ist: So kannst du besser abschliessen, als wenn dich immer noch die Hoffnung quält. Erst, wenn du das Ende akzeptierst, kannst du anfangen, das Ganze zu verarbeiten und wieder glücklich werden.

Noch eine Anmerkung dazu, dass du deine Höhenangst verschwiegen hast: Ich verstehe dich. Es war bestimmt nicht die klügste Entscheidung. Aber solche Ängste sind etwas sehr Persönliches. Mein Freund hat mir nach etwa einem Jahr Beziehung ähnliche Gründe offenbart, warum er mit mir nicht Skilaufen möchte. Mir war bewusst, wie viel Überwindung ihn das gekostet hat und war dankbar, dass er offenbar das nötige Vertrauen aufgebaut hat, um es mir zu sagen. Wütend war ich deswegen nicht, es ist schliesslich was Persönliches. Trotzdem muss weder noch du noch sonst irgendwer sich für seine Ängste schämen. Der nächsten Freundin kannst du die Höhenangst ruhig anvertrauen. Du wirst sehen, dies wird eure Beziehung nur stärken: Sie wird sich über dein Vetrauen freuen und Rücksicht nehmen/dich bei der Bekämpfung dieser Angst unterstützen.

Von daher hast du doch nun einiges aus dieser Trennung gelernt und kannst gestärkt in die Zukunft blicken.

Deiner Ex würde ich nicht allzu lange hinterherweinen: Sie scheint noch nicht sehr reif zu sein (lässt sich von den Eltern stark beeinflussen; Weiss nicht genau, was sie nun gestört hat; Kann nicht von Anfang an offen über Probleme sprechen und macht stattdessen Schluss).
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Und noch eine weibliche Meinung:

Schreib das Mädel ab und schlage dir aus dem Kopf, dass du sie jemals zurückerobern wirst. Sie will dich nicht!
Abhaken, weiterleben und irgendwann mit einer anderen glücklich werden.
Damit dir das gelingt, solltest du Sawyas Rat beherzigen.

Sie ist dieselbe wie die meiner männlichen Vorposter: Sage das Treffen ab und brich den Kontakt ab. Mach deinen Freunden klar, dass sie sich nicht zwischen dir und ihr entscheiden müssen, aber dass sie etwas Rücksicht auf dich nehmen sollten, sprich: In der nächsten Zeit nicht unbedingt euch beide gleichzeitig einladen, dir nichts von ihr erzählen, usw. Und vor allem: Sie sollen sich etwas ablenken - mit dir in Diskos gehen (wo vielleicht nicht gerade deine Ex ist), dir aber auch zuhören und mit dir Frustessen veranstalten, wenn du deine Trauer rauslassen möchtest.

Das klingt jetzt vielleicht hart, aber mir scheint, dass du noch nicht richtig kapiert hast, dass es jetzt wirklich vorbei ist. Deswegen die klaren Worte. :zwinker:
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Lass sie ziehen. Als Häufchen Elend hast du schon gar keine Chance, sie wieder zurückzubekommen. Und du solltest sie gar nicht zurückbekommen wollen. Sie hat die Trennung vermutlich schon verarbeitet und du hinkst noch immer hinterher. Geh aus, hab Spaß und lenk dich ab. Lern neue Leute kennen, mach neue weibliche Bekanntschaften und klammer dich nicht an sie.
 

Benutzer26530 

Verbringt hier viel Zeit
Status Update:
Ich habe mich trotzdem mit ihr getroffen, eigentlich darum, da Sie es gehasst hat wenn ich einen Termin absage oder zu spät komme.

Wie auch immer, ich war ganz gut drauf, obwohl sau müde.
Naja, wir haben uns halt auf einem Platz getroffen und am Anfang wirkte Sie tatsächlich genervt.
Sie hatte geglaubt dass ich Sie wieder mit "unguten" Fragen löchere oder um eine Chance bettle oder heule oder sonstwas.
Naja, im Prinzip habe ich dann mit etwas Smalltalk gestartet, ihr dann gesagt dass es eine schöne Zeit mit ihr war und ich noch viel mit ihr machen wollte. Hab ihr gesagt dass ich nicht der "Arsch" bin, der Sie glaubt dass ich bin (eben weil ich öfter nicht zu ihr gekommen bin oder eben bei eingen Aktivotäten nicht dabei war.)
(Hat den Grund da sich meine vorige EX- getrennt hat, da wir die ganze Zeit zusammen waren, dass wollte ich bei ihr eigentlich verhindern und ging somit, manchmal etwas auf Abstand, und natürlich meine Höhenangst)

Wir haben uns die meiste Zeit in die Augen gesehen und Sie hat meistens gelächelt. War also dann eher nicht mehr genervt.
Sie hat mich angelacht und gesagt dass ich Sie "nicht so" ansehen solle..
**Jetzt wirds etwas kitschig
Hab ihr dann gesagt dass Sie sich umdrehen soll und ihr noch eine Rose geschenkt.
Mit den Worten mit denen bei uns alles begann.
Sie fragte was Sie damit machen solle und ich hab nur gesagt: Wenn du willst - Wegwerfen.
Wenn Sie verwelkt werde ich dich vergessen.
Sie meinte dann sowas wie, "und wenn ich sie trockne?"

Naja, hab ihr dann gesagt dass es mir Leid tat dass ich Sie die letzten 2 Wochen öfter angerufen und genervt habe und dann vor ihren Augen ihre Nummer gelöscht. Hab ihr gesagt dass ich ihr immer nur Gutes wollte und ich manche Sachen leider zu spät verstanden habe. Alles Gute gewünscht, Küsschen links, Küsschen rechts und bin gegangen.

Naja, ich fühl mich jetzt irgendwie besser. Ich war kein Häufchen Elend und irgendwie Glaube ich, dass richtige gemacht zu haben.
Wieauchimmer, jetzt werd ich mich erstmal Ablenken.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren