Sie ist aus dem Ausland zurück. Ich bin wohl keine Prio mehr. Herzschmerz, Sehnsucht, Übelkeit...

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber genau genau das ist doch für eine Frau ein ultimativer Beweis dafür, dass der Mann wirklich viel von ihr hält. Solange du es nicht ausgesprochen hast, gibst du ihr extrem viel Raum für Interpretationen.

Kann sein, dass sie in dem Zeitraum gelitten hat. Es aber nicht gezeigt hat oder kompensieren konnte weil ich ihr meine volle Aufmerksamkeit gezeigt hatte. Ich dagegen habe aber nichts zum kompensieren, ich bekomme die volle Ablehnung und Desinteresse von ihr ab... da ist kein Raum sich etwas schön zu reden was sie ja womöglich damals aufgrund meiner absoluten Aufmerksamkeit gut bewältigen konnte (gemeinsame Ausflüge usw.). Sie gibt/gab mir nur ein paar Krümelchen, das wars.

Wobei Vorwürfe funktionieren allgemein in der Kommunikation nicht so gut-das zwingt die andere Person sich zu rechtfertigen anstatt sich für den anderen zu öffnen. Nur so am Rande.

Klar Vorwürfe sind nicht gesund. Aber unsere Kommunikation hat extrem darunter gelitten weil sie so mit mir umgegangen ist und ich wollte ihr einfach mitteilen, dass das weh tut wenn sie mir ständig vermittelt ich sei ein Lückenfüller oder "ja spontan auf Tee treffen" Typ. Obwohl sie früher alles stehen und liegen gelassen hatte für mich.

Die Sache ist ja, sie ekelt mich weg. Ich will meine Frust/Wut ihr zeigen, dass ich das nicht mehr kann. Sie hat soviel Ablenkungsmöglichkeiten, mir kams so vor als wir uns vorgestern gesehen haben, ich sei für sie ein Unbekannter.

Das Problem ist ncht, dass du das willst, sondern dass du bereit bist, dafür respektloses und herabwürdigendes Verhalten zu tolerieren. Dass du sagst: "behandle mich schlecht, aber bitte-bitte gib mir ein kleines bißchen Liebe" - das ist sicher ein anerzogenes Verhalten. Wahrscheinlich haben dich deine Eltern in der Kindheit schlecht behandelt
Okay ich verstehe in welche Richtung du gehst. Aber dem ist nicht so, dass ich schlecht behandelt wurde. Ich liebe meine Eltern. Ich ertrage es aber nicht, wenn mich jemand ablehnt und zugleich zulässt. Das ist mir jetzt zwei mal im Leben passiert und die erste Person war meine Ex. Aber das ging 3 Monate und sie wollte keine Beziehung mit mir, bis sie irgendwann gesagt hat "ok lass probieren". Das war natürlich eine Qual für mich und ich finde mich etwas wieder in der Situation wie sich das Mädel jetzt mit mir gefühlt hatte. Aber es ist eine ganz andere Art und Intensität von Schmerz die ich gerade fühle. Komplett isoliert zu werden von ihren Freunden. Nur noch spontan zugelassene Treffen, wahrscheinlich sogar nur aus gewissen diese Treffen mitgemacht weil ich nach gemeinsamen Aktivitäten gefragt hatte. Naja jetzt habe ich den Punkt erreicht, dass ich sie anscheinend richtig nerve und es sie dazu bewegt hat mir zu sagen "Wir brauchen gerade bisschen Abstand".


wenn dich jemand liebt, der DARF dich nicht schlecht behandeln, sonst gehst DU weg. Die Tatsache aber, dass du dich selbst wohl zu wenig liebst und auch sonst nicht gewohnt bist, deinen eigenen Interessen nachzugehen (kann sein dass du sie nichtmal richtig kennst?), macht das Ablösen für dich extrem schwer. Weil im Moment steht dem "Schlecht behandelt werden" nur das "lieblose Allein-Sein" gegenüber - klar dass beide Alternativen keine so prickelnde Wahl darstellen, und dass du weder rein noch raus weißt. Deswegen kann ich dein Verhalten gerade sehr gut verstehen.
Meine Interessen sind viel Sport, aber so sportliche Aktivitäten bei denen man alleine ist. Ich glaube mein Problem ist Einsamkeit. Ich kam eigentlich ganz gut klar mit dem "allein-sein" aber als sie mir gezeigt hat, wie cool alles sein kann und sie ständig Möglichkeiten hat auf Partys zu gehen und mich überall mitgenommen hat, hab ich gemerkt wie erfrischend das sein kann. Jetzt bin ich wieder in diesem alten Zustand. Keine Zärtlichkeiten, niemand der sich konkret für meine Emotionen und Probleme interessiert, zerstreute (eingesessene) Freunde (ü26, haben Partner, wohnen weit weg/weggezogen/ stark Beruflich eingespannt/ nicht mehr so sozialisiert eher nerdy Freunde).

Erst nachdem du gelernt hast (was sicher keine einfache Aufgabe aber dennnoch möglich ist), glücklich alleine zu sein, wirst du genug Unabhängigkeit und Souverinität besitzen, das "Schlecht Behandelt Werden" mit einem "Ich Gehe Weg" zu bestrafen. Solange das "Schlecht Behandelt Werden" nur mit einem "Ich Renne Dir Noch Mehr Hinterher" belohnt wird - wird man dich schlecht behandeln.
Ja ich gebe dir recht. Oh man ich erwische mich ständig innerlich schwach zu werden und planen zu wollen, wann ich ihr mal wieder schreibe. Ich verreise nächste Woche komplett. Verwandschaft besuchen. Aber irgendwie ist mir überhaupt nicht danach, weil mein Kopf gar keine Lust hat sich für anderes zu interessieren. Das ist so bescheuert. Ich bin es auch etwas leid, schon so lange alleine zu sein. Es war ganz cool frisch nach meiner Beziehung wieder das single Leben kennen zu lernen. Von einer in die nächste Affäre zu springen, aber irgendwann strengt es an. Man erzählt immer das gleiche von sich, man macht sich immer von neuem Interessant obwohl man sich wie ein Papagei fühlt. Mein Fass ist da irgendwie voll und der Wunsch nach einem Menschen der sich tiefsinnig für mich interessiert wird immer größer. Und sie war dieser eine Mensch neben meiner Ex die voll und ganz, hingebungsvoll sich für mich interessiert hat, bis ins kleinste Detail. Deswegen tut es so weh, mir bewusst zu werden wie sie mich einfach so vergessen kann.

Was machst du denn gerne bzw. was macht dich glücklich? Hast du sonst ein berufliches ziel? Macht dich deine berufliche Tätigkeit Spaß?
Das ist auch das größte Problem. Ich bin mit meinem Studium fertig. Bewerbe mich aktuell für Stellen. Tue das aber mit so einer großen Lustlosigkeit, dass ich das Gefühl habe man könne es in den Motivationsschreiben sogar deuten "hey der hat kein Bock". Mein Problem ist, dass ich immens viel Zeit gerade habe. Ich von ihr träume, mir Ereignisse von ihr hochkommen die mich Eifersüchtig, Traurig, Glücklich machen. Alles durcheinander. Und immer die Frage "Warum?... warum ist alles gerade scheiße. Warum will sie mich nicht mehr und tut genau das was ich mir gewünscht hab von ihr nicht zu tun. Nämlich mich ganz langsam verblassen lassen."

Bitte mache dir bewusst, dass das Handy gerade nur ein Vorwand ist, um sie zu sehen bzw. Aufmerksamkeit von ihr zu holen. Wenn du wirklich nur das Handy haben möchtest, wäre es klüger abzuwarten, und es erst dann zu holen, wenn sich eure Situation etwas beruhigt hat. Sonst sieht es in jedem Fall wie ein vorgeschobener Grund aus. Und ich kann dir jetzt schon sagen, wie sie reagieren wird: sehr genervt und äußerst kalt. Willst du das wirklich über sich ergehen lassen?

Also ich würde ihr auch schreiben, dass das kein Vorwand ist sich wieder zu sehen wegen dem Handy. Sie könne es mir auch per Post schicken oder in den Briefkasten werfen. Mir gehts einfach nicht mit dem Gedanken gut, ihr meine Zuneigung zu geben in dem ich ihr öfters mein Auto geliehen hatte, mein Ersatzhandy auf unbestimmte Zeit geliehen hab usw. usw. Hab ihr auch gesagt, dass ich all diese Aufmerksamkeiten die ich ihr gegeben hab, nie mit einer Frau zuvor gemacht hab. Und nein, dass soll kein "erkaufen" sein. Das habe ich einfach gemacht, weil ich sie gemocht habe und wir quasi wie eine Beziehung geführt hatten.


Ich mache mich auch mega verrückt gerade. Mein Kopf brüht und brüht. Was soll das alles :frown:. Am schlimmsten finde ich es, dass ich zeitweise Momente habe in denen ich ganz "kühl" werde von den Emotionen und denke mir "ja scheiß drauf, ich finde schon jemanden die mich schätzt". 1-2h später erinnere ich mich an schöne Ereignisse mit ihr und dreh dann durch. So bescheuert..
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
ich wollte ihr einfach mitteilen, dass das weh tut wenn sie mir ständig vermittelt ich sei ein Lückenfüller oder "ja spontan auf Tee treffen" Typ.
Dann sag ihr das ganz genau so (bei der Gelegenheit, nicht sofort!), dass du dich im Moment mit der ganzen Situation nicht gut fühlst. (Wobei mal ehrlich, sie weiß es doch schon- ist ihr aber wohl egal). Begriffe wie "Lückenfüller" und "ja spontan auf Tee treffen-Typ" klingen wieder als Vorwurf.
Ich will meine Frust/Wut ihr zeigen, dass ich das nicht mehr kann.
Wie wär's wenn du ihr deine Wut dadurch zeigst, dass du dich von ihr distanzierst und nicht mehr sofort auf ihre Lebenszeichen anspringst? Weil ganz ehrlich reden hilft doch gar nicht mehr. Sie hört dir ja nicht mal mehr zu.

Ich ertrage es aber nicht, wenn mich jemand ablehnt und zugleich zulässt.
Warum erträgst du dann das jetzt?

Aber es ist eine ganz andere Art und Intensität von Schmerz die ich gerade fühle. Komplett isoliert zu werden von ihren Freunden.
Ach so, die Freunde spiele auch noch eine Rolle. Also, dir geht es nicht nur um das Gefühl "angenommen zu werden" sondern auch um "interessante Freunde zu haben". Merke dir einfach, was dir fehlt.
als sie mir gezeigt hat, wie cool alles sein kann und sie ständig Möglichkeiten hat auf Partys zu gehen und mich überall mitgenommen hat, hab ich gemerkt wie erfrischend das sein kann.
Siehst du denn im Moment eine Möglichkeit für dich dieses Leben ohne sie zu führen?

Bewerbe mich aktuell für Stellen. Tue das aber mit so einer großen Lustlosigkeit, dass ich das Gefühl habe man könne es in den Motivationsschreiben sogar deuten "hey der hat kein Bock".
Warum ist das so? Gefällt dir dein zukünftiger Job denn nicht? Oder hast du im Moment einfach allgemein "kein Bock auf gar nichts" ?
 

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
dass du dich im Moment mit der ganzen Situation nicht gut fühlst. (Wobei mal ehrlich, sie weiß es doch schon- ist ihr aber wohl egal).

Ja ich habe auch den Eindruck, dass es ihr egal ist. Ich das macht mich traurig, dass sie nach und nach mir immer intensiver gezeigt hat wie egal ich ihr "werde". Wie ein Prozess. Zu Beginn noch gefragt ob ich sie besuchen komme an der Uni. Dann nach und nach Distanz, wurde immer mehr isoliert von ihr und nur wenn es sein muss sich mal zu treffen.

Wie wär's wenn du ihr deine Wut dadurch zeigst, dass du dich von ihr distanzierst und nicht mehr sofort auf ihre Lebenszeichen anspringst? Weil ganz ehrlich reden hilft doch gar nicht mehr. Sie hört dir ja nicht mal mehr zu.

Ja sie hört mir nicht mal zu. Warum tut sie das? Warum stört sie es mir zuzu hören? Warum sagt sie nicht "hey, mir ist das alles zuviel das hat kein Sinn. Du schreibst ellenlange Texte, machst mir Druck beim Treffen. Das hat kein Sinn." Wieso ist sie so schwach und sagt nicht was Sache ist? Das ist die erste Frau in meinem Leben die sich schwer tut mir eine klare (keine verschwommene) Abfuhr zu geben.

Warum erträgst du dann das jetzt?
Weil ich verstehen möchte, warum das so ein Hin und Her ist (mittlerweile war). Es geht mir nicht in den Kopf. Ich mache doch niemanden unnötig Hoffnung durch Aufmerksamkeit und lehne die Person gleichzeitig bis zu einem gewissen Grad ab. Das ist doch psycho?!

Ach so, die Freunde spiele auch noch eine Rolle. Also, dir geht es nicht nur um das Gefühl "angenommen zu werden" sondern auch um "interessante Freunde zu haben". Merke dir einfach, was dir fehlt.

Nein mir ging es nicht um ihre Freunde. Sondern auch dieses sozialisierte Umfeld. Ich musste mir als "Mann" (ja jetzt geht das geheule weiter) immer Aufmerksamkeit erkämpfen. Selten wurde ich auf Partys einfach so eingeladen, das würde ja die Männerquote steigern. Ich mach immer Partys lade Leute ein, alle finden es cool. Aber zurückeingeladen werde ich selten. Ich muss mir also zu 90% mein soziales Umfeld selbst aufleben lassen sonst würde sich viel seltener jemand bei mir melden oder auf die Idee kommen "hey komm doch mit auf die Party xy". Und sie hat mir damals diese Last abgenommen, es war so entspannt nicht mehr ständig für die eigene Unterhaltung zuständig zu sein. Und so ist ihr leben. Sie wird wöchentlich auf Partys eingeladen von all möglichen Typen und Freunden, ständig will jemand was von ihr. Sie wird ständig nach Dates gefragt. Ihr Leben lebt sich von alleine, sie muss nur ja oder nein sagen und ihr Alltag ist voll mit Programm. Ich muss hingegen ständig gucken wo ich bleibe "hey was geht?" "hey wollen wir was starten?" "hey bock mal wieder eine party zu organisieren?" ich investiere nur. Ständig. Immer nur am investieren. Und langsam bin ich es leid, diese Einseitigkeit. Es klingt jetzt hart, aber ich hab das Gefühl das Frauen es in dieser Hinsicht viel einfacher haben. Ich sehe das bei meinen Geschwistern. Die sind ständig irgendwo eingeladen. Argument eines Kumpels war "ja, sie sind single, weiblich und sehen gut aus. So Mädels will man auf jeder Party." So dumm alles. Und nein ich möchte da jetzt kein Fass aufmachen. Es sind meine persönlichen Erfahrungen und Wahrnehmungen. Und ich bekomme schon so manche Kommentare mit "ja lass lieber den Buri weg, der schnappt uns sonst die Mädels weg oder so". Hab ich schon mal über Ecken mitbekommen von Bekannten die eine Party mal gemacht haben.

Siehst du denn im Moment eine Möglichkeit für dich dieses Leben ohne sie zu führen?
Ich muss es, ich muss mein Glück anderweitig bilden. Sei es vielleicht ein Sportverein oder etwas suchen, wo man sich in eine Gruppe integriert und Menschen an einen auch mal aktiv denken und man nicht allem und jedem hinterher rennt und ständig fragt "hey läuft da was in nächster zeit?"

Warum ist das so? Gefällt dir dein zukünftiger Job denn nicht? Oder hast du im Moment einfach allgemein "kein Bock auf gar nichts" ?

Mein Studium hat mich ziemlich fertig gemacht und es war eine Qual. Ich hab es fertig bekommen. Aber in der Zeit konnte ich nie so viel Feiern oder Unterwegs sein wie Sie z.B. Ich habe auch eine leichte Aversion gegenüber meinem Studium un dem Thema entwickelt. Aber ich will eigentlich durchstarten und loslegen. Warte sehnsüchtig auf Antworten für meine Bewerbungen..
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Ja sie hört mir nicht mal zu. Warum tut sie das? Warum stört sie es mir zuzu hören?
Weil es sehr schwer ist jemanden zuzuhören, der einem nur Vorwürfe macht und sagt wie gemein man doch ist (auch wenn deine Vorwürfe gerecht sein mögen).
Warum sagt sie nicht "hey, mir ist das alles zuviel das hat kein Sinn. Du schreibst ellenlange Texte, machst mir Druck beim Treffen. Das hat kein Sinn." Wieso ist sie so schwach und sagt nicht was Sache ist?
Soweit waren wir schon (s. meine vorherige Antwort)

Weil ich verstehen möchte, warum das so ein Hin und Her ist (mittlerweile war).
Also, du bleibst bei ihr, weil du dadurch die Antwort bekommen erhoffst, warum sie sich so verhält? Glaubst du das wirklich? Welche Antwort hast du denn bis jetzt von ihr zu dem Thema bekommen? Und glaubst du, du wirst diese Antwort in der Zukunft kriegen?
Ich muss es, ich muss mein Glück anderweitig bilden. Sei es vielleicht ein Sportverein oder etwas suchen, wo man sich in eine Gruppe integriert und Menschen an einen auch mal aktiv denken und man nicht allem und jedem hinterher rennt
Das ist doch schon mal ein guter Ansatz :thumbsup:
Aber ich will eigentlich durchstarten und loslegen. Warte sehnsüchtig auf Antworten für meine Bewerbungen..
Und das auch :thumbsup:

Konzentriere dich auf das was du machen kannst. Nicht darauf, was du nicht verändern kannst. Mag sein, dass all deine Überlegungen stimmen, aber es hilft nichts darüber nachzudenken, außer du hast vor dein Geschelcht zu wechseln:zwinker: Du hast auch genug Möglichkeiten wie du dein Leben gestalten kannst - nutze sie nur :smile:

Und nur noch ein Sahnehäubchen persönlich von mir: ich glaube kaum, dass dir grundsätzlich diese Einladungen zu Parties fehlen. Sondern allgemein Freunde, die sich für dein Leben interessieren - und da kannst du doch auch als Mann ansetzen :smile2:
 

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also, du bleibst bei ihr, weil du dadurch die Antwort bekommen erhoffst, warum sie sich so verhält? Glaubst du das wirklich? Welche Antwort hast du denn bis jetzt von ihr zu dem Thema bekommen? Und glaubst du, du wirst diese Antwort in der Zukunft kriegen?

Ich bezweifel es. Höchstens, wenn sich alles irgendwie gelegt hat und sie / ich alles rationaler sehen können. Wenn überhaupt. Ich weiß halt nicht warum sie mir immer Hoffnung gemacht hatte "lass es langsam angehen." und dann hab ich sie überrumpelt. Wahrscheinlich war das einfach alles in Summe zuviel und sie hat sich selbst jetzt eine Grenze gesetzt, dass meine Anwesenheit sie zu sehr überfordert. Sie hat es womöglich versucht mir eine chance zu geben, hat aber gemerkt dass ich ihr eigentlich immer mehr auf den Nerv ging und zu pushy war sie dann deswegen unbewusst/bewusst abweisend wurde ohne dabei Klartext zu sprechen warum sie es tut. Aber ich drehe mich hier wieder.

Konzentriere dich auf das was du machen kannst. Nicht darauf, was du nicht verändern kannst. Mag sein, dass all deine Überlegungen stimmen, aber es hilft nichts darüber nachzudenken, außer du hast vor dein Geschelcht zu wechseln:zwinker: Du hast auch genug Möglichkeiten wie du dein Leben gestalten kannst - nutze sie nur :smile:
Haha mein Geschlecht wechseln möchte nicht :grin:. Wobei ich mich schon immer gefragt hab wie man als Frau dinge spürt/empfindet/wahrnimmt. Nicht nur sexueller Natur sondern rein von dem gesellschaftlichem Aspekt (hatte erst vor kurzem zb das Thema mit einer Freundin, dass ihr ständig hinterher gepfiffen wird).


Und nur noch ein Sahnehäubchen persönlich von mir: ich glaube kaum, dass dir grundsätzlich diese Einladungen zu Parties fehlen. Sondern allgemein Freunde, die sich für dein Leben interessieren - und da kannst du doch auch als Mann ansetzen :smile2:

Es gibt Freunde die sich für mein Leben interessieren. Aber bei denen passiert nicht mehr so viel. Berufsleben, bereits Kinderwunsch mit Partner usw. oder Freunde die in einer ähnlichen Situation sind. Also quasi alles "einzelkämpfer" oder wie ich es nennen soll.

Wie meinst du ich kann da "auch als Mann ansetzen?" Ich habe viele Bekanntschaften. Aber das sind immer einzelne Personen, keine Kreise mehr wie früher zur Schul/Studienzeit.
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Du hast es dir doch alles schon erklärt. Glaub mir, mehr als das, wird sie dir nicht sagen können.
Es gibt Freunde die sich für mein Leben interessieren. Aber bei denen passiert nicht mehr so viel. Berufsleben, bereits Kinderwunsch mit Partner usw. oder Freunde die in einer ähnlichen Situation sind. Also quasi alles "einzelkämpfer" oder wie ich es nennen sol
Und, was ist daran so schlimm dass es "Einzelkämpfer" sind? Können sie deswegen nicht mehr deine Freunde sein?

Wie meinst du ich kann da "auch als Mann ansetzen?" Ich habe viele Bekanntschaften. Aber das sind immer einzelne Personen, keine Kreise mehr wie früher zur Schul/Studienzeit.
Aber einzelne Bekanntschaften sind doch schon gut! Mit denen kannst du doch auch Party machen, so wie du das möchtest. Dass nach dem Studium sich die Kreise auflösen ist ganz normal. Man wird erwachsen, verändert sein Leben. Und du bist auch gerade dabei:smile:
 

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
Und, was ist daran so schlimm dass es "Einzelkämpfer" sind? Können sie deswegen nicht mehr deine Freunde sein?
Nein so meinte ich das nicht. Es sind meine Freunde und ich wertschätze sie sehr.

Aber einzelne Bekanntschaften sind doch schon gut! Mit denen kannst du doch auch Party machen, so wie du das möchtest. Dass nach dem Studium sich die Kreise auflösen ist ganz normal. Man wird erwachsen, verändert sein Leben. Und du bist auch gerade dabei:smile:

Ja ich glaube mir fehlt einfach ein Freundeskreis, der nach studentischer Manier ihr Unwesen treibt. Dass hatte ich nie, während meines Studiums. Und hab es durch sie richtig kennen gelernt und wurde da mit gezogen...
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Ja ich glaube mir fehlt einfach ein Freundeskreis, der nach studentischer Manier ihr Unwesen treibt. Dass hatte ich nie, während meines Studiums. Und hab es durch sie richtig kennen gelernt und wurde da mit gezogen...
Es wird schwierig jetzt nach dem Studium so einen "studentischen" Kreis zu haben. Hast du evtl. andere Freunde die noch im Studium sind? Oder kannst du dir vorstellen so einen Kreis außerhalb vom Studium zu finden?
 

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja es wird schwierig sowas zu finden. Es ging mir jetzt auch nicht unbedingt um den Kreis. Sondern um die Tatsache, dass sie anscheinend so beliebt ist überall, dass sie ständig was am Laufen hat (Unternehmungen) ohne dabei den groß den Finger zu krümmen.

Ich kann mir schon vorstellen so ein Kreis außerhalb zu finden. Das ist natürlich dann wieder mit Investition verbunden. Klar.. ich weiß, von nichts kommt nichts. Aber dieser zu sozialisierende Aspekt hatte mich schon immer angestrengt und es war wirklich eine sehr ausgeglichene und entspannte, stressfreie Zeit als ich in meiner ersten und einzigen Beziehung war (7 Jahre). Als single empfinde ich es momentan echt als die Hölle. "Hey hier bin ich, mich gibts auch noch!"
[doublepost=1496590661,1496589023][/doublepost]Erneut. Danke Milky22 Milky22 für die helfenden Worte!
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Erneut. Danke Milky22 Milky22 für die helfenden Worte!
Erneut. Gerne :smile:

es war wirklich eine sehr ausgeglichene und entspannte, stressfreie Zeit als ich in meiner ersten und einzigen Beziehung war (7 Jahre).
Du kannst dir natürlich eine andere Frau für eine Beziehung suchen. Nur leider wird das nicht sie.

Als single empfinde ich es momentan echt als die Hölle. "Hey hier bin ich, mich gibts auch noch!"
Aber auch hier nochmal: warum müssen unbedingt immer andere Leute dabei sein? Warum willst du ständig mit den Leuten was unternehmen, die dich wahrscheinlich nicht so sehr brauchen? Warum kannst du nicht einfach sagen: ich gehe jetzt zum Sport und bin trotzdem zufrieden. Auch hier holst du doch von den anderen Selbstbestätigung und Anerkennung, die dir in deinem Inneren fehlt. Ich weiß, dass sehr viele Leute so ein Leben führen. Und man merkt dadurch wirklich nicht, dass einem etwas in seinem Inneren fehlt (wie du z.B. in deiner 7-jährigen Beziehung). Aber dadurch flieht man doch von dem eigentlichen Problem: von sich selbst. Du musst selbst wissen, inwiefern dich dieses Problem belastet, dass du bereit bist, da deine Mühe reinzustecken, um es ändern. Und im Vergleich zu Investitionen in flüchtige Bekanntschaften, wirst du davon langfristig was haben.
 

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
Und im Vergleich zu Investitionen in flüchtige Bekanntschaften, wirst du davon langfristig was haben.

Das stimmt. Eigentlich müsste ich mich einfach mit Aktivitäten belegen, in denen man was mit anderen zusammen macht. Vereine usw. und nicht ständig clubben, party machen und immer und immer wieder diesen Prozess durchgehen, was man macht, wer man ist usw. usw.
Ich glaube sogar, dass es viel sympathischer ist jemanden indirekt in einer Aktivität kennen zu lernen als in einer bar oder club. Wobei ich das eigentlich nur so kenne... und deswegen hängt mir das auch zum Halse raus. Und da beginnt mein Problem. Ich weiß nicht so genau was mir Spaß machen könnte ohne mich dabei zu erwischen zu sagen "ooh ich mach das doch nur weil ich irgendwas tun will und mich das eigentlich gar nicht bockt." Boah ich geh mir selbst auf den Nerv wenn ich so denke.
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Eigentlich müsste ich mich einfach mit Aktivitäten belegen, in denen man was mit anderen zusammen macht. Vereine usw. und nicht ständig clubben, party machen und immer und immer wieder diesen Prozess durchgehen, was man macht, wer man ist usw. usw.
Finde ich gut :thumbsup:

in Problem. Ich weiß nicht so genau was mir Spaß machen könnte ohne mich dabei zu erwischen zu sagen "ooh ich mach das doch nur weil ich irgendwas tun will und mich das eigentlich gar nicht bockt."
Also Sport würdest du auch nur machen, weil du "irgendwas tun" wollen würdest?
 

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein. Weil es mir Spaß macht, wie der Körper darauf reagiert. Man sieht sich im Spiegel und denkt sich "wow nice, sieht top aus.". Aber ich hab da schon so meine Routine. Studio, Wald- bzw. Home-Workouts. Sind alles eben dinge die ich alleine mache weil ich nicht so gern von anderen abhängig sein möchte und umgekehrt, soll niemand von mir abhängig sein was den Sport betrifft (Mannschaftssport). Aber ich gebe dir recht, irgendwo muss man ein Startschuss setzen. Klettern bzw. Bouldern fällt mir z.B. ein, was man alleine machen kann aber auch auf Leute trifft. Es ist kein stumpfes "ich geh pumpen, kopfhörer auf kopf aus".

Mir ist auch aufgefallen, dass sie mich in regelmäßigen Abständen indirekt gefragt hatte wo ich so ausgehe in den umgebenden Orten. Mich beschleicht das Gefühl, dass sie mich um jeden Preis vermeiden wollte.. aber ich es nicht direkt merken soll.
 

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich merke ich fühle mich tendenziell besser mit den Gedanken mir andere Ziele vor Augen zu schaffen. Was mich nervt ist, dass ich heute nach 3h Schlaf aufgewacht bin Herzklopfen und Unruhe. Hab von ihr geträumt wie ich sie zum lachen gebracht hab, ihr süßes Lächeln und herzlicher Ausdruck.. :frown: usw. mein Kopf aaaah...

Aber ich bleib stark und halte fest sie aus dem Kopf zu bekommen. Neue Reize neue Erlebnisse.
 
Zuletzt bearbeitet:
1 Woche(n) später

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
So liebe Leute. Wir sind uns heute zufällig über den Weg gelaufen (wer hätte es gedacht, wird wohl noch öfters passieren.).

Sie hat durchgehend gegrinst/gelächelt als wir uns entgegen gekommen sind. Bisschen small talk und sie musste dann recht zügig weiter. Hab sie dann bis zu ihr nachhause begleitet. Verabschiedet hat sie sich mit einem "schön dich wieder gesehen zu haben" während sie dabei gelächelt / gegrinst hat.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht ob das ein Spiel von ihr ist oder einfach aus einer Gutmütigkeit heraus, oder aus was für anderen Gründen auch immer. Die letzten zufälligen Treffen waren von ihr super abweisend / neutral / desinteressiert. Keine Ahnung was das soll. Warum ist sie plötzlich nett zu mir und fand es schön mich wieder gesehen zu haben? Irgendwie passt das nicht zu der Person die ich vor 2 Wochen getroffen hatte.

Vielleicht genießt sie es, mit mir zu spielen. Aber das wäre ziemlich unverschämt..

Sie verwirrt mich einfach. Besonders jetzt wo ich langsam etwas Abstand gewinne und rationaler werde.
 
G

Benutzer

Gast
Ehrlich gesagt weiß ich nicht ob das ein Spiel von ihr ist oder einfach aus einer Gutmütigkeit heraus, oder aus was für anderen Gründen auch immer. Die letzten zufälligen Treffen waren von ihr super abweisend / neutral / desinteressiert. Keine Ahnung was das soll. Warum ist sie plötzlich nett zu mir und fand es schön mich wieder gesehen zu haben? Irgendwie passt das nicht zu der Person die ich vor 2 Wochen getroffen hatte.

Vielleicht denkt bzw. hofft Sie aber auch nur das du es jetzt endlich geschnallt haben müsstest und hofft das Ihr euch einfach wieder nur normal unterhalten könnt, ohne das du dir dabei wieder alles zerdenkst und Ihr Vorwürfe machst. :zwinker: Ich glaube nicht das Sie jetzt aufeinmal wieder Ihre Meinung zu dir ändern wird das würde mich doch sehr wundern.
 

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
Keine Ahnung was sie denkt. Ich fühl mich gerade mit der Sache nicht gut. Es lässt mich wieder in der Luft schweben...
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Keine Ahnung was sie denkt. Ich fühl mich gerade mit der Sache nicht gut. Es lässt mich wieder in der Luft schweben...
Warum hast du sie dann nach Hause gebracht?
Wenn du wirklich Abstand gewinnen willst, dann solltest du's auch durchziehen, egal wie schwer es ist.
Hallo sagen wirst du nicht vermeiden können, aber du musst ja nicht gleich mit ihr mitgehen.
 

Benutzer153491 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe aus dem Affekt heraus gefragt ob sie lust hat zu spazieren. Als wir uns über den Weg gelaufen sind. Sie meinte sie müsse schon in 15 min weiter. Hab dann gesagt, okay lauf ich einfach die Strecke mit. Und sie meinte klar wieso nicht, sie müsse sowieso in die Richtung.

Ich bin mit ihr mitgegangen, weil ich sie insgeheim immer noch mag. Ich kann da nicht einfach etwas unterdrücken..
 
G

Benutzer

Gast
Keine Ahnung was sie denkt. Ich fühl mich gerade mit der Sache nicht gut. Es lässt mich wieder in der Luft schweben...

Wen interessiert schon, was sie denkt? :smile: Ich finde gut, dass du sie in Ruhe gelassen hast. Wenn du sie das nächste mal siehst, sag einfach, dass du keine Zeit hast.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren