Sie ist 12 und er ist 18

M

Benutzer

Gast
Solche Zwangsehen sind nichts anderes als gewerbliche Vergewaltigungen von Kindern. Was ist hier hingegen passiert? Eine beidseitig freiwillige Beziehung, bei der es wahrscheinlich nicht einmal zu Sex gekommen ist. Natürlich hat eine solche Beziehung nur dann eine Chance, wenn sie elterlich überwacht ist. Mit Vergewaltigung hat sie aber nichts, aber auch gar nichts, zu tun.

Mit Vergewaltigung im sexuellen Sinne vielleicht nicht, aber (in meinen Augen) mit Missbrauch sehr wohl.
Denn: Der erwachsene (!) junge Mann hat das Vertrauen, die Naivität und die Unwissenheit des Kindes (!) eindeutig missbraucht.

Dass die Beziehung nicht gleichberechtigt und von beiden Seiten auf gleichem Niveau war, zeigt sich doch schon daran, dass das Mädchen ihren Eltern nichts erzählen durfte. Wär die Sache ganz harmlos gewesen, hätte das doch kein Problem sein sollen.

Ich denke allerdings, dass sich der Herr um den es hier ging, einmal mit seinen Vorlieben auseinandersetzen sollte. Denn es ist nicht normal, mit 18 auf eine 12jährige zu stehen. Da kann sie noch so weit entwickelt sein.
 
S

Benutzer

Gast
also da geb ich EnfantDuSang vollkommen recht,
sowas kann nicht gut gehen...
und nen bissl pervers find ich es auch nen 18jäähriger und ne 12jährige was ist das denn bitte...

er macht sich doch strafbar, aber das ist ihm wahrscheinlich egal für mich hat der einen voll an der klatsche, wer weis was der mit der macht, ich will es eigentlich auch gar nicht wissen

ne 12 jährige kann doch noch keine liebe empfinden oder????
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
und nen bissl pervers find ich es auch nen 18jäähriger und ne 12jährige was ist das denn bitte...

Ich hab mich durch den Thread gekämpft, und es ist eigentlich alles gesagt worden - aber eines gibt mir immer noch zu denken: Was findet ein 18jähriger an einer 12jährigen, die ja definitiv (zumindest meiner Ansicht) noch ein Kind ist? Wieso sucht er sich nicht eine Freundin in seiner Altersklasse?
Ich weiss echt nicht, was ich davon halten soll.....:ratlos: :kopfschue
 
L

Benutzer

Gast
Off-Topic:
ne 12 jährige kann doch noch keine liebe empfinden oder????

Na klar kann sie das, warum auch nicht? :ratlos: :kopfschue



Also ich fände es ja schon äußerst grenzwertig, wenn er 16 wäre.

Befreundet sein, 2 Jahre warten, bis es legal ist, okay. Aber mit 18 eine 12jährige vögeln!? Sie mag die körperliche Entwicklung dafür schon haben, aber mit 12 ist man zwar nicht mehr ganz klein, aber defintiv noch ein Kind. Es gibt sicher 12jährige die reifer sind, als andere in dem Alter, aber das heißt nicht, dass sie sich nicht ausnutzen bzw zu etwas überreden lassen, was sie gar nicht wollen. Schon allein, dass er sie dazu zwang, es nicht ihren Eltern zu sagen, ist komisch.
 

Benutzer86239 

Sorgt für Gesprächsstoff
Der Staatsanwalt läßt grüßen sage ich da nur. Vorallem wenn die Eltern es mittbekommen und ihn Anzeigen würden. :eek:
 

Benutzer2225  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Der Staatsanwalt läßt grüßen sage ich da nur. Vorallem wenn die Eltern es mittbekommen und ihn Anzeigen würden. :eek:

Lesen hilft :zwinker:
Die TS hat die Eltern schon informiert. Inwieweit die rechtliche Schritte eingehen hängt vom weiteren Verhalten des Freundes ab.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Hm, interessant, wie kontrovers dieses Thema trotz der doch recht klaren Ausgangslage diskutiert wurde. Wenn ich mal, ohne nochmal den ganzen Argumentationsverlauf zu rekapitulieren, nur erstmal meine 2 Cent einwerfen dürfte:

1.) Ein 18, fast 19jähriger hat ein nicht näher definiertes, aber doch als "Beziehung" deklariertes Verhältnis zu einem gerade 12 gewordenen (!) Mädchen. Sex kann, natürlich, nicht bewiesen werden, aber mal ehrlich: was wird er wohl sonst von ihr wollen, Gespräche über den Sinn des Lebens? - Dass eine aufmerksame Beobachterin mit Eiern in der Hose sich aufrafft, die verantwortlichen Personen - also den 19jährigen und die Eltern des Mädchens - auf die Missstände dieser Situation hinzuweisen, ist ab-so-lut korrekt. Da wird niemand verpetzt, da wird nicht hintergangen oder eine Liebe zerstört - da wird der Kindesschutz über alles andere gestellt und das ist gut und richtig so. Respekt!

2.) Das hier über die Tatsache, den Bestand und Sinn von Alterschutzgrenzen diskutiert wird, ist nachvollziehbar (denn in gewissen Situationen sind bestimmte Grenzen sicherlich fließend und im Einzelfall unangebracht), aber gerade angesichts des hier präsentierten Beispieles sollte man sich doch wohl darauf einigen können, dass wenigsten eine Grenze nach unten bei 12 Jahren sinnvoll gelegt ist! Juristische Überlegungen hin oder her, sollte nicht jeder ein oder zwei Kinder (jüngere Verwandte etc.) in dem Alter kennen und wissen, wie leicht man einem solchen Wesen ein X für ein U vormachen kann?
Als Historiker (der nicht in Spanien studiert hat ^^) könnte ich jetzt natürlich ein Liedchen über die jahrhundertelange historische Realität von Kinderehen singen (und muss an dieser Stelle einwerfen, dass die 12-jährigen Mädchen des Mittelalters im Vergleich zu ihren heutigen Geschlechts- und Altersgenossinnen nicht so viel unterentwickelter gewesen sein können, denn es sind Schwangerschaften und Geburten in diesem Alter überliefert), aber ich möchte es einfach dabei belassen: bei einem gewissen Altersunterschied kann man einfach nicht davon ausgehen, dass der jüngere "Partner" mit als voll handlungsfähig einzustufender geistiger Reife und Kapazität in die "Beziehung" geht. Wenn man das abstreitet, dann könnte man ja auch dafür sein, jede Form von Jugendschutz in den medialen Bereichen zu entfernen, Alkohol- und Tabakkonsum ad libitum zu gestatten ("Die wissen schon, was sie tun!") und überhaupt, warum dürfen junge Menschen eigentlich erst ab 16 oder 18 wählen und den Führerschein machen? Sind doch auch alt genug zum ficken... :rolleyes:

...
Was mich aber an dem ganzen Thread eigentlich aufregt und was ich jenseits der eigentlich klaren Fragen "Hat die TS richtig gehandelt?" (Ja!) und "War diese Beziehung falsch?" (Ja!) wirklich diskussionswürdig finde, war das Verhalten all der Personen, die dieses Pärchen gesehen und von dem Alter des Mädchens gewusst haben. "Oh, der hat also was mit einem Kind? Interessant! ... Oh, Britney Spears hat ein neues Tatoo auf der linken Titte? Interessanter, erzähl mir mehr..." - lächerlich. Natürlich will man nicht den Stab über all diesen Menschen brechen, denn man weiß nie, ob man sich selbst in der Situation bereitgefunden hätte, etwas zu unternehmen... aber der Zustand an sich ist schon beklagenswert, oder?
 

Benutzer57292 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist eine gute Frage. Alle seine näheren Freunde haben den Zustand wohl toleriert. :eek:
 

Benutzer45016 

Verbringt hier viel Zeit
Ich befürchte, das sie sich im Endeffekt leider keine tiefer gehenden Gedanken um die ganze Angelegenheit gemacht haben. Es wurde zwar registriert das dieses Mädchen sau jung ist, aber was das unterm Strich für eine Bedeutung hat uns wie schwerwiegend das in seinem Ausmaß sein kann, wurde hier einfach nicht wahr genommen!
 

Benutzer85693  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Vielleicht hab ich das ja überlesen, aber er meinte doch nur, dass er kein Krimineller ist, sondern Jura studiert.

Ich persönlich habe das so verstanden, dass er eben festhalten wollte, dass er nicht der Pädo von nebenan ist, sondern ein ordentlicher Student, der selber eher auf der Seite des Rechts steht und halt trotzdem eine andere Meinung hat.

Und wenn er erst im 1.Semester ist, dann wird er nach 2 Wochen Studium wohl kaum mit irgendwelchen Gesetzesparagraphen und Fachtermini auftrumpfen können, ich denke aber, dass war gar nicht seine Intention.
Vielen Dank :smile:

Du solltest nochmal seine Beiträge lesen.
Er versucht seine merkwürdige Sichtweise durch ein angebliches Jurastudium aufzuwerten...
Ich versuche meinen beiträgen weder kraft durch ein Studium oder durch sonst etwas zu geben. Mein Ziel ist/war es eine andere Meinung hinzuzufügen. Eine Meinung aus Neutraler Sicht, ohne das Ich sie als Person teilen muss.

Off-Topic:
Sorry, ich hab nochmal alles gelesen, aber ich finde das überhaupt nicht. Er hat lediglich zweimal etwas zu seinem Studium gesagt und das war dieser eine Satz und dass er in Spanien studiert.

Alles andere ist seine persönliche Meinung, die ich nicht teile, aber ich erkenne nirgends, dass er diese durch sein Studium oder angebliches Fachwissen aufwerten möchte.
Hab ich auch nicht erkannt. Dabke nochmal :smile:

--Bewertungskommentar-Kommentare oder -Beschwerden gehören NICHT hierher, also gelöscht. Ggf. beschwere Dich über Bewertungen im Unter-vier-Augen-Forum oder Board-Support. --
 

Benutzer86334 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde man sollte mal mit den beiden drüber reden. Beziehungsweise mehr oder weniger mit ihr sie weiß ja noch garncith worauf sie sich da einlässt. Und er hat wenn das rauskommt ein ganz schönes Problem am Hals.

Wenn man aber mal erlich ist hab ich so etwas schon öfter gehört die "kleinen" fagen doch schon mit 5 an über sowas zu reden. Wo ich ein Praktikum im Kindergarten hatte fing ich nur an zu staunen worüber die dort schon reden.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Ich befürchte, das sie sich im Endeffekt leider keine tiefer gehenden Gedanken um die ganze Angelegenheit gemacht haben. Es wurde zwar registriert das dieses Mädchen sau jung ist, aber was das unterm Strich für eine Bedeutung hat uns wie schwerwiegend das in seinem Ausmaß sein kann, wurde hier einfach nicht wahr genommen!

Finde ich interessant bis erschreckend. Ich meine, ich stelle mir das gerade mal vor... ein Freund von mir, also ein Typ um die Zwanzig, käme mit einem offensichtlichen Kind (denn keiner kann mir erzählen, dass eine gerade zwölfjährige nicht wenigstens ziemlich jung aussieht) zu einer Party und würde dieses als seine neue Freundin ausgeben... und niemand würde dazu was sagen? Unverständlich.
Wir hatten sogar mal den Fall, dass einer unserer, wie sagt man? Peergroup-Angehörigen ein Mädchen von 14 mitschleppte und als neue Tisch- und Bettgenossin präsentierte (wir waren damals 19, 20). Der soziale Protest war deutlich spürbar, ich glaube nicht, dass eine noch jüngere Freundin toleriert worden wäre. Die Geschichte läuft dem Typen heute noch nach :zwinker:
Mir ist schon klar, dass das nicht überall so läuft, aber eine Zwölfjährige? Ganz offen? Das ist schon echt harter Tobak. Ich meine, es muss doch jedem klar sein, welche Gesetze hier vermutlich gebrochen werden, und gerade bei Kindesmissbrauch sind doch wohl auch schon Jugendliche sensibel, oder?
 

Benutzer86334 

Sorgt für Gesprächsstoff
Auserdem wer weiß auf was für Gedanken sie denn noch so kommt? Nachher geht sie zur Polizei udn sagt was von vergwaltigung obwohl das überhaupt nicht stimmt? Das wäre ncith das erste mal das so etwas passiert nur damit SIE denn im Mittelpunkt steht.
 

Benutzer73935 

Verbringt hier viel Zeit
Kann man da nichts machen ? ich finde das echts chon ziemlich merkwürdig. Habe auch schon mit ihm geredet aber er meinte das die beiden sich eben " lieben" obwohl ich denke das man mit 12 noch keine richtige Liebe empfinden kann.

Altersunterschied generell ist schlimm. aber leider nicht unausweichlich. Aber du hast völlig recht, eine 12jährige kann vllt etwas empfinden das sie als "Liebe" bezeichnen würde, was dann jedoch eher tiefergehende Freundschaft oder einfach hingezogen sein ist.
Verboten ist es allemal, und zwar ist nicht der Sex zwischen ihnen verboten, sondern theoretisch alles körperliche.
Von ihm ist das ausserdem extrem EKLIG, wie er sich an kleine Kinder ranmacht. Ne 12jährige hat im Gegensatz zu einer 14/15 jährigen NICHTS von der erotischen Anziehung einer Frau.

Dazu kommt der platonische Teil! Was findet ein Mann platonisch an einer Frau toll? Wie oben genannt - Gespräche über den Sinn des Lebens, evtl. Geborgenheit, Liebe zu erfahren.

Lassen wir den letzten Punkt weg, ich denke auch der 19jährige wirda us Erfahrung wissen das die Liebe einer 12jährigen einfach ANDERS ist. Geborgenheit wird er bei ihr nicht finden, sie hat um es gut zu sagen "keine Ahnung vom Leben" weshalb auch der erste Punkt wohl ausser Kraft gesetzt werden kann...

Meienr Meinung haben Mädchen ab vllt. 14-16 ein "festes" inneres, d.h. sie SIND eine Person mit einem durchdachten Weltbild was wenn es zu meinem passt, mich sehr anzieht. Eine 12 jährige hingegen ist (nicht nur in rechtlicher Hinsicht) ein Kind.
 

Benutzer82104  (34)

Verbringt hier viel Zeit
vorneweg: habe daen thread nur überflogen...


aber habe ne 13jährige schwester.
das würde GAR NICHT gehen! die ist auch einfach noch gar nicht in der lage sowas zu beurteilen... no way!
 

Benutzer45016 

Verbringt hier viel Zeit
Finde ich interessant bis erschreckend. Ich meine, ich stelle mir das gerade mal vor... ein Freund von mir, also ein Typ um die Zwanzig, käme mit einem offensichtlichen Kind (denn keiner kann mir erzählen, dass eine gerade zwölfjährige nicht wenigstens ziemlich jung aussieht) zu einer Party und würde dieses als seine neue Freundin ausgeben... und niemand würde dazu was sagen? Unverständlich.
Wir hatten sogar mal den Fall, dass einer unserer, wie sagt man? Peergroup-Angehörigen ein Mädchen von 14 mitschleppte und als neue Tisch- und Bettgenossin präsentierte (wir waren damals 19, 20). Der soziale Protest war deutlich spürbar, ich glaube nicht, dass eine noch jüngere Freundin toleriert worden wäre. Die Geschichte läuft dem Typen heute noch nach :zwinker:
Mir ist schon klar, dass das nicht überall so läuft, aber eine Zwölfjährige? Ganz offen? Das ist schon echt harter Tobak. Ich meine, es muss doch jedem klar sein, welche Gesetze hier vermutlich gebrochen werden, und gerade bei Kindesmissbrauch sind doch wohl auch schon Jugendliche sensibel, oder?


So schauerlich das auch klingt, aber wie du siehst scheint diese Vermutung nicht all zu weit hergeholt zu sein! Weshalb sonst, hat sich KEIN anderer außer Bunny besorgt in diese Richtung geäußert und ist aktiv geworden??? Für mich ist es bei dieser Ausgangssituation auch unbegreiflich, wie man von so etwas wissen und tatenlos zusehen kann!? Und in diesem Zusammenhang möchte ich gerne noch mal an den Punkt "Reife" anknüpfen: Ich vermute jetzt einfach mal, das die Leute die sich in Bunny´s Freundeskreis tummeln, fast alle das Alter von 18 bis 20 erreicht haben!? Ich bin jetzt einfach mal so kackend frech denen zu unterstellen, das sie in Sachen GEISTIGER Reife anscheinend auch noch keine großen Sprünge gemacht haben bzw. was das angeht, noch eine Menge nachzuholen haben!!! Sie haben wissentlich toleriert, das sich ein (körperlich so wie geistig) unreifes KIND in ihrer Mitte aufhält und zu allem Übel auch noch mit einem "Mann" zusammen ist, dessen Interesse mit 100%iger Sicherheit über das Aussuchen des nächsten Poesiealbums hinausgeht oder wie toll doch ihr Pflegepony Skippy ist. Tut mir leid, aber entweder sind diese Leute strunzend blöd das sie nicht gerafft haben WAS da abgeht, oder es sind einfach ignorante Idioten, die sich keine Gedanken über das wirkliche Ausmaß der Sache gemacht haben und WAS die drastische Konsequenz für ihren Kumpel sein kann!

Was die Kleine angeht...........ja, alle Kinder entwickeln sich unterschiedlich und man kann auch mit 12 schon ziemlich kess sein. Mag sein das die Gute auch schon sauber aufgeklärt ist und im Ansatz erahnen kann, WAS es mit Sex auf sich hat..............aber verdammt noch mal, sie hat noch nicht mal einen Bruchteil an Erfahrungen gemacht und kann das alles doch noch überhaupt nicht richtig einschätzen. Ihr Körper ist gerade mal im Begriff sich von der "Fohlenfigur" in weibliche Rundungen umzumodeln, ihre Gedanken sind gerade mal dabei sich davon zu lösen, welche Barbie jetzt die neueste ist und da wollen hier einige ernsthaft behaupten, sie wäre schon in der Lage über grundliegende Beziehungstechnische Sachen zu entscheiden und über SEX??? Sie besitzt ja noch nicht mal die nötige Reife, rutscht gerade erst in diesen Prozess hinein! Ich gehe jede Wette ein, das sie sich noch nicht mal wirklich einen Kopf um das alles gemacht hat, sondern das es hauptsächlich toll war den Freundinnen erzählen zu können "mein Freund ist schon 18 und hat ein eigenes Auto" etc. pp. Ja, DAS ist eine böse Unterstellung und dazu stehe ich auch, aber anders kann ich mir diesen Mummpitz nicht erklären! Wäre ich die Mutter, du meine Güte, von mit hätte es Ohrfeigen geregnet ohne Ende - und zwar für ihn, weil sie noch ein absoluter Frischling ist und körperlich so wie geistig noch in der Ausbauphase, und ich absolut NICHT nachvollziehen kann was er von ihr will/wollte!!!
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Das wohl definitiv eine Altersgruppe, wo 6 Jahre Unterschied nach unten definitiv ein Problem sind... und dazu noch so verwerflich wie unverständlich.

Meine Schwester ist gerade 12 geworden. Sie ist so ca. 1,45 m und hat noch null weibliche Rundungen und benimmt sich meistens noch wie ein Kind, kaum eine Spur von Teenager. Ich möchte gar nicht daran denken, wie es sein würde, wenn... :kopfschue
 

Benutzer84686 

Verbringt hier viel Zeit
Also Bunny erstmal Hut ab vor Deiner Zivilcourage! :smile:

Wie man im fred lesen konnte, warst Du ja anscheinend die Einzige, die sich Sorgen gemacht hat und auch (richtig) gehandelt hat.


Off-Topic:
Es hat mich erneut erschreckt, wie schnell hier Leute binnen kürzester Zeit in der Luft zerissen werden, mit schlechten Bewertungen überschüttet werden etc.
--> Ein kurzes Plaidoyer für ein wenig mehr Toleranz und Sachlichkeit.
 

Benutzer3391 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde vor allem mutig von ihr, nicht viele haben soviel Courage sich mit so etwas zu befassen. Ich finde auch gut, dass sie es den Eltern gesagt hat und nicht gleich zur Polizei gerannt ist, das müssen die Eltern schlimmstenfalls dann machen.
Mich überrascht auch, dass die Eltern nun so konsequent sind und sich Sorgen machen. Mich hätte es nicht gewundert, wenn sie Bunny am Telefon quer gekommen wären.
Ich verstehe es einfach grundsätzlich nicht, was ein 18jähriger mit einem Kind will. Entweder ist er geistig so zurückgeblieben oder er hat tatsächlich eine pädophile Ader.
 

Ähnliche Themen

Antworten
36
Aufrufe
2K
Gelöschtes Mitglied 183603
G
G
  • Gesperrt
Antworten
19
Aufrufe
1K
Antworten
25
Aufrufe
875
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren