Sie betrügt ihn-und ich weiß es........

Benutzer83676  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Hat sie sich denn wirklich so sehr verändert?
Oder redest du dir vielleicht manches davon nur ein, weil du eben in ihn verliebt bist?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
erst lesen dann reden. Ich schrieb EX Freund. Und was heisst hier, kriegt es nicht auf die Reihe sich gescheit zu trennen? Hatte ich nicht vor. Im übrigen hat das mit der Ts nen Scheiss zu tun.
Und es ist klar, das sowas von nem Mann kommt. Klar, du würdest das wollen, dass die Freundin deiner Partnerin dir sowas erzählt. Aber wenn dein bester Kumpel das machen würde, würdest du dicht halten--
nicht nur von nem mann. ich dachte das selbe.

topic: an deiner stelle würd ich den kontakt zu ihm schon intensiver gestalten, vielleicht öfter was zu zweit machen oder so... aber dichthalten.
 

Benutzer52152 

Meistens hier zu finden
Ich finde die Situation echt schon ziemlich scheiße. Das ist dann echt das große Problem, wenn man als Paar die gleichen Freunde hat...^^ Denn du stehst jetzt mitten drin und das ist dann schon na ja.
Meine beste Freundin hat auch ihren damaligen Freund betrogen..aber weil ich dne jetzt nicht wirklich kannte und sie es dann auch bereut hat, also in dem Fall war es klar, dass man als Freundin nichts sagt. Ich habe ihr dann meine Meinung dazu gesagt, aber das wars auch. Aber ich glaube selbst wenn es so wäre, dass meine beste Freundin nen gemeinsamen Freund von uns betrügt, würde ich mich dann da raushalten und ihr höchstens die Meinung geigen und eben versuchen, dass ers anderweitig erfährt. Weil du kannst dann so oder so nur der Dumme sein...das ist einfach so. Sagst du es ihm, wirst du sie auf jeden Fall als Freundin los sein. Und auch wenn du ihr Verhalten jetzt nicht nachvollziehen kannst, du bist immerhin seit 4 Jahren mit ihr befreundet. Ist jetzt eben die Frage, verändert sie sich so sehr, dass sie immer so bleibt und du nichts mehr mit ihr anfangen kannst, oder eben obs nur ne Phase ist. Es ist eben auch schade, dann 4 Jahre Freundschaft einfach zu beenden. Aber andererseits wärs natürlich fair, wenn dein Kumel das erfährt. Nur ich würds nicht so machen, dass du dann am Ende als Verräterin oder die Dumme da stehst. Da würdest du dich dann vll echt auch nicht so ganz wohl bei fühlen. Ich wieß ja nicht, ob du rausfinden kannst, wie oft die sich treffen, also deine Freundin und ihre Affäre oder so. Am effektivsten wärs sicher, wenn er mal irgendwas von ihr hätte, was sie dem geschrieben hat oder so was. Aber es bleibt schwer. Wenn das Ganze jetzt schon länger als nen Monat geht, dauert das am Ende ewig, bis er alles selbst rauskriegt und am Ende beendet sie die Affäre in genau der Zeit. Vll sollte man was nachhelfen, dass er es slebsr rausfindet, aber auch nicht zu stark..
 

Benutzer15726 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde nichts unternehmen, das geht dich nichts an aus meiner sicht, freunde hin oder her. das lenkt sich vielleicht wieder ein.

vielleicht ahnt er es auch aber er will das nicht ändern. vielleicht redet sie über ihn auch schlechter als sie es meint. vielleicht braucht sie einfach wieder einmal den kick danach ist wieder gut. das möchtest du kaputt machen?

ich behaupte das ist keine seltenheit(mal wieder etwas abwechslung, aber ans innere lässt man nur seinen partner ran) aber die moral der gesellschaft lässt es nicht zu.
 

Benutzer85214 

Benutzer gesperrt
war selber mal in der lage und ich habe ihr nichts gesagt...
so gut kannte ich sie auch nicht aber ich finde, es gehört sich nicht sich da einzumischen..
früher oder später kommt es eh immer raus...
 

Benutzer73935 

Verbringt hier viel Zeit
Wie hier schon gesagt wurde, rauskommen wirds sowieso... die Frage ist halt ob dir schnelle Gerechtigkeit gegenüber deinem Verliebten wichtiger ist oder die dubiose (in letzter Zeit wohl etwas seltsame) Freundschaft mit deiner besten Freundin.

Wenn deine Gefühle nicht klar werden, denk mal ganz strukturiert. Mit dem Typ kommste wohl sowieso nicht zusammen, er liebt seine Freundin und wir das auch nicht sofort verwunden haben wenn er die Affäre aufdeckt. Deine Freundin wird nach der Sache vielleicht wieder so wie früher... vielleicht aber auch nicht.

Kannst sie ja mal drauf ansprechen was eure Freundschaft betrifft, warum sie dir das nich erzählt etc.
 

Benutzer81054 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würds auf keinen Fall sagen, auch wenn es dir noch so schwer fällt... du weißt nicht, wie es wirklich im Inneren deiner Freundin aussieht, auch wenn sie dem Lover gegenüber lästert (was soll sie auch sonst machen - von ihm schwärmen?!)...
Vielleicht ist es alles ein bisschen komplizierter als es aussieht.
Natürlich ist das keine Entschuldigung für ihr Verhalten, welches nicht gerade toll ist, aber stell dir die Situation mal andersherum vor; du würdest dich über alles hintergangen fühlen!!

Meine Lösung wäre, entweder ihr ins Gewissen zu reden, vielleicht ein bisschen penetranter oder sie auf liebste Weise zum Reden zu bringen, vielleicht vertraut sie dir ihre (ehrlichen) Gefühle an?!

Das verliebt-sein stell doch erstmal ein bisschen nach hinten, denn falls sich die Situation löst, wirst du froh sein, auf normale Weise freie Bahn zu haben, als wenn du sie verpetzt hättest...
 

Benutzer79644 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
D
erst lesen dann reden. Ich schrieb EX Freund. Und was heisst hier, kriegt es nicht auf die Reihe sich gescheit zu trennen? Hatte ich nicht vor. Im übrigen hat das mit der Ts nen Scheiss zu tun.
Und es ist klar, das sowas von nem Mann kommt. Klar, du würdest das wollen, dass die Freundin deiner Partnerin dir sowas erzählt. Aber wenn dein bester Kumpel das machen würde, würdest du dicht halten--

Das wundert mich nicht im Geringsten, dass er dein EX Freund ist :grin: Ich glaub nicht viele Menschen lassen sich so behandeln, wie du zB deinen EX behandeln wolltest (hintergehen und dann auf heile Welt machen)...
Btw nicht alle haben (zum Glück) solche Moralvorstellungen wie du, ergo würde ich selbst bei meinem besten Kumpel etwas sagen...zumindest ihm bewusst machen, was für nen scheiss er da baut...
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
wie sich die situation entscheidet, wird sich zeigen. klar ist, dass du einfluss darauf nehmen kannst.

da gibt es zum einen dich, und auf der anderen seite eine moralische seite. beides kannst du beachten und entsprechend versuchen dorthinzusteuern.

was du tust, musst du selbst entscheiden. ich finde jedoch nicht, dass du deiner freundin moralisch zum schweigen verpflichtet bist. du hast ein wissen, dass du auch aussprechen darfst. wenn du das nciht einfach so machen möchtest (wenn du es dennüberhaupt möchtest), dann kannst du ihr zuvor die (zeitlich beschränkte) möglichkeit geben, die situation selbst mit ihrem freund zu klären, bevor du das tun wirst.
 

Benutzer82836 

Verbringt hier viel Zeit
wie sich die situation entscheidet, wird sich zeigen. klar ist, dass du einfluss darauf nehmen kannst.

da gibt es zum einen dich, und auf der anderen seite eine moralische seite. beides kannst du beachten und entsprechend versuchen dorthinzusteuern.

was du tust, musst du selbst entscheiden. ich finde jedoch nicht, dass du deiner freundin moralisch zum schweigen verpflichtet bist. du hast ein wissen, dass du auch aussprechen darfst. wenn du das nciht einfach so machen möchtest (wenn du es dennüberhaupt möchtest), dann kannst du ihr zuvor die (zeitlich beschränkte) möglichkeit geben, die situation selbst mit ihrem freund zu klären, bevor du das tun wirst.

hat lange gedauert bis nach all den Duckmäusern jemand den aufrichtigen unbequemen Weg vorschlägt

so würde ich es auch machen
zuerst ihr die Chance geben das selbst zu klären
falls sie das nicht tut, säh ich mich ihrem "Freund" gegenüber mehr verpflichtet
 

Benutzer83758  (38)

Verbringt hier viel Zeit
ähhmm... jaa, gute Frage. Was tun? Aus eigener Erfahrung sag ich dir, halt dich erstmal bedeckt. Bestenfalls mal kleine, nicht allzu offensichtliche Anspielungen in gemütlicher Runde. Aber auch nur ganz als letzte Instanz.

Also bei mir war es vor 2 Jahren so.. n Kumpel von mir surft so da und da rum (er selbst hatte ja zu der Zeit kein I-net, nur ich) und dachte halt auch nach fast 1 Jahr dass er vielleicht was verpasst und hat der einen oder anderen geschrieben. Allerdings hatte ich noch das Problem, dass ich es ganz offen mitbekommen habe, ohne Lauschen oder heimlich nachgucken (ok, am eigenen PC nicht unbedingt verwerflich). Da ich das Mädel sehr mochte und auch mit ihr befreundet war und natürlich auch mehr als freundschaftliche Gefühle hatte für sie, hab ich mich natürlich auf ihre Seite gestellt. Allerdings hatte sie auch schon selbst was spitzgekriegt und wollte eigentlich nur wissen, ob sie richtig liegt damit.

Ich weiß, das war nicht gut und daher auch mein Tipp: lass es sein. Du verscherzt es dir u.U. mit beiden, auch wenn du ihm helfen willst.

Ja, es tut weh, wenn man denjenigen/diejenige mag und man möchte die Leute am liebsten wachrütteln. Aber ich hab mir seit dieser Geschichte geschworen: das sind meine besten Freunde, er und sie auch. Und damit das so bleibt, halte ich mich aus Beziehungskisten raus. So weh es auch tut, das mitzuverfolgen, besser ist es, sie kommen selbst drauf. Für solche "Freundschaftsdienste" wie andere darüber aufzuklären, dass der Partner fremdgeht kriegste im schlimmsten Fall von beiden nen Arschtritt. Das sind doch erwachsene Menschen und wenn sie betrogen werden, gibt es fast immer Anzeichen.

Ich würde ihn noch net einweihen.. vielleicht kannste ja auf ihr Gewissen setzen, dass es sie irgendwann auffrisst. Wenn ihre Fremdgeherei aber zu starke Blüten treibt und du immer der Puffer sein musst und sie wie eine Komplizin decken sollst, dann kannste sie vor die Wahl stellen: Entweder du sagst es ihm oder ich tu es.

Denn, ungeachtet meines Tipps: irgendwo hat alles Grenzen. Du wirst schon das richtige machen.
 

Benutzer59742 

Meistens hier zu finden
Ich würde ihr sagen, dass sie es ihrem Freund sagen soll, bevor du es tust. Gib ihr die Möglichkeit das selbst zu regeln, und wenn sie es nicht tut wirst du es tun.
Klar ist es eine scheiß Situation, aber ganz ehrlich: Wenn deine Freundin dir deswegen sauer ist oder dir die Freundschaft kündigt, dann solltest du nicht traurig sein eine solche "Freundin" verloren zu haben! Ich habe keine Freundin, die ihren Freund bewusst und mit reinen Gewissen betrügen könnte und so eine Freundin möchte ich auch nicht haben! Wenn sie ein Herz hat, wird sie früher oder später selbst merken das es die einzig richtige Entscheidung war es ihrem Freund zu beichten und das du keine andere Möglichkeit hattest. Wie du sagst hat sie ich ja gerade sowieso verändert, vllt legt sich das wieder wenn sie zur Besinnung kommt.

PS: Von deinen Gefühlen für ihren Freund würde ich allerdings zur Zeit NICHTS erwähnen, zu niemanden. Verdräng es einfach wenn es irgendwie geht, aber wie du shcon sagst: das ist zur Zeit absolut unpassend, ganz gleich was bei/mit den beiden geschehen wird...

Viel Glück!
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Ich würde sowas nicht als meine Sache ansehen und hätte keine Lust Beziehungspolizei zu spielen. Die beiden müssen ihre Beziehung regeln. Wenn man direkt gefragt wird, ist das was anderes und da muss man sich überlegen wie man antwortet und zu wem man hält. Aber von selber aktiv würde ich nicht.

Das in Deinem Fall noch die eigene Interessenslage dazu kommt, erschwert das nur. Wahrscheinlich stehst Du am Schluss nur dumm da und es wird so dargestellt, als würdest Du etwas aufbauschen oder Erfinden, um einen Keil zwischen die beiden zu treiben.

Deine Freundin hat auch unmissverständlich gesagt, das sie von Dir keine Beurteilung und keine Ratschläge zu ihrem Verhalten will. Ich fürchte das musst Du so akzeptieren.

Selber kannst Du natürlich für Dich entscheiden, ob und inwiefern Du noch Kontakt haben möchtest.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist nicht dein Bier, sorry. Es geht dich nichts an und bringt so was von garantiert nur Probleme.

Ich sehe das wie meta, du hast ein Eigeninteresse, wirst schlussendlich aber ziemlich sicher als die Dumme dastehen. Muss man nur mal logisch durchdenken, sie betrügt ihn, du mischt dich rein und steckst ihm das, danach kommt plötzlich raus, dass du in ihn verliebt bist - und schon bist du die Gearschte, weil nämlich jeder das so darstellen wird, als hättest du die Situation ausgenutzt, um das zu kriegen, was du willst. Stimmt ja eigentlich sogar.

Ne ne, halt dich da raus. Wenn du ihm unbedingt mitteilen willst, wie toll du ihn findest, dann tue das - ich finde schon das nicht gut respektive würde definitiv zuerst mit der Freundin reden, aber muss jeder selbst wissen. Aber ihre gemeinsamen Probleme und ihren Betrug zu deinen Zwecken auszunutzen, finde ich nicht gut. Mir ist schon klar, dass du das nicht als ausnutzen empfindest - alle anderen werden das aber.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Die Frage ist doch, ob die moralische Seite nicht erst zu Vorschein gekommen ist, weil die TS sich in den Partner ihrer Freundin verliebt hat und sich deswegen ganz klar und durchaus verständlich auf seine Seite stellt.

Im Prinzip wurde sie Mitwisserin, weil es ihre Freundin eher beiläufig erzählt hat, dass es da einen anderen gibt...sie hat weder um Verständnis, Ratschläge, Stellung noch irgendwelche Deckungsmöglichkeiten oder Lügenauftischen gebeten...nähere Einzelheiten kamen auch erst zum Vorschein, weil ein Gespräch belauscht wurde, was im Prinzip auch nicht ganz in Ordnung ist.
Ich würde meiner Freundin klipp und klar sagen, dass ich da nicht weiter hineingezogen werden möchte und das wars dann schon, denn ich wäre vorsichtig, was die Internas von Beziehungen angeht und auf welche Seite ich mich da schlage, denn ich habe schon die verrücktesten und unglaublichsten Sachen erlebt, die mir z. B. auch als Freundin nicht bekannt waren und erst hinterher nach und nach herauskamen.

Und was die Gefühle bzw. das Verliebtsein in den Freund ihrer Freundin angeht...ob es jetzt wirklich was bringt, wenn diese gestanden und ihm die Affäre zusätzlich unter die Nase gerieben wird, wage ich zu bezweifeln, denn aus Dankbarkeit (falls man die überhaupt bekommt und nicht eine Unterstellung, dass man nicht ganz uneigennützig gehandelt hat) alleine wurden Gefühle eher selten erwidert.

Für mich heißt ganz klar die Devise...entweder weiterhin die Freundschaft aufrechthalten oder sich komplett zurückziehen bzw. diese kündigen, wenn sie zur extremen Belastung wird und den Namen nicht mehr verdient hat...abwarten, ob die Beziehung -und zwar ohne mein Zutun- ein Ende findet und dann erst schauen, ob eine Tuchfühlung Sinn macht und ggf. zum Erfolg führt.

Aber wie gesagt: Das ist meine ganz persönliche Meinung, denn letztendlich muss die TS selber wissen, was sie tun möchte, auch wenn ich zugebe, dass die Situation alles andere als leicht zu bezeichnen ist.
Jedoch wäre mein Gewissen -würde ich nicht in den Partner meiner Freundin verknallt sein- z. B. bei weitem wesentlich schlechter, wenn mir bekannt ist, dass sie betrogen wird, denn meine Freundin steht mir definitiv näher als deren Partner.
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Vielleicht stehe ich da mit meiner Meinung ja allein auf weiter Flur, (so hat es zumindest den Anschein) aber wenn jemand den Partner betrügt ist das in keinster Weise in Ordnung. Niemand will betrogen werden. Und wenn mein bester Freund oder meine beste Freundin ihren Partner/Partnerin betrügt, würde ich definitiv zum Ausdruck bringen, dass ich das nicht in Ordnung finde.

Jetzt kommt es darauf an, wie gut ich zum jeweiligen Partner stehe: Ist er/sie mir fremd, würd ich wohl nichts tun. Kenne ich sie/ihn sehr gut, sähe das vielleicht schon anders aus. Deswegen kann ich die TS gut verstehen das sie unsicher ist, vor allem weil sie etwas für den Betrogenen empfindet.

Glücklicherweise war ich nie in einer solchen Situation. Ich rate dir deine Freundin zunächst mal drauf anzusprechen und ihr klar zu machen was sie da tut. Sag ihr, dass du ihren Freund magst (nicht liebst) und sehr traurig darüber bist, was sie tut. Wenn sie wirklich deine beste Freundin ist, solltet ihr über sowas reden können.

:kopfschue
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Glücklicherweise war ich nie in einer solchen Situation. Ich rate dir deine Freundin zunächst mal drauf anzusprechen und ihr klar zu machen was sie da tut. Sag ihr, dass du ihren Freund magst (nicht liebst) und sehr traurig darüber bist, was sie tut. Wenn sie wirklich deine beste Freundin ist, solltet ihr über sowas reden können.

Zwischen "Mögen" im platonischen Sinne und Verliebtsein, was die TS ja verspürt ist ein himmelweiter Unterschied und wäre genauso eine (Not)Lüge oder zumindest eine Unwahrheit, um ihre eigene Haut zu "retten" oder sich nicht offenbaren zu müssen.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht stehe ich da mit meiner Meinung ja allein auf weiter Flur, (so hat es zumindest den Anschein) aber wenn jemand den Partner betrügt ist das in keinster Weise in Ordnung. Niemand will betrogen werden. Und wenn mein bester Freund oder meine beste Freundin ihren Partner/Partnerin betrügt, würde ich definitiv zum Ausdruck bringen, dass ich das nicht in Ordnung finde.

Richtig, es ist in keinster Weise in Ordnung. Aber es ist eine Sache zwischen zwei Partnern und hat Dritte schlussendlich nicht zu interessieren. Und ich bin fast sicher, dass es die TS auch nicht ernsthaft resp. im gleichen Ausmass interessieren oder persönlich treffen würde, wenn sie nicht in den Typen verknallt wäre.

Würde bspw. meine beste Freundin von ihrem Freund betrogen, würde ich möglicherweise (!) etwas sagen. Ich bin mir auch da nicht ganz sicher. Ich habe viel zu oft gesehen, wie nachher die Person, die dem Betrogenen verrät, dass er betrogen wird, "geächtet" wurde und ihr noch nicht einmal geglaubt wurde.

LoSeLu0103 schrieb:
Jetzt kommt es darauf an, wie gut ich zum jeweiligen Partner stehe: Ist er/sie mir fremd, würd ich wohl nichts tun. Kenne ich sie/ihn sehr gut, sähe das vielleicht schon anders aus. Deswegen kann ich die TS gut verstehen das sie unsicher ist, vor allem weil sie etwas für den Betrogenen empfindet.

Du sagst es ja selbst: hier ist der Fall durch zwei Faktoren erschwert: nicht die beste Freundin wird betrogen, sondern sie betrügt jemanden, mit dem die TS nicht eng befreundet ist. Und zu allem Übel ist die TS auch noch in diese Person, den Partner ihrer besten Freundin verliebt.

Na, ich würde mich so was von raushalten, weil wie gesagt, ich für meinen Teil kann mir 1:1 ausmalen, wie es endet, wenn sie ihm etwas erzählt.

LoSeLu0103 schrieb:
Glücklicherweise war ich nie in einer solchen Situation. Ich rate dir deine Freundin zunächst mal drauf anzusprechen und ihr klar zu machen was sie da tut.

Das hat sie ja schon und die Freundin hat ihr gesagt, dass sie sich da raushalten soll. Viel klarer geht es imho nicht mehr...

LoSeLu0103 schrieb:
Sag ihr, dass du ihren Freund magst (nicht liebst) und sehr traurig darüber bist, was sie tut. Wenn sie wirklich deine beste Freundin ist, solltet ihr über sowas reden können.

Unter Vorbehalt einverstanden, denn ich würde ich mich definitiv hüten, die beiden Dinge "verliebt in deinen Freund" und "ich finds scheisse, was du mit ihm machst" im gleichen Gespräch aufzubringen. Weil auch da wieder: da kann man so was von vorhersehen, wie die Freundin reagieren wird. Aber ihr sagen, dass sie ihn gut findet, das finde ich nicht nur okay, sondern notwendig.
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Meine ganz persönliche Meinung: Wer betrügt, der muss mit dem Risiko leben und umgehen können, erwischt zu werden.
Es ist einfach unverschämt, von dritten irgendetwas zu erwarten, insbesondere zu erwarten das andere das maul halten.
Wer deswegen "ächtet" ist in meinen Augen nunja.... ich lasse das wertungswort mal weg.

@ts: du hast dieses wissen nunmal. die entscheidung wie du damit umgehst liegt ganz allein bei dir und ich finde keine entscheidung ist verwerflich.

Anhand dieses Threads sieht man schön, dass die Meinungen meilenweit auseinander gehen. deshalb kann ich mir auch gut vorstellen, dass deine freundin das ganz anders sieht, zumal sie zusätzlcih noch betroffen ist.

mich würde freuen, wenn du uns auf dem laufenden hältst.
 

Benutzer85360 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
D
erst lesen dann reden. Ich schrieb EX Freund. Und was heisst hier, kriegt es nicht auf die Reihe sich gescheit zu trennen? Hatte ich nicht vor. Im übrigen hat das mit der Ts nen Scheiss zu tun.
Und es ist klar, das sowas von nem Mann kommt. Klar, du würdest das wollen, dass die Freundin deiner Partnerin dir sowas erzählt. Aber wenn dein bester Kumpel das machen würde, würdest du dicht halten--



Das wundert mich nicht im Geringsten, dass er dein EX Freund ist Ich glaub nicht viele Menschen lassen sich so behandeln, wie du zB deinen EX behandeln wolltest (hintergehen und dann auf heile Welt machen)...
Btw nicht alle haben (zum Glück) solche Moralvorstellungen wie du, ergo würde ich selbst bei meinem besten Kumpel etwas sagen...zumindest ihm bewusst machen, was für nen scheiss er da baut...

Das ist echt unter aller sau. Mit meinem jetztigen Freund bin ich noch zusammen. Ich rede von meinem EX. Verstehste?
Und bei meinem jetztigen mache ich keinen auf Heile Welt. Wenn du meine Posts liest, dann bitte richtig.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren