Sich in der Beziehung verlieren

Benutzer184314 (31)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

Ich habe mal eine Frage an euch,

Kennt ihr das, wenn ihr das Gefühl hjabe die Beziehung zu eurem Partner über alles andere zu stellen? So geht es mir leider zur Zeit und ich fühle mich damit nicht gut. Ich habe mich gestern mit ihm getroffen und wir haben viel geredet, wir haben beschlossen die Beziehung hier erst mal zu beenden und auf Freundschafts Basis weiter zu machen, damit ich erst mal zu mir selber finden kann und mich im Leben zu festigen.

Wie geht ihr mit sowas um?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja von ganz früher kenne ich das und ich weiß auch, dass es nicht gut ist und ich habe daraus gelernt.
ein eigenes Leben ist superwichtig, man darf den Partner nicht erdrücken und sein Glück niemals nur davon abhängig machen.

Ich drück dir die Daumen, dass du die Kurve schnell kriegst.
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Ich kenne es von früher, mein damaliger Freund hat unsere Beziehung über alles andere gestellt. Es ist eine ungesunde Basis, wenn das eigene Leben mit Interessen und Freunden vernachlässigt wird und das persönliche Glück von der Beziehung abhängig gemacht wird.

Es ist ein toller und wichtiger Schritt von dir, dir das einzugestehen und die Beziehung (vorerst) zu beenden. Viel Glück!
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Titel und Beitrag passen für mich nicht zusammen, aber ich kenne das wohl auch einfach nicht.

Wie hast du das denn gemerkt? Was hast du gemacht?
 

Benutzer184314 (31)

Ist noch neu hier
Naja ich hab es gemerkt als ich wieder mehr mit freunden gemacht habe ohne meinen Partner da hatte ich dann immer ein schlechtes gewissen meinem partner gegenüber das ich dann nicht für ihn da bin dabei hat er mir nie vorwürfe gemacht oder ähnliches mir wurde die beziehung und der partner wichtiger als alles andere und ich hab dann angefangen das gespräch mit meinem partner zu finden und wir haben dann beide eingesehen das die beziehung so keinen sinn hat wenn ich mich selbst verliere und nur noch für die beziehung lebe ist das nicht gesund
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber die Ursache ist doch dann nicht die Beziehung. Wieso arbeitest du nicht lieber an dir? Wie lange wart ihr denn zusammen?
 

Benutzer184314 (31)

Ist noch neu hier
wenn du mir sagst wie ich das bewerkstelligen soll das mir mein eigenes leben wichtiger ist als die beziehung aus angst die beziehung und die liebe zu verlieren dann bitte gib mir tipps und hilf mir nur ist es für jemanden der es nicht kennt das man sich selber sein leben lang für irrelevant und nicht wichtig hält nicht so einfach sich da rein zu versetzen das kann man gar nicht richtig steuern das wurde mir schon als kind beigebracht das erst die anderen zu kommen haben und ich hinten anstehe
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also hast du dieses Problem in jeder Beziehung?

Ich würde einfach sagen, dass das eine Einstellungssache ist.
 

Benutzer184314 (31)

Ist noch neu hier
ich hab das problem nicht in jeder beziehung das ist das erste mal das es so ist und ob es eine einstellungssache ist oder nicht weiß ich nicht
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Okay, was war denn dann an dieser Beziehung anders, dass du diese über dein eigenes Leben gestellt hast?
 

Benutzer83575 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
kannst du bitte Satzzeichen, insbesondere Satzabschlusszeichen verwenden? Bitte...
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ok, also noch einmal zusammen gefasst:
- Du hast ein schlechtes Gewissen, wenn Du mal etwas mit Freunden und ohne Deinen Partner machst
- Dein Partner sagt Dir klipp und klar, dass das für ihn überhaupt kein Problem ist
- Du hast in letzter Zeit mehr mit Deinen Freunden und ohne Deinen Partner gemacht
- Du hast selber gemerkt, dass es Dir gut tut, nicht 110%ig nur für Deinen Partner zu leben
- Dein Partner hat offenbar auch damit kein Problem

Wo ist jetzt das Problem und, vor Allem, wieso habt Ihr die Beziehung beendet?

Und wenn schon Beziehungsende, dann macht das
auf Freundschafts Basis weiter zu machen
erst recht keinen Sinn.
 

Benutzer184314 (31)

Ist noch neu hier
Was anders war ist schwer zu sagen, vielleicht ist es weil es die erste Beziehung ist, seid ich meine Tochter verloren habe. Vielleicht aber auch weil ich endlich mal behandelt werde wie ein mensch und nicht wie ein haustier oder kleines Kind was nichts alleine kann.
 

Benutzer184314 (31)

Ist noch neu hier
Ok, also noch einmal zusammen gefasst:
- Du hast ein schlechtes Gewissen, wenn Du mal etwas mit Freunden und ohne Deinen Partner machst
- Dein Partner sagt Dir klipp und klar, dass das für ihn überhaupt kein Problem ist
- Du hast in letzter Zeit mehr mit Deinen Freunden und ohne Deinen Partner gemacht
- Du hast selber gemerkt, dass es Dir gut tut, nicht 110%ig nur für Deinen Partner zu leben
- Dein Partner hat offenbar auch damit kein Problem

Wo ist jetzt das Problem und, vor Allem, wieso habt Ihr die Beziehung beendet?

Und wenn schon Beziehungsende, dann macht das

erst recht keinen Sinn.
- punkt 1 ja
- punkt 2 ja
- punkt 3 ja
- punkt 4 nein eben nicht ich hatte ständig das gefühl ihn zu vernachlässigen und einen fehler zu begehen
- punkt fünf ja

Das Problem liegt darin, dass ich mich selber immer wieder vergesse und vernachlässige, da ich das Gefühl habe 23/7 für ihn da sein zu müssen und wenn ich das mal nicht bin (und nein steuern kann ich diese Gedanken nicht die kommen einfach) denke ich das ich ein schlechter Mensch bin und das er eine Bessere als mich verdient hat.
 

Benutzer83575 

Verbringt hier viel Zeit
wenn du mir sagst wie ich das bewerkstelligen soll das mir mein eigenes leben wichtiger ist als die beziehung aus angst die beziehung und die liebe zu verlieren dann bitte gib mir tipps und hilf mir nur ist es für jemanden der es nicht kennt das man sich selber sein leben lang für irrelevant und nicht wichtig hält nicht so einfach sich da rein zu versetzen das kann man gar nicht richtig steuern das wurde mir schon als kind beigebracht das erst die anderen zu kommen haben und ich hinten anstehe
Ich finde eine Beendigung auch als Ultima Ratio. So, wie du es gerade machst, könnte es dich auch zum Ziel bringen und deine Ängste abbauen. Du unternimmst wieder mehr mit deinen Freunden. Danach sprichst du mit deinem Freund über deine Gefühle dabei und er wird dir sagen, dass er nicht so empfindet und es sich für ihn auch so gut anfühlt. Das über eine gewisse Zeit könnte doch eventuell helfen, auch in dieser Beziehung ein gesundes Maß zu finden.
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das Problem liegt darin, dass ich mich selber immer wieder vergesse und vernachlässige, da ich das Gefühl habe 23/7 für ihn da sein zu müssen und wenn ich das mal nicht bin (und nein steuern kann ich diese Gedanken nicht die kommen einfach) denke ich das ich ein schlechter Mensch bin und das er eine Bessere als mich verdient hat.
Du schreibst ja, dass die bisherigen Beziehungen nicht toll waren. Deswegen würde ich da wohl professionelle Hilfe aufsuchen.
 

Benutzer184314 (31)

Ist noch neu hier
Ich habe einen Psychiater, einen Psychologen, eine Trauma Theraoie beantragt (die hoffentlich bald los geht) und ambulante sozial Betreuerinnen, ich habe mit allen mir möglichen Mitteln gearbeitet und mit meinen Ansprechpartnern geredet, habe allen meine Situation erklärt und alle kamen zu dem selben Schluss: Ich scheine noch nicht bereit zu sein eine Beziehung einzugehen solange ich mein eigenes Leben nicht voll im Griff habe. Ich habe den Thread hier auch nicht verfasst damit man mir sagt was ich tun soll oder kann, sondern einfach mal um zu hören was andere die in meiner Situation sind getan haben oder tun würden.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
sondern einfach mal um zu hören was andere die in meiner Situation sind getan haben oder tun würden.
Ich würde das gemeinsam IN der Beziehung angehen.
Beziehung ist ja kein Schönwetterkonstrukt. Mit meinem Mann kann ich Dinge gemeinsam angehen. Manchmal sind Zeiten hart und schwierig. Aber eine Beziehung kann das auch aushalten und daran wachsen.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Bitte die Frage nicht als Angriff oder Heruntermachen verstehen: kann es sein, dass Du noch ein paar andere Baustellen hast und dieses Verlieren in einer Beziehung "nur" ein Symptom ist?
 

Benutzer184314 (31)

Ist noch neu hier
Ja ich habe leider noch ein paar ander Baustellen, ob das verlieren in der Beziehung "nur" ein Symptom ist, habe ich nie richtig drüber nachgedacht, aber ich werde mal darüber nachdenken und es in Betracht ziehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren