Sich einfach abfinden

Benutzer123320 

Ist noch neu hier
Hi,

Ich habe mich schon oft verliebt, auch ab und an sehr stark, aber nur zweimal in meinem Leben so sehr, dass ich quasi sofort unsterblich verliebt war.
Einer davon wurde mein Freund und es war ein jahrelanges Hin und Her und ist nun zum Glück vorbei.
Nun knabbere ich noch etwas an der 2. Person.

Als ich ihn das erste Mal sah, mochte ich ihn gleich, ich war neugierig, wollte alles über ihn wissen, mit ihm reden. Dann hatten wir durch mein Studium etwas mehr (oberflächlichen!) Kontakt und schon beim 2. Kontakt wurde es schlimm..alles an ihm war einfach nur schlimm (bzw. schön).
Seine Augen, sein Lächeln, seine Gestik, Mimik, die Stimme, sein Lachen..das alles wurde zur schier unerträglichen Qual, je länger ich ihm ausgesetzt war und ich kämpfte darum diese Gefühle in den Griff zubekommen.
Nun ist es aber so, dass nach all meinen Erfahrungen mit ihm, ich sicher bin, dass er mich nicht will, dass er zudem glücklich vergeben ist und dass er für mich für immer unerreichbar ist.
Was ändert das?-genau, im Prinzip nichts. Ich habe mich im Griff, wenn wir keinen Kontakt haben, wenn doch, springt meine bedingungslose Liebe für ihn wie eine Fontäne aus meinem Herzen hervor..ich weiß es gibt Leute, die denken: aaach,sowas gibt es nicht, man muss jemanden richtig kennen, um ihn zu lieben..etc.
Fakt ist : Alles Käse! - das weiß jeder, der so schonmal geliebt hat.
Auch meinen 1. "Volltreffer" habe ich quasi von Beginn an bedingungslos geliebt, dann kamen wir zusammen und es wurde nur noch stärker. Wie gesagt, sie ist bedingungslos.
Aber das kann vielleicht auch nicht jeder.
Mittlerweile nehme ich die anstrengenden Hormonachterbahn, auf die er mich jedes Mal schickt etwas gelassener, aber ist anstrengend nach Kontakt diese Zwangsgedanken und dieses "High" zu haben. Eine Seite sagt sich dann: ok, du kennst das ja, komm klar, so ist es eben, was soll's, ist doch alles prima!
Und die andere jammert: Ich liebe ihn, um Himmels willen, ich kann so nicht leben, das kann doch garnicht wahr sein, wieso kann es nicht mit uns klappen, wieso will er mich nicht auch?Das ist doch nicht fair!Irgendwann....!!!:ups:

Ich muss mich also damit abfinden, dass ich ihn einfach für immer lieben werde und Pech gehabt habe, ja? Ganz abgeklärt muss ich mir sagen: tja, auch wenn du mal heiratest, liebst du immernoch diesen Mann, auch wenn du neue Beziehungen hast, dein Herz schlägt immer für ihn...:schuettel:

Die einzige Lösung ist wohl wegzuziehen und ihn damit aus mir raus zu treiben, oder?
 

Benutzer123288  (37)

Öfter im Forum
Wird nicht so viel helfen. Wenn Du erst ne "zweite, große Liebe" hast, hast Du sie. Es wird dann nur daraus hinauslaufen, dass Du irgendwann jemand anderes kennenlernst und ihn lieben und schätzen lernst. Jedoch wird das mit höchster Wahrscheinlichkeit eine andere Liebe sein. Aber das ist ok so.
 

Benutzer123320 

Ist noch neu hier
Ohje, also so hab ich das komischerweise noch nie bezeichnet, obwohl das so naheliegend ist. Also, dass er meine 2. große Liebe sein könnte. Das klingt nun schon etwas bedrohlich. Vermutlich, weil ich es nicht noch schlimmer machen wollte. Und genau das ist ja auch etwas, das mich traurig macht, dass man nur so selten jemanden so liebt und dass alles andere eben "eine andere Liebe" ist. Ich hab Angst, dass diese Alternativen nicht gut genug sind. Vermutlich weil ich zu lange von den Medien eingeredet bekommen habe sowas wäre Schicksal und einmalig und müsste ein Happy End haben. Man muss also nehmen, was man kriegen kann..so ist das Leben, oder? Man muss lernen glücklich zu sein, mit dem, was man hat und die seltenen Hollywoodstories erleben eben andere..
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe mich schon oft verliebt, auch ab und an sehr stark, aber nur zweimal in meinem Leben so sehr, dass ich quasi sofort unsterblich verliebt war.
Einer davon wurde mein Freund und es war ein jahrelanges Hin und Her und ist nun zum Glück vorbei.
[...]
Ich muss mich also damit abfinden, dass ich ihn einfach für immer lieben werde und Pech gehabt habe, ja? Ganz abgeklärt muss ich mir sagen: tja, auch wenn du mal heiratest, liebst du immernoch diesen Mann, auch wenn du neue Beziehungen hast, dein Herz schlägt immer für ihn...:schuettel:
ok, also nochmal langsam: du sagst, dir ist jetzt zweimal das selbe passiert - ist ja kein ding, glaub ich dir sofort, kenn ich auch.

aber einerseits sagst du über das erste mal mittlerweile "ist nun zum glück vorbei", andererseits willst du aber unbedingt beim zweiten mal davon ausgehen dass es nie vorbei sein wird? wo bleibt denn da die logik? deine eigene erfahrung sagt dir doch dass auch das vorbeigeht!
 

Benutzer123320 

Ist noch neu hier
ja, bei der ersten durfte ich ja mit ihm zusammensein und das war so zermürbend, dass ich nach langen jahren(!) erst aufgehört habe ihn zu lieben. ich hasse ihn nun aber auch nicht oder so, ich bin ihm wohlwollend gestimmt, könnte man sagen. nun weiß ich eben, dass ich vom 2. keinen jahrelangen terror kriege, der mir das komplett absterben lässt...also geh ich davon aus, dass ich es nicht mehr loswerde:/
 

Benutzer122923 

Ist noch neu hier
Das ist so, je weniger du jemanden kennst oder siehst, desto mehr interpretierst du in ihn hinein obwohl er vielleicht gar nicht so toll ist wie du denkst, deshalb konnte dir der andere das auch "austreiben" das war aber kein austreiben sondern du hast ihn nach einer Zeit wirklich kennen gelernt wie er wirklich ist und da hast du gesehen dass er nicht so toll ist.(terror)

Und jetzt kommt der nächste der dir bisschen gefällt vom Aussehen, usw..und das beginnt von neu!
Nur diesmal wirst dus nicht hautnah miterleben wie bei dem anderen. oder wie du sagst er wirds dir nicht "austreiben"..

Am besten ist du findest mal wenigstens 1 Schwäche an ihm und versuchst mal zu verstehen dass er gar nicht so toll sein kann wenn er nicht mit DIR zusammen sein will verstehst du?!! Und niemand ist perfekt jeder hat Schwächen auch er!!
Am aller aller besten geht es noch wenn du etwas findest was dich total abturnt einfach und stellst es dir immer vor...

Das geht schon vorbei wieder!!
 

Benutzer90559 

Verbringt hier viel Zeit
Was ist das denn? Dein Problem ist, daß Du nicht mit Dir klar kommst. Bist aber zusätzlich in einer Beziehung. Lerne erstmal alleine zu leben und klarzukommen. Anstatt zig Männer im Kopf zu haben.
 

Benutzer123320 

Ist noch neu hier
Danke, für die Antworten...naja, für bormar gilt eher das altbekannte "wenn man keine Ahnung hat, einfach..."
unqualifizierten schmu braucht hier niemand, hat noch nie geholfen.
es stimmt schon, dass ich viel hineininterpretiere und auch, dass ich keine richtig schlechten seiten entdeckt habe, bis jetzt. ich dachte mir auch schon "ok, wenn er mich nicht will, dann ist es eben nicht unsere bestimmung/ er nicht der richtige/ er sieht nicht wie toll ich bin".
andererseits ist es zwar auf den ersten blick das aussehen, aber so einfach ist es dann doch nicht. es ist kein typisches "boah, ist der sexy, nein wie attraktiv er doch ist". ich denke sogar die meisten frauen würden ihn nicht sonderlich heiß finden. es sind viele kleine details, die ich wahrnehme, sicher zum teil unbewusst, die mir sagen: den will ich lieben.
und naja, einfach auszutreiben ist so eine "liebe auf den 1. blick" eben nicht..ich habe das absolut nicht im griff, es ist viel zu körperlich, völlig abgetrennt von meiner vernunft, wenn wir uns sehen.
ich versuche ja damit zu leben, aber es frustriert mich, weil ich das gefühl habe, dass das, was man für etwas großes hält, zu nichts führt. und ich weiß, dass ich nicht viele männer so lieben könnte-das macht es noch trauriger.

und natürlich hab ich mir schon oft genug versucht einzureden, dass er garnicht so toll ist...dann sieht er mich an und mein hirn ist ausradiert..
 

Benutzer122923 

Ist noch neu hier
Bormar kommt glaub ich selber nicht klar, er schreibt immer das gleiche....:sleep:

Ich versteh voll was du meinst ich hatte das auch mal, aber man muss immer offen bleiben für neues..

Also ich kann dir sagen wie es bei mir weg ging , ich hab einfach jemand anders kennen gelernt (war weiterhin offen)
der meinen "Schwarm" auch kannte, und der hat mir einfach so nebenbei im Gespräch erzählt was mein Schätzchen
für ein Trottel eigentlich ist, ohne zu wissen dass ich ihn sooooo toll fand und da hab ich mich sogar bisschen
geschämt ihn so super gefunden zu haben und ab da war er ganz weg aus meinem Kopf !!
Ist nur jetzt meine Erfahrung jetzt... Du musst es dir gar nicht einreden , einmal wirst du draufkommen!
Aber bis dahin quäl dich nicht zuviel damit, du wirst es später bereuen glaub mir :smile:
 

Benutzer123320 

Ist noch neu hier
hab ich auch gesehen und schon drüber gelacht, ich denke ihm ist langweilig.

ich hoffe auch, dass ich irgendwann mal was richtig bescheuertes über ihn erfahre und nicht mit jedem detail mehr denke, dass er sicherlich toll ist. ich hatte sogar gehofft er sei oberflächlich, aber nichtmal das hat sich als wah rausgestellt:frown:
ich gehe jedenfalls so gelassen wie möglich damit um und nehme es so hin..dann raste ich eben ab und zu auf ihn aus und dann is wieder gut..ich weiß auch, dass das kaum einer versteht, der es nicht erleben musste und dass es plemmplemm wirkt. habs mir auch nicht ausgesucht. immerhin gönne ich ihm sein leben, glück, zufriedenheit, liebe und leide da nicht mehr, dass das alles ohne mich stattfindet. für immer.
 

Benutzer122923 

Ist noch neu hier
Hmm
Sieh die Sache mal anders, nicht dir entgeht was sondern eher IHM.
Mehr Selbstbewusstsein!! Mehr Egoismus !!
Dann wirkt man auch gleich anders, und du kannst sowieso nie wissen was passiert...
Das ist auch gar nicht plemplem im Gegenteil das ist eine tolle positive Eigenschaft, nur kann sie auch schmerzhaft
werden wenn die Stärke dazu fehlt, die musst du dir nur aufbauen das ist alles!
Dann kannst du immer jemanden treffen den du SO lieben kannst...

...die Auszucker werden auch immer weniger werden wirst sehen !
Und ich sags dir irgendwann wirst du wirklich lachen darüber :zwinker:
 

Benutzer123320 

Ist noch neu hier
ja, vermutlich ist es irgendwann ganz lustig :smile:
und natürlich hab ich auch versucht mir zu sagen "sein pech", aber das red ich mir ja auch nur ein und mich selbst betrügen kann ich nur ganz schlecht. es geht ihm saugut ohne mich, ich bin nicht das, was er will. auch wenn mich das nicht zu einer schlechteren person macht, es ist einfach pech. ich hoffe, dass mein körper das eben auch irgendwann merkt und nicht mehr so in freude ausbricht. und nein, so lieben kann ich nicht viele und daher glaub ich auch nicht dran, dass ich noch oft so jemanden treffe..aber die hoffnung stirbt zuletzt:zwinker: zudem habe ich ja nen freund, aber das sind unterschiedliche lieben.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren