Shorts-Verbot im Schwimmbad ?!

Ein Shorts-Verbot in meinem Schwimmbad:

  • w: Würde ich unterstützen.

    Stimmen: 4 5,1%
  • w: Würde ich akzeptieren.

    Stimmen: 9 11,5%
  • w: Würde ich ablehnen.

    Stimmen: 15 19,2%
  • m: Würde ich unterstützen.

    Stimmen: 10 12,8%
  • m: Würde ich akzeptieren.

    Stimmen: 6 7,7%
  • m: Würde ich ablehnen.

    Stimmen: 34 43,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    78
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ein solches Verbot würde mich nicht weiter stören, da es mich nicht betrifft. Mit solchen Shorts könnte ich ohnehin nicht schwimmen gehen. Und wenn es dieses Verbot in meinem Hallenbad geben würde - umso besser, da sieht man mal wenigstens etwas mehr... :grin:
 

Benutzer13521  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Mich würde so ein Verbot nicht unbedingt stören, ich hab für das Bahnenschwimmen sowieso auch noch eine enganliegende Kastenbadehose.

Aber die Begründung für so ein Verbot muss ich mir jetzt erstmal durchlesen. Wasserverlust? Verschmutzungen durch Tascheninhalte? Dreckige Unterwäsche?
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das Problem durch diese Hosen so groß ist. Andererseits habe ich aber auch keine Erfahrung als Bademeister etc...
 

Benutzer80839 

Benutzer gesperrt
Ein Bad welches an Gewinn machen orientiert ist schneidet sich mit so einem Verbot nur ins eigene Fleisch, die meisten Jungs tragen solche Teile, ich würde mir dann ein anderes Bad suchen. Und die Begründungen sind ja mal sehr lächerlich. Unterwäsche unter einer Badehose... (es geht doch hier explizit um Badeshorts, wer trägt da eine Unterhose drunter :what:?), Wasserverlust lol..., Verschmutzungen durch Tascheninhalte? (meine hat nur Gesäßtaschen, was soll man da bitte rein tun?), Handy in der Tasche und damit Spannergefahr ist ja mal das aller lächerlichste, so ein wasserdichtes Handy muss man mir erstmal zeigen oder gehen die Leute dann nicht ins Wasser sondern knipsen damit nur unbemerkt Bilder und lungern im Bad einfach so rum?
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Mir ist egal ob Verbot oder nicht, bin aber allgemein gegen Verbote. Es gibt ja mittlerweile im Alltag mehr Verbote als in der DDR.

Als FKK-Anhänger kann ich nur mitleidig lachen über diese lächerliche Bademode in unserer heutigen prüden Zeit. Wahrscheinlich werden (wenn das so weitergeht) Jungs bald in Pullover, Jeans und 3facher Unterwäsche baden gehen. Viel Spass! :drool:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mich persönlich würde so ein Verbot überhaupt nicht stören, da ich sowieso enge Badehosen trage... das Rumgeschlabber von Badeshorts mag ich einfach überhaupt nicht.

Andererseits finde ich, dass dieses Verbot eigentlich unnötig ist und somit bin ich dagegen.

Ansonsten stimme ich als nicht FKK-Anhänger (aber als jemand, der kein Problem damit hat, nackt baden zu gehen, in die Sauna zu gehen, etc.) ProxySurfer zu, was die akutelle Bademode betrifft :grin:
 

Benutzer30600 

Verbringt hier viel Zeit
Da ich diese engen Dinger hasse würde ich ein Bad in dem keine Shorts mehr erlaubt sind wohl nicht mehr betreten.
 

Benutzer75780 

Verbringt hier viel Zeit
in Frankreich sind die langen Shorts auch verboten (im Freibad). Grund: man kann mit denen auch draußen so rumlaufen und dann einfach mit den "dreckigen" Alltagsshorts ins Wasser hüpfen. Bäh, DAS will ja auch keiner haben.

Jeder der gescheit Schwimmen will (also net planschen und so am Baggersee), der sieht eh ein, dass eine kurze normale Badehose viel besser ist und auf Zeit geschwommen bis zu mehreren Sekunden spart - und natürlich KRaft.
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
Ich glaube eher, dass die Wasserverschmutzung von den vielen Leuten kommt, die da ins Schwimmbad pissen und nicht von den Badeshorts :grin: Bescheuert..

Aber das juckt mich nicht, weil Baggerseen viel toller sind! Da ist kein Chlor im Wasser und es gibt keine "Schau mal ich kann 3 Saltos vom 3-Meter-Brett machen"-Proleten
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
sie sind eben nicht zum schwimmen gedacht:

1. gefärhlich.wenn da mal das zu lange kleidungsstück in so ne pumpe gezogen wird oder sowas, dann gibts sicher ärger. je länger und weiter die klamotten, desto schwieriger auch das schwimmen an sich

2. unhygienisch ist es auch.die shorts werden oft auch im alltag getragen und dann wird damit gebadet.

Doch, auch in Freibädern muß man sich abduschen, bevor man ins Wasser geht - machen nur viele nicht, sondern laufen nur durch das Wasserbecken durch, ohne die Duschen an der Seite zu betätigen. Und weil im Sommer im Freibad die Hölle los ist, wird das da nicht so kontrolliert wie in Hallenbädern.
also ich hab noch nie erlebt, dass sowas in nem hallenbad kontrolliert wird :what: und ich war in vielen hallenbädern.und da gab es IMMER leute, die die duschen nicht benutzt haben.
 

Benutzer76981 

Verbringt hier viel Zeit
1. gefärhlich.wenn da mal das zu lange kleidungsstück in so ne pumpe gezogen wird oder sowas, dann gibts sicher ärger. je länger und weiter die klamotten, desto schwieriger auch das schwimmen an sich
Ich hab noch kein Hallen- oder Erlebnissbad gesehen wo es auch nur annähernd möglich ist, von einer Pumpe festesogen zu werden.
Die haben sich schon was dabei gedacht, als sie die Ablaufrinnen gebaut haben :zwinker:
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Ich gehe sowieso nicht ins Freibad oder gar ins Hallenbad. Am liebsten im Sommer an den See, das ist am schönsten. Daher interessiert mich das reichlich wenig, und wenns verboten wird geh ich eben "ohne"...:cool1: :grin:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich hab noch kein Hallen- oder Erlebnissbad gesehen wo es auch nur annähernd möglich ist, von einer Pumpe festesogen zu werden.
Die haben sich schon was dabei gedacht, als sie die Ablaufrinnen gebaut haben :zwinker:
klar und du hattest sicher auch die letzen 20 jahre keinen fernseher.
 

Benutzer24348 

Verbringt hier viel Zeit
solange ich noch ungestört ins becken pinkeln kann ist mir das egal
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
1. gefärhlich.wenn da mal das zu lange kleidungsstück in so ne pumpe gezogen wird oder sowas, dann gibts sicher ärger. je länger und weiter die klamotten, desto schwieriger auch das schwimmen an sich

In den Hallenbädern, die ich kenne, wird das Wasser hineingepumpt und läuft über eine Überlaufrinne ab.

Klar, ich schwimme auch nicht in Badeshorts, da verliert man ganz schön Tempo (oder profitiert von einem zusätzlichen trainingseffekt:tongue: )aber ich kenne viele Jungen, die haben echt Hemmungen die engen Badehosen zu tragen. Mir ging es früher auch so.
Darum bin ich für Toleranz den langen Badehosen gegenüber --aber dass man sich UMZIEHT und DUSCHT.
 

Benutzer76981 

Verbringt hier viel Zeit
klar und du hattest sicher auch die letzen 20 jahre keinen fernseher.
Also ich kann mich nur an einen Badeunfall erinnern bei dem überhaupt jemand im Schwimmbad ertrunken ist. Und das war ein Kind (im Urlaub, Ausland), das aber keine Shorts anhatte.

Aber ich lasse mich gern überzeugen: Du hast ja scheinbar die letzten 20 Jahre viel TV geschaut, also was für Fälle meinst du?

Oder kannst du mir ein Freibad/Erlebnissbad/Hallenbad nennen wo man so ertrinken kann? Ich kenne das nämlich nur so wie simon1986:
In den Hallenbädern, die ich kenne, wird das Wasser hineingepumpt und läuft über eine Überlaufrinne ab.

Und da kann man nicht durch "festsaugen" ertrinken.
 

Benutzer6487 

Verbringt hier viel Zeit
Ernsthaft: man kann es auch echt übertreiben, oder? Als nächstes weist jemand darauf hin, dass man laut einschlägigen Statistiken mittels Tütenaufblasen Erdbeben verhindern kann, und schon wird es Bürgerpflicht, jeden Tag mindestens... aber ich versteige mich ja wieder in Albernheiten. Was ich sagen wollte: gewissen Auswüchsen der Regelungswut, die auf angeblich der Sicherheit dienende Erkenntnissen zurückgehen, sollte man entgegenwirken. Sonst kommt man in Bereiche, die eher in Richtung Realsatire gehen.


Off-Topic:
Wieso? Irgendwer hat rausgefunden, daß man das dreifache verdient, wenn man Shampoo statt für 2€/300ml für 2€/100ml verkauft. Und um den Werbeeffekt zu vergrößern, muß man die kleinen Fläschchen in transparenten Tütchen mit sich tragen. Besonders prestigeträchtig ist sowas natürlich am Flughafen. Kurzum, jeder sollte - besser muß sein Shampo eintüten!

Zugegeben, diese Begründung ist absurd. Aber die, die uns die Regierung liefert, ist es auch. Ich halte das ganze für nen Modegag.

Aber als ich das mit deinen Tüten gelesen habe, mußte ich unweigerlich hieran denken...



Zum Thema: Grundsätzlich finde ich das nicht OK, wenngleich, Badehosen, die eher 3/4-Hosen sind, müssen sicher nicht sein. Damit schwimmt es sich nicht gut. Es gibt immernoch recht kurze Shorts, und wenn man die nicht tragen darf, tschüs!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren