She comes first? Wie ist es bei euch?

Benutzer16282  (37)

Verbringt hier viel Zeit
das halte ich für ausgemachten unsinn, auch bei männern gibt es den fall, dass sie beim sex mal nicht kommen.
Das passiert mir sehr sehr selten. Und wenn es mir passiert war irgendwas der Grund, warum ich den ganzen Sex hätte bleiben lassen sollen (Streit, andere aufwühlende Sachen o.ä.).
Ohne Orgasmus ist das Ziel nicht erfüllt. Ich mag da nicht für alle sprechen, aber für einen Großteil sicher.
Aber, das ist ja nun auch nicht das Thema. Ansonsten bitte Umfrage starten, wenn jemand meint ich habe zu sehr veralgemeinert ;-)

Thema war, dass man da durchaus Rücksicht nehmen muss und das auch nicht zuviel verlangt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Nö, ich hatte schon oft genug Sex, wo ich gekommen bin aber er nicht. Aber ich sehe das auch einfach entspannt - es passt eben nicht immer.

Eben, bei Männern in meinen Alter auch sehr häufig anzutreffen und auch sehr praktisch, die kommen dann eben, wenn man den Sex abschließen möchte, davor ist allein der Weg das Ziel und der Weg kann so lang sein, wie es Spaß macht oder man Zeit hat.
Kann eben auch ganz ausfallen und/oder evt. später allein von ihm aufgearbeitet werden.


Der Sex ist dennoch alles andere als unbefriedigend für ihn, das machen ganz ganz viele Männer so.
 

Benutzer131149 

Benutzer gesperrt
Wenn die Frau vom GV allein nicht kommt ok, aber da gibt es ja noch die Variante das man orales und Handjobs (für beide) immer und natürlich auch mehrfach zwischen den GV einlegt (z.B. beim normalen Stellungswechsel), bzw. Kombinationen daraus macht und sowiso vielfälltige zusätzlich Stimulationen während des GV mit einbezieht.

Wie läuft denn ansonsten Sex bei euch ab?:what:Habt ihr nur GV pur? Jeder einmal Kommen, Ziel erfüllt- Sex fertig?

Eben nicht jeder einmal kommen....kurzes Vorspiel, Küssen, Streicheln evt. lecken und nach paar Minuten halt Sex. Danach ist er fertig....bei der zweiten Runde wirds eher noch weniger, weil ich dann ja schon "bereit" bin

Wie gesagt: ich muss nicht jedes mal auf einen Orgasmus bestehen, aber so ab und zu? Ist jetzt auch nicht so dass ich da stundenlang Sonderbehandlung brauche....
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Das passiert mir sehr sehr selten. Und wenn es mir passiert war irgendwas der Grund, warum ich den ganzen Sex hätte bleiben lassen sollen (Streit, andere aufwühlende Sachen o.ä.).
Ohne Orgasmus ist das Ziel nicht erfüllt. Ich mag da nicht für alle sprechen, aber für einen Großteil sicher.
Aber, das ist ja nun auch nicht das Thema. Ansonsten bitte Umfrage starten, wenn jemand meint ich habe zu sehr veralgemeinert ;-)
naja, genaugenommen sprichst du damit ausschliesslich für dich. ich hab das jedenfalls bei fast jedem typen schonmal erlebt, dass er beim sex nicht kam. das holt man dann vielleicht später nach, aber es kommt vor.
Thema war, dass man da durchaus Rücksicht nehmen muss und das auch nicht zuviel verlangt ist.
also was rücksicht nehmen angeht stimme ich dir ansich zu, aber ich würde beim sex niemals das wort "muss" verwenden :zwinker:
 

Benutzer132654  (39)

Benutzer gesperrt
Da haben wir doch schon das erste Problem !kurzes Vorspiel! einfach das mal etwas weiter treiben und die Zweite bzw Dritte Runde sollte noch meinem Verständniss und Erfahrung eigentlich länger als der Start sein weil wie du ja sagst beiden schon "bereit" sind :grin: Und eine Orgasmus Garantie kann es nicht geben beide müssen sich anstrengen damit das was wird :smile:
 

Benutzer131149 

Benutzer gesperrt
Das Problem zu kurzes Vorspiel hab ich ja such schon erkannt :zwinker:
Allerdings geht das ja nicht weil sich der Herr angeblich nicht zurückhalten kann

Und bloß beim Sex komm ich eben nicht deswegen ist die zweite Runde zwar schön, weil es länger dauert, aber bringt mich halt nicht näher
 

Benutzer129556  (31)

Öfters im Forum
Also bei uns ist es in den meisten Fällen so das ich zuerst komme (weil ich schnell komme ) und dann er, und jetzt machen wir es immer so, da ich nach dem Orgasmus eigentlich nicht mehr kann, wird geblasen :drool: , ist auch ganz nett und ich fühl mich nicht so erdrückt :grin: aber gab auch schon Situationen wo er zuerst kommt und ich im nachhinein :smile:
 

Benutzer132654  (39)

Benutzer gesperrt
Sich nicht zurückhalten kann ??!! Is ja schön das er so Heiss auf dich aber in dem ist die Speedy Gonzales Methode nicht angebracht, er muss ja inzwischen gemerkt haben wie die in dieser bezeihung "tickst" und eben mal sein trieb solange Zügeln um auch dir eine Hammer Orgasmus zu verpassen (alles eine Frage der Übung) :smile:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Achso, jetzt weiß ich was du meinst, das ist auch noch nichtmal Vorspiel, das ist "Bereitschaftsfingern":grin:, der Finger streicht solang über die Klit bis der Feuchtigkeitssensor auf der Fingerspitze auf grün springt und dann Stufe 2 "Lecken" ausglöst wird, dann tickt die innere Uhr bis Die Zunge den idealen Wasserstand meldet und dann kommt Fickificki.

Wenn das ein Mann erstmal drauf hat und das ist einfach auch oft eine Beziehungssexfalle, es hat bislang funktioniert gab kein massiven Konsequenzen, also weitermachen, sehr bequem.
Hat dann auch meist nichts mit Lustsex zu tun, Geilheit und persönliche Lust auf den Körper der Partnerin ist da schonmal nicht die Hauptmotivation.
Das muss man halta uch mal ansprechen und sich auch ehrlich eingesthen, mrkt man manchmal auch nicht.

Was da hilft ist völlig neu anfangen und zwar absolut keinen Sex mehr, erstmal mit Petting bei Null anfangen und ihm das auch gnadenlos so sagen, darüber lernen und wieder genießen, was man auch ohne GV alles schönes mit dem Partner machen und langsam neu aufbauen (und nur OV habn beidseitig) und Wiederholungen vermeiden.
Evt dann auch komplett Vorspiel weglassen, dann bleibt die Lustspannung größer und es vereinfacht den Orgasmus beim GV und er verwechselt nicht mehr OV und HJ mit "Sexbreitschaft herstellen", offensichtlich denkt er das wäre der Hauptzweck von dem was du "Vorspiel" nennst.

Du willst aber auch kein Vorspiel und das musst du auch so klar aussprechen, du willst Orale Befriedigung.
Ich denke ihr redet und fickt einfach aneinander vorbei.:zwinker:
Du willdst einfach oral oder mit Fingern zusätzlich zum GV zum Orgasmus gebracht wrden, richtig?
Das ist aber KEIN Vorspiel, das ist eine eigene zusätzliche oder eigenständige Spielart beim Sex.

Ich wette das ist euer Mißverständnis.:zwinker:
Männer brauchen klare Ansagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Benutzer

Gast
Ich komme, wenn mir danach ist. Nicht wenn ich lange genug in meiner Freundin rumgestochert habe, damit sie ansatzweise an einen Orgasmus kommt oder gefingert/ geleckt hab bis alles taub ist. Ich fühle mich persönlich nicht verantwortlich das Spiel so exessiv zu betreiben, dass meine Partnerin auch ja einen Orgasmus bekommt. Ich setze da eine gewisse Grundinitiative voraus, das meine Partnerin auch entsprechend bereit für einen Orgasmus ist und weiß was sie, wie braucht. Ich hatte schon das Vergnügen an einige Damen geraten zu seien, die zwar Forderungen gestellt haben, selbst aber nicht mal im Ansatz dafür bereit waren, da vergeht mir jeglicher Lustgedanke. Orgasmus für den Partner ja, aber nur wenn die Dame auch weiß wie. Rätselraten ist nicht so meins.....
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich komme, wenn mir danach ist. Nicht wenn ich lange genug in meiner Freundin rumgestochert habe, damit sie ansatzweise an einen Orgasmus kommt oder gefingert/ geleckt hab bis alles taub ist. Ich fühle mich persönlich nicht verantwortlich das Spiel so exessiv zu betreiben, dass meine Partnerin auch ja einen Orgasmus bekommt. Ich setze da eine gewisse Grundinitiative voraus, das meine Partnerin auch entsprechend bereit für einen Orgasmus ist und weiß was sie, wie braucht. Ich hatte schon das Vergnügen an einige Damen geraten zu seien, die zwar Forderungen gestellt haben, selbst aber nicht mal im Ansatz dafür bereit waren, da vergeht mir jeglicher Lustgedanke. Orgasmus für den Partner ja, aber nur wenn die Dame auch weiß wie. Rätselraten ist nicht so meins.....

Da ist auch viel wahres drann, letztlich ist ja auch immer die Frau allein für ihren Orgasmus zuständig, sie allein gibt die Freischaltung oder nicht.

Denke der Orgasmus ist der TS aber auch eher nebesächlich, sondern das es sich insgesammt um unbefriedigenden Sex handelt, daher schaltet sie ganz bewusst nicht frei.
 
S

Benutzer

Gast
Da ist auch viel wahres drann, letztlich ist ja auch immer die Frau allein für ihren Orgasmus zuständig, sie allein gibt die Freischaltung oder nicht.

Denke der Orgasmus ist der TS aber auch eher nebesächlich, sondern das es sich insgesammt um unbefriedigenden Sex handelt, daher schaltet sie ganz bewusst nicht frei.

Ich folge der Devise denk an dich, dann ist an alle gedacht, wenn jeder das Selbe verfolgt. Ich war früher auch der Kerl, der alles getan hat, sich Beine ausgerissen hat um es der Frau "so richtig zu besorgen". Heute weiß ich, das dies völliger Blödsinn ist, es liegt schlicht nicht in meiner Hand.

Für mich gipfelt ein Orgasmus auch nicht zwangsläufig in gutem Sex. Oder sagen wir mal, er muss nicht zwangsläufig erfüllend sein, wenn er in einen Orgasmus gipfelt. Nun ja unbefriedigter Sex hat ja immer einen Grund. Mangelnde Kommunikation, Unfähigkeit/ Unwissenheit, Schüchternheit usw. Natürlich nicht zu vergessen, dass es Menschen gibt die sexuell nicht zueinander passen. Ich habe den Thread nur überflogen aber geht dieses Problem der Beziehung denn schon an den "Kragen". Wird der Umstand, des unbefriedigten Sexes, Beziehungs belastend?

Ich habe in meiner aktuellen Beziehung die Erfahrung gemacht, das beides nicht zwangsläufig in einer Beziehung vorhanden sein muss. Wenn man Prioritäten ändern kann und weniger drauf ist gewisse Umstände zu erreichen.
 

Benutzer132880  (36)

Benutzer gesperrt
Ich komme zwar zuerst, es wird aber nicht drauf angelegt. Im Gegenteil, es passiert eben einfach. Ich persönlich finde es auch störend, wenn mir jemand unbedingt zuerst einen Orgasmus verschaffen will und sich dafür bewusst zurückhält :hmm:

Dann wäre für mich auch jegliche Entspannung dahin, wenn ich spüre, dass er beim Sex eine bestimmte Erwartung an mich hat, zB vor ihm zum Orgasmus zu kommen. Da würde ich mich unter Druck gesetzt fühlen, und dann wäre der Kopf nicht mehr frei, und dann wäre alles gelaufen. Es muß nicht immer perfekte Harmoni eund perfektes Timing sein, ich mag es viel lieber, wenn er sich einfach nur hemmungslos gehen lässt. :cool:
 

Benutzer131149 

Benutzer gesperrt
Bei einem anderen dagegen habe ich genau das von dir beschriebene Problem erlebt.

Und was hast du da gemacht?

Ich komme, wenn mir danach ist. Nicht wenn ich lange genug in meiner Freundin rumgestochert habe, damit sie ansatzweise an einen Orgasmus kommt oder gefingert/ geleckt hab bis alles taub ist. Ich fühle mich persönlich nicht verantwortlich das Spiel so exessiv zu betreiben, dass meine Partnerin auch ja einen Orgasmus bekommt. Ich setze da eine gewisse Grundinitiative voraus, das meine Partnerin auch entsprechend bereit für einen Orgasmus ist und weiß was sie, wie braucht. Ich hatte schon das Vergnügen an einige Damen geraten zu seien, die zwar Forderungen gestellt haben, selbst aber nicht mal im Ansatz dafür bereit waren, da vergeht mir jeglicher Lustgedanke. Orgasmus für den Partner ja, aber nur wenn die Dame auch weiß wie. Rätselraten ist nicht so meins.....

Das ist auch überhaupt nicht mein ZIel :grin: Ich hab ihm ja schon öfters gezeigt wie es funktioniert und das ich dazu halt eher ein Vorspiel brauch. Aber wie gesagt, will er das nicht wirklich

Wird der Umstand, des unbefriedigten Sexes, Beziehungs belastend?

Das eigentlich nicht direkt. Mir macht der Sex ja auch Spaß, aber ab und zu hätte ich halt auch gerne einen Orgasmus. Und ich habe einfach dass Gefühl es ist ihm völlig egal. Ich weiß nicht wie oft ich erwähnt habe dass ich gerne ein längeres Vorspiel hätte :schuettel:

Wenn das ein Mann erstmal drauf hat und das ist einfach auch oft eine Beziehungssexfalle, es hat bislang funktioniert gab kein massiven Konsequenzen, also weitermachen, sehr bequem.

Du willdst einfach oral oder mit Fingern zusätzlich zum GV zum Orgasmus gebracht wrden, richtig?
Das ist aber KEIN Vorspiel, das ist eine eigene zusätzliche oder eigenständige Spielart beim Sex.

So kommt es mir vor. Nach dem Motto: "Die vor dir habens doch auch gut hingekriegt, also liegts nicht an mir"

Wie meinst du zusätzlich? Momentan komme ich ja gar nicht
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde es befremdlich, wenn es dem Mann egal zu sein scheint, ob ich komme. Ich bin jemand, der noch nie durch reinen Geschlechtsverkehr gekommen ist. Entweder brauche ich währenddessen eine Stimulation durch die Finger oder es muss vorher per Hand oder Zunge nachgeholfen werden.

Hast du mal versucht, dich an den Rande eines Orgasmus zu bringen und es deinen Freund nur zu Ende machen zu lassen? Vielleicht fällt ihm das leichter. Benutzt ihr Gleitgel oder Öl beim Vorspiel? Bei mir ist es z.B. sehr schwer, mich ohne dergleichen mit der Hand zu verwöhnen. Mit Babyöl etc. geht's aber super.

Der arme Mann kann sich also nicht zurückhalten, wenn er sich beim Vorspiel "zu lange" um dich kümmern muss? Wie darf man das verstehen? Kommt er selbst, während er dich leckt oder mit der Hand dabei ist? Ich habe das auch schon manchmal erlebt. Da machte den Mann meine Geilheit selbst so heiß, dass er ganz ohne mein Zutun kam. Ja meine Güte... dann hat er halt das eine Mal etwas weniger Spaß als sonst, wo ist das Problem? Man kann doch dann etwas abwarten und 'ne zweite Runde einlegen, bei der der Mann beim Sex kommen darf.
 

Benutzer132654  (39)

Benutzer gesperrt
Weiss garnicht wo das Problem liegt :smile: Das Fingern und Lecken ist doch mit das Geilste am Sex überhaupt (und mit Babyöl nochmehr). Gut dabei zu kommen ist nicht ganz so gut aber wenn es passiert auch egal gibt ja immer noch Runde 2 und 3 :grin:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Das ist auch überhaupt nicht mein ZIel :grin: Ich hab ihm ja schon öfters gezeigt wie es funktioniert und das ich dazu halt eher ein Vorspiel brauch. Aber wie gesagt, will er das nicht wirklich


So kommt es mir vor. Nach dem Motto: "Die vor dir habens doch auch gut hingekriegt, also liegts nicht an mir"

Wie meinst du zusätzlich? Momentan komme ich ja gar nicht

Du benutzt ja schon wieder das Wort Vorspiel, Vorspiel hat aber nichts mit einer bestimmten Technik oder Spielart zu tun und auch nicht mit einem Orgasmus (wobei man natürlich auch auch vor dem GV, AV reichlich Orgasmen haben kann, keine Frage), Vorspiel ist eben für ihn nur das "in Sexbereitschaft bringen" also sobald du feucht bist (was man ja eihentlich schon weit vor der ersten Berührung eigentlich schon beim Anblick des erregenden Partners ist, von daher ist selbst das bei den wenigsten Fraun auch nötig, da hat er völlig recht) .

Du möchtest aber exklusiv (wenn dir das Wort lieber ist als zusätzlich:grin:) aber durch OV oder Fingern zum Orgasmus gebracht werden, da sist auch völlig lgitim, damit du während der sexullen Handlung zumindest einmal auch gekommen bist, offensichtlich bevorzugt vor dem klassischen GV, das ist Gschmackssache.

Also sag ihm das auch so: "Leck mich/Finger mich erst und schau und warte bis ich komme und lass uns dann richtig nachficken"

Längeres Vorspiel? was soll das auch sein, was soll da ein Mann positives reininterpretieren?

Aber nochmal grundsätzlich und zu dem was sit/it/ojo meint, was tust du für deinen Orgasmus, eine Mann kann dir keinen Orgasmus schaffen, kein Mann, Männer haben das noch nie gekonnt, sie können dich allenfalls bei deinem Orgasmus begleiten und dir sinnliche Anreize liefern, dich entspannen oder reizen, deinen Orgasmus machst du ganz alleine, den schaltest du im Kopf frei.
Wo liegt dein gesunder Egoismus? Wo holst du dir aktiv deinen Orgasmus? Kann er nicht dein Kopfkino freischalten? Was tust du als/beim "Vorspiel"?

Das unterscheidet dich offensichtlich von deinen Vorgängerinnen und daher weiß er auch nicht warum und welche Erwartungen du in ihn setzt, ja fühlt sich vielleicht auch beschämt das er von vornherein keine solche Lust und Geilheit bei dir hervorrufen kann, das er allein durch seine Person und Liebe und eigene Lust nicht dein Kopfkino einschaltet und hat es vielleicht (traurig, hoffnungslos) aufgegeben.
Was natürlich keinen Mann abhält wenigstens für sich das Optimum rauszuholen.:grin:

Warum ihr das nicht auf verschiedene Runden verteilt, verstehe ich auch nicht.
 

Benutzer131149 

Benutzer gesperrt
Ich bin jemand, der noch nie durch reinen Geschlechtsverkehr gekommen ist. Entweder brauche ich währenddessen eine Stimulation durch die Finger oder es muss vorher per Hand oder Zunge nachgeholfen werden.

Hast du mal versucht, dich an den Rande eines Orgasmus zu bringen und es deinen Freund nur zu Ende machen zu lassen? Vielleicht fällt ihm das leichter. Benutzt ihr Gleitgel oder Öl beim Vorspiel? Bei mir ist es z.B. sehr schwer, mich ohne dergleichen mit der Hand zu verwöhnen. Mit Babyöl etc. geht's aber super.
Der arme Mann kann sich also nicht zurückhalten, wenn er sich beim Vorspiel "zu lange" um dich kümmern muss? Wie darf man das verstehen? Kommt er selbst, während er dich leckt oder mit der Hand dabei ist?

Genau so ist es bei mir auch.
Ja, ich habe mich quasi schon "vorbereitet" :grin: und er hat dann nichtmal mehr 30sec gebraucht um mich zum kommen zu bringen. Damals dachte ich er hat jetzt begriffen dass ich nicht ewig brauche, einfach nur etwas mehr "Aufmerksamkeit" Aber nix.
Und ehrlichgesagt will ich auch nicht jedes Mal mich selbst quasi zum kommen bringen....

Ne ne....es ist wirklich nicht so als würde er da kommen oder dann sofort nach einem SToß. Alles nicht so dramatisch
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren