Shades of Grey - Geheimes Verlangen

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Ich lese grade den ersten Teil und es ist eine echt nette nebenbei Lektüre. Nichts schweres, recht trivial aber halt auch interessant genug um immer weiter zu lesen. Habe mir die nächsten beiden Teile auf englisch bestellt, dann verschwende ich nicht soviel Geld und habe noch eine nette Urlaublektüre. Bin aber auch deftigeres gewohnt, wenn es um geschriebene Sexszenen geht!
 

Benutzer75987 

Verbringt hier viel Zeit
Heyho, weiß nicht, ob ich mich als Mann dazu äußern darf, aber ich habe (naja, bis zur Hälfte bisher) gelesen.... bis zur Hälfte deshalb, weils mich wirklich nicht allzu sehr vom Hocker reißt...

Ich finde, die Figuren sind absolute Stereotypen und halt sehr klischeehaft, und irgendwie mag kein richtiges "Mittendrin-Gefühl" aufkommen bei der ganzen Erzählung.

(btw: Für einen (realen) Mann ohnehin etwas deprimierend: dieses Stinkreicher-bestaussehender-bestbestückte-typ-bekommt-alles-was-er-will-und-Frauen-bekommen-schon-einen-Orgasmus-wenn-er-sie-nur-ansieht-Frauentraum-Männerbild... da kann wohl kaum ein realer Mann mithalten :smile2:)
 

Benutzer116896 

Sorgt für Gesprächsstoff
Grey stochert in Ana rum, sagt: "Komm für mich!" und Ana kommt.
Ana ist also sehr leicht zu befriedigen. Gut für sie. Ich finds zum Schmunzeln.
 

Benutzer75987 

Verbringt hier viel Zeit
Grey stochert in Ana rum, sagt: "Komm für mich!" und Ana kommt.
Ana ist also sehr leicht zu befriedigen. Gut für sie. Ich finds zum Schmunzeln.

Naja, er muss dazu noch nicht mal rumstochern ^^, ist halt ein richtiger Lover ^^
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Mich interessieren Bestseller-Bücher, die sich fast jeder kauft, wenig. Ich habe einen sehr individuellen Geschmack, und den finde ich bei Bestsellern nicht. Das Thema dieses Buches interessiert mich eh nicht besonders.
Ist übrigens bei Musik und Filmen genau so.
 
V

Benutzer

Gast
Ich lese es gerade. Habe die komplette Nacht durchgemacht, weil ich es nicht weglegen konnte.

Die Sprache ist recht einfach, große literarische Ergüsse darf man in der Tat nicht erwarten. Aber ganz ehrlich, das finde ich auch mal ganz angenehm und fesseln tut es mich dennoch.
Manchmal frage ich mich, wie bestimmte Formulierungen wohl im englischen Original sein mögen, denn sie klingen arg holprig.

Insgesamt fühle ich mich durch das Buch gut unterhalten und werde es aller Voraussicht nach heute Nacht fertig lesen. Gut, dass ich Semesterferien habe :grin:.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich lese es gerade. Habe die komplette Nacht durchgemacht, weil ich es nicht weglegen konnte.

Die Sprache ist recht einfach, große literarische Ergüsse darf man in der Tat nicht erwarten. Aber ganz ehrlich, das finde ich auch mal ganz angenehm und fesseln tut es mich dennoch.
Manchmal frage ich mich, wie bestimmte Formulierungen wohl im englischen Original sein mögen, denn sie klingen arg holprig.

Insgesamt fühle ich mich durch das Buch gut unterhalten und werde es aller Voraussicht nach heute Nacht fertig lesen. Gut, dass ich Semesterferien habe :grin:.

Ich lese die englische Version, bin aber erst bei Seite 20.

Hast du vielleicht ein, zwei holprige Stellen im Kopf? Dann gucke ich mal, ob es im Englischen auch so ist. Mir erschienen aber schon auf den ersten Seiten gewisse Formulierungen merkwürdig. Allerdings ist mein Englisch auch noch nicht perfekt. Vielleicht soll das so sein und ich kenne das nur nicht.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich habe kurz reingelesen. Ich finde es furchtbar. Für mich ist die Sprache und Anastasias "hach, er ist so toll"-Geblabla absolut abtörnend. IIIHHH!!! :dizzy:
 

Benutzer37900 

Teammitglied im Ruhestand
Ich hab es mir als Hörbuch zugelegt und konnte es nur schwer immer ausschalten.

Die Sprache ist recht einfach, große literarische Ergüsse darf man in der Tat nicht erwarten. Aber ganz ehrlich, das finde ich auch mal ganz angenehm und fesseln tut es mich dennoch.
Da kann ich uneingeschränkt zustimmen. Zum Abschalten finde ich es immer mal ganz gut, mir triviale Literatur zu Gemüte zu führen.
 

Benutzer92406  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Hans geschenkt bekommen, aber noch nicht angefangen. Immer, wenn ich was drüber lese, ist das ein Verriss. Deshalb habe noch nicht den "Mut" gehabt.:smile:
 

Benutzer109543  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Dann fang' auch erst an es zu lesen, wenn du wirklich wirklich genügend Zeit hast :grin:
Meine beste Freundin hat gestern schon den 2. Teil bekommen - bei mir wird er morgen geliefert.. das wird eine seeehr unerholsame Woche.. :grin:
 

Benutzer37391 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub ein Hype um nichts, da ist ja ein Chat im Erotikbereich (sind ja auch durchaus härtere Dinge dabei) wenn man mal Lust an Fiktion hat und mit Usern da sich austauscht im Grunde interessanter und spannender als ein solches Buch. Zumal ich SM oder Lack und Leder und so Zeugs eh albern finde!
Hart find ich gut und devot bin ich selbst auch ganz gern, aber nicht in Verbindung mit so SM Gedöhns. Nee das ist keinen Euro wert ehrlich gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Benutzer

Gast
So, bin jetzt bei Band 2 :zwinker:.
Ich habe sehr mit den Charakteren gelitten und habe am Ende von Band 1 sogar ein paar Tränchen verdrückt - offenbar gehöre ich zu der einfach gestrickten Zielgruppe dieses Buches :grin:.
Gut, es ist kein Tolstoi, ja. Aber So was habe ich auch weder gesucht, noch erwartet.
Gekauft habe ich mir das Buch übrigens nicht in der Erwartung, einen BDSM-Porno zu lesen. Wer das hofft, der wird das Buch enttäuscht weglegen. Vor allem ist Band 2 storybedingt auch nochmal softer, es gibt weniger "kinky fuckery" :zwinker:.

Als ich gestern ins Wohnzimmer kam, hatte mein Mann übrigens Band 1 in der Hand - und war bereits in Kapitel 3 :zwinker:. Ich hoffe, er erhofft sich nicht zu viel :grin:.

@Maria88: Nee, habe jetzt keine entsprechende Szene im Kopf, es fällt mir nur immer wieder mal hier und da auf.
 
L

Benutzer

Gast
Nuvola schrieb:
Gut, es ist kein Tolstoi, ja. Aber So was habe ich auch weder gesucht, noch erwartet.

Ich gehöre zu denen, die das Buch hier aufgrund des sprachlichen Niveaus kritisiert haben, daher antworte ich einfach mal darauf:

Es geht mir bei keinem Buch der Welt darum, ein literarisches Meisterwerk in der Hand zu halten. Aus dem Grund lese ich keine Bücher. Ich will ne gute Geschichte - aber eben auch eine gute Schreibe. "Shades of Grey" liest sich genau wie das, was es ist: erweiterte Fan Fiction. Und die kann jeder schreiben, der die Hauptbestandteile eines Satzes kennt.
 
V

Benutzer

Gast
Ich gehöre zu denen, die das Buch hier aufgrund des sprachlichen Niveaus kritisiert haben, daher antworte ich einfach mal darauf:

Es geht mir bei keinem Buch der Welt darum, ein literarisches Meisterwerk in der Hand zu halten. Aus dem Grund lese ich keine Bücher. Ich will ne gute Geschichte - aber eben auch eine gute Schreibe. "Shades of Grey" liest sich genau wie das, was es ist: erweiterte Fan Fiction. Und die kann jeder schreiben, der die Hauptbestandteile eines Satzes kennt.
Och, das will ich nicht mal leugnen :smile:. Ich glaube, ich da einfach leicht zu befriedigen. Nicht, dass ich ein gut geschriebenes Buch nicht auch sehr schätzen würde, aber ich kann mich manchmal auch an einem einfach geschriebenen erfreuen.
Das ist wie Fastfood. Einfach, nicht unbedingt immer lecker, aber zur Abwechslung durchaus mal ganz nett. Ich kann aber jeden verstehen, dem das nicht nicht genug Substanz hat, ehrlich :zwinker:.
 

Benutzer116896 

Sorgt für Gesprächsstoff
So, bin jetzt bei Band 2 :zwinker:.
Ich habe sehr mit den Charakteren gelitten und habe am Ende von Band 1 sogar ein paar Tränchen verdrückt - offenbar gehöre ich zu der einfach gestrickten Zielgruppe dieses Buches :grin:.

Oder zu den Personen mit hyperaktiven Spiegelneuronen. So eine bin ich eigentlich auch, aber ich muss in so vielen Szenen doof grinsen, dass die inaktiv werden.
Ich werd es auch aus Prinzip noch zu Ende lesen, aber so richtig mitfühlen kann ich da nicht. Die einzig gewollte Komik scheint ja die E-Mailkommunikation zu sein, aber ich find die Sexszenen auch so komisch.:ROFLMAO:
 

Benutzer115483 

Öfters im Forum
Habe alle 3 Teile bereits vor Erscheinung im Internet vorbestellt. Hatte bis dahin keine Rezensionen gelesen. Das Einzige was ich davon gehört hatte war "erotische Liebesgeschichte". Da ich die sonst auch ganz gerne mal lese (S. E. Phillips & Co) hatte ich etwas in dieser Richtung erwartet. Da hatte ich mich getäuscht...

Als ich das erste gelesen hatte, hab ich festgestellt, dass beinahe auf jeder Seite eine Sexszene ist. Da ich nicht auf SM stehe, haben mich die auch nicht sonderlich erregt. Der Schreibstil gefällt mir nicht sonderlich gut, weil er einen nicht wirklich mitreißt (nur bei der "inneren Göttin" musste ich hin und wieder mal schmunzeln).
Was mir überhaupt nicht gefallen hat, war diese permanente Angst der Hauptdarstellerin, die zu spüren war.
Wäre der Hauptdarsteller nicht erst 27, gut aussehend usw hätte es bei mir schon einen ziemlichen Ekelfaktor erzeugt, wie er das "unschuldige Mädchen" behandelt.
Was mich schockiert hat, war, dass mich die Story an die Beziehung mit meinem Exfreund erinnert hat. Das erste Buch endet genau an dem Punkt, an dem ich mich damals getrennt habe, weil ich einfach nicht mehr mit ihm und seinem Verhalten umgehen konnte. Das hat mich doch ziemlich mitgenommen und ich wollte dann wissen, wie es bei den beiden weitergeht.

Am Wochenende hab ich das zweite Buch bekommen und auch gelesen. Bin damit durch.
Mit gefällt es besser als das erste, weil die Angst der Hauptdarstellerin vor ihm nicht mehr so allgegenwärtig ist. Stattdessen mehr Herzschmerz (was ich gerne mag) aber auch mehr .. wie soll ich sagen .. Merkwürdigkeiten (?) die das ganze spannend machen sollen beziehungsweise durch so unlogische Sachen (will nicht spoilern) noch 2 Handlungsstränge eingeführt werden, von denen der eine ein wesentlicher Bestandteil dieses Teils ist und der zweite (so lässt der Schluss erahnen) eine wesentliche Rolle im 3. Teil sein wird. Find ich nicht gut! Zumal es absolut nicht zum beschriebenen Charakter des Hauptdarstellers gehört, dass ihm solche Sachen entgehen würden.
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
Junge Junge! Meine innere Göttin hat mir während des Lesens durch ein paar Ausdruckstänze zu verstehen gegeben, dass das Buch eher nichts für mich ist :zwinker:
 

Benutzer121816  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Habe gestern ein bisschen drin rumgeblättert. Ist wohl nicht für Männer geschrieben.Fand es langweilig und 0 erregend, dazu sei gesagt das es durchaus Texte gibt die mich mehr ansprechen können als ein Porno.

Heut saß im 4er in der Bahn ne Frau die das Buchcover so versteckt hat. Musste voll grinsen. War selber mit tippen beschäftigt, aber die hat meinen neugierigen Blick mitbekommen. Die hat sich echt geschämt, die Arme. Nachher wurde es hastig und übereilt weggepackt. Wieso? Ist doch nix dabei?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren