Sexuelles Verlangen nach jemandem, der/die euch eigentlich unsympathisch ist?

Benutzer58558 

Meistens hier zu finden
Kennt ihr das, auf jemanden sexuell wirklich extrem scharf zu sein, obwohl euch diese Person insgesamt unsympathisch ist?
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
hmmm... musste ich jetzt kurz überlegen, aber ja, gab es auch. Der Charakter wirkt sich einfach selten aufs optische Erscheinen aus.
 

Benutzer58558 

Meistens hier zu finden
hmmm... musste ich jetzt kurz überlegen, aber ja, gab es auch. Der Charakter wirkt sich einfach selten aufs optische Erscheinen aus.

Bizarr wird es dann, wenn die unsympathischen Charakterzüge die sexuelle Anziehungskraft noch steigern.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Wenn mir jemand unsympathisch ist finde ich denjenigen sicher nicht sexuell anziehend.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bizarr wird es dann, wenn die unsympathischen Charakterzüge die sexuelle Anziehungskraft noch steigern.

Da muss ich dann auch ablehnen. Ich kann zwar sagen, dass ich jemanden körperlich sehr schön finde, die Person aber nicht sympathisch ist, aber sie gerade deshalb anregend zu finden ist mir noch nicht passiert.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
ja, schon erlebt, wenn auch garnicht mit einem mir unsympathischen menschen, sondern einfach mit jemandem, den ich menschlich jetzt nicht lieben könnte, warum auch immer (ich halte es für sinnlos, in solchen fällen auf "ursachen"- oder gar "schuld"-suche zu gehen, entweder es ist so oder so - sich wo rein- oder rauszwingen kann man da eh nicht).

und dann bleibt eben sex über. so what.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Was für eine fürchterliche Vorstellung... :ratlos:

Ich fühle mich oberflächlich zu bestimmten Frauen hingezogen, die ich charakterlich noch nicht kenne. Wenn sich dann aber herausstellt, dass sie mir unsympathisch sind verpufft diese sexuelle Anziehung mit sofortiger Wirkung und schlägt in Ekel um.

Umgekehrt können mir Frauen sehr sympathisch werden, die mich vorher sexuell nicht interessiert haben und dadurch eine förmlich ungemein starke Anziehung bei mir auslösen.

Sympathie und Sex sind bei mir ganz stark miteinander verbunden und ich kann mir nicht vorstellen, jemals mit einer Frau zu schlafen, die nicht ganz gewaltige Sympathien bei mir hat.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Bizarr wird es dann, wenn die unsympathischen Charakterzüge die sexuelle Anziehungskraft noch steigern.

okay, aber dann ist dir die person nicht gänzlich unsympathisch, sondern auf einem gewissen level findest du sie doch interessant und ansprechend - auch charakterlich. sonst könnte sich eine charaktereigenschaft nicht positiv auf die attraktivität auswirken.
 

Benutzer58558 

Meistens hier zu finden
okay, aber dann ist dir die person nicht gänzlich unsympathisch, sondern auf einem gewissen level findest du sie doch interessant und ansprechend - auch charakterlich. sonst könnte sich eine charaktereigenschaft nicht positiv auf die attraktivität auswirken.

Vielleicht ist das auch eine bizarre Sexphantasie, die sich da auswirkt.
 
M

Benutzer

Gast
Wenn ich jemanden wirklich unsympathisch finde, schwindet die sexuelle Anziehung bei mir auch relativ schnell.

Ich fühle mich aber desöfteren zu Personen sexuell hingezogen, die mir nicht sympathisch sind, da ich sie noch gar nicht kenne. Da geht es dann rein um die optische Komponente.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Vielleicht ist das auch eine bizarre Sexphantasie, die sich da auswirkt.

sex mit unsympathischen menschen? naja, kommt drauf an, was für dich sympathisch ist. ich finde viele menschen, die als unsympathisch gelten, eigentlich idR sympathisch, vielleicht anstrengend, aber oft wirklich nett. in 90% der fälle kommen die farblosen, die jeder leiden kann, nur nicht damit aus, dass sich andere ein paar charakterliche ecken und kanten leisten - und verpassen denen dann den ruf "unsympathisch". ich mag ecken und kanten.
wenn mir mal jemand unsympathisch ist, will ich den eigentlich gar nicht mehr sehen, und während ich für den fick wohl jedenfalls abgebrüht genug wäre - für das "davor", also das ein bisschen zeit verbringen, nähe aufbauen, .. würden mir jedenfalls die nerven fehlen und ich würde ein problem mit meiner selbstachtung kriegen. ich kann mir schon vorstellen, dass es was hat, unsympathische frauen einfach flachzulegen. aber soweit komm ich aus eben anderen gründen nie.
 

Benutzer58558 

Meistens hier zu finden
sex mit unsympathischen menschen? naja, kommt drauf an, was für dich sympathisch ist. ich finde viele menschen, die als unsympathisch gelten, eigentlich idR sympathisch, vielleicht anstrengend, aber oft wirklich nett. in 90% der fälle kommen die farblosen, die jeder leiden kann, nur nicht damit aus, dass sich andere ein paar charakterliche ecken und kanten leisten - und verpassen denen dann den ruf "unsympathisch". ich mag ecken und kanten.
wenn mir mal jemand unsympathisch ist, will ich den eigentlich gar nicht mehr sehen, und während ich für den fick wohl jedenfalls abgebrüht genug wäre - für das "davor", also das ein bisschen zeit verbringen, nähe aufbauen, .. würden mir jedenfalls die nerven fehlen und ich würde ein problem mit meiner selbstachtung kriegen. ich kann mir schon vorstellen, dass es was hat, unsympathische frauen einfach flachzulegen. aber soweit komm ich aus eben anderen gründen nie.

Da ich momentan selber von diesem Phänomen betroffen bin (die Dame scheint mir extrem selbstverliebt zu sein, wass sie geschickt mit Pseudo-Selbstironie zu ummänteln versucht), kann ich nur sagen, dass mich dieses Gefühl extrem stört.

Ich bin kein Mann für reinen Sex. Ich kann damit nichts anfangen. Und trotzdem habe ich irgendwie sehr große Lust auf sie - obwohl da nie was laufen wird.

Ich mag dieses Gefühl jedenfalls gar nicht.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Kennt ihr das, auf jemanden sexuell wirklich extrem scharf zu sein, obwohl euch diese Person insgesamt unsympathisch ist?

Ja, kenne ich...wir haben uns sogar sexuell "bekriegt" und es war eine Zeitlang durchaus spannend und sehr interessant, weil wir uns außer beim Ficken rein gar nichts zu sagen hatten und wohl auch nicht wirklich leiden konnten.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
du kannst ja mal etwas reinfühlen in die sache - vielleicht lernst du mit dem gefühl umzugehen. wichtiger wäre aber, dass du, wenn du "sehr große lust auf sie hast", herausfindest, ob du damit umgehen könntest, nur sex und sonst nichts zu haben. das kann zäh sein und stark gewöhnungsbedürftig. wo willst du hin? wenn du mit ihr sex haben willst, solltest du dich etwas flexibler machen. oder es zumindest versuchen. wenn du dir das "sex und liebe sind untrennbar"-weltbild erhalten willst, solltest du die akte so wie sie ist schließen.

(die wahrheit ist aber, dass es deine sache allein ist, mit wem du schläfst und warum. die wahrheit ist, dass wenn du sex willst, und du jemanden findest, der mitmacht, alles andere eigentlich egal ist, wenn es nur um sex geht. es ist jedenfalls kein moralproblem, sondern schlichtweg die frage, was du willst.)
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ja, ich fand mal jemanden noch scharf, nachdem er sich als arsch rausgestellt hat...
 
R

Benutzer

Gast
Nein, das kenne ich nicht. Wer mir unsympathisch ist, disqualifiziert sich sofort selbst, da mag derjenige noch so attraktiv sein, das löst bei mir dann einfach gar nichts mehr aus.
Dito.
Ich kenne einen Typen, den ich richtig, richtig gutaussehend finde, aber er ist dermaßen arrogant und überheblich, dass ich mir nichtmal im Traum was mit ihm vorstellen könnte.:wuerg:
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Jep, habe ich schon erlebt. Habe dem teilweise sogar nachgegeben, auf einer Freizeit z.B. - so nach dem Motto: "Halt tagsüber bloß die Klappe, da kommt einfach nichts gescheites raus, aber nachts lass uns in die Hütte dahinten schleichen, dann bringe ich dir bei, wie das alles geht..."
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren