Sexuelle Störung ?

Benutzer182744  (28)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

ich m,28 habe folgendes Problem:

Ich war mit meiner ex Freundin 4 Jahre zusammen und in der Zeit hatten wir immer problemlos Sex. Ich hatte nie Probleme damit eine Erektion zu bekommen bzw. in ihr zu kommen.
Irgendwann hat sie mich mit jemanden anderen betrogen der „besser aussieht , körperlich attraktiver ist“ usw.
Das hat mich irgendwie kurz danach erst mal total aus der Bahn geworfen.
Nach einiger Zeit hatte ich dann eine Affäre , und obwohl ich die Dame attraktiv und nett fand klappte es nicht beim Sex. Nachdem ich anfangs sehr lustvoll war wurde mein Glied beim Akt schlaffer und schlaffer sodass Sex nicht mehr möglich war. Ich bin mir jetzt einfach total unsicher was das bedeutet. Die Beziehung zu meiner Ex ist zwar schon etwas her aber eventuell ist das ganze im Unterbewusstsein noch nicht ganz abgeschlossen.
Ich bin so verzweifelt, dass ich mittlerweile daran zweifele ob ich nicht doch vielleicht auf Männer stehe, weil ich ja bei der letzten Frau keine ausreichende Erektion hatte.
Jedoch bin ich bei einem Porno mit 2 Männern nie richtig geil geworden , geschweige denn das ich zum Orgasmus gekommen bin.
Kann es sein dass ich da im Kopf einfach eine Blockade habe oder ist es dann wirklich so dass ich darauf nicht stehe. Mitlerweile schaue ich mir immer zuerst einen schwulen Porno an und nachdem sich dann 5 Minuten nichts getan hat bei mir schaue ich mir einen Hetero Porno an , auf den ich mich dann befriedige.
Allerdings ist mir aufgefallen dass in meinen Träumen häufig Männer vorkommen die körperlich stärker sind als ich . Vielleicht hängt das einfach noch mit meiner ex und dem ganzen Drumherum zusammen ich weiß es nicht. Denkt ihr denn , dass man anhand des Pornos wirklich sagen kann auf was man explizit abfährt oder hat sich mein Gehirn eventuell auf hetero Pornos konditioniert ?
Bin dankbar für euren Rat 😌
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Bei einem Porno gehts doch um nichts. Aber wenn du mit meinem Menschen schläfst, möchtest du ja auch gefallen und dem anderen Lust bereiten. Da gehts um was.

Deine Ex scheint dich derart im Ego verletzt zu haben, das die Erektionsstörung eine Folge ist.
 

Benutzer182544  (42)

Ist noch neu hier
Ichbhabe das Problem auch, meine Partnerin hat Fremdgevögelt, das flog auf und es kamen 3 Wochen wo sie sich ihrer Gefühle nicht sicher wahr, in der Zeit hatten wir regelmässig Sex, davor 1 Jahr garnicht (nach Meinung meiner Partnerin) was auch das Fremdvögeln auslöste.
In diese 3 Wochen hatte ich praktisch einen Dauerständer und wir drehten z. T 3-4 Runden.
Jetzt wo wieder alles "in Ordung" zwischen uns ist krieg ich immer öfter einen Aussetzer und kann ihn dann meist nur noch für kurze Momente reaktivieren. Da passiert immer dann wenn es zum Akt übergeht. Irgendwo zwischen drin üner nimmt der Kopf und dreht den Hahn zu.
Als ichdas Jahr kein Sex mit meiner Partnerin hatte, war es sogar so das ich mich vor Sex ekelte aber täglich SB machte, da hab ich auch schon darüber nach gedacht ob ich Schwul geworden bin.
horche in dich rein und beobachtet wann genau bei dir der Moment ist wo sich dein Penis zurück zieht.
Dann arbeit an der Ursache.
Ich habe hier in einemanderen Thread gelesen das man gemeinsamen Sex wieder lernen muss/kann/soll und hab mit meiner Partnerin zusammen eine 2 Wöchige Sexpause überlegt wo "Spielen" erlaubt ist aber kein Akt und kein Happy End.
So hoffen wir die Dyfunktion in den griff zu kriegen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren