Sexuelle Macken der Ex-Partner

Benutzer159900  (25)

Benutzer gesperrt
Angelehnt an den (normale) Macken des (Ex-) Partner-Threads:
Was hatten eure Partner für Macken und Vorlieben im Bett, die ihr entweder wahnsinnig doof gefunden habt, oder die ihr gut fandet und in eurer aktuellen Beziehung misst!
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
gar keine.ich geh mit niemandem eine beziehung ein,mit dem es nicht auch sexuell bestens passt.und somit gab es bei meinen (sex)partnern keine vorlieben,die ich doof fand und ich vermiss auch beim sex in aktuellen freundschaften plus nichts.(und gäbe es da mal was zu vermissen,würde einer der anderen diese lücke sicher füllen können.)
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Meine erste Freundin hat ein bisschen viel geredet während dem Sex :grin:
 

Benutzer150774 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Ex hat immer mit meinem Schwanz geredet, als wenn er ein kleines Kind wär, bevor sie ihn in den Mund genommen hat. Das war mir dermaßen zu blöd, dass ich sie deswegen auch ziemlich eindeutig angezählt habe. Sie hat dann verstanden, dass es wohl besser ist, wenn sie es lässt.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mein erster Freund hat mich beim Sex manchmal mit den Namen seiner weiblicher Freundinnen angesprochen :grin:
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
- Keinen Spass verstehen im Bett. Manchmal verfall ich nach nem richtig geilen Orgasmus in Gelächter und Gekicher. Eines der grössten Komplimente, das man von mir bekommen kann. Doch nicht jeder Mann versteht dies - noch sonst Spass, wenn mal ein Missgeschickt geschieht. Schade, sind aber auhc meist eher schnell verunsicherbare Menschen.
- Pornosprache. War kein Partner von mir und wurde es deshalb auch nicht. Totaler Abturner für mich (ausser genau im richtigen Moment mit den richtigen Worten).
- Socken anbehalten! Junge, das ist für mich das beste Verhütungsmittel! Da gibts nix mit mir (ausser bei Quickys ausser Haus etc.)
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab mich schon mit so einigen Männern getroffen, die mir sehr zeitig ihre Vorlieben und Bedürfnisse (Macken :X3: ) aufs Auge gedrückt haben - deswegen sind sie nicht meine Partner geworden.
Sexuell bin ich verdammt empfindlich, wenn ich da was "doof" finde, gibts keinen Sex mit mir, auch wenns nur ne kleine Macke ist, wie Socken anbehalten oder wenn mir das Stöhnen nicht behagt. Sexuell muss es zu 120% passen. Sobald ich auch nur die geringste Unbehaglichkeit empfinde, tut sich bei mir unten nix mehr.

Mein Schatz hat aktuell die niedliche Angewohnheit, mich immer zu fragen, ob ich möchte. :ashamed::love:
(Damit meint er AV und er fragt das wirklich immer, selbst wenn längst sicher ist, dass ich möchte... :herz:)

Vermissen tue ich nix... würde ich, dann würde ich mir das schon zu nehmen wissen. :teufel: Ich könnte nicht ausgelastet sein, wenn ich was vermisse.

Naja, er könnte hier sicherlich mehr über mich schreiben. :seenoevil:
Muss sich doch mal anmelden... :upsidedown:
 

Benutzer149798  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
hab einen guten kumpel der mir den mund zuhält wenn ich komme - so im sinne von oxygen deprivation. Aber er wusste am anfang nicht genau wann ich komme und hat es fast die ganze zeit gemacht :grin: naja, so wusste ich zumindest auch was ihm gefällt :rolleyes:

ansonsten - jeder hat so seine macken. finde es nur schlimm wenn man komplett unsicher und langweilig ist :realmad:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Lustige Reflektionsmoeglichkeit, eigentlich, dieser Thread. Hmm... mal nachdenken:
  • eine Partnerin von mir entschuldigte sich mittendrin staendig, mal kurz ins Bad zu muessen, nur um dann kopfschuettelnd beim Zurueckkommen zu murmeln, "tztz, musste doch nicht." Das bremste irgendwie.
  • eine andere Bekanntschaft, zu Studienzeiten von mir, bestand darauf, dass "die Katze wegschaut" - ich hatte einen Siamkater, der immer wuerdevoll zusah, von einer Zimmerecke aus. Einen anderen Raum hatte ich nicht.
  • wieder eine andere neigte dazu, beim Sex die Augen so weit nach oben zu rollen, bei halb geoeffneten Augenlidern, dass man nur das Weisse sah. Das hielt sie mitunter halbestundenweise durch, bis sie dann kam. Ich musste da manchmal wegsehen, weil mir das unheimlich vorkam.
  • eine machte beim Orgasmus immer ein so schreckliches Gesicht, dass bei mir alle Systeme auf Rueckzug schalteten.
  • und dann gab es da auch mal das arme Geschoepf in Kanada, das sich offenbar gewissenhaft in vielen Pornos informiert hatte, um dann eine Praxis nach der anderen auszuprobieren, in der Regel mit tragischem Ergebnis: versuchte sich z.B. am "Deep Throat" mit dem Effekt, dass das romantische Abendessen beim Chinesen dann seinen Weg auf meinen Bauch fand, etc. Und stets schuettelte sie den Kopf und meinte, "also, wieso Ihr Maenner das moegt, verstehe ich nicht."
  • wieder eine andere konnte offenbar Atmung und Orgasmus nicht koordinieren, und erstickte immer fast dabei.
  • ach ja, und dann war da noch die Frau mit den Nies-Anfaellen. Immer, wenn es in die kritische Phase ging, musste sie so wild niesen, dass es uns quasi in entgegengesetzte Richtungen durch den Raum blies.
  • eigentlich ganz gerne erinnere ich mich an eine, die irgendwie stets von Mitleid ueberwaeltigt wurde, wenn sie mein Anhaengsel erblickte. "Ohh... der Arme..." Ich bin nicht sicher, weshalb sie so empfand, aber mir gefielen all die Troestungsmassnahmen, die sie dann immer ergriff.
 

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Ich kann nichts beitragen, aber ich finde die Beschreibungen von Tahini sooo genial, habe lange nicht mehr so gelacht. Danke
 
3 Woche(n) später

Benutzer160208  (29)

Benutzer gesperrt
Mein Ex konnte bei der ersten Runde immer nur 5-6 Stöße bis er kommen musste. Darum bestand er eigentlich immer darauf, dass ichs ihm mit Hand oder Mund erstmal mache, bis er zur zweiten Runde einsatzbereit war.
 

Benutzer160278  (25)

Öfters im Forum
Ich musste meinem ersten Sexpartner ständig an den Nippeln herum spielen, saugen etc.
[doublepost=1457783978,1457783947][/doublepost]Vermisse ich übrigens nicht :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Ein Kerl wollte ständig meine Brustwarzen in den Mund nehmen (während des Knatterns) und hat daran gesaugt... Das widerte mich dermaßen an... Derselbe wollte immer dann, wenn ich mal einigermaßen im Rhythmus war, die Position wechseln. Außerdem machte der mal mit mir die Wiener Auster (seither weiß ich, dass ich diese Stellung hasse!) und bog dabei meine Beine so sehr zu meinen Schultern, dass ich nach dem Sex beim Aufstehen sofort wieder zur Seite knickte und nicht aufstehen konnte... Sowas von überdehnt... Den Typen vermisse ich definitiv NICHT. :zwinker:

Ansonsten gabs zwar auch schlechten Sex... Aber der Brustwarzen-Typ ist mir noch sehr lebendig in Erinnerung... :zwinker:
 
B

Benutzer

Gast
wieder eine andere neigte dazu, beim Sex die Augen so weit nach oben zu rollen, bei halb geoeffneten Augenlidern, dass man nur das Weisse sah. Das hielt sie mitunter halbestundenweise durch, bis sie dann kam. Ich musste da manchmal wegsehen, weil mir das unheimlich vorkam.
Hat mein Ex auch gemacht, war aber trotzdem toll mit ihm :smile: Hat auch verdammt fest pulsiert beim Kommen, da stand ich total drauf!

Am schlimmsten fand ich eigentlich nur eine Ex-Romanze, die wirklich nichts tat, ausser nur so dazuliegen. Gelegentlich kam ein leises Stöhnen und so wusste ich, ob ich auf dem richtigen Weg bin, aber ansonsten hätte ich auch eine Gummipuppe vor mir haben können - schrecklich!

Eine Süsse Macke hat mein Liebster, der manchmal beim Orgasmus das Gleichgewicht verliert.

Eine meiner frühen Jugend-Liebschaften stand sehr auf Blow-Jobs. Wenn ich mich über seinen Oberkörper hermachte, streichelte er mich erst sanft am Kopf und drückte mich dann mit immer mehr Druck gegen unten - sehr uncharmant, aber auch irgendwie komödiantisch. Na ja, damals war ich dafür noch nicht bereit und sein beknacktes Machtspiel verlor er eh.

Nerven tut mich auch Duschen direkt nach dem Sex und anderweitig extrem ausgelebte Angst vor Körperflüssigkeiten, kam 2x vor!
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Neben Egoismus, den wohl jeder schon mal erleben musste, ist mir noch lebhaft die Motivation im Kopf, mit der mein Ex sich in den Kopf gesetzt hat, mich zum Abspritzen zu bringen.
In etwa so hat er es mir auch kommuniziert, das würde ganz sicher bei mir klappen, er würde es hinkriegen. Über Monate war ich dann so etwas wie ein Versuchskaninchen. Irgendwann hat es dann tatsächlich geklappt.
Ich fands ziemlich gut. Weniger die Sauerei, als das Gefühl, dass das auslöste. Er fands dann auch ein paar Monate ganz nett. Irgendwann wurde es ihm dann zu nass und er hat die entsprechende Kniffe mit genau der Begründung auch nicht mehr angewendet. Tja, Pech gehabt, cranberry :what:.
 

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Ich kann zwar hier nichts außergewöhnliches Beitragen aber ich muss sagen das ich selten einen Thread gelesen habe der mich derartig zum lachen brachte. Sehr viele Kuriose und extrem lustige Geschichten :drool:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Das erinnert mich an die Gruendungsgeschichte der Beziehung zwischen mir und Madame Tahini. Sie besuchte mich endlich in meiner Wohnung in Shanghai, nach Wochen siedendheisser Skype Chats zwischen Shanghai und Peking, und... na, jedenfalls wurde es irgendwann lauter im Schlafzimmer, als die Bauweise dieser Betonsilos eigentlich vorsieht. Irgendwann klingelte es an der Haustuer. Draussen standen die besorgten Buerger der Siedlung, und gaben mir den bohrenden "wo ist das Opfer?"-Blick. Madame Tahini tauchte prompt mit einem Handtuch um den Arm gewickelt hinter mir auf und gab eine lange Erklaerung auf chinesisch ab. Die Menschenmenge nickte verstehend und ging erleichtert nach Hause. "Was hast Du ihnen erzaehlt?" fragte ich. Sie sagte, "dass wir fuer ein Vorstellungsgespraech als Synchronsprecher ueben."
:cool::engel:
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
Ganz fürchterlich fand ich bei einer ehemaligen Liebschaft, dass er immer "anmelden" musste, wenn er kam.
Das hat mir irgendwie immer den Moment versaut.
Der selbe hat, bis auf das übrigens kein einziges Geräusch gemacht, was mindestens genau so doof war.
Ein Anderer zog sich immer direkt danach wieder an (Shirt, Unterwäsche und gegebenenfalls auch die Socken) und es dauerte ewig, bis ich ihm das abgewöhnen konnte. Irgendwie hatte er Probleme damit, sich mir nackt zu zeigen, wenn wir gerade keinen Sex hatten.
Er konnte auch Dinge wie Klitoris o.ä. nicht so nennen, sondern deutete entweder hin oder machte irgend einen komischen Pieps-Laut. Fürchterlich.

Was ich hingegen sehr süß finde, ist dass mein Freund immer lachen muss, wenn er kommt. So richtig mitreißend.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren