Sexuell unzufrieden, was tun?

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
doch, werd ruhig mal speziell und auch während du dabei bist. sag ihr, du willst von ihr dirigiert werden und daß dir das spaß macht. wenn sie selber nicht sprechen will dabei, sag ihr eben sie soll es dir mit ihren seufzern und anderen tönen zeigen oder mit einfachen wörtern wie "ja", "gut", "vorsicht", "langsam", "weiter", "schnell", "saugen", "tupfen" etc.... kannst ihr ja ein paar wörter vorgeben, damit sie sie nicht zuerst aussprechen muß. also z. b. was probieren und fragen "soll ich weiter saugen?" "soll ich zarter lecken?". und sag ihr dabei wie schön du ihre muschi findest, damit sie sich entspannen kann und weiß, daß du auch diesen körperteil voll annimmst. sag ihr, daß sie lecker ist - womöglich hat sie noch ekelgefühle für geschlechtsteile allgemein (auch deins). lügen solltest du natürlich nicht. falls das lecken nicht dein fall ist, kannst du auch von ihr nicht erwarten, daß sie geschmack für deinen schwanz entwickelt.

so ein verhalten von dir kann sie sich dann langfristig für ihre tätigkeiten an deinem besten stück abschauen.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Wäre es zuviel verlangt wenn ich sie ab und zu bitte mich mit der Hand zu befriedigen oder so?
wenn sie keine lust auf sex hat, wird sie vermutlich auch net viel lust auf HJ/BJ und so haben...
ich fänd's ziemlich scheisse, wenn mein freund mich fragt ob ich ihm einen runterhol oder so, wenn ich keen bock aufs ficken habe...
würd mir absolut nichts bringen, ausser dem gefühl, so gesehen ausgenutzt zu werden =/.
wird denk ich bei ihr auch sein...
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Das soll jetzt nicht egoistisch klingen, aber ich finde es nicht zuviel verlangt wenn sie schon nicht mehr wirklich das bedürfnis hat nach sex, das sie mich trotzdem mal mit der hand befriedigt. Ich tue schließlich auch vieles für sie was mir nicht unbedingt spass macht, ist jetzt nicht aufs sexuelle bezogen... Eine Partnerschaft ist ein geben und nehmen.. Ich hab im Internet ein erotisches Badewannenspiel gesehen, und bin am überlegen ob ich es kaufen soll. Ich denke sowas könnte ganz witzig werden... oder ist das ein falscher schritt?
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
bitte geben und nehmen nicht mit einem tauschgeschäft verwechseln!!!!!!!! ihr seid ein liebespaar und keine geschäftspartner!

geben = aus einem bedürfnis heraus dem anderen etwas gutes tun oder anbieten

nehmen = ggf. das gebotene annehmen, weil es dir guttut

@tonylove: würdest du wollen, daß sie etwas wie sex mit dir tut, nur damit ruhe im haushalt herrscht? so ganz ohne freude, verlangen, liebe? also, ich wäre mir dafür zu schade. solche almosen, noch dazu erzwungene, habe ich nicht nötig und ersticken jegliches lustgefühl in mir. das ist entwürdigend für beide.
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich sehe es so, das ich meinem Partner, wenn er mir gegenüber einen wunsch äußert, und dieser mir nicht weh tut, oder mich nicht benachteiligt oder stört auch erfülle. Ich denke das ich da vertretbare Ansichten habe
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
Ich sehe es so, das ich meinem Partner, wenn er mir gegenüber einen wunsch äußert, und dieser mir nicht weh tut, oder mich nicht benachteiligt oder stört auch erfülle. Ich denke das ich da vertretbare Ansichten habe

ich denke, so würde ich mit meinen geschwistern verfahren. zu meinem geliebten habe ich da eine andere beziehung bzw. einstellung. ich will einen blowjob nicht mit müll runterbringen in einen zusammenhang bringen :kopfschue . sowas kann man mal ironisch machen ("wenn du abwäscht, erfülle ich dir einen sexuellen wunsch..." dazu muß aber eine bombenstimmung in der beziehung herrschen und der humor auf einer linie sein). es erfordert der respekt vor dem partner, ihn nicht mit den eigenen getanen gefallen zu erpressen. schon gar nicht beim sex, wo es ums LUSTPRINZIP geht!
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
So krass habe ich das auch nicht gemeint, ich würde niemals nen blowjob von ihr verlangen, wenn sie es nicht will. Aber wenn sie keinen sex will, mir es dann ab und zu mit der hand zu machen, alle 2 wochen oder so. Ist denke ich nicht zu viel verlangt!!!
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
VERLANGT - sagt schon alles. laß das mal auf dich wirken.


ich bekomme den eindruck, du bist einfach verletzt und meinst, daß sie dir etwas vorenthält, was dir von rechts wegen zusteht. was sagt denn der ehevertrag in solchen fällen? tut mir leid, wenn ich jetzt etwas zynisch werde. ist schon ne blöde situation. aber ich könnte zu einem mann, der so eine einstellung hat, auch kein erotisches verlangen entwickeln. wie meine vorredner schon schreiben: du wirst nichts erzwingen oder einfordern können. tust du es doch, mußt du mit den konsequenzen leben (weiterer rückzug deiner frau. und falls sie zu denen gehört, die das des lieben friedens willens machen, kommt der tag oder mann, an dem ihr das ganze bewußt wird und ihr die augen aufgehen).

so, und jetzt warte ich mal, was die anderen foris so dazu meinen.
 

Benutzer22217  (38)

Verbringt hier viel Zeit
@tonylove

Also was du schreibst, könnte eigentlich auich von mir stammen.
Ich hatte exakt das gleiche Problem.
Ich kann dir sagen, daß es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht besser wird, sondern das Gegenteil wird der Fall sein. Deine Frau mag Sex nicht so gern wie Du. Das ist Fakt.
Sie merkt daß es auch so geht, also wird es so weiter gehen.
Ich weiß ja nicht wie sehr es dich belastet, aber ein depriemierendes Sexleben ist ein definitver Trennungsgrund meiner Meinung nach. Zumindest auf Dauer. Du wirst es nicht schaffen glücklich zu sein.
Ich rede nur aus Erfahrung.
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich rede nur so wie ich auch handel... ich sehe nix schlimmes dadrinne meine Frau zu befriedigen auch wenn ich gerade keine lust habe auf sex... und ich denke es ist legitim selbiges von meiner frau zu erwarten... ich denke sie hat es auch nicht gerne wenn ich neben ihr liege und mich selbst befriedige... Man muss in einer Partnerschaft aufeinander zugehen, selbst sexualwissenschaftler empfehlen auch bei lustlosigkeit 2 mal die Woche sex zu haben...

@ airt03 ja ich ich schaue in mein pns, warum fragst du?
 

Benutzer41534 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab das Thema gestern Abend nochmal angesprochen, sie meint sie hat im moment einfach nicht das Bedürfniss nach Sex, bzw. sie hat nur selten Lust drauf.

Hm, sag mal, nimmt deine Frau die Pille? Ich weiß das kann man hier oft in den Foren lesen, aber mir ging es echt auch nicht gut damit. Wir waren frisch verheiratet und ich hatte wenig Lust. Mein Mann hatte sicher auchmal so Gedanken wie du. Jetzt habe wir eine andere Verhütungsmethode und es hat sich 1000 % gebessert!!! Vielleicht wäre das ja der Grund?

Seid ihr schon lange verheiratet? Vielleicht ist es ihr auch zu langweilig und sie traut sich nicht das zu sagen? Kann aber auch sein, dass der Alltag einiges kaputt gemacht hat. Oft ist der andere so selbstverständlich da (auch wenn er was anderes macht) dass keine erotischen Gefühle mehr aufkommen. Unternehmt auch mal was spontan oder so. Wie Lou schon geschrieben hat...

Vielleicht schenkst du ihr mal ein paar aufreizende Dessous? Ich als Frau würde mich da sehr drüber freuen, dass mein Mann sich darüber Gedanken macht. Sprich mal mit ihr darüber.

Ich les grad auch ein gutes Buch über das Thema "Licht an, Socken aus. Sexualität als Basis einer erfüllten Ehe" von Kevin Leman. Ist zwar auf christlicher Basis (für mich kein Problem, aber für dich vielleicht?), aber ich finde es echt super!
 

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
Ich rede nur so wie ich auch handel... ich sehe nix schlimmes dadrinne meine Frau zu befriedigen auch wenn ich gerade keine lust habe auf sex... und ich denke es ist legitim selbiges von meiner frau zu erwarten...

Stop. Nur weil du mit einer Sache klarkommst heisst das nicht, das deine Frau das auch tut. Frag sie, wie sie das sieht. Einfach "blind" sowas erwarten kannst du nicht.

ich denke sie hat es auch nicht gerne wenn ich neben ihr liege und mich selbst befriedige... Man muss in einer Partnerschaft aufeinander zugehen, selbst sexualwissenschaftler empfehlen auch bei lustlosigkeit 2 mal die Woche sex zu haben...

welcher sexualwissenschaftler empfiehlt denn, sex zu haben, wenn einer der Partner keine Lust drauf hat?
Die Aussage dieses "Sexualwissenschaftlers" würd ich fast schon als Aufforderung zur Nötigung ansehen (was ist denn bitte sex auf den nur einer der Partner Lust hat sonst?)
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
ich sehe nix schlimmes dadrinne meine Frau zu befriedigen auch wenn ich gerade keine lust habe auf sex... und ich denke es ist legitim selbiges von meiner frau zu erwarten...
ich denke, die meisten frauen würden sich durch sowas irgendwie prostituiert (überspitzt) vorkommen...
die bezahlung wär zwar kein geld, aber bessere laune seitens des partners =/.





ich denke sie hat es auch nicht gerne wenn ich neben ihr liege und mich selbst befriedige...
wer würd sich da nicht doof vorkommen, wenna keene lust hat aber der partner sich dann neben einem im bett einen runterholt ?



musst es ja net neben ihr machen (wenn es nicht gerade etwas ist, was sie anturnt).
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Wir verhüten garnicht... wir gehen langsam ans Thema Familienplanung ran. Von daher kann es nicht an der Pille liegen...

Den Bericht über den sexualwissenschaftler hab ich im Fernsehen gesehen. Erstmal ist ein gewisses Maß Sex gesund und stärkt das Immunsystem und 2. bringt es die Partner viel inniger zusammen als jede andere Sache der Welt, daher die Empfehlung von ihm 2 mal die Woche Sex...

Ich weiß garnicht warum ihr so engstirnige Ansichten habt, ihr stellt mich als "den bösen" dahin, weil ich es für selbstverständlich halte den Partner zu befriedigen, auch wenn ich selbst keine lust auf sex habe. Soll ich mich besser woanders austoben oder immer selbst anpacken? Ich finde sexuelle nähe in einer Partnerschaft sehr wichtig... ob man lust hat oder nicht, ein gewisses Maß an Sex muss sein. Ich tue auch dinge zu denen ich absolut keine Lust habe... aber ich komme auf meine Frau zu. Ob es haushalt ist oder das sexleben ist völlig egal. Man sollte dem anderen zugeständnisse machen, solange es einem selbst nicht wehtut. Und wenn sie mir einfach mal einen runterholt geht die welt auch nicht unter. Ich sehe es eher als selbstsüchtig es nicht zu tun.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren