Sexuell unzufrieden, was tun?

Benutzer52505 

Verbringt hier viel Zeit
Kirche, Küche, Kinder

Kann es sein, dass sie der Ansicht ist, dass "die Wilden Jahre" vorbei sind und das sie jetzt irgendwie meint, sich benehmen zu müssen? Ne Freundin von mir ist jetzt 20 und hat sich in den letzten Jahren krass konservativ entwickelt...

Andererseits @ Alex:
Deine Theorie stimmt zumindest für unerfahrene Frauen nicht unbedingt. Meine Beziehung mit meiner Freundin war gefühlsmäßig toll, sexuell extrem frustrierend (mein Freunde haben mir geraten sie zu verlassen OBWOHL ich sie liebe) bis etwas in ihr erwacht ist. Seit Neujahr hat sie anscheinend Gefallen an körperlichen Freuden gefunden und unsere Beziehung ist so aufregend wie noch nie vorher. Wahrscheinlich nicht in diesem Fall, aber manche Frauen brauchen eine lange Zeit, bis sie genug Vertrauen zu ihrem Partner haben, um sich richtig gehen zu lassen.
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du das gefühl kennst, habt ihr euer sexualleben wieder in den griff bekommen oder war es aussichtslos?
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hoffe nicht das ihre wilden Jahre vorbei sind, denn meine sind auf jeden fall noch nicht vorbei und ich möchte auch nicht das es so weitergeht... irgendwann bekomme ich noch komplexe
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
also was mich als frau anmacht, ist in erster linie heftig umworben werden. sehnsüchtige sms (die sich langsam in dirty talk steigern z.b.), wenn mein süßer mir sagt was ihn alles an meinem körper scharf macht (vom nacken bis zur muschi) oder das auch schreibt, ausgeführt werden (lecker essen, tolle cocktailbar, clubs etc) und dort von ihm angebaggert werden - will dann oft gar nicht mehr bleiben, sondern nach hause und ihn vernaschen! :drool: was auch mein sexleben viiiel besser gemacht hat, war daß er immer nach meinen wünschen gefragt hat (z. b. während wir im café gesessen haben) und mir gezeigt hat, daß er alles, alles mitmachen würde, um mich glücklich zu machen - da hatte ich dann gar keine hemmungen mehr, ihm mehr und mehr geheime wünsche zu sagen. und hab mich tierisch gefreut mit ihm nach hause zu gehen und es auszuprobieren.

vergiß nicht, daß eine befriedigte frau viel eher bereit ist, im gegenzug auch deine wünsche zu erfüllen. sei einfach fantasievoll und offen, zeig ihr deine geilheit und sei rücksichtsvoll dabei (keine plumpen forderungen stellen!), zeig ihr, was für eine scharfe braut sie für dich ist. ist das beste aphrodisiakum. manchmal reicht schon ein zärtlicher handkuß, den du an ihrer hand zu zungenspielen ausbauen kannst und ihr dann sagst, das würdest du jetzt am liebsten mit ihrer muschi machen. sowas macht z. b. scharf! :herz: frag sie immer wieder, wie du sie glücklich machen kannst, nicht nur sexuell, damit ihr wieder aufmerksam füreinander werdet. aus dieser stimmung heraus wird sie sich sicher viel bereitwilliger deinen wünschen zuwenden.

kann es sein, daß du sie viel zu sehr fühlen läßt, daß sie deine ehefrau ist?? dann wird es sie sicher sehr überraschen, wenn du sie mal wieder mit anderen augen siehst: als deine geliebte,dein neuer aufriß, deine herzdame. mir fällt es viel leichter eine hure im bett zu sein, wenn ich im alltag seine umschwärmte königin bin. was herrscht denn bei euch für eine stimmung so neben dem bett?
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Wir machen oft unsere eigenen Sachen, um nicht zu sehr aufeinander zu hocken. Aber wenn wir was zusammen machen sind wir sehr harmonisch und liebevoll zueinander... evtl. zu harmonisch und liebevoll, ich weiß nicht. Ich werde deinem Ratschlag gleich mal ausprobieren und ihr was schönes schreiben. Mit ein paar kleinen erotischen andeutungen. Und ich werde versuchen sie ein bisschen zu umschwärmen... mal schauen ob das hilft... vielleicht wird sie dann auch zur "Hure" im Bett... im positiven sinne

Ich bin wie gesagt über alle Tipps und für alle anregungen dankbar, deswegen schreibt mir bitte noch mehr sachen die ich machen kann um meiner Frau wieder mehr spass am sex zu bereiten, bzw. es hinzubekommen das sie mir zeigt das sie geil auf mich ist und mich verführt
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
ja, das könntest du sie bei gelegenheit auch mal fragen: ob's ihr zu harmonisch ist. vielleicht wünscht sie sich manchmal irgendeine form von abstand. damit sie dann wieder aus der "ferne" auf dich zugehen kann. bei mir ist das so. darum will ich auch nicht mehr mit einem mann zusammenwohnen. habe das 14 jahre gehabt und sogar noch zusammen gearbeitet - das war der erotische tod! :flennen: daher achte ich bei meinem neuen lover und freund darauf, daß wir bei bedarf immer mal eine auszeit nehmen können. wer es eben gerade braucht. es ist schön, daß wir uns das so offen sagen können ohne angst, den anderen zu verletzen. so baut sich auch vertrauen auf (vertrauen hat mit räumlicher und zeitlicher nähe nichts zu tun). wenn ich meinen abstandstag (oder mehrere) habe, meldet er sich gar nicht, weil ich das nicht will. ich bin dann diejenige, die wieder anruft oder verlangende sms schreibt. dann zeigt er mir seine freude darüber, oft endet es in dirty talk, und ich will ihn am liebsten sofort wieder sehen!

vielleicht könnt ihr männer mit nähe besser umgehen. dachte eigentlich immer, es wäre andersrum. aber kenne jetzt auch schon einige frauen, die ab und zu distanz brauchen.

auf jeden fall erotisiert mich der ständige austausch. und immer schön fragen wie sich der andere fühlt, was ihn gerade bewegt, was er für befürnisse hat (sexuelle und alle anderen). bedürfnisse und wünsche ändern sich ja auch ständig. ich finde es total spannend, das immer wieder rauszufinden und mich nicht auf einmal geäußerte wünsche zu verlassen.

wenn du ihr jetzt was tolles schreibst, bringst du bestimmt was neues ins rollen. und gebt euch zeit, damit sich daraus was entwickeln kann, was auch in richtung sex geht. geilheit und lust lassen sich halt nicht anschalten, aber anschieben!:zwinker:
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
das mit dem abstand halten machen wir schon, auch wenn wir beide im gleichen zimmer sind, aber jeder macht eben seine sachen, und wenn ich mal alleine irgendwo hin gehen will kommt sie mit, auch wenn ich sage sie kann zuhause bleiben... das ist schon merkwürdig alles... ich weiß jetzt nicht ob es besser wäre sie sexuell zu überraschen, ihr einfach mal ins gesicht zu sagen was ich konkret will... nur diesmal nicht in sonem lieben ton wie sonst ( ich will sie nicht anschreien oder sowas ) oder auf abstand zu gehen, das hab ich übrigens auch schon versucht, allerdings mit mäßigem erfolg... wozu noch keiner was geschrieben hat, was könnte sie beim blasen falsch machen? wie gesagt ich spüre fast nix... bitte um weiter Hilfe
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
warum nicht in einem lieben ton? würde dich das antörnen, wenn sie dir vorwurfsvoll und ärgerlich ihre wünsche sagt???? *kopfschüttel* das geht auf jeden fall nach hinten los.

und was das blasen betrifft, gilt hier dasselbe wie für das spiel mit der klitoris: zeigt euch das gegenseitig an euren fingern, wie ihrs gerne habt oder wie ihrs mal probieren wollt. nimm ihren daumen und lutsche und spiele mit deinem mund daran, so wie du es dir vorstellst. wenn sie dann bei dir am blasen ist, sag ihr vor allem immer dann was, wenn es gut ist und danach erst was sie noch ändern kann. es soll ihr ja auch spaß machen und sie anmachen. es kann auch nicht schaden, wenn du dir an deinem kleinen finger (fingerspitze) mal von ihr zeigen läßt, was sie mit ihrem kitzler gerne hätte. und dann zieh das spielerisch auf mit ihr, nach dem motto "laß uns üben, üben, üben, wie wir einander befriedigen können". nimm nicht die erotik durch forderungen raus - das baut nur hemmungen auf statt ab.

was meint der rest der foris dazu?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Sie sagt sie möchte es ändern damit ich glücklich bin.
ist sie denn auch glücklich damit?

klingt irgendwie eher danach, als wär sie zufrieden so wie es ist und/oder dass es ihr so zumindest gefällt.

wegen dem blasen - ich hab nur spass am blasen, wenn ich's wirklich will.
das spürt kerl dann hoffentlich auch :zwinker:.

wenn ich nicht will, dann blas ich nicht.
erst recht nicht, wenn ich gefragt werde.
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab das Thema gestern Abend nochmal angesprochen, sie meint sie hat im moment einfach nicht das Bedürfniss nach Sex, bzw. sie hat nur selten Lust drauf. Alle Fragen nach evtl. Sachen die Ihr fehlen oder sonstwas sind ins leere gelaufen, sie hat sich auch geschämt. Was ich garnicht verstehen kann, wir sind immerhin verheiratet und ich denke da sollte man eigentlich ganz offen reden können. Wäre es zuviel verlangt wenn ich sie ab und zu bitte mich mit der Hand zu befriedigen oder so? Oder meint ihr es ist besser das ich mich irgendwie zurück ziehe und es mir immer selber mache... Ich bin mit der Situation ein wenig überfordert. Danke für die links, ich werde dort mal nachschauen, wäre aber trotzdem dankbar für jeden Ratschlag, weil das doch ne ganz individuelle Situation ist, die ähnlich bestimmt 1000 mal vorkommt, aber eben nur ähnlich. Deswegen freue ich mich über jeden Rat
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
@tonylove: natürlich kannst du dich auch zurückziehen. das hängt doch alles davon ab wie wichtig dir diese beziehung und diese frau ist. danach triffst du deine entscheidungen. kann dir hier keiner abnehmen. da ihr verheiratet seid, solltet ihr gemeinsam herausfinden, was ihr von eurer ehe erwartet (lebenspartner und sexualpartner in einem oder beides voneinander trennen. das wär jetzt der ganz harte weg.) und danach versuchen, eure vorstellung in die realität umzusetzen. du wirkst so hilflos und schon resigniert - kannst du mit ihr nicht über deine gefühle sprechen und ihr sagen, daß du ihre scham verstehen möchtest? wahrscheinlich erziehungsbedingt, schätze ich mal, aber sowas blockiert total (kenne ich auch noch von mir). und dich dann ihr anbieten, diese scham gemeinsam zu überwinden. wenn sie weiß, daß sie sich dir bedingungslos anvertrauen kann, ohne daß du sie für ihre gefühle verurteilst, faßt sie wahrscheinlich vertrauen zu dir. bisher scheinst du noch nicht ihr vertrauter zu sein. möchtest du das denn? ihr könntet dann gemeinsam noch einmal von vorne anfangen, die welt der sexualität miteinander zu entdecken.

du könntest das so aufziehen, daß du ihr versprichst sie nicht zu bedrängen. daß du ihr die volle führung über eure sexualität überläßt. daß sie bestimmen kann, was ihr macht (und wenn's halt erstmal nur knutschen ist). daß ihr absprecht, euch gegenseitig zu fragen, wenn ihr eine bestimmte action machen wollt. vor allem sie muß super ermutigt werden, fragen zu dürfen!! das geht nämlich total schwer, wenn man durch scham blockiert ist (am besten ins ohr flüstern am anfang). ich schätze mal, daß deine frau die heißen sachen, die sie angeblich mit deinen vorgängern gemacht hat, entweder gar nicht getan hat, oder wenn, dann nur, weil sie vor sich und denen nicht als verklemmt dastehen wollte. vollen genuß hatte sie selber dabei bestimmt nicht. außerdem waren das dann wahrscheinlich keine so wichtigen beziehungen für sie - schließlich hat sie dich geheiratet und nicht die. und aus den nicht so wichtigen beziehungen kannst du schnell wieder aussteigen, wenn's dir zu brenzlig wird. wahrscheinlich bist du für sie ihre erste chance im leben, etwas wirklich neues zu erleben. denn eure beziehung ist durch die ehe von anfang an als langfristig angelegt.

was mir auch geholfen hat, war gemeinsam sex-bücher zu lesen. allein das gemeinsame lesen war prickelnd und hat die atmosphäre aufgelockert. mein freund hat mich alles probieren lassen, was ich daraus toll fand. unsere anfangs-bücher waren: 69 heiße sex tipps (vom gräfe und unzer verlag), der perfekte liebhaber (von lou paget) und jetzt auch in deutscher übersetzung: satisfaction, der weibliche orgasmus (von kim cattrall aus sex & the city).

also: willst du aufgeben?
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Nein ganz im Gegenteil, ich würde niemals aufgeben, ich liebe sie über alles und ich kämpfe dafür alles wieder gerade zu biegen. Ich bin zwar schon angeschlagen, aber ich würde niemals aufgeben. Sie ist die Frau meines Lebens, und irgendwas hemmt sie. Diese Hemmungen will ich lösen, nur mein Latein ist langsam am Ende. Ich habe ihr gestern gesagt das Sie mir wirklich alles sagen kann, das ich alles für Sie tun würde und vor allem das sie keine Hemmungen zu haben braucht. Ich hab ihr auch gesagt das sie mir gerne schreiben kann wenn was ist, oder wie auch immer. Ich würde wirklich so gut wie alles tun um ihre Blockade zu lösen. Ich hoffe nur hier anregungen und Tipps zu bekommen. Und es ist auch leichter für mich wenn ich mich anderen mitteile, und in meinem Freundes- und Bekanntenkreis möchte ich das nicht wirklich besprechen, ich möchte dabei einfach anonym bleiben.
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
hey, das hört sich gut an! du strotzt vor liebe und die wirst du auch brauchen, damit du die geduld hast, ihr und euch zu helfen. von heute auf morgen wird sich nichts ändern. da brauchst du zeit. immer wenn sie eine erfahrung mit dir machen kann, die ihr zeigt, daß sie voll und ganz angenommen und akzeptiert wird, wenn sie mal ein bißchen die scham fallen läßt, fällt ein kleiner stein aus der blockade-wand. und eines tages ist die wand sehr niedrig oder abgetragen.

da müßt ihr wirklich ganz klein anfangen: beim knutschen, beim miteinander sprechen über sich selbst, die gefühle und sex, beim anfassen, beim wünsche-äußern. immer jeden kleinen schritt in die richtige richtung ermutigen und verstärken. durch zustimmung, zärtlichkeit, freude, verlangende blicke, komplimente. auch bewunderung zeigen für jeden schritt, z. b. "deine küsse machen mich ganz schwach", "ich finde es toll, daß du das über dich sagen konntest - du bist eine starke frau", "du hast wunderschön ausgesehen dabei". alles in diese richtung. vielleicht hilft ihr auch für den anfang, einiges im dunkeln zu machen, dann muß sie nicht solche bedenken haben, wie sie dabei aussieht. nach einiger zeit könntest du dann mal eine kerze im zimmer anzünden, damit sie langsam an das schauen gewöhnt wird. das sind so sachen, die mir ganz viel geholfen haben.
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Du meinst also das es relativ "normal" ist was ich durchmache? Ich werde wie gesagt alles geben damit es besser wird!!!
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
ja, ich finde es normal. es gibt einige leute, die mit ihren hemmungen zu kämpfen haben. in so einem forum wie hier findest du sie natürlich nicht so geballt, denn zu diesen themen zu posten würde für den gehemmten ja schon einen der ersten schritte erfordern. aber hin und wieder sind auch solche leute dabei.

und der abbau von scham und hemmungen ist in vielen kleinen schritten einfache praktizierte verhaltenstherapie. steter tropfen hölt den stein. rückschläge gehören auch dazu. hatte erst letzte woche einen. habe allen mut zusammengenommen und meine ängste und unsicherheiten angesprochen. (da hatte ich mal wieder allen mut zusammengekratzt und eine schlimme dirty sms geschickt. und was kam als antwort: "solche gedanken am hellen tag!!!" da war ich wieder entmutigt. hat er aber nur witzig gemeint und hatte keine zeit ausführlich darauf zu reagieren. ich meine nur: die scham kann immer wieder mal ausgelöst werden durch dies oder das). mein freund hat mir aber gesagt, daß er auf jeden fall solche messages haben will und sich total drüber freut und davon antörnen läßt. ich werde immer wieder ermutigt von ihm. :herz:
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Und wie hat er dich soweit bekommen? ich habe gestern z.B. meiner Frau eine schöne Massage gegeben und werde jetzt öfter mal spontan irgendwelche netten Sachen machen... ist das so ungefähr der richtige Weg?
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
ja, finde das sind die richtigen schritte. vor allem, wenn du ihr immer wieder deutlich machst, daß du sie glücklich machen willst und sie dir ruhig alles sagen soll. muß auch nichts sexuelles sein! das prinzipt läßt sich auch gut bei allem anderen üben. und zwar müssen wir gehemmten üben, unsere wünsche überhaupt zu formulieren. das wurde uns nämlich durch erfahrungen und in der kindheit abtrainiert.

dafür ist es dann eine hilfe, wenn du jeweils fragst, was sie gerne möchte oder sie fragst, ob du dies oder das tun darfst, aber nur wenn sie will. sogar im bett bist du als gentleman der richtige mann für deine zukünftige süße hure (höhö, jetzt werde ich poetisch). aber war für mich eine vollkommen neue erfahrung, daß der mann mich fragt "bitte, darf ich dich lecken?". und mir dann noch mut gemacht hat, ihm ganz genau zu zeigen und zu sagen, wie es für mich ist, und was er besser machen kann. ich konnte mir an seinem verhalten quasi abgucken, wie ich mit ihm umgehen kann. er war von anfang an so liebevoll, rücksichtsvoll und schamlos mit mir wie ich dann mit ihm. auch er hat mir ängste und bedenken genannt. hat aber immer klar gemacht, daß er die mit mir gerne überwinden will und alles probieren, was ich will. jetzt gehts mir richtig gut mit ihm.
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich wollte auch schon fragen wie ich sie am besten lecken soll usw. aber ich dachte das es wahrscheinlich blöd ist und nicht aufregend wenn ich sie frage ob sie es so oder so lieber mag... Ich hab ihr zwar gesagt sie soll sagen wenn ich was besser machen kann, allerdings nicht als wir gerade dabei waren sondern als wir über sex geredet haben, und auch nicht speziell z.B. aufs lecken bezogen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren