Sexleben aufrecht halten

Benutzer180541  (31)

Öfter im Forum
Vergleiche mit anderen bringen nichts, es muss allein für euch passen und wenn einmal im Monat ok ist und man sich wohlfühlen, dann ist das so.
Wie definierst du eigentlich „nicht die Finger von einander lassen“?
Wie geht er denn im Alltag mit Dir um?
Zeigt er Dir das er dich begehrt? Wie? Mit blicken, Berührungen, Umarmungen, kleinen küssen, Komplimenten?
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Er hat einmal als ich sagte das ich gerade Lust hab gemeint dass er keine Lust hat...hat es dann aber so erklärt dass er einfach genervt wegen hartem Tag ist und er halt eben so ist...ich solle da bloß nicht an seiner Liebe zweifeln oder denken dass er mich nicht anziehend findet, denn er findet mich mega scharf...aber er hat eben Tage wo er seine Laune allgemein nicht aus dem Keller bekommt und das müsste ich dann halt einfach respektieren.. Das war aber das einzige Mal als er mich aktiv zurück gewiesen hat... ich habe seine bemühte Erklärung eigentlich total super gefunden, dennoch war ich ein bisschen gekränkt...aber das liegt an meiner Unsicherheit an der ich arbeite.
ich tu mir nur schwer sowas anzusprechen ohne vorwurfsvoll rüber zu kommen oder keinen Druck zu machen.
Für ihn ist es offenbar völlig normal mal 1 oder 2 Tage keinen Sex zu haben...
Es ist wohl auf Dauer suboptimal, wenn sich einer immer zurücknimmt und Sorge hat, er würde den anderen überfordern.
Wenn ich Lust habe, ergreife ich die Initiative. Wenn mein Mann dann nicht will, sagt er das. Ich kann dann in dem Fall selbst Hand anlegen oder es eben sein lassen.
Da wir allerdings Montag das letzte Mal Sex hatten, dachte ich schon das es gestern wieder passt. Sind dann auch relativ früh ins Bett und er hat mir gleich einen "Gute Nacht- Schmatz" gegeben.
Ich war dann enttäuscht und leider hat das dann die tolle Laune vom Abend vernichtet...habs dann direkt angesprochen das ich gerne hätte das wir unser Sexleben ein bisschen erhöhen...ich sagte ihm das wir nicht täglich gezwungen Sex haben müssen, das ist völlig klar...aber wir haben eher 2 Tage hintereinander keinen Sex als 2x an einem Tag... er meinte darauf hin nur "na und?"
Das Problem ist, das ich das Thema schon einige Male hatte, aber immer ruhig angesprochen hab... er es aber immer persönlich nimmt...weiß nicht, als würde ich ihn in seiner Manneskraft kritisieren oder so... er ist dann fast beleidigt.
Dabei hab ich ihm gestern dann noch gesagt das ich ihn liebe und das er es doch eher als Kompliment auffassen soll, das ich ihn so begehre..ich hab ihm auch gesagt, dass ich mich in letzter Zeit schon des öfteren zügle...darauf hat er nichts gesagt.
Manchmal hab ich fast das Gefühl als wäre Sex wie Arbeit für ihn... 1-2x in der Woche kommt schon er von sich aus, aber sonst müsste ich auf ihn zugehen. Wenn es hin und wieder mal vorkommt, dass er keine Lust hat, ist das völlig okay..aber ich möchte halt nicht jedes 2. Mal zurück gewiesen werden...das würd ich wie [COLOR=#604020] M [/COLOR] Maria88 , dauerhaft wirklcih schwer verkraften.
dass er nicht so eine hohe libido hat wie du weißt du ja schon länger, kannst es wohl nur nicht akzeptieren. was soll er machen?
Irgendwie ist die Situation diesbezüglich aussichtslos, denn weder kann er seine Libido massiv erhöhen noch sie ihre zügeln. Dieses Ungleichgewicht wird ja vermutlich nicht plötzlich besser werden.

So richtig sehe ich da keine Lösung. Einer wird immer unzufrieden sein.
Bisher dachte ich, es bezieht sich eher auf gegebene Zufälle..Das ich vl eine etwas höhere Libido habe, hatte ich vermutet aber ich dachte , das pendelt sich problemlos ein. Ich liebe diesen Mann, er ist einfach so toll und das baut meine Libido halt auch mehr auf...schwer zu erklären. Ich möchte ihn jetzt ehrlich gesagt nicht nochmal drauf ansprechen...was meint ihr?
Aber bisher stelle ich keine große Änderung fest. Habe nicht das Gefühl das er mich wesentlich mehr begehrt bzw dies zeigt
Du wusstest ja von Anfang an, dass seine Libido geringer ist, als Deine. Wenn das auf Dauer nichts für Dich ist, dann musst Du drüber nachdenken, die Beziehung zu beenden.
Wenn Du seine geringere Libido gleich so persönlich nimmst, dass dadurch ein schöner Tag für dich ruiniert ist solltest Du dringend an Deinem Selbstvertrauen arbeiten. Sonst wird dich das im Leben noch ganz schön beeinträchtigen.
Was genau erwartest Du denn von ihm? Wie soll die Änderung konkret aussehen?
Also ihr scheint schon ein komunikationsproblem zu haben und du selbst steigerst dich scheinbar schnell in etwas rein. Das fing schon zu Beginn an. Als du kurz davor standest die Sache zu beenden weil er sich noch unsicher war.
Dann die Sache mit dem Kinder bekommen bei der du schon dieses Jahr starten wolltest und nun das Thema Sex das immer wieder aufkommt.
ja aber es war doch schon von anfang an so. seit eurem ersten mal. du zweifelst eigentlich schon die ganze beziehung über daran, ob er dich denn wirklich begehrt.
ich will dir echt nix böses, aber wenn du so weitermachst und ihn immer wieder mit deiner unsicherheit diesbezüglich konfrontierst, wird ihm das sehr wahrscheinlich irgendwann zu blöd werden.
ihr habt da einfach ein unterschiedlich starkes bedürfnis nach. da ist weder der eine noch die andere
Völlig richtig erkannt..und ja, weil ich das so eben überhaupt nicht kenne
Ich werde mich ihm anpassen und mit dem Gesagten hier denke ich, ihr habt recht und 3x in der Woche ist prinzipiell nicht wenig.

OMG hab irgendwo gelesen, dass es Paare gibt die 1x im MOnat haben...da passt dann aber schon was nicht 😅
„It is what it is“.

Bei all deinen Beiträgen und Themen schwingt für mich immer so ein leicht selbstzerstörerisches „wie es sein sollte“ mit, was sich, wenn es sich nicht mit der Realität deckt, zu zweifeln führt. Nicht nur beim Sexthema. Ich würde mich da echt weniger an einzelnen Sachen aufhängen und allgemein deine eigenen Unsicherheiten mal kritisch hinterfragen. DIE sind nämlich imho die Ursache deiner Probleme und nicht, ob ihr jetzt zwei, drei oder fünf mal die Woche schnackselt, ob du mit zu einer Firmenfeier eingeladen wirst oder whatever.

liebe klemo ...

ja, es zieht sich von anfa g an durch - wie die dinge zu sein haben, wie ER zu sein hat, wann was in einer (beginnenden) beziehung stattzufinden hat - DEINER MEINUNG NACH ...

und dahingehend SOLL ER SICH VERÄNDERN vor allem sexuell ...

ja, das hat zerstörerische anteile - dich, eure sache, und sein ganz normales einfach-er-sein ...

nein, beziehungssicherheit bekommt man nicht auf sexuellem weg ...

nein, seine libido ist nicht seltsam oder jenseits der durchschnittlichen norm ...

nein, deine libido ist nicht seltsam ...

js, euer libido-level IST NICHT GLEICH ...

JA, DAS WIRD SO BLEIBEN ...

nein, da muss keiner wie der andere werden ...

JA, da müsst ihr einen ENTSPANNTEN muttelweg finden, WENN IHR ZUSAMNEN (glücklich) BLEIBEN WOLLT ...


ja, ich sehe da jetzt dchon eine gefährdung.
warum? weil du IHN ÄNDERN willst, ihm die ohren vollquatscht, er das jetzt schon nicht mehr hören kann, DU NICHT BEI DIR BLEIBST ...

(und bei mir klingelt schon die frage, wie euch irgendwannmal ein elternsein gelingen soll, wenn das im rahmen DEINER VORSTELLUNGEN abzulaufen hat ...)

zusatzgefahr:
all das im nun verschärft im gemeinsamen alltag des zusammenlebens ...

WIE KÖNNTE
DIE LÖSUNG AUSSEHEN?

1. sei gut zu dir, kümmer dich weiter um DEINE THEMEN ...
(und wenn du merkst, dass du ihn mal wieder vollquatscht damit IN SEINE RICHTUNG, dann beende das mit (dem zuvor dafür vereinbarten codewort) " STOP, KLEMO-SACHE!" ...

2. verschiedener sexdrive:
findet eine klare, einfache regelung:
an den geraden kalenderwochen initiert NUR ER den beginn + an den ungeraden kalenderwochen initierst NUR DU den beginn ...
ergebnis: allseits entspannung, allseits sich gewollt fühlen ...

<3
 

Benutzer179761 

Sorgt für Gesprächsstoff
(und bei mir klingelt schon die frage, wie euch irgendwannmal ein elternsein gelingen soll, wenn das im rahmen DEINER VORSTELLUNGEN abzulaufen hat ...)
Genau DAS habe ich mich auch gefragt. Wenn man 1x im Monat Sex haben als so seltsam ansieht.
Wenn man Eltern wird, kann die Frequenz vorübergehend auch noch etwas mehr zurück gehen.
 

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
Danke allen erneut für die Nachrichten. Ich sehe es läuft wiedermal alles auf meine Unsicherheit zusammen und langsam ärgere ich mich richtig...nicht wegen euren Texten sondern weil ich das selber nie sehe..ich arbeite wirklich schon lange mit dem Thema..hatte auch einige therapeutische Sitzungen, hatte wirklich das Gefühl das ich bereits wesentlich gestärkter bin.

Im Allgemeinen bin ich alles andere als schüchtern, ich gehe offen auf Menschen zu, habe keine Scheu, kann mich auch auf Arbeit gut durchsetzen, bin generell schon sehr stolz auf mich...schulisch, arbeitstechnisch, körperlich (Training) , musikalisch...auf all das bin ich sehr stolz...ich arbeite wirklich mit mir und dem "Kind in mir" ...und dennoch kommt ständig immer noch irgendwo Unsicherheit ins Spiel, wo ich das selbst in dem Moment nicht so wahrnehme... was kann man da denn noch tun?
Ich würde es ja verstehen wenn mir schreckliches passiert wäre ...aber mir sind Dinge passiert, die häufig vorkommen.
JA ich hatte richtig dumme Ex -Freunde....
JA mein erstes Mal war alles andere als schön aber ist EEEWIG her...
JA ich hatte einen gewalttätigen Ex
JA meine Eltern waren sehr liebevoll aber wenig da als ich klein war...
JA ich war immer die zarteste und Kleinste Maus in der Schule und wurde häufig von den Größeren in Schutz genommen - automatisch ohne danach zu verlangen.

ABER da ist nichts dabei was nicht verkraftbar wäre...generell bin ich fröhlich, offen, gesellig, gesprächig und sportlich.

Mein Schatz liebt mich für meine Disziplin...er sagt "das ist so der Wahnsinn, du nimmst dir vor 3x die Woche intensiv Musik zu spielen und tust es auch und 5x die Woche 1h Sport, trotz Arbeit und Haushalt , das ist echt toll" - er ist also sehr stolz auf mich und mein Wesen.
AUch ich bin das...aber woher bitte kommt meine Unsicherheit oder weswegen lässt sie sich nicht endlich vertreiben trotz Arbeit daran??

Gestern hatten wir übrigens ganz tollen Sex...von ihm initiiert - auf der Couch, ganz viel Küssen und guter Sex

Er meinte gestern auch das es jetzt mit den Kondomen gut funktioniert..ich bin die Erste bei der er mit Kondom kommen kann.. er meinte ich bin so gut im Bett wie keine zuvor.

Ich versuche eure Ratschläge anzunehmen. wir werden einen Mittelweg finden und ich werde dran denken SAMSARA SAMSARA "STOP KLEMO-SACHE" ...das war e in sehr guter Tipp

Zeigt er Dir das er dich begehrt? Wie? Mit blicken, Berührungen, Umarmungen, kleinen küssen, Komplimenten?
ja liebe Federeule, das tut er alles :smile:

und ja ich darf wirklich nicht unzufrieden sein...nur weil ich im MOment in einer Phase bin in der ich am liebsten täglich Sex hätte, heißt das nicth das ich mich selbst mal "beuteln" sollte , denn wie erwähnt, es passt ja wirklich alles...und JA - ich kann definitiv mit 3x in der Woche leben. Ich bin manchmal einfach ein Idiot

zum Kinderthema: ich habe einige Freundinnen und Verwandte mit kleinen Kindern von 0-5 ...ich weiß, dass da der Sex am Anfang mal komplett hinten ansteht..ich bin ja nicht auf der Nudelsuppe daher geschwommen 😅 😅 nicht böse gemeint, aber mit Kindern sieht ja wieder alles völlig anders aus. Darum haben wir jetzt einstimmig entschieden noch mind. 1 Jahr zu warten, trotz meiner Gebärmutterprobleme die mir Kopfzerbrechen bereitet haben...ich vertraue einfach auf Mutter Natur, dass es auch nächstes oder übernächstes Jahr noch klappt :smile:
 

Benutzer180757  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich sehe es läuft wiedermal alles auf meine Unsicherheit zusammen und langsam ärgere ich mich richtig...nicht wegen euren Texten sondern weil ich das selber nie sehe..ich arbeite wirklich schon lange mit dem Thema..hatte auch einige therapeutische Sitzungen, hatte wirklich das Gefühl das ich bereits wesentlich gestärkter bin.
Dafür spricht einiges, aber sei auch nicht zu streng mit Dir. Ich zweifle oft an diesem und jenem, es darf nur nicht überhand nehmen und das eigentliche verdecken. Und das ist bei Dir, dass es in Liebesdingen gerade traumhaft läuft, Du Glückspilz! 😉 Fragen im Forum sind erlaubt, dazu ist es ja da. Nur lass Dir davon nicht das Leben kaputt machen.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Danke allen erneut für die Nachrichten. Ich sehe es läuft wiedermal alles auf meine Unsicherheit zusammen und langsam ärgere ich mich richtig...nicht wegen euren Texten sondern weil ich das selber nie sehe..ich arbeite wirklich schon lange mit dem Thema..hatte auch einige therapeutische Sitzungen, hatte wirklich das Gefühl das ich bereits wesentlich gestärkter bin.

Im Allgemeinen bin ich alles andere als schüchtern, ich gehe offen auf Menschen zu, habe keine Scheu, kann mich auch auf Arbeit gut durchsetzen, bin generell schon sehr stolz auf mich...schulisch, arbeitstechnisch, körperlich (Training) , musikalisch...auf all das bin ich sehr stolz...ich arbeite wirklich mit mir und dem "Kind in mir" ...und dennoch kommt ständig immer noch irgendwo Unsicherheit ins Spiel, wo ich das selbst in dem Moment nicht so wahrnehme... was kann man da denn noch tun?
Ich würde es ja verstehen wenn mir schreckliches passiert wäre ...aber mir sind Dinge passiert, die häufig vorkommen.
JA ich hatte richtig dumme Ex -Freunde....
JA mein erstes Mal war alles andere als schön aber ist EEEWIG her...
JA ich hatte einen gewalttätigen Ex
JA meine Eltern waren sehr liebevoll aber wenig da als ich klein war...
JA ich war immer die zarteste und Kleinste Maus in der Schule und wurde häufig von den Größeren in Schutz genommen - automatisch ohne danach zu verlangen.

ABER da ist nichts dabei was nicht verkraftbar wäre...generell bin ich fröhlich, offen, gesellig, gesprächig und sportlich.

Mein Schatz liebt mich für meine Disziplin...er sagt "das ist so der Wahnsinn, du nimmst dir vor 3x die Woche intensiv Musik zu spielen und tust es auch und 5x die Woche 1h Sport, trotz Arbeit und Haushalt , das ist echt toll" - er ist also sehr stolz auf mich und mein Wesen.
AUch ich bin das...aber woher bitte kommt meine Unsicherheit oder weswegen lässt sie sich nicht endlich vertreiben trotz Arbeit daran??

Gestern hatten wir übrigens ganz tollen Sex...von ihm initiiert - auf der Couch, ganz viel Küssen und guter Sex

Er meinte gestern auch das es jetzt mit den Kondomen gut funktioniert..ich bin die Erste bei der er mit Kondom kommen kann.. er meinte ich bin so gut im Bett wie keine zuvor.

Ich versuche eure Ratschläge anzunehmen. wir werden einen Mittelweg finden und ich werde dran denken SAMSARA SAMSARA "STOP KLEMO-SACHE" ...das war e in sehr guter Tipp


ja liebe Federeule, das tut er alles :smile:

und ja ich darf wirklich nicht unzufrieden sein...nur weil ich im MOment in einer Phase bin in der ich am liebsten täglich Sex hätte, heißt das nicth das ich mich selbst mal "beuteln" sollte , denn wie erwähnt, es passt ja wirklich alles...und JA - ich kann definitiv mit 3x in der Woche leben. Ich bin manchmal einfach ein Idiot

zum Kinderthema: ich habe einige Freundinnen und Verwandte mit kleinen Kindern von 0-5 ...ich weiß, dass da der Sex am Anfang mal komplett hinten ansteht..ich bin ja nicht auf der Nudelsuppe daher geschwommen 😅 😅 nicht böse gemeint, aber mit Kindern sieht ja wieder alles völlig anders aus. Darum haben wir jetzt einstimmig entschieden noch mind. 1 Jahr zu warten, trotz meiner Gebärmutterprobleme die mir Kopfzerbrechen bereitet haben...ich vertraue einfach auf Mutter Natur, dass es auch nächstes oder übernächstes Jahr noch klappt :smile:

@ elternsein:
ich bezog das nicht auf den sexuellen lebensbereich ...

@ deine themen:
ja, unsicherheit(en) als frau sind wohl ein teil davon ...

viel mehr würde ich mich aber mit den themen glaubenssätze / gedankenkonstrukte beschäftigen (wie du zu sein hast, wie er zu sein hat, wie eine beziehung zu sein hat, wie elternsein zu sein hat, wie das sein-leben-führen zu sein hat ...) ...

„It is what it is“.

Bei all deinen Beiträgen und Themen schwingt für mich immer so ein leicht selbstzerstörerisches „wie es sein sollte“ mit, was sich, wenn es sich nicht mit der Realität deckt, zu zweifeln führt. Nicht nur beim Sexthema. Ich würde mich da echt weniger an einzelnen Sachen aufhängen und allgemein deine eigenen Unsicherheiten deine sichtweisen (glaubenssätze / gedankenkonstrukte) mal kritisch hinterfragen. DIE sind nämlich imho die Ursache deiner Probleme und nicht, ob ihr jetzt zwei, drei oder fünf mal die Woche schnackselt, ob du mit zu einer Firmenfeier eingeladen wirst oder whatever.

 

Benutzer180541  (31)

Öfter im Forum
Dann verstehe ich wirklich nicht warum du noch an seiner Liebe zu dir zweifelst.
Was mir auch auffällt ist wie oft du hier schreibst wie toll du bist. Dein Aussehen, deine Sportlichkeit, Disziplin usw. Selbst jetzt suchst du nach Bestätigung und Sicherheiten.
Du versuchst Dir selbst immer wieder vorzubeten wie toll du bist.
Ich denke erst wenn du das für dich akzeptieren kannst ohne Bestätigung oder Stärkung diesbezüglich brauchst hast du einen großen Schritt für dein Selbstbewusstsein getan.
Versteh mich nicht falsch es ist gut das du dich toll findest, jeder sollte sich selbst lieben.
Nur machst du dich sehr von Bestätigung abhängig, gerade bei deinem Freund.
 

Benutzer185831  (54)

Ist noch neu hier
Ihr habt Sorgen...wenn erstmal Kinder im Haus sind und der Spontansex auf Sofa, Teppich, Waschmaschine einfach nicht mehr möglich ist, dann stellt sich die Frage irgendwann nicht mehr, wer denn nun wohl eigentlich öfter Sex möchte...😂
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Ihr habt Sorgen...wenn erstmal Kinder im Haus sind und der Spontansex auf Sofa, Teppich, Waschmaschine einfach nicht mehr möglich ist, dann stellt sich die Frage irgendwann nicht mehr, wer denn nun wohl eigentlich öfter Sex möchte...😂
Off-Topic:

Warum das?
 

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
dann stellt sich die Frage irgendwann nicht mehr, wer denn nun wohl eigentlich öfter Sex möchte
Da gehts wohl allen Paaren gleich..in diese Situation kommt nahezu jedes Paar, das irgendwann Kinder will später. Und das ist ja auch logisch, das sowas mit Baby nicht mehr so leicht möglich ist wie in der reinen Paarzeit 😅

Allerdings geht es dennoch bei Freundespaaren auch, spontaner Sex - eben gerade spontaner Sex im Wohnzimmer wenn Babyphon am Tisch steht und Kind schläft . Gerade dann muss man dohc die Zeit nutzen...wenn Kind größer ist, gehts halt tagsüber nicht so gut...oder/ausser man schließt halt im Bad einfach ab...sehe da jetzt nicht sooo ein riesiges Problem
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
K KleinerMokka25
War das nicht schon ganz zu Beginn ein Thema, dass Du Dir mehr Sex gewünscht hast. Kann es nicht einfach sein, dass Ihr in dieser Beziehung einfach unterschiedlich seit.
Egal was andere tun oder nicht..... Euch Zwei in genau dieser Konstellation gibt es nur 1x und Dein Partner scheint einfach weniger Sex zu wollen. Was ich aus eigener Erfahrung weiss, zuviel Druck ist ein purer Lustkiller, dann geht bei mir gar nichts mehr....
 

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
Was ich aus eigener Erfahrung weiss, zuviel Druck ist ein purer Lustkiller, dann geht bei mir gar nichts mehr....
Verstehe ich und hab ich die letzten Tage auch total beherzigt... seit dem letzten Gespräch ist er jedoch wie ausgewechselt... wir hatten am Wochenende viel Sex, am Montag auch nochmal und gestern am Morgen hat er mich mit Morgensex aufgeweckt... er hat also doch nicht so selten Lust..
Er meint auch das er voll drauf steht, wenn ich mal einfach nur von ihm ein Hemd trage...also einfach ohne was drunter...das werd ich wohl mal ausprobieren :tongue:

es wurde jetzt nicht mehr darüber geredet...einfach gemacht...und es läuft
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Verstehe ich und hab ich die letzten Tage auch total beherzigt... seit dem letzten Gespräch ist er jedoch wie ausgewechselt... wir hatten am Wochenende viel Sex, am Montag auch nochmal und gestern am Morgen hat er mich mit Morgensex aufgeweckt... er hat also doch nicht so selten Lust..
Er meint auch das er voll drauf steht, wenn ich mal einfach nur von ihm ein Hemd trage...also einfach ohne was drunter...das werd ich wohl mal ausprobieren :tongue:

es wurde jetzt nicht mehr darüber geredet...einfach gemacht...und es läuft

sorry, klemo,
aber da lügst du dir in die eigene tasche ...
denn den da von dir beschriebenen status gabs bereits (nicht nachhaltig) ...

ich bleib dabei:

liebe klemo ...

ja, es zieht sich von anfa g an durch - wie die dinge zu sein haben, wie ER zu sein hat, wann was in einer (beginnenden) beziehung stattzufinden hat - DEINER MEINUNG NACH ...

und dahingehend SOLL ER SICH VERÄNDERN vor allem sexuell ...

ja, das hat zerstörerische anteile - dich, eure sache, und sein ganz normales einfach-er-sein ...

nein, beziehungssicherheit bekommt man nicht auf sexuellem weg ...

nein, seine libido ist nicht seltsam oder jenseits der durchschnittlichen norm ...

nein, deine libido ist nicht seltsam ...

js, euer libido-level IST NICHT GLEICH ...

JA, DAS WIRD SO BLEIBEN ...

nein, da muss keiner wie der andere werden ...

JA, da müsst ihr einen ENTSPANNTEN muttelweg finden, WENN IHR ZUSAMNEN (glücklich) BLEIBEN WOLLT ...


ja, ich sehe da jetzt dchon eine gefährdung.
warum? weil du IHN ÄNDERN willst, ihm die ohren vollquatscht, er das jetzt schon nicht mehr hören kann, DU NICHT BEI DIR BLEIBST ...

(und bei mir klingelt schon die frage, wie euch irgendwannmal ein elternsein gelingen soll, wenn das im rahmen DEINER VORSTELLUNGEN abzulaufen hat ...)

zusatzgefahr:
all das im nun verschärft im gemeinsamen alltag des zusammenlebens ...

WIE KÖNNTE
DIE LÖSUNG AUSSEHEN?

1. sei gut zu dir, kümmer dich weiter um DEINE THEMEN ...
(und wenn du merkst, dass du ihn mal wieder vollquatscht damit IN SEINE RICHTUNG, dann beende das mit (dem zuvor dafür vereinbarten codewort) " STOP, KLEMO-SACHE!" ...

2. verschiedener sexdrive:
findet eine klare, einfache regelung:
an den geraden kalenderwochen initiert NUR ER den beginn + an den ungeraden kalenderwochen initierst NUR DU den beginn ...
ergebnis: allseits entspannung, allseits sich gewollt fühlen ...

<3
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ich glaube es kommt recht häufig vor, dass Partner ein unterschiedliches Sexbedürfnis haben, wenn man hier so nach den Themen im Forum geht. Aber ich hatte irgendwie auch in Erinnerung, dass du schonmal so einen Thread hattest, wo es damit geendet ist, dass seine Libido doch besser war, als gedacht. Aber irgendwie scheint sich das ja doch wieder verändert zu haben, oder?
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren