Sexleben aufrecht halten

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
Ich bin nun seit einigen Tagen bei meinem Freund eingezogen und es ist wirklich toll.. Er ist meiner Meinung nach noch aufmerksamer, liebevoller, lächelt mich an ganz nebenbei...gestern Abend hat er mir einfach so ein Eis mit Sahne und Kirschen gemacht..wunderbar , ich fühl mich pudelwohl.

Wir hatten die letzten 3 Tage jeden Abend (Samstag wars Nachmittags :tongue: ) Sex und es war jedesmal total schön.
Nun hab ich manchmal nur etwas Angst, dass es ihm evtl zu viel werden könnte mit meiner Lust... bisher haben wir ja 4x wöchentlich zusammen übernachtet...davon gab es manchmal 2x, manchmal 3x manchmal an allen Nächten Sex....

Wir haben schon oft über das Thema gesprochen, da ich nunmal diejenige bin, die mehr bzw öfter Lust hat als er. Ihm reicht auch kuscheln auf der Couch...was ich ja auch mega toll finde aber ich bin halt noch in der Phase wo ich jede Nacht Lust hätte... er meint er ist generell nicht so extrem sexuell gesteuert wie viele andere Männer...er liebt den Sex mit mir und genießt es jedesmal...braucht es aber nicht jede Nacht zwingend.

Jetzt ertappe ich mich bei den Gedanken "nun haben wir 3x hintereinander...soll ich ihn heute einfach in Ruhe lassen? " ich will ihm nicht auf die Pelle rücken oder ihm vermitteln das ich einen Nymphe bin... in längeren Beziehungen reichte es mir meist so 2-3x wöchentlich, wenn es sich eingependelt hat... diesmal hält meine Verliebtheit aber länger als bei meiner letzten Beziehung und ich könnte ständig an ihm naschen.

habt ihr einen Tipp für mich wie ich meine Lust ein bisschen zügeln kann?
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Geht mir ähnlich, K KleinerMokka25 , ich würde da einfach offen mit ihm reden. Hier hat das schon oft viel geholfen :smile:. Letztens ist mein Freund einfach ins Bett gekommen und instantan eingeschlafen - nicht mal nen Kuss oder ein „Gute Nacht“ hab ich bekommen, weil er so müde war. Das habe ich dann schon angesprochen, weil ich halt nicht immer diejenige sein möchte, die ankommt 🙈. Aber ich würde es genauso akzeptieren, wenn er zu müde für Sex ist. Nur einfach so wegpennen fand ich doof - auch wenn es natürlich keine Absicht war 😁…
 

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
naja ich will ihn dann halt aber auch nicht ständig angraben... von 3x Sex bin ich 2x diejenige die es forciert :smile: ich weiß das er mich liebt aber ich will mich ihm nicht aufdrängen

Daylight Daylight : hey du LIebe, freut mich von dir zu lesen :smile: oh interessant das es bei euch ähnlich ist. ja wir reden eh generell viel und wirklich über alles. Am Reden hapert es nicht. Ja meiner ist auch öfters mal wegen der Arbeit ziemlich fertig, das versteh ich auch total. Ich bin an solchen Tagen eher diejenige die Sex da runterholt und gut tut... wenn er einen harten Tag hatte und vl mit vielen Kunden blöde Laune entwickelt hat, ist es das Gegenteil...da hat er dann zb keine Lust
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
K KleinerMokka25 Ich könnte halt echt dauernd, mir ist 1x pro Tag schon fast zu wenig 🙈. Meist haben wir jeden Tag Sex, wenn wir uns sehen. Kommt es mal einen Abend nicht dazu (so wie neulich), bin ich schon enttäuscht 🙃. Mein Freund hat schon auch oft Lust, aber wenn er mir wegpennt, geht halt nicht mehr viel 🤪.
 

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
Mein Freund hat generell auch oft Lust aber ja diejenige, die noch mehr Bock hat bin definitiv trotzdem ich... hahaha...total lustig das das bei uns so gleich ist
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht sind meine Beziehungen zu kurz, um jemals an diesen Punkt gekommen zu sein 😜, aber ich bin jemand, der eigentlich immer Lust hat, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, und komme wohl auch am besten mit einem Mann zurecht, dem es genauso geht. Mit Zurückweisung in diesem Punkt käme ich nicht gut klar, nehme ich an.

Für mich gibt's zwar keinen "Zwang", dass wir nun unbedingt jeden Tag, an dem wir uns sehen, Sex haben müssen, aber tatsächlich hatte ich mit jedem Freund auch fast jeden Tag (mehrmals) Sex.

Die Lust zügeln finde ich eine komische Idee. Dann müsste es theoretisch eben SB sein, wobei mich das wenig begeistern würde, wenn mein Freund theoretisch zur Verfügung stünde. Stelle ich mir praktisch auch seltsam vor: Er guckt einen Film und in der Zeit werde ich im Schlafzimmer selbst aktiv? Das kam in keiner meiner Beziehungen vor, also dass der jeweils andere da war, aber es statt Sex zu SB kam.

Ich glaube, für mich passt es dann besser mit einem Mann, der auch so oft wie ich Lust hat. Ich könnte z. B. gar nicht sagen, wer von uns den Sex häufiger initiiert. Vielleicht ein bisschen häufiger ich, wenn ich genauer darüber nachdenke, aber Ablehnung habe ich da noch nie erfahren, was ich mal als freudige Zustimmung zu meinen Wünschen deute.
 

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
Dann müsste es theoretisch eben SB sein
das ist irgendwie in dem Punkt nicht das Selbe...ich habe ja Lust auf IHN...nicht direkt auf den Akt der Befriedigung

aber ja ... ich liebe diesen Menschen wirklich total...ich hatte noch nie einen liebenswerteren Partner, der so auf meine Wünsche und Bedürfnisse eingeht... das er jetzt nicht 100% gleich viel Libido hat wie ich, ist daher für mich aboslut verkraftbar...wichtig ist für mich allerdings, dass er sehrwohl auch manchmal den Start macht und es dann nicht komplett auf mich übergeht.

Aufgrund dessen ich eine leichte Lungenentzündung und Fieber hatte vor meiner Siedelei hatten wir 7 Tage keinen Sex..da hätte ich tatsächlich (vl auch weil das Antibiotika mich so geschafft hat) nicht wirkich Lust... für ihn war es natürlich klar das wir pausieren damit ich mich gut erholen kann...nach den 7 Tagen meinte er dann dass er nun auch schon auf "Notstand" ist und mich schon gerne vernaschen würde...also er kommt schon auf mich zu wenn ich ihm länger entzogen werde (sexuell gesehen) - aber er hält da schon ein paar Tage problemlos durch... ich dreh fast am Rad wenn wir 3 Tage nicht haben 😅

Er hat einmal als ich sagte das ich gerade Lust hab gemeint dass er keine Lust hat...hat es dann aber so erklärt dass er einfach genervt wegen hartem Tag ist und er halt eben so ist...ich solle da bloß nicht an seiner Liebe zweifeln oder denken dass er mich nicht anziehend findet, denn er findet mich mega scharf...aber er hat eben Tage wo er seine Laune allgemein nicht aus dem Keller bekommt und das müsste ich dann halt einfach respektieren.. Das war aber das einzige Mal als er mich aktiv zurück gewiesen hat... ich habe seine bemühte Erklärung eigentlich total super gefunden, dennoch war ich ein bisschen gekränkt...aber das liegt an meiner Unsicherheit an der ich arbeite.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Drei Tage keinen Sex, obwohl man sich sieht, fände ich aber - gerade anfangs - auch schlimm 🙈. Ich glaube, unser Negativ-Rekord war mal einen Tag Pause (weil er wie erwähnt weggepennt ist 🧐). Ich hätte aber auch kein Problem damit, morgens und abends Sex zu haben. Aber mit „nur“ 1x täglich gebe ich mich auch zufrieden. Mir geht es aber wie dir, K KleinerMokka25 , ich will nicht per de Sex, sondern Sex mit ihm, weil ich so verliebt bin und ihn so furchtbar anziehend finde 😌.
 

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
ich tu mir nur schwer sowas anzusprechen ohne vorwurfsvoll rüber zu kommen oder keinen Druck zu machen.
Für ihn ist es offenbar völlig normal mal 1 oder 2 Tage keinen Sex zu haben... er meint er will eine Beziehung nicht nur aufs Körperliche reduzieren.... aber das tu ich j a auch nicht..es gehört eben alles dazu :smile:
 

Benutzer185780  (23)

Ist noch neu hier
Rede mit ihm evtl hat er ja auch öfter Lust nur zeigt es nicht so offen, reden hilft eigentlich immer
 

Benutzer185800  (45)

Ist noch neu hier
Ich würde
Dazu empfehlen das entspannt anzugehen. Setzt den Typ nicht so unter Druck es immer zu tun. Manchmal geht das nach hinten los. Wenn er nicht will oder selbst aktiv wird, macht eine Pause. Da ihr selbst aber „Geil seid“ macht es doch einfach selbst, entweder „öffentlich vor ihm“ oder nur angekündigt so irgendwie auf 🛌 oder Couch 🛋 oder vielleicht auch alleine (falls er grade mal so müde ist. Natürlich sollte er da ein bisschen, aber nur mal so, was davon mitbekommen
Ich bin mir sicher das er das eine oder andere Mal, nicht immer, das ist klar, scharf wird und dann hast du doch eigentlich so oder so gewonnen!
Und wenn er aus eigener Lust dich „nimmt“ dann ist das wohl das beste was dir passieren kann
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
das ist irgendwie in dem Punkt nicht das Selbe...ich habe ja Lust auf IHN...nicht direkt auf den Akt der Befriedigung.

Das ist bei mir schon auch so, dass es mir um den Sex mit diesem Mann geht, nicht um Sex an sich. Anders wäre kaum zu erklären, warum es mich null stört, als Single über Monate oder Jahre keinen Sex zu haben.

Wie gesagt: Ich könnte mit (häufigerer) Zurückweisung in diesem Punkt schwer umgehen. Auch wenn es nicht ideal sein mag, beziehe ich das dann mit Sicherheit auf mich. Ich weiß ja nun auch von den Männern aus meiner Vergangenheit, dass es durchaus viele Exemplare zu geben scheint, die, wie ich, selbst fast immer Lust haben. Da finde ich es schon toll, wenn das gut zusammenpasst. Es ist wohl auf Dauer suboptimal, wenn sich einer immer zurücknimmt und Sorge hat, er würde den anderen überfordern.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich Lust habe, ergreife ich die Initiative. Wenn mein Mann dann nicht will, sagt er das. Ich kann dann in dem Fall selbst Hand anlegen oder es eben sein lassen.
 

Benutzer180541  (31)

Öfter im Forum
Wir sind da sehr entspannt. Wir haben eigentlich immer Lust aufeinander und doch gelingt es nicht immer.
Wenn er spätschicht hat sehen wir uns erst spät und da muss ich schon wieder ins Bett. Aber was das größere
Problem ist, ist meine ständige Blutung 😑 durch die Ausschabung durften wir schon ein Monat nicht, noch ne Woche mehr, weil die ganze Familie aufeinander hockte.
Und nun wo wir könnten, Blute ich wieder und habe schmerzen. Das nimmt einem die Unbeschwertheit.
Im Monat haben wir wenn wir Glück haben 4 Tage Zeit Sex ohne Einschränkungen zu haben. Ansonsten muss ich immer erst ins Bad. Das heißt zwischen heiß machen und am liebsten los legen. Liegen bleiben geht danach auch nicht und schnell mal über einen herfallen auch nicht. Das ist echt zum heulen. Ich bin aber froh das er das so gelassen nimmt und mir trotzdem zeigt wie sehr er mich will.
 

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
Wir hatten gestern einen wunderschönen Spätnachmittag und Abend. Wir sind zeitgleich von der Arbeit nach Hause gekommen und haben dann gemeinsam Trainiert (Workout), danach ist er mit mir sogar noch eine kleine Runde laufen mitgegangen (obwohl er laufen eigentlich nicht so mag) ..wir hatten extrem viel Spaß dabei , er meinte ausserdem das ich in den Trainingshosen so sexy aussehe das er mir ständig auf den Po klatschen möchte 😅
Danach haben wir gemeinsam Burritos gemacht, danach ein Gläschen Wein getrunken und unsere aktuelle Netflix Serie weitergeschaut...haben dabei auch gekuschelt (er liebt fernsehkuscheln)

2-3x hätte ich da schon Lust gehabt auf ihn ...auch schon beim Duschen, wobei das gestern nicht ging da er zuvor den Hund abgeduscht hat, der ziemlich matschig am Bauch war und als Erster dran war...danach hat er direkt geduscht und dann den Hund getrocknet...da kommt dann nicht so viel Leidenschaft auf, verstehe ich auch *haha*

Da wir allerdings Montag das letzte Mal Sex hatten, dachte ich schon das es gestern wieder passt. Sind dann auch relativ früh ins Bett und er hat mir gleich einen "Gute Nacht- Schmatz" gegeben.
Ich war dann enttäuscht und leider hat das dann die tolle Laune vom Abend vernichtet...habs dann direkt angesprochen das ich gerne hätte das wir unser Sexleben ein bisschen erhöhen...ich sagte ihm das wir nicht täglich gezwungen Sex haben müssen, das ist völlig klar...aber wir haben eher 2 Tage hintereinander keinen Sex als 2x an einem Tag... er meinte darauf hin nur "na und?"

Leider hat ihn das ziemlich verstimmt, er war dann regelrecht genervt, meinte das ich das Thema jetzt schon wieder bringe (habs schon 2x angesprochen) und dass er jetzt echt keine Lust auf das hätte... er ist einfach erledigt, extrem gesättigt vom Abendessen und er findet es echt blöd das ich immer alles am Sex messe...als hätte er nie Bock auf mich... er liebt es mit mir Sex zu haben aber er muss nicht ständig auf mir hängen um mir seine Liebe zu beweisen...

Das Problem ist, das ich das Thema schon einige Male hatte, aber immer ruhig angesprochen hab... er es aber immer persönlich nimmt...weiß nicht, als würde ich ihn in seiner Manneskraft kritisieren oder so... er ist dann fast beleidigt.
Dabei hab ich ihm gestern dann noch gesagt das ich ihn liebe und das er es doch eher als Kompliment auffassen soll, das ich ihn so begehre..ich hab ihm auch gesagt, dass ich mich in letzter Zeit schon des öfteren zügle...darauf hat er nichts gesagt.

Manchmal hab ich fast das Gefühl als wäre Sex wie Arbeit für ihn... 1-2x in der Woche kommt schon er von sich aus, aber sonst müsste ich auf ihn zugehen. Wenn es hin und wieder mal vorkommt, dass er keine Lust hat, ist das völlig okay..aber ich möchte halt nicht jedes 2. Mal zurück gewiesen werden...das würd ich wie M Maria88 , dauerhaft wirklcih schwer verkraften.

Einerseits will ich das Thema jetzt einfach lassen...andererseits hab ich aktuell auch keine Lust mich ihm immer aufzudrängen.

Wieso kann man immer nur das Eine haben... eine liebevolle Beziehung mit Humor und Verständnis (das haben wir beide) oder ein richtig geiles Sexleben (das hatte ich mit dem Trottel vor ihm, der sich sonst aber nicht um mich bemühte)
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
er es aber immer persönlich nimmt
ich denke nicht, dass er das persönlich nimmt, aber natürlich fühlt er sich von dir unter druck gesetzt.
du machst letztendlich den wert der beziehung am sex fest. ihr hattet einen super tollen tag, wart liebevoll zueinander, er hat dir komplimente gemacht. aber dass er dann nicht poppen wollte hat dir, und dadurch ihn, den ganzen abend verdorben. ich finds total verständlich, dass ihn das anfrisst und dass er sich wahrscheinlich auch fragt, wie das weitergehen soll.
dass er nicht so eine hohe libido hat wie du weißt du ja schon länger, kannst es wohl nur nicht akzeptieren. was soll er machen?
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
ich denke nicht, dass er das persönlich nimmt, aber natürlich fühlt er sich von dir unter druck gesetzt.
du machst letztendlich den wert der beziehung am sex fest. ihr hattet einen super tollen tag, wart liebevoll zueinander, er hat dir komplimente gemacht. aber dass er dann nicht poppen wollte hat dir, und dadurch ihn, den ganzen abend verdorben. ich finds total verständlich, dass ihn das anfrisst und dass er sich wahrscheinlich auch fragt, wie das weitergehen soll.
dass er nicht so eine hohe libido hat wie du weißt du ja schon länger, kannst es wohl nur nicht akzeptieren. was soll er machen?

Das klingt jetzt irgendwie nach einem Vorwurf in Richtung Mokka, was vermutlich nicht so gemeint war, aber was soll sie denn machen? I

Irgendwie ist die Situation diesbezüglich aussichtslos, denn weder kann er seine Libido massiv erhöhen noch sie ihre zügeln. Dieses Ungleichgewicht wird ja vermutlich nicht plötzlich besser werden.

So richtig sehe ich da keine Lösung. Einer wird immer unzufrieden sein.
 

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
Einer wird immer unzufrieden sein.
:geknickt:

MissBukowski MissBukowski : Ich fasse deinen Beitrag nicht böse aber sehr wohl als Kritik an mich auf. Ich finde nicht das ich ihm zu viel Druck mache...es ist doch normal das man intim sein will wenn man in sein Gegenüber verschossen ist.
Im Grunde genommen kommt es mir auch so vor als gäbe es hier keine Lösung, ich kann mich n ur damit auseinandersetzten das ich mich darauf einstelle eher 2-3x in der Woche Sex zu haben, was ich halt so erst ab mehreren Jahren Beziehung kenne.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren