Sexflaute, brauche Rat

Benutzer6428 

Doctor How
Tja...dann kann ich nur sagen: Er will nicht und es interessiert ihn nicht. Ob er nun einen neuen Job anfängt oder nicht ist dabei unerheblich. Wenn du ihn interessierst ist das unabhängig.
Du kannst gar nichts machen. Er müsste etwas machen. du solltest dir langsam überlegen ob es dir das wert ist, denn eure Probleme scheinen, zumindest in meinen Augen, weit über das sexuelle hinaus zu gehen...
 

Benutzer96363  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Er hat nur scherzhaft gemeint, dass das nun aber für die nächsten 4 Wochen reichen muss.
...
Aber momentan trau ich mich ja garnicht mehr beim küssen ne Versuchung zu starten, dann kommt immer gleich " was hast du denn jetzt vor?
....
Oder letztens hab ich abends paar Kerzen angemacht und dann meinte er , was ich mir denn heut noch erhofft habe...

Das war schon gemein.

Bei seiner ersten Aussage wäre mir wohl das Lachen im Halse stecken geblieben, bei der zweiten klingt es noch relativ "ironisch", doch der Tonfall ist wichtig und der dritte Satz ist genauso fies wie der erste. Ganz ehrlich: wie hast du in diesen Momenten reagiert? So etwas kann man doch nicht kommentarlos stehen lassen.

Mir fehlen hinsichtlich dieser Problematik ein bisschen die Worte, denn: für ihn ist alles prima wie es ist. Versuche, mehr Sex zu bekommen, werden fies kommentiert. Bin aber gespannt, wie er nach einiger Zeit reagiert, wenn die Blowjobs ausbleiben - das scheint ihm ja wichtig zu sein, wenn er mehrmals pro Woche den Wunsch danach äußert. Ist auch praktisch - da muss er nur daliegen und lässt dich machen.

Langfristig kann es auch dazu kommen, dass es dich immer mehr belastet und sich dies auf die Beziehung auswirkt.
 

Benutzer133613 

Öfters im Forum
Bei seiner ersten Aussage wäre mir wohl das Lachen im Halse stecken geblieben, bei der zweiten klingt es noch relativ "ironisch", doch der Tonfall ist wichtig und der dritte Satz ist genauso fies wie der erste. Ganz ehrlich: wie hast du in diesen Momenten reagiert? So etwas kann man doch nicht kommentarlos stehen lassen.

Mir fehlen hinsichtlich dieser Problematik ein bisschen die Worte, denn: für ihn ist alles prima wie es ist. Versuche, mehr Sex zu bekommen, werden fies kommentiert. Bin aber gespannt, wie er nach einiger Zeit reagiert, wenn die Blowjobs ausbleiben - das scheint ihm ja wichtig zu sein, wenn er mehrmals pro Woche den Wunsch danach äußert. Ist auch praktisch - da muss er nur daliegen und lässt dich machen.

Langfristig kann es auch dazu kommen, dass es dich immer mehr belastet und sich dies auf die Beziehung auswirkt.

Ich weiß es garnicht mehr genau beim ersten, bei den anderen Äußerungen habe ich sofort die Kerzen ausgemacht und bin erstmal ins Bad gegangen. Ich bin ziemlich nah an Wasser gebaut, von daher kullern schnell die Tränen...

@damian: ja, ich hoffe immernoch .... Die Hoffnung stirbt zuletzt. Da reden nichts bringt, wollte ich nun mal schauen, ob er endlich aufwacht, wenn ich kein Sex und nichts mehr will. Fällt mir zwar schwer, aber irgendwie muss ich ihn ja wachrütteln.
 

Benutzer133419  (58)

Sehr bekannt hier
Ich weiß es garnicht mehr genau beim ersten, bei den anderen Äußerungen habe ich sofort die Kerzen ausgemacht und bin erstmal ins Bad gegangen. Ich bin ziemlich nah an Wasser gebaut, von daher kullern schnell die Tränen...

@damian: ja, ich hoffe immernoch .... Die Hoffnung stirbt zuletzt. Da reden nichts bringt, wollte ich nun mal schauen, ob er endlich aufwacht, wenn ich kein Sex und nichts mehr will. Fällt mir zwar schwer, aber irgendwie muss ich ihn ja wachrütteln.

Nee, dann schläft er erst recht ein, und zwar froh und glücklich, weil Du endlich keine *Anforderungen* mehr an ihn hast. Dann hat er ja keine *Probleme* mehr.

BOAH... die Aussage, das muss dann erst mal für 4 Wochen reichen... *schockiert ist*

Und dann das mit den Kerzen... sprich, klare Ansage bringt nix, zarte Andeutung bringt nix, was willst Du denn sonst noch machen? KRASS... *was erhoffst Du Dir jetzt*?

Nimm die Beine in die Hand, und lauf, so schnell, wie Du kannst, von dem weg. :what:

Hey, Du bist viel zu schade für so einen. :knuddel:
 
1 Woche(n) später

Benutzer133613 

Öfters im Forum
Vielen dank für eure Beiträge. Ich hab ihn aber wirklich gern und möchte ihn nicht verlassen, sonst harmonisieren wir auch sehr gut.

Jedenfalls wollte ich kurz nochmal berichten.
Seit Sonntag ist er total rallig und versucht seit dem dass ich ihn einen Blase. Habe immer abgeblockt, habe ja leider auch momentan meine Tage, da will er nicht mit mir schlafen.
Gestern abend wollte er auch wieder, dann hab ich gesagt, nein, das wär gemein, dann bekomm ich auch Lust und kann ja nicht. Er wollte dann gern das ich wenigstens mit der Hand mache, hab ich aber auch nicht. Danach war er ziemlich enttäuscht und konnte wohl nicht richtig einschlafen.
Mir tuts bisschen leid, aber vielleicht gibt er sich dann irgendwann bei mir Mühe, um mich zu verführen?

Jedenfalls hatte ich dann auch soviel vom intim waxing gehört und ihm das erzählt, da war er total begeistert und meinte, vielleicht schaut er sich das nochmal an dann ( mit dem lecken). Angeblich würden ihn meine stoppeln so stören, obwohl ich frisch rasiert bin.... Vielleicht wachsen meine Haare so schnell, dass nach kurzer zeit schonwieder stoppeln sind? Er hat's ja nur das eine mal versucht. Nun bin ich am überlegen ob ich das mit dem intim waxing mache, bin aber bestimmt gefrustet, wenn ich das über mich ergehen lasse und er dann vielleicht einmal im Monat leckt, also versteht ich was ich meine? Die tortour, das Geld... Ich bezweifel dass es da oft zu kommen wird, weil er es bisher in fast einem Jahr unserer Beziehung nur einmal versucht hatte :frown:
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Mir tuts bisschen leid, aber vielleicht gibt er sich dann irgendwann bei mir Mühe, um mich zu verführen?

Ich seh da zwei mögliche Szenarien:

a) Er gibt sich tatsächlich einmal richtig Mühe mit dir, um dich dazu zu kriegen, ihn endlich wieder zu "bedienen"; danach läuft dann wieder alles wie gehabt.
b) Er ist irgendwann angepisst und macht dir Vorwürfe, dass du dir keine Mühe mehr gibst; er selbst tut weiterhin nichts.

Angeblich würden ihn meine stoppeln so stören, obwohl ich frisch rasiert bin.... Vielleicht wachsen meine Haare so schnell, dass nach kurzer zeit schonwieder stoppeln sind?

Quatsch, das ist m. E. eine dumme Ausrede, weiter nichts.

Er hat's ja nur das eine mal versucht. Nun bin ich am überlegen ob ich das mit dem intim waxing mache, bin aber bestimmt gefrustet, wenn ich das über mich ergehen lasse und er dann vielleicht einmal im Monat leckt, also versteht ich was ich meine? Die tortour, das Geld... Ich bezweifel dass es da oft zu kommen wird, weil er es bisher in fast einem Jahr unserer Beziehung nur einmal versucht hatte :frown:

Ja, wenn du mich fragst, ich schätze, so wird es wohl laufen. Allzu große Hoffnungen würde ich mir nicht machen, und ich würde an deiner Stelle definitiv kein Intim-Waxing rein aus diesem Grund machen, sondern nur, wenn du sowieso vorhattest, das mal auszuprobieren (für dich, nicht für ihn).

Ich merke schon, du bist noch nicht so weit, dir selber einzugestehen, dass du nicht die Beziehung und den guten Sex bekommen wirst, sondern dich für eins entscheiden musst; aber je länger du das nicht wahrhaben willst, desto schlimmer wird am Ende das "böse Erwachen", und das tut mir leid für dich, weil es nicht sein müsste.
 

Benutzer2627 

Verbringt hier viel Zeit
...
da war er total begeistert und meinte, vielleicht schaut er sich das nochmal an dann ( mit dem lecken). Angeblich würden ihn meine stoppeln so stören, obwohl ich frisch rasiert bin....


Ich glaube kaum, dass das ist, was ihn stört, sonst müsste er schließlich nicht vielleicht sagen. Wenn es wirklich Stoppeln wären die stören (was schon absurd genug ist, wegen ein paar Stoppeln seinem Partner DEN Genuss zu verweigern), dann müsste er ganz klar sagen können: hey, dann prima, klar, oft.

Natürlich ist das nicht so. Da ist irgendetwas ganz anderes im Argen.
 

Benutzer133419  (58)

Sehr bekannt hier
Vielen dank für eure Beiträge. Ich hab ihn aber wirklich gern und möchte ihn nicht verlassen, sonst harmonisieren wir auch sehr gut.



Jedenfalls hatte ich dann auch soviel vom intim waxing gehört und ihm das erzählt, da war er total begeistert und meinte, vielleicht schaut er sich das nochmal an dann ( mit dem lecken). Angeblich würden ihn meine stoppeln so stören, obwohl ich frisch rasiert bin.... Vielleicht wachsen meine Haare so schnell, dass nach kurzer zeit schonwieder stoppeln sind? Er hat's ja nur das eine mal versucht. Nun bin ich am überlegen ob ich das mit dem intim waxing mache, bin aber bestimmt gefrustet, wenn ich das über mich ergehen lasse und er dann vielleicht einmal im Monat leckt, also versteht ich was ich meine? Die tortour, das Geld... Ich bezweifel dass es da oft zu kommen wird, weil er es bisher in fast einem Jahr unserer Beziehung nur einmal versucht hatte :frown:

Wie viele blöde Ausreden willst Du von dem noch (schlucken) hinnehmen, und wie oft sollst Du dem noch für umsonst einen blasen? Wach auf, Schwester, und kloppe den Blödmann in die Tonne, und zwar für immer. Das ist ja nicht mehr feierlich, echt...

Mach das Intimwaxing NICHT... echt... also, Schwester, mir fehlen die Worte.

Das sind alles Ausreden von dem, der wird dich NIE lecken, aber blasen sollst Du ihm einen. *mir fällt echt dazu nix mehr ein*

Der behandelt Dich ja wirklich schon fast wie 'ne Nutte, außer, dass er Dich nicht für Deine Dienste bezahlt...

Wach auf, Schwester, es ist höchste Zeit. *rüttelt sie auf*

Was meint Ihr anderen Mädels dazu. geht meiner Meinung nach gar nicht, und was meint Ihr Jungs dazu? Ich denke, jeder von Euch kann das wesentlich besser. :smile:
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich denke wir haben auf den letzten 5 Seiten schon recht deutlich dargelegt was WIR davon halten, Jungs sowie Mädels :zwinker: Schwester! :grin:
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Ganz ehrlich, ich würd dem so lang seine heißgeliebten Blowjobs verwehren bis er am Zahnfleisch daherkriecht. Du sollst immer schön brav an seinem Ding rumlutschen, aber er ist sich zu fein dich mal zu verwöhnen?
Ihn stören die Stoppeln? Ich bitte dich, das kann er seiner Oma erzählen.
Ich finde in einer Beziehung sollte man nehmen UND geben, aber er nimmt nur und das einzige was er dir gibt ist Kummer und sexuelle Frustration.
 

Benutzer133613 

Öfters im Forum
Gestern haben wir ziemlich lange und ernst darüber geredet, weil leider Samstag Abend wieder eine sehr demütigende Situation statt gefunden hat. Wir haben die Nacht im Auto verbracht und wir küssten und dann und dann hab ich angefangen zu Blasen, wollte dann seine Hand in meinen Schritt führen und er meinte, er würde da nicht rankommen usw.... Danach war die Stimmung im Eimer und ich war ziemlich traurig.
Gestern Abend hab ich ihm dann ziemlich deutlich gesagt, was ich darüber denke und das ich finde, dass alles was ich Sage, garnicht bei ihm ankommt und so.
Und dass er nie mich verwöhnt, kann er ja auch mit der Hand machen, das unser Sex immer das gleiche ist, dass ich mich benutzt fühle usw. Habe ihn dann am Ende gefragt, ob ich das falsch sehe, oder wie er das sieht.
Er war schon ziemlich traurig und meinte, dass ich recht habe, er ist irgendwie ein Arsch, er weiß auch nicht wieso, er kann's sich auch nicht erklären. Hab dann auch gesagt/ gefragt, ob er mich mehr als beste Freundin sieht, aber vielleicht sexuell nicht mehr hingezogen. Da meinte er nein, auf keinen fall, er hat mich unendlich lieb als seine Freundin.

Letztendlich möchte er versuchen etwas zu ändern.... Mal sehen
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
Letztendlich möchte er versuchen etwas zu ändern.... Mal sehen

und das wievielte mal hast du diesen satz jetzt gehört?

schon in deinem eingangspost erzähltest du, dass du schon mehrmals mit ihm drüber gesprochen hast - ohne erfolg (ganz im gegenteil).
im laufe dieses threads hast du weitere 2-3 mal mit ihm darüber gesprochen. seine reaktion war entweder abblocken oder dich als sexsüchtige nymphomanin hinzustellen.
meinst du wirklich, dass nach diesem gespräch sich irgendwas ändern wird?
was ist denn jetzt anders als die male davor?

ich verstehe, dass du dich dagegen sträubst dich zu trennen, weil nach deinen angaben die beziehung ja sonst top ist, aber wie auch schon seiten zuvor beschrieben - du wirst den zustand für dich akzeptieren müssen oder eben konsequenzen ziehen.
ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass der herr es beim 1001 mal endlich rafft.
 

Benutzer133613 

Öfters im Forum
Naja, ich hab ihm dieses mal gesagt, dass ich mir nicht vorstellen kann, den Rest meines Lebens so wie es momentan ist, in einer Partnerschaft zu leben. Er hat dieses mal daraufhin besser zugehört, hatte Tränen in den Augen, wir haben ungefähr ne Stunde darüber gesprochen. Er war nicht sauer, er versteht mich, er will mich auch nicht verlieren.

Habe ihm halt auch verständlich gemacht, dass es Ansicht auch um die intimen Momente geht, den Partner zu verwöhnen, was gutes zu tun und das alles nicht so wie ein Krampf ablaufen muss, also Zack rein, rammeln, fertig und jetzt ist die alte zufrieden.
Ich weiß garnicht was ich noch alles gesagt habe, aber er versteht es. Er hat danach auch meine Hand ganz fest gehalten.
Ich weiß nicht, ob er schon immer so war und jetzt umlernen soll, oder ihm Sex und was dazu gehört nicht mehr so wichtig ist....
Ich werde es sehen
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Ich weiß nicht, ob er schon immer so war und jetzt umlernen soll, oder ihm Sex und was dazu gehört nicht mehr so wichtig ist....

Wenn es um seine sexuelle Befriedigung geht, ist es ihm laut deinen Posts sehr sehr wichtig.
Ich hab da leider das Gefühl, dass sich trotz alldem nichts mehr ändern wird. Vermutlich ist er es einfach leid zu diskutieren und hat dir einfach das gesagt, was du hören wolltest.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Er war schon ziemlich traurig und meinte, dass ich recht habe, er ist irgendwie ein Arsch, er weiß auch nicht wieso, er kann's sich auch nicht erklären.

Da unterstelle ich jetzt einfach mal: glatt gelogen.

Hab dann auch gesagt/ gefragt, ob er mich mehr als beste Freundin sieht, aber vielleicht sexuell nicht mehr hingezogen. Da meinte er nein, auf keinen fall, er hat mich unendlich lieb als seine Freundin.

Da passen Frage und Antwort irgendwie nicht recht zusammen. Die Frage war doch, ob er dich sexuell attraktiv findet, nicht ob er dich lieb hat ("lieb haben" tue ich persönlich übrigens meine Eltern, Freunde und Haustiere, meinen Partner "liebe" ich).

Warum glaubst du, wird sich ausgerechnet diesmal was ändern? Was war an diesem Gespräch anders als an den zig Versuchen vorher, dass er es da nie begriffen hat, jetzt aber angeblich auf einmal schon?

Und: Muss er denn überhaupt was ändern? Bislang ist er doch auch ganz gut gefahren, er kriegt seine sexuelle Befriedigung, bei dir muss er sich nicht anstrengen, ab und zu beschwerst du dich mal drüber und dann geht wieder alles weiter wie gehabt; deine Geduld ist schier unerschöpflich, Trennung kommt nicht infrage, was also hat er denn zu befürchten, wenn er auch diesmal wieder nur viele leere Versprechen macht und ansonsten einfach ignoriert, was du sagst? Absolut gar nichts. Wäre ich er, würde ich wohl auch nichts ändern - warum Anstrengung, wenn's auch ohne klappt?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Oh mann....

Es ist eine wichtige Lektion im Leben, dass man auf Tränen nicht all zu viel geben sollte. Klar soll man jetzt niemanden im Regen stehen lassen, wenn er traurig genug ist um zu weinen. Oft genug sind diese Tränen aber zu 100% egoistisch. Die Person heult nur, weil die Situation so blöd für sie selbst ist.
In deinem Fall könnte es auch durchaus sein, dass er das Ding, was ihm ständig einen Bläst und den Abwasch macht, verlieren könnte. Nein..das habe ich nicht erfunden..das passiert.

Wenn er dann auch noch selbst von sich behauptet er wäre ein Arsch, dann würde ich ehrlich gesagt die Beine in die Hand nehmen. Es gibt nur zwei Gründe diesen Satz in den Mund zu nehmen.
1.) Er meint es nicht ernst und will dir einen Brocken hinschmeissen (á la..."du hast ja recht"), damit du wieder anfängst zu blasen. Das wäre die BESSERE Alternative.
2.) Er ist irgendwo doch etwas krank und glaubt das von sich selbst. In diesem Fall hat er ein paar schwerwiegende Probleme mit sich selbst und ist nicht wirklich in der Lage sich so um einen Partner zu kümmern, wie das in einer Beziehung notwendig wäre.
3.) Beides...dazu muss ich nicht viel sagen, oder?

Ich glaube ihm nicht, dass er etwas verstanden hat und ich bin sicherlich alles andere als ein pessimistischer Mensch! Ich glaube ihm erst, wenn ER von SICH AUS auf dich zu kommt und Vorschläge macht, wie man eure Situation verbessern könnte. Das hat er nämlich bisher noch nicht gemacht.

Stell dir mal vor, dein Freund, den du über alles liebst, kommt auf dich zu und sagt, dass es da etwas gibt, was eure Beziehung in den nächsten Wochen komplett zerstören könnte. Wie würdest du reagieren? Doch wohl alles machen, was nur geht, damit das nicht passiert oder? Du würdest mit ihm reden wollen und versuchen alles zu klären. Herausfinden wollen, wie es ihm geht und was er braucht. was du tun könntest und was du dir vielleicht abgewöhnen solltest. Es würde die nächsten Tage viele von dir initiierte Gespräche geben.

Was tut er? Weiterhin nichts...oder? Er setzt sich hin und heult und erzählt dir, dass er alles verstanden hat. Entweder hat er das, aber soooo wichtig bist du ihm nicht, oder er hat es nicht verstanden. Beides ist keine Grundlage für eine Beziehung.

Wie siehst du das?
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Stell dir mal vor, dein Freund, den du über alles liebst, kommt auf dich zu und sagt, dass es da etwas gibt, was eure Beziehung in den nächsten Wochen komplett zerstören könnte. Wie würdest du reagieren? Doch wohl alles machen, was nur geht, damit das nicht passiert oder?

Außer natürlich, ich bin mir sicher, dass da nur leere Drohungen dahinterstecken und ich das Ganze einfach nur aussitzen muss, so wie die 6235 Male davor. Einen Partner, der sich zigmal beschwert, aber nie wirklich Konsequenzen zieht, würde ich früher oder später schlicht und ergreifend nicht mehr ernst nehmen.
 

Benutzer133613 

Öfters im Forum
Ihr habt ja recht, aber wir mögen uns beide sehr. Ich weiß nicht was mit ihm los ist, vielleicht hat er es noch nie anders gemacht? Er muss es vielleicht noch lernen.... Seine vorigen Beziehungen waren auch alle nicht zu lange, die längste wohl 2 Jahre.

Ich denke halt, wenn man sich so Super versteht, sollte man die Beziehung deswegen nicht so schnell aufgeben und ich denke, dass das sexuelle eine Sache ist, die man gut ändern kann.

@ Damian: er hat die Sache dass er ein Arsch sei, gesagt, als ich meinte, ich fühle mich halt sexuell oft nur benutzt von ihm. Da meinte er, ja du hast recht, in der Hinsicht bin ich ein Arsch, sowas hast du eigentlich nicht verdient.
Ich glaube er würde sich gern ändern, aber irgendwas hindert ihn daran.... Vielleicht Angst, komplexe? Sagt er mir ja nicht, wieso es ihm so schwer fällt.
Bisher hat sich noch nichts getan, außer dass er mir viel mehr Komplimente macht und mir zeigt, dass er mich liebt.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
ich finde deine geduld wirklich erstaunlich.
mir wäre es schon längst zu blöd geworden. jetzt mal ernsthaft - eigentlich ist das überhaupt kein problem das vorspiel auszubauen und die partnerin (die man ja angeblich so sehr liebt) zu verwöhnen, die meisten männer tun das sogar freiwillig und gerne:rolleyes: . und er tut so als wärs ein wahnsinns hexenwerk. das ist für mich überhaupt nicht nachzuvollziehen.

nein, ihr braucht euch nicht trennen. aber dann solltest du akzeptieren lernen, dass sich eben nichts ändern wird.
wenn man 1000 mal über denselben scheiß gesprochen hat und überhaupt nichts bei rumkommt, sollte doch langsam die erkenntnis reifen, dass das wohl nie der fall sein wird.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren