Sexfantasien in der Ehe

Benutzer184670  (23)

Ist noch neu hier
Hi, ich bin noch neu hier, aber wollte mir das mal unbedingt von der Seele reden. Ich bin verheiratet und kann mich über das Sexleben nicht beschweren. Aber habt ihr das auch, dass eure Sexfantasien so im verborgenen bleiben und ihr einfach nur den üblichen Sex habt? Ich frage mich da manchmal, ob man den Mann darauf ansprechen kann. Bei meinem kommt es mir so vor, als würde er schnell das Gefühl bekommen, dass er mir nicht gibt, was ich will. Da er mein erster ist, bin ich so unerfahren, dass ich ja noch gar nicht weiß, was ich will und was mir gefällt. Ich bin erst 23 Jahre alt und will da noch so viel ausprobieren. 😣 vielleicht wurde so was schon thematisiert, aber ich habe gedacht, ich spreche das Thema noch mal an und schaue mal, ob ich hilfreiche Antworten bekomme.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
sobald er alle Hemmungen verliert ist er extrem grob (schon brutal) ohne dass ich überhaupt was sage. ...

Es steckt irgendwo bei ihm im Verborgenen. Und wenn es rauskommt, dann übertrifft er sogar meine Erwartungen.

Ich würde mir wünschen , dass er immer so frei sein könnte.

ich frage mich tatsächlich gerade, ob du das in zehn jahren auch noch so siehst - oder dann gerade auf der suche nach adressen von frauenhäusern bist ...
 

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
seeehr gruseliger typ.
warnung: ungeöffnete blackbox!
Tja, das finde ich sehr schwer aus der Ferne einzuschätzen, wir „kennen“ ihn ja nur aus ein paar Zeilen hier, die auch anders gemeint sein können. Trotzdem ist es natürlich wichtig hier schon frühzeitig in sich hineinzuhorchen, ob die Beziehung wirklich auf einem guten Weg ist.

Davon abgesehen können sich Neigungen durchaus im laufe der Zeit ändern, etwa wenn die Vorzeichen wechseln oder man eine neue Erfahrung macht. Was jemanden heute noch total geil macht, kann einen morgen auch schon selbst total abwägig vorkommen - und umgekehrt.
 

Benutzer184670  (23)

Ist noch neu hier
ich frage mich tatsächlich gerade, ob du das in zehn jahren auch noch so siehst - oder dann gerade auf der suche nach adressen von frauenhäusern bist ...
Nein also das ist alles von mir kommend. Also ich animiere ihn dazu und er setzt es dann um aber halt ohne mich zu fragen oder noch mal Zweifel zu haben. Das finde ich dann natürlich in dem Moment ansprechend, aber aggressiv, dass er bewusst mich verletzen möchte auf keinen Fall. Er schickt mir nicht mal ein Fleck zu, oder ähnliches. Das ist dann halt einfach nur das härtere, was er für mich dann in dem Moment ohne Hemmungen ausführt. 🤭
 

Benutzer184417  (39)

Ist noch neu hier
...ganz schön ambivalente und dynamische Beziehung. Klingt nach klassischem Double-Bind...
 

Benutzer184670  (23)

Ist noch neu hier
...ganz schön ambivalente und dynamische Beziehung. Klingt nach klassischem Double-Bind...
Ich werde die Situation mit meinem Partner ansprechen und mit großer Wahrscheinlichkeit ist das einfach von mir nicht klar genug rüber gekommen oder wie auch schon von anderen angesprochen, hat er vielleicht auch Angst mich in eine andere Rolle rein zu versetzen, wo ich ihm unterlegen bin, weil ich ja auch seine Ehefrau und Mutter seines Kindes bin und er mich vermutlich da nicht irgendwie auf eine niedrigere Stufe stellen möchte 🥴
 

Benutzer184417  (39)

Ist noch neu hier
...aber nimmt man in einer Beziehung nicht immer verschiedene Rollen ein? Sei es als Ehefrau, Freundin, Mutter, Geliebte usw. Das Bett ist da doch eine ganz andere Spielwiese für Rollen! Macht das ja auch so spannend...
 

Benutzer184670  (23)

Ist noch neu hier
...aber nimmt man in einer Beziehung nicht immer verschiedene Rollen ein? Sei es als Ehefrau, Freundin, Mutter, Geliebte usw. Das Bett ist da doch eine ganz andere Spielwiese für Rollen! Macht das ja auch so spannend...
Vermutlich fällt ihm da der Übergang schwer. Also so würde ich mir das selbst erklären…
 

Benutzer184417  (39)

Ist noch neu hier
Verstehe vielleicht. Es gibt diesen Typ Mann, der wenig spielerisch mit seiner Rolle umgehen kann. Zeig ihm die Möglichkeiten!
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Ich werde die Situation mit meinem Partner ansprechen und mit großer Wahrscheinlichkeit ist das einfach von mir nicht klar genug rüber gekommen oder wie auch schon von anderen angesprochen, hat er vielleicht auch Angst mich in eine andere Rolle rein zu versetzen, wo ich ihm unterlegen bin, weil ich ja auch seine Ehefrau und Mutter seines Kindes bin und er mich vermutlich da nicht irgendwie auf eine niedrigere Stufe stellen möchte 🥴

ich glaube, dass ist ein mann, der seine aggressionen unterdrückt. und manchmal gelingt ihm das halt nicht.
das hat mit einem gesunden sadomasochistisch gestalteten sexualleben nichts zu tun.

stell dir mal vor, wie es einer durchschnittlichen oder sogar sexuell scheuen sehr jungen (19) frau mit seiner art der entjungferung gegangen wäre. sehr gut möglich, dass sie sich vergewaltigt gefühlt hätte.

und mach dich mal selbst schlau, welche bedingungen es für eine gute, bewusste sadomasochistische sexualität braucht (vor allem stichwort "safeword") - ich empfehle dir da sehr diese seite: Datenschlag (die war schon vor zwanzig jahren sehr gut).
und mach dir bewusst, welche macht der masochistische teil über den anderen hat.

ich glaube, dass dein mann unsicher ist in seinem mannsein.
das betrifft ja die ganze kultur, die du beschreibst - frauen kein sex vor der ehe. männer vermutlich schon!? (wenn ich deine erwähnungen nicht falsch verstanden habe.) starke männer(kulturen) müssen die sexualität ihrer frauen nicht kleinhalten und unterdrücken.
schwache, unsichere männer können vermutlich nicht gut damit umgehen, wenn ihre frauen sie sexuell (heraus)fordern, egal wie süßlich das vorgebracht wird. und sie können vermutlich nicht gut damit umgehen, wenn die frau das sexualgeschehen mittels aktiver unterwerfung inkl. safeword dominiert.

wenns ganz blöd für dich kommt, bestärkt diese dynamik seine unterdrückten aggressionen - oder schwächt seine kontrolle darüber.

vielleicht irre ich mich auch. wie all dem auch sei - ich will mit dem meinen keine diskussion eröffnen. ich will dir nur meine eindrücke, gedanken, sichtweisen zu deiner situation mit auf den weg geben. jedenfalls alles gute dir!
 

Benutzer184670  (23)

Ist noch neu hier
ich glaube, dass ist ein mann, der seine aggressionen unterdrückt. und manchmal gelingt ihm das halt nicht.
das hat mit einem gesunden sadomasochistisch gestalteten sexualleben nichts zu tun.

stell dir mal vor, wie es einer durchschnittlichen oder sogar sexuell scheuen sehr jungen (19) frau mit seiner art der entjungferung gegangen wäre. sehr gut möglich, dass sie sich vergewaltigt gefühlt hätte.

und mach dich mal selbst schlau, welche bedingungen es für eine gute, bewusste sadomasochistische sexualität braucht (vor allem stichwort "safeword") - ich empfehle dir da sehr diese seite: Datenschlag (die war schon vor zwanzig jahren sehr gut).
und mach dir bewusst, welche macht der masochistische teil über den anderen hat.

ich glaube, dass dein mann unsicher ist in seinem mannsein.
das betrifft ja die ganze kultur, die du beschreibst - frauen kein sex vor der ehe. männer vermutlich schon!? (wenn ich deine erwähnungen nicht falsch verstanden habe.) starke männer(kulturen) müssen die sexualität ihrer frauen nicht kleinhalten und unterdrücken.
schwache, unsichere männer können vermutlich nicht gut damit umgehen, wenn ihre frauen sie sexuell (heraus)fordern, egal wie süßlich das vorgebracht wird. und sie können vermutlich nicht gut damit umgehen, wenn die frau das sexualgeschehen mittels aktiver unterwerfung inkl. safeword dominiert.

wenns ganz blöd für dich kommt, bestärkt diese dynamik seine unterdrückten aggressionen - oder schwächt seine kontrolle darüber.

vielleicht irre ich mich auch. wie all dem auch sei - ich will mit dem meinen keine diskussion eröffnen. ich will dir nur meine eindrücke, gedanken, sichtweisen zu deiner situation mit auf den weg geben. jedenfalls alles gute dir!
Ok ich hole mal etwas aus. Also er hat keine sexuelle Erfahrung und ich auch nicht. Er hat mir beim ersten Mal auch nicht weh getan. Wie gesagt, er hat mir noch nie wehgetan, ich würde es ja dann vermutlich noch bestärken bei meinem Fetisch. Er geht härter ran, wenn ich ihn drum bitte. Nicht aggressiv, nicht schmerzen Zugpferd, sondern einfach härter. Wir haben nicht mal ein Safeword oder so, weil wir es nie so gemacht haben, dass man es überhaupt für nötig gehalten haben. Wir beide erkunden grad unser Gefallen an bestimmten Sachen. Ich hatte gedacht ich könnte ihm so ein Anstupser geben nach dem Motto: du kannst dich gerne öffnen ich verurteile dich nicht.
Also noch mal… keine Aggressionen die ausgelebt wurden oder werden, noch nie verletzt wurden. In den Flitterwochen hat er mich mit dem Gürtel gefesselt und gedockt. Keine Male, nichts! Ich hab ihn schon richtig betrunken erlebt und da wird er eher zuckersüß 🤣 plötzlich höre ich wie er fühlt und wie sehr er mich liebt. Wenn ich ihn animiere beim sec härter zu sein fällt es ihm halt leicht mit Alkohol. Ich fand es nur interessant, dass er manchmal etwas macht was ich beim sex nicht erwartet hat, was mich aber positiv überrascht, weil es halt mit meinen Bedürfnissen so gut übereinstimmt.
Bitte versucht nicht meinen Mann zu analysieren. Ihr hört ja nur von mir eine Seite der Münze. 🤫
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Ich kann euch das auch nicht alles schriftlich vermitteln, aber er hat auch irgendwo eine aggressive Anlegung. Also ich muss echt nur weinen, dass ist wie Viagra. Er ist sofort steinhart. Und er zieht mir auch gerne an den Haaren oder ohrfeigt mich, nur ich weiß nur nicht, was ihn so einschränkt, seine Fantasien mit mir auszuleben.

Er geht härter ran, wenn ich ihn drum bitte. Nicht aggressiv, nicht schmerzen Zugpferd, sondern einfach härter. Wir haben nicht mal ein Safeword oder so, weil wir es nie so gemacht haben, dass man es überhaupt für nötig gehalten haben. Wir beide erkunden grad unser Gefallen an bestimmten Sachen.
Also noch mal… keine Aggressionen die ausgelebt wurden oder werden, noch nie verletzt wurden. In den Flitterwochen hat er mich mit dem Gürtel gefesselt und gedockt. Keine Male, nichts!
Wahnsinn wie du dir ein einer Tour immer wieder widersprechen kannst und es nicht mal bemerkst. Aber naja, ist ja deine Entscheidung.
 

Benutzer184670  (23)

Ist noch neu hier
Wahnsinn wie du dir ein einer Tour immer wieder widersprechen kannst und es nicht mal bemerkst. Aber naja, ist ja deine Entscheidung.
Also ihr haltet härter rannehmen beim sex und einen aggressiven Charakter für das gleiche ? Uff…. dann sind ja viel zu viele Menschen aggressiv und sollten zur Therapie… aber na gut. Ich merke schon, dass man schnell als ein Opfer dargestellt wird, wenn der Mann mal an den Haaren zieht. wenn ich sage er geht härter ran und er ist nicht aggressiv widerspreche ich mir nicht. Mein Mann wurde kurz als potenzieller Schläger/Vergewaltiger betitelt, weshalb ausdrücklich erläutert habe, dass hart rannehmen nicht gleich verletzen ist. Warum ist das so schwer zu verstehen 😒
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Niemand hat hier etwas gegen dom/ sub Spiele, BDSM oder sonstiges gesagt. Du verstehst die Beiträge entweder nicht oder willst sie nicht verstehen. Da ist es ja glücklich verlaufen,
dass du auf die Art Sex stehst die ER ungefragt angewendet hat, ohne dass es eine Absprache gab. Andere Leute hätten sowas als uebergriffig und rücksichtslos betrachtet, und zwar einzig und allein weil man solche Dinge vorher bespricht und Regeln und Grenzen setzt. Vielleicht schaust du dir den Link den Samsara da gepostet hast erstmal an bevor du ihren Beitrag abschmetterst, wie alle andern die Denkanstöße geben sollten.

Mir ist es auch schon passiert,
dass ohne Absprache etwas gemacht wurde, womit mir jegliche Kontrolle genommen wurde. Daran ist nichts “geil”, besonders wenn man die andere Person (im sexuellen Sinne) noch nicht wirklich kennt.
Entweder machst du also dir selbst oder uns was vor, aber das ist ja dir überlassen. Kann natürlich auch sein, dass wir hier von mehr Fantasien reden als anfangs gedacht, in welchem Fall du dann eh keinen Rat brauchst.
 

Benutzer184670  (23)

Ist noch neu hier
Niemand hat hier etwas gegen dom/ sub Spiele, BDSM oder sonstiges gesagt. Du verstehst die Beiträge entweder nicht oder willst sie nicht verstehen. Da ist es ja glücklich verlaufen,
dass du auf die Art Sex stehst die ER ungefragt angewendet hat, ohne dass es eine Absprache gab. Andere Leute hätten sowas als uebergriffig und rücksichtslos betrachtet, und zwar einzig und allein weil man solche Dinge vorher bespricht und Regeln und Grenzen setzt. Vielleicht schaust du dir den Link den Samsara da gepostet hast erstmal an bevor du ihren Beitrag abschmetterst, wie alle andern die Denkanstöße geben sollten.

Mir ist es auch schon passiert,
dass ohne Absprache etwas gemacht wurde, womit mir jegliche Kontrolle genommen wurde. Daran ist nichts “geil”, besonders wenn man die andere Person (im sexuellen Sinne) noch nicht wirklich kennt.
Entweder machst du also dir selbst oder uns was vor, aber das ist ja dir überlassen. Kann natürlich auch sein, dass wir hier von mehr Fantasien reden als anfangs gedacht, in welchem Fall du dann eh keinen Rat brauchst.
Ich hab ihren Beitrag nicht abgeschmettert. Ich kenne mich mit dem Thema sehr gut aus. Hab mehr als nur so einen Beitrag gelesen, den sie mir verlinkt hat. Über mehrere Jahre. Ihr analysiert eine Situation bei der ihr nicht da wart. Es war nicht Übergriffig. Googelt bitte was sexuelle Gewalt ist. Hört auf Opfer zu finden wo keine sind.
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Ich hab ihren Beitrag nicht abgeschmettert. Ich kenne mich mit dem Thema sehr gut aus. Hab mehr als nur so einen Beitrag gelesen, den sie mir verlinkt hat. Über mehrere Jahre. Ihr analysiert eine Situation bei der ihr nicht da wart. Es war nicht Übergriffig. Googelt bitte was sexuelle Gewalt ist. Hört auf Opfer zu finden wo keine sind.
Niemand bezeichnet dich hier als Opfer, du verstehst die beitrage nicht :rolleyes:
Aber offenbar hast du ja eh kein Problem, weswegen ich mich auch ausklinke
 

Benutzer184138  (25)

Ist noch neu hier
Hi, ich bin noch neu hier, aber wollte mir das mal unbedingt von der Seele reden. Ich bin verheiratet und kann mich über das Sexleben nicht beschweren. Aber habt ihr das auch, dass eure Sexfantasien so im verborgenen bleiben und ihr einfach nur den üblichen Sex habt? Ich frage mich da manchmal, ob man den Mann darauf ansprechen kann. Bei meinem kommt es mir so vor, als würde er schnell das Gefühl bekommen, dass er mir nicht gibt, was ich will. Da er mein erster ist, bin ich so unerfahren, dass ich ja noch gar nicht weiß, was ich will und was mir gefällt. Ich bin erst 23 Jahre alt und will da noch so viel ausprobieren. 😣 vielleicht wurde so was schon thematisiert, aber ich habe gedacht, ich spreche das Thema noch mal an und schaue mal, ob ich hilfreiche Antworten bekomme.
Hi ich kann deine Gefühlslage nachvollziehen, ich war selbst mal in so einer Situation. Vielleicht fragst du deinen Mann mal ob er was dagegen hätte ?
 

Benutzer184670  (23)

Ist noch neu hier
Niemand bezeichnet dich hier als Opfer, du verstehst die beitrage nicht :rolleyes:
Aber offenbar hast du ja eh kein Problem, weswegen ich mich auch ausklinke
Dann lies dich bitte noch mal durch. Hier sind schon Vergleiche mit Vergewaltigung von den Damen gefallen. Und ich brauchte Rat und habe auch richtigen Rat zum EIGENTLICHEN Thema erhalten. Manche gehen einfach gar nicht auf das Thema ein. Ich wollte nicht für meine Fantasie verurteilt werden sondern Ratschläge erhalten. Mein Dank ging an die Leute auch raus. 🙄
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren