SEXENTZUG als Druckmittel?

SEXENTZUG als DRUCKMITTEL...

  • ...finde ich absolut daneben und würde das nie tun. [w]

    Stimmen: 50 42,7%
  • ...habe ich zwar noch nie praktiziert, könnte es mir aber durchaus vorstellen. [w]

    Stimmen: 6 5,1%
  • ...wurde von mir bereits eingesetzt, um Konkretes zu erreichen oder Vorteile zu verschaffen. [w]

    Stimmen: 6 5,1%
  • ...habe ich auch schon am eigenen Leib erfahren dürfen. [w]

    Stimmen: 6 5,1%
  • ...kenne ich von Freunden, Bekannten und Familie. [w]

    Stimmen: 17 14,5%
  • ...finde ich absolut daneben und würde das nie tun. [m]

    Stimmen: 43 36,8%
  • ...habe ich zwar noch nie praktiziert, könnte es mir aber durchaus vorstellen. [m]

    Stimmen: 9 7,7%
  • ...wurde von mir bereits eingesetzt, um Konkretes zu erreichen oder Vorteile zu verschaffen. [m]

    Stimmen: 2 1,7%
  • ...habe ich auch schon am eigenen Leib erfahren dürfen. [m]

    Stimmen: 16 13,7%
  • ...kenne ich von Freunden, Bekannten und Familie. [m]

    Stimmen: 10 8,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    117

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Auch wenn ich jetzt gleich gesteinigt werde ... :tongue:

Es gibt da ein obzönes Sprichwort:
Männer ficken, um zu entspannen, Frauen ficken, wenn sie entspannt sind.

Da ist ein kleines Quentchen Wahrheit dran.

Während viele Männer den Sex nur als eigentlichen "Akt" sehen, der eben mal Spass macht, sehen viele Frauen den Sex in einem Kontext der Gesamtsituation.

Und wenn beziehungstechnisch die Gesamtsituation nicht stimmt, dann hat frau öfter (bewusst oder unbewusst) keinen Bock.

Ich denke nicht, dass das eine Art von "Bestrafung" oder "Erziehungsmaßnahme" ist, sondern dass das in der unterschiedlichen Wahrnehmung der Sexualität bei Männlein und Weiblein begründet ist.

Wenn ich zu der Überzeugung kommen würde, dass meine Partnerin das bewusst als Druckmittel einsetzen würde, hätte sie einen Freiflug zum Mond gewonnen ... ohne Rückfahrkarte ... :zwinker:
 

Benutzer78935  (47)

Benutzer gesperrt
Männer ficken, um zu entspannen, Frauen ficken, wenn sie entspannt sind.

Männer geben Liebe, um Sex zu bekommen. Bei Frauen ist es umgekehrt.

Oder auch: Frauen können einen Orgasmus vortäuschen. Aber Männer können eine ganze Beziehung vortäuschen. :smile:
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Als Druckmittel würde ich Sexentzug sicher nie einsetzen. Dazu wäre ich selbst zu inkonsequent :grin: .
Aber wenn ich mich nicht nach Sex fühle gibt es auch keinen, so einfach. Das mache ich dann nicht aus Gemeinheit, sondern weil (wie Waschbär so schön schrieb) ich den Sex nur genießen kann, wenn ich entspannt bin. Habe ich beruflich Stress, bin gekränkt oder ähnliches, dann fällt der Sex eben weg.
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
(X) ...finde ich absolut daneben und würde das nie tun. [w]
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
würde ich theoretisch schon tun, wenn es klappen würde. allerdings kann ich mich einfach nicht gegen meinen freund durchsetzen. der macht durch sein gezicke und gequengel dann so einen druck...es geht einfach nicht. ich kanns gar nich beschreiben, warum.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Mit Sexentzug würde ich mir in einer Beziehung ja bloß selber schaden.
Ich bin weder bescheuert, noch kindisch, und die Aktion erscheint mir verdammt peinlich !
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Ich will einen Partner, kein manipulierbares Spielzeug.
Also: Nein, ich halte nichts davon Sex als Druckmittel einzusetzen.
 
A

Benutzer

Gast
Hab ich auch schon mal getan. Hat noch viel bewirkt. Aber allerdings ist das nur ein kurzfristiges Druckmittel.
 
N

Benutzer

Gast
Ich fänds total affig und kindisch... :grin:

Ich mein wer sowas nötig hat OMG!:kopfschue

Man hat nen mund zum reden...
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Hatte auch mal eine ähnliche Umfrage erstellt.

Eine Ex von mir hat es teilweise gemacht. Das erste Mal drüber nachdedacht habe ich als wir uns über ein befreundetes Paar unterhalten haben...
Ich: "[xy] war aber heute abend sehr anhänglich (in Bezug auf seine Freundin)..."
Sie: "Ja, seine Freundin hat ihn ja auch 3 Wochen nicht mehr rangelassen..." -sie mit einem breiten, leicht überlegenem Grinsen- "...sonst ist der ja auch ganz anders drauf."

Sie hat dann temporär auch immer wieder so Anfälle gehabt (ohne echten Grund oder Anlass, kein Gespräch von ihr aus zu dem Thema usw.usw.). Die ersten 2-3 mal hab ich mich wohl auch so verhalten wie sie sich es gewünscht hatte.
Danach hab ich, wenn sie wieder so eine Phase hatte, die Beziehung ganz normal gelebt aber halt ohne Sex. Dass sie sich dann nicht mehr so richtig begehrt gefühlt hat, hat ihrem Ego dann auch nicht gerade gut getan. Wer sich ins eigene Bein schiesst, ist selber schuld.
 

Benutzer74509  (38)

Verbringt hier viel Zeit
sexentzug? ich lach mich kaputt... also da würde sich bei uns jeder selbst gleich noch mitbestrafen, das hätte also keine pädagogische wirkung...
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier

Wer hat so etwas schon getan oder durfte Sexentzug am eigenen Leib erfahren? (eventuell unter Angabe der Häufigkeit und des Zeitraumes)
Bitte postet alles Erlebte und eure Meinungen zu diesem Thema, das angeblich gar nicht mal so selten vorkommen soll.


sowas brauch ich nicht ... sowas mach ich nicht ... und ich finde so ein verhalten kindisch und schwachsinnig. :smile:
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Kinderkram...:kopfschue Wenn meine Freundin mir über einen längeren Zeitraum absichtlich den Sex verweigern würde, würde ich mir das eben anderswo holen- so einfach ist das!:tongue:
 

Benutzer77094 

Verbringt hier viel Zeit
Auf solch einen Gedanken käme ich nie!
Erstens, weil ich nicht auf den Sex verzichten wollte und zweitens, weil ich solche Eifersuchts- und Bestrafungs-Spielchen für albern halte. In einer erwachsenen Beziehung gibt es meiner Meinung nach andere Möglichkeiten, mit Problem umzugehen.
 

Benutzer31113  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Eine Frau würde mich nie und nimmer dazu bewegen können, dass ich nach ihrer Pfeife tanze, da bin ich zu eigensinnig. Ich mach gerne was für eine Frau, aber wenn sie versuchen würde, mich zu erpressen, würde sie das ganz schnell auf andere Art und Weise zu spüren bekommen.:smile:

Sexentzug funktioniert bei mir deshalb eigentlich gar nicht so richtig, abgesehen davon muss der Sex schon ziemlich schlecht sein, wenn sie damit keine Probleme hat.
 

Benutzer30221 

Verbringt hier viel Zeit
mein freund und ich sagen sowas manchmal, meinen ese aber nie ernst. :zwinker:
 

Benutzer67664 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe das schon sooo oft bei Bekannten miterlebt, dass sie Sexentzug als Druckmittel benutzen - und ich muss sagen, je älter ich werde, desto kindischer finde ich diese Angelegenheit! :kopfschue :kopfschue

Ich selbst habe das noch nie so eingesetzt, ich setze überhaupt keine Druckmittel ein! Bis jetzt war das noch nie nötig. Entweder hilft einem Kommunikation über etwaige Diskrepanzen hinweg, so dass Kompromisse gefunden werden können, oder da - wo keine Kompromisse möglich sind - wird dann eben konsequent gehandelt (was durchaus auch mal eine Trennung sein kann!)!

Aber Druckmittel, und dann gar Sexentzug - nein, da käme ich mir vor wie in der Grundschule... und letztlich genieße ich den Sex ja auch!
:kopfschue :ratlos:
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Hmm, also Sexentzug in solchen Situationen find ich auch absolut lächerlich und würde mir von meinem Partner verarscht vorkommen.

Allerdings würde mir (bisher nur theoretisch und das bleibt auch wohl so), Sexentzug als Strafe drohen, sollte ich meinen Freund als Sub mal sehr sehr enttäuschen (und er meinte so sehr könnte ich ihn eigentlich nie enttäuschen)
 

Benutzer66776  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Würde ich im Leben nich machen... Was denn dann mit mir? :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren