Sexbeziehung - Ja oder Nein

Der Ersteller des Themas war schon sehr lange nicht mehr online.
S

SkyD@nzer

Gast
Nachdem meine Beziehung ja jetzt beendet ist von Ihrer Seite.
Will ich nicht zu Hause rumsitzen und trauern. Also nix wie raus.
Ne richtige neue Beziehung will ich aber jetzt auch nicht gleich wieder. Brauch glaub erstmal Zeit.

Aber rausschwitzen kann ich mir halt au nix.

Jetzt bin ich am überlegen vielleicht eine reine Spaßbeziehung zu haben.
D.h. beide wissen was sie eigentlich wollen und was nicht.

Man kann ja auch offen und ehrlich miteinander reden, weil niemand ernsthaft vom anderen was will.

Hatte so eine Beziehung schon mal, und das wahr glaub echt hilfreich.

was haltet ihr davon.
 

cranberry  

Verbringt hier viel Zeit
bist du dir sicher, dass du mit jemandem sex haben kannst, ohne ihn zu lieben?!
ich für meinen teil könnte das sicher nicht bzw. würden sich spätestens bei sowas intimen gefühle entwickeln...
edit: ich halte nix von einer "spassbeziehung"...
 

Liza   (36)

im Ruhestand
Meiner Ansicht nach kann jeder machen, was er will, solange es niemandem schadet, und deshalb: Wenn du glaubst, dass es dir hilft, dann tu's eben. Solange beiden Partnern klar ist, dass es sich um eine "Spaßbeziehung" handelt, spricht nichts dagegen. Es gibt zwar gewisse Risiken (zum Beispiel, dass sich einer von beiden verliebt), aber wenn die Fronten von Anfang an geklärt sind, sind es eure Risiken - und eure Sache, ob ihr euch darauf einlasst.

Ich würde es an deiner Stelle wahrscheinlich nicht machen - ich bin zwar durchaus in der Lage, mit jemandem Sex zu haben, den ich nicht liebe, aber bei so einer Sexbeziehung wär mir dann wohl wirklich dass Risiko, dass sich die Erwartungen verändern, zu groß. Aber wenn du damit umgehen kannst, dann mach es, solange du glaubst, dass es wirklich das BEste für dich ist.
 
B

Boysdontcry

Gast
Tach!
Im Prinzip ist doch nichts falsches dabei wenn beide wissen auf was sie sich da einlassen. Ein ganz großer Vorteil ist meiner Meinung und Erfahrung nach das man in solch einer "Beziehung" eher bereit ist Sachen zu machen die man in einer richtigen Beziehung vielleicht nicht machen würde. Ich meine damit das man eher gewillt ist "Tabus" zu brechen, wel es ienem ja schliesslich egal sein kann was der andere persönlich von einem hält.
 
J

Jessy1968

Gast
Ich finde es auch vollkommen ok wenn beide Seiten wissen das es "nur um Sex" geht. Und ich kann meinem Vorredner nur zustimmen, man probiert manchmal Sachen aus die man in ner Beziehung nicht gemacht hat und davon kann man doch nur profitieren. Hatte so eine Spaßbeziehung auch mal und war total zufrieden damit, man hat keinen Beziehungsstress, keine Verpflichungen.
 
S

shegogo

Gast
vor allem ergibt sich da das problem, dass man panik bekommt schwanger zu werden bzw. den anderen zu schwängern. nutzen und risiko abwägen!! hatte solche "beziehungen" auch schon. aber bei mir war dann auf dauer die angst einfach zu gross, dass was schief läuft und ich mal schwanger werde (kann ja auch mit pille und kondom passieren)
ausserdem wird es schnell langweilig, und man fühlt sich ziemlich leer. und, selbst wenn du liebe und sex trennen kannst, heisst das nicht automatisch, dass der andere/die andere das auch kann!!! in der regel verliebt einer von beiden sich früher oder später doch, und dann hast du den salat...
 
M

Miezerl

Gast
CraNGirL schrieb:
bist du dir sicher, dass du mit jemandem sex haben kannst, ohne ihn zu lieben?!
ich für meinen teil könnte das sicher nicht bzw. würden sich spätestens bei sowas intimen gefühle entwickeln...
edit: ich halte nix von einer "spassbeziehung"...
ditto das ist meine meinung genauso würd so was nur dann eingehen wüßt ich würde mich nie ihn verlieben da ich mich aber kenn und weiß würd er mir äußerlich gefallen ist es nur ne frage der Zeit bis ich mich ihn verlieben würde..wär ich letzendes der verliere..Könnte es so was mal ohne gefühle geben was ich aber für unmöglich halte...Warum nicht?
 
N

nachtmensch

Gast
hatte ich schon öfter, und es hat immer problemlos funktioniert und war für beide wirklich schön. :drool:
vorrausstezung ist natürlich, dass man von anfang an ehrlich zueinander ist und beide sich einig sind dass es nur um sex geht.

im übrigen... das thema gabs in der letzten zeit schon recht häufig, von daher dürfte dir die suchfunktion auch noch etwas weiterhelfen... :zwinker:
 
D

Dr. Allen Schez

Gast
ich hatte schon mal einen solche beziehung und es lief erst recht gut doch nach einer zeit haben wir uns in einander verliebt und dan ging es schnell zu ende und das wars

vieleicht hielft dir meine erfahrung ja
 

Hexe25   (43)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn beide Seiten es wollen und akzeptieren, warum nicht?

Ein Problem wird es allerdings wenn sich eine richtig verliebt oder diese Dinge nicht vorher richtig besprochen werden und mit falschen Vorstellungen begonnen wird.

Für mich wär es allerdings nichts!
 

december  

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde "Sexbeziehungen" einenn guten Ausgleich wenn man nichts festes will.
Und wenn man in der Lage ist Liebe und Sex zu tennen und beide wissen wie es laufen soll, dann find ich es in Ordnung. nur ist es ab und an auch ziemlich schwer, denn zumindest bei mir war es so das ich mich nach jeder Andeutung die von seiner Seite kam, teilweise wirklich gefragt habe ob sich bei ihm die Gefühle nicht doch geändert haben. Und man sollte devinitiv auf den Ton achten. Denn es ist nicht gerade ein erhebendes Gefühl wenn man sich nur als bessere Mateatze angesehen fühlt.
Aber wenn ihr das alles hin kriegt dann tue es!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren