Sex wird immer "schlechter"?

Benutzer104030 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

da ich mir langsam aber sicher keinen Rat mehr weiß wende ich mich an euch... Ich bin mit meiner Freundin nun ca. 5 Jahre zusammen. Es gab immer mal Höhen und Tiefen, jedoch sind wir uns immer treu geblieben und es läuft eigentlich sehr rund in der Beziehung. Ich finde sie noch mindestens genauso anziehend und attraktiv wie am Anfang der Beziehung, ich würde niemals mit einer anderen Frau zusammen sein wollen und ich weiß auch das sie genauso denkt. Das Problem ist nur, das unser Sexleben langsam aber sicher den Bach runtergeht und ich bin mir ziemlich sicher das es an ihr liegt... Sie war noch nie die wirklich "Aktive" im Bett, genauso wie ich derjenige bin, der mal ein wenig neues ausprobiert... Sie hat noch nie irgendwelche Wünsche geäussert, allenfalls mal eine andere "Stellung"... Desweiteren kann sie sich eigentlich nie wirklich gehen lassen und sagt manchmal Dinge als wäre es ihr lästig mich mal zu verwöhnen. Ich massiere Sie, bin "da unten" mit meiner Zunge und mache eigentlich alles um es ihr wunderschön zu machen, sie kommt eigentllich jedes Mal zum Orgasmus, ich wiederum bekomme das Vorspiel nicht. Sie setzt sich meist nur auf mich bis es dann bei mir auch vorbei ist, und wenn sie es doch mal mit dem Mund macht tut ihr gleich wieder der Nacken weh... Ich weiß von ihr, das sie vor unserer Beziehung noch nie einen Orgasmus hatte, ich war der erste der das geschafft hat :rolleyes: Auch wenn sie sich früher selbstbefriedigt hat kam sie nie. Es kommt mir manchmal so vor als habe sie ihren Körper als Teenager nie wirklich "erkundet"....

Wie schon gesagt läuft sonst alles super. Wir kuscheln beide sehr gerne, genießen die gegenseitige Nähe. Nur der Sex ist eben das komische dabei.Ich habe ihr schonmal gesagt das ich finde das unser Sex nicht "ausgeglichen" ist, da wurde sie dann stinkig und meinte das das auf keinen Fall stimmen würde...
Mich belastet das wirklich!
Könnt ihr mir Rat geben?

Vielen Dank an alle!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nenn ihr doch einfach mal konkrete Beispiele genau wie du es hier getan hast.

Du sagst selbst, dass ihr Sexverhalten nie anders war als es jetzt ist, also kannst du nicht von einer Veränderung sprechen. Du kennst sie ja nicht anders. Vermutlich ist sie irritert, wenn du sie nach 5 Jahren plötzlich dafür kritisierst.
 

Benutzer97282  (39)

Meistens hier zu finden
Wahrscheinlich hat sie noch nicht die Erfahrungen gemacht wie Du.
Bei meiner Frau war es am Anfang ähnlich, die 2 Männer vorher waren nicht wirklich einfühlsam und wollten nur das schnelle Rein - Raus Tüte voll Spiel.
Sie selbst hatte nicht viel zu melden, am Anfang war sie sehr überrascht was man alles so anstellen kann als sie mit mir zusammen gekommen ist.
Wir haben uns über unsere Bedürfnisse und Vorstellungen unterhalten, diese Gespräche haben bei uns viel gebracht, da wir damals noch viel näher zusammen gerückt sind und auch Ihre initiative ab dann viieeel mehr geworden ist. Sie wusste einfach nicht ob sie mich richtig anfasst oder ob sie vielleicht Fehler macht.
Am besten sprichst Du mit Ihr in einer entspannten Situation ohne Forderungen zu stellen oder Vorwürfe zu machen. Das Gespräch muss auch nicht auf Sex hinauslaufen, kann es aber weil es doch sehr anregend sein kann sich darüber zu unterhalten :smile:.
 

Benutzer102952  (57)

Sorgt für Gesprächsstoff
das hört sich aber für mich ziemlich verfahren an,wenn du das schon 5 jahre mitmachst,
es wird ja dann kaum für sie einsichtig sein.
aber verständlich,dass es kaum zu ertragen ist für dich.
thema vorspiel: sage ihr doch,dass du auch ein vorspiel für dich willst,dass du das auch brauchst.
gleiches recht für beide.
aber ich denke, es wird ein langer weg zu einer verbesserung werden,wenn ihr es denn überhaupt schafft.
viel glück dafür.
 

Benutzer55415  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann dich schon verstehen, trotzdem finde ich, dass du hier in dem thread sehr frustriert wirkst. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch deine Freundin diese Frustration bemerkt und deswegen so "zu macht".
Ich denke, dass deine Freundin nicht die alleinige Schuld trägt.
Wahrscheinlich kann euch nur ein sehr offenes und ehrliches Gespräch aus dieser Lage "befreien".
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
mich würde mal interessieren wie alt ihr beiden seid und inwiefern jeder wohl so seine sexuellen erfahrungen gesammelt hat.

ok, du scheinst der erfahrene part von euch zu sein. :zwinker:

ich kann mir gut vorstellen, das sie sich denkt "er lenkt mich schon!" und du dir "warum nimmt sie nicht mal das heft in die hand?". :grin:

irgendwann muss man mal miteinander reden und einen gemeinsamen konsens finden.
zumindest aber muss man seine eigenen erwartungen darlegen ... ob der andere part dann diese wirklich erfüllen will und erfüllen kann steht auf einem anderen blatt, aber ohne dinge auszusprechen gebe ich dem anderen eben auch nicht die chance mich verstehen zu können ... sofern er das denn will. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren