Sex vor dem eigenen Kind!

Benutzer74413 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

es geht auch nich um die babies oder um die 10 jährigen, die wissen, was da passiert, sondern um die kleinen, die das einfach ncih verstehen. die nich begreifen, warum mama solche schmerzen (so sehen sie es eben) hat, dass sie stöhnt, wenn papa sie doch angeblich nur lieb hat.
wenn man wenigstens merkt, dass die kinder einen gesehen haben, kann man ja noch drüber reden, nur wenn mans nich merkt und das kind verängstigt wieder in sein zimmer geht, dann kann das gründlich schief gehen.
redet ja keiner von psychatrie oder so, aber kann sehr wohl zu folgeerscheinungen kommen.. und nich eine etwaiges gestörtes sexleben is das schlimme, sondern eine vll gestörte beziehung zu einem elternteil.

es also einfach so runterzuspielen und vll sogar noch ins lächerliche zu ziehen find ich nicht besonders toll, ehrlich gesagt :kopfschue

Wenn du meinen Beitrag aufmerksam liest, siehst du, dass ich mich im ersten Teil frage, wie das damals wohl gewesen sein mag. Ins Lächerliche ziehe ich da gar nichts. Ich frage mich das ganz ernst, wie das damals wohl gewesen ist, wie man das geregelt hat. (Nicht erst seit es diesen thread gibt.) Zumal die Moralvorstellungen ja noch um einiges verschärfter waren, als vorher.
Wenn ich mich etwas zu flapsig ausgedrückt haben sollte, entschuldige ich mich dafür. Ich wollte sicher nichts ins Lächerliche ziehen.
Vielleicht habe ich unbewusst etwas flockig geschrieben, weil ich finde, dass viel zu oft geschrien wird, welche psychischen Spätfolgen doch die eine oder andere Vorgehensweise oder Erziehungsmethode habe. Spätestens, seit Politiker schreien, dass alle DDR-Kinder nen Sozialisierungsschaden haben, weil sie im Kindergarten gemeinsam auf dem Topf gesessen haben, bin ich da vielleicht etwas überempfindlich. Dies nur zur Erklärung... :smile:
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Off-Topic:
Wenn du meinen Beitrag aufmerksam liest, siehst du, dass ich mich im ersten Teil frage, wie das damals wohl gewesen sein mag. Ins Lächerliche ziehe ich da gar nichts. Ich frage mich das ganz ernst, wie das damals wohl gewesen ist, wie man das geregelt hat. (Nicht erst seit es diesen thread gibt.) Zumal die Moralvorstellungen ja noch um einiges verschärfter waren, als vorher.
Wenn ich mich etwas zu flapsig ausgedrückt haben sollte, entschuldige ich mich dafür. Ich wollte sicher nichts ins Lächerliche ziehen.
Vielleicht habe ich unbewusst etwas flockig geschrieben, weil ich finde, dass viel zu oft geschrien wird, welche psychischen Spätfolgen doch die eine oder andere Vorgehensweise oder Erziehungsmethode habe. Spätestens, seit Politiker schreien, dass alle DDR-Kinder nen Sozialisierungsschaden haben, weil sie im Kindergarten gemeinsam auf dem Topf gesessen haben, bin ich da vielleicht etwas überempfindlich. Dies nur zur Erklärung... :smile:
okay :smile:
hab das missverstanden, für mich hörte es sich an, als wäre doch alles gar nich so schlimm und man solle sich doch nich so aufregen
alles gut :bier:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
. Ich frage mich das ganz ernst, wie das damals wohl gewesen ist, wie man das geregelt hat. (Nicht erst seit es diesen thread gibt.) Zumal die Moralvorstellungen ja noch um einiges verschärfter waren, als vorher.
Das frage ich mich ehrlich gesagt auch, genauso wie ich mich frage, was Eltern machen, deren Baby im Elternschlafzimmer schlaeft?
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Das frage ich mich ehrlich gesagt auch, genauso wie ich mich frage, was Eltern machen, deren Baby im Elternschlafzimmer schlaeft?
wie schon gesagt, babies schlafen und selbst wenn sie es hören könnten, würden sie noch überhaupt keine verbindung zu irgendwas sehen (egal ob sex, gewalt, freude, essen)
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
wie schon gesagt, babies schlafen und selbst wenn sie es hören könnten, würden sie noch überhaupt keine verbindung zu irgendwas sehen (egal ob sex, gewalt, freude, essen)
Ich haette da irgendwie Angst, dass es doch aufwacht und koennte mich nicht entspannen.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Das frage ich mich ehrlich gesagt auch, genauso wie ich mich frage, was Eltern machen, deren Baby im Elternschlafzimmer schlaeft?

Die Leute früher haben das tatsächlich lockerer gesehen, es gehörte zum Leben dazu, genau wie Geburten oder das Sterben, das fand alles im Hause und im Kreise der Familie statt.
Wir trennen das nur heute so streng, weil wir es uns leisten können, weil wir ein Stückweg entfremdet sind, aber im Grunde ist das alles nur alltägliches Leben, nix verwerfliches.
Die Kinder wurden da früh erwachsen.:zwinker:
Off-Topic:
Näheres liest man in dem wirklich schönen und empfehlenswerten Sittenbild, "Die Jugendjahre der Josephine Mutzenbacher".:zwinker: :tongue:


Babys sind ja eine ganz andere Sache die bekommen das ja auch gar nicht mit selbst, wenn sie mal aufwachen würden. Geräusche lassen sie nur noch besser schlafen. Kleinkinder könnten schon eher mal die Situation missverstehen, aber nicht verstehen.

Ausserdem schlafen Kinder nunmal bombenfest.


Wir sind schonmal von meinem Jüngsten beim Sex überrascht worden (morgens:engel: :schuechte ) da war er 6 oder 7 und er hat nur nachgefragt ob es mir gut geht, als ich das bestätigt habe, war er zufrieden und ist abgezogen (ok wir haben noch ganz deutlich RAAAAUS gebrüllt:grin: ), was wir da gemacht haben, hat er weder gesehen (Decke drüber), noch verstanden. Hat ihn aber auch nicht weiter irritiert, er dachte wir wollten nur in Ruhe schlafen. Wir waren dann aber leiser.:engel:
Kinder wollen das auch gar nicht näher wissen in dem Alter, es ist ihnen schlichtweg egal. Hauptsache den Eltern geht es gut.
Ich glaub fast jeder hat wohl seine Eltern schonmal ertappt, vielleicht ohne sich daran zu erinnern.:zwinker:
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Bitte was? Kann man jetzt nicht mal mehr nen Witz hier machen?? Lächerlich. Steh wenigstens dazu und schreib mir ne pn anstatt feige anonym. Ich warte.
 
A

Benutzer

Gast
hi starbu(c)k,

ich hätte da einiges zu erzählen, aber sicher nicht hier öffentlich. Mach Dir nicht so ein Kopf, Kinder sind keine Freaks, die wissen das schon einzuschätzen, entspann Dich mal.
LG
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Wir haben kein Problem damit, wenn die Kleine schläft. Sie bekommt es nicht mit und wenn sie doch mal wach werden sollte, hören wir auf. Ihr Bett steht übrigens genau neben unserem.

Wenn wir umgezogen sind, bekommt sie ihr eigenes Zimmer :drool:

Wenn das Kind noch im Elternschlafzimmer schläft, dann weicht halt auf andere Räume aus. Wohnzimmer, Bad, Küche... sollte ja kein Problem sein. Aber auch 2,5 Jährige schlafen, wenn sie einmal schlafen, so tief, dass sie das nicht mitbekommen. Normalerweise zumindest :smile:
 

Benutzer11811 

Verbringt hier viel Zeit
Man sollte nur aufpassen, dass kein "Schuß" daneben geht und das Kind trifft :flennen:
 

Benutzer12113 

Verbringt hier viel Zeit
nebenbei gefragt : warum schläft das kind mit 2 1/2 noch in im schlafzimmer der mutter ?
 

Benutzer31272  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Naja also wenn unsere Tochter 2 1/2 ist möchte ich auch nicht unbedingt Sex vor ihr haben ich kanns verstehen, ich mein, unsere ist jetzt 7 Monate alt aber wir gehen meist in den anderen Raum oder wenn sie schläft aber nie so das sie uns direkt sehen kann mit 2 1/2 ist das anders.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren