Sex und Kinderwunsch

Benutzer28811  (32)

Meistens hier zu finden
Wir hatten ganz normal Sex wie sonst auch nur häufiger :tongue: ich habe die fruchtbaren Tage schon abgepasst aber meinem Freund das nie gesagt damit er keinen.Druck hat. Natürlich hätte er auch mitrechnen können - hat er aber nicht :zwinker: ich denke alles was Druck aufbaut schadet.

Ich bin in der Reiterstellung schwanger geworden ohne Kerze und liegen bleiben. :zwinker:
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Mein Mann hat schon immer gewusst wann die fruchtbaren Tage sind, aber das ist eher ihm zugute gekommen, weil er dann immer damit argumentiert hat falls ich mal doch keine Lust gehabt hab :upsidedown:
 

Benutzer28811  (32)

Meistens hier zu finden
Mein Mann hat schon immer gewusst wann die fruchtbaren Tage sind, aber das ist eher ihm zugute gekommen, weil er dann immer damit argumentiert hat falls ich mal doch keine Lust gehabt hab :upsidedown:

Ja da sieht man wie unterschiedlich das ist . Bei uns im Schlafzimmer wäre nichts mehr gegangen wenn er gewusst hätte, dass er heute “muss“.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Mein Mann wüsste das wohl unterbewusst, ich bin ziemlich rattig um den Eisprung. :grin:
 

Benutzer150494 

Meistens hier zu finden
Wir haben schon geguckt das wir auch Sex während der heißen Phase hatten aber ansonsten auch ganz normal Sex. Die Kerze hab ich zweimal gemacht. Scheint beim zweiten Mal funktioniert zu haben :ROFLMAO:
 

Benutzer153302 

Meistens hier zu finden
Der einzige Unterschied war, dass mein Mann nicht mehr versucht hat, seinen Orgasmus hinauszuzögern. Okay, und einmal hab ich ihm tagsüber geschrieben, dass es gut wäre, wenn wir abends noch Sex haben :ROFLMAO: gebracht hats in dem Moment nichts.
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Bei Heiminsemination wird empfohlen, eine habe Stunde (sicher bin ich mir da nicht mehr) liegen zu bleiben und die Beine hochzulegen, daher habe ich das auch gemacht. Ich glaube auch mit Kissen... Bequem und romantisch ist was anderes, aber was interessierts das Kind später, wie es gezeugt wurde? Ich wusste, dass ich vermutlich nur wenige Zyklen haben werde, in denen wir die Chance haben, also bin ich da ohnehin mit "Masterplan" inklusive Tempimessen und Ovus drangegangen.
Ich wünsche trotzdem jedem, dass es ohne klappt und euch, simon1986 simon1986 , dass ihr den "Zeugungssex" ganz schnell wieder lernt, Spaß dabei habt und auch ein sichtbares Ergebnis :zwinker:

Off-Topic:


Die ersten Beschreibungen von Kissen datieren von vor etwa 9.000 Jahren aus Mesopotamien. Den Homo sapiens gibt es seit etwa 200.000 Jahren, in seiner heutigen Entwicklungsform seit mindestens 60.000 Jahren - also 50.000 Jahre länger als das Kissen.

Bei einem mittleren Generationenabstand von 35 Jahren war also fast 1.500 Generationen von Menschen ihre erfolgreiche Vermehrung ohne Zuhilfenahme von Kissen möglich.
Wenn das die Argumentation dafür sein soll, dass das Kissen schwachsinn ist - blöde Argumentation :zwinker: Denn natürlich klappts auch ohne Kissen, nur vielleicht nicht bei jedem Paar bzw gehts so evtl individuell schneller? Ist doch eben eine individuelle Sache - klar ist die Menschheit nicht ausgestorben, unfruchtbare Paare gabs trotzdem schon immer. Aber letztendlich ists mir egal, dass Fruchtbarkeit völlig natürlich ist, wenns bei mir dann nicht klappt... :zwinker:

(Ob das Kissen was bewirkt weiß ich trotzdem nicht :tongue: )
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Das einzige was wir anders gemacht haben ist eben, das in mir abgesprizt wurde und nicht woandershin. Und wir haben versucht uns Gleitmittel zu verkneifen, weil das nicht unbedingt gut fürs Sperma ist.
Liegengeblieben bin ich nur, wenn ich nicht pinkeln musste. Meistens muss ich aber danach.
 

Benutzer109809 

Meistens hier zu finden
Wir haben zwar noch keine Kinder, aber wir wenn wir welche wollen, müssten wir den Sex definitiv umstellen. Bei uns kommt es in weniger als in einem von zehn Malen Sex dazu, dass er tatsächlich vaginal in mir kommt. Unser Ablauf ist da einfach komplett anders, er steht außerdem deutlich (!) mehr auf anal, was wir dann zumindest nicht mehr so wie jetzt ausleben können.:hmm: Außerdem springe ich nach dem Sex auch fast sofort auf, weil ich zur Toilette muss und falls er dann in mir gekommen ist, presse ich das Sperma meistens direkt wieder raus, weil ich das total nervig finde, wenn es nach und nach rausläuft. :grin:
 

Benutzer59742 

Meistens hier zu finden
Als wir das allererste Mal ohne Verhütung geschlafen haben, war das schon ein bisschen komisch. Ich weiß es gar nicht so genau, der Sex an sich war normal. Aber natürlich war es irgendwie was besonders, weil wir wussten, jetzt könnte da ein Baby rauskommen…

Das war aber nur beim ersten Mal so und ansonsten war der Sex nicht anders als zuvor. Allerdings habe ich NFP gemacht und wir hatten schon Sex zum richtigen Zeitpunkt. Mein Mann bemängelt bis heute, dass ich ja nur viel Sex möchte, wenn wir ein Kind planen… (Aber an der Qualität änderte das nichts).

Zwischenzeitlich habe ich auch mal ein Kissen drunter gelegt und die Beine hochgelegt. Man möchte ja irgendwie das Gefühl haben, das Ganze doch irgendwie positiv beeinflussen zu können. Die Ärztin aus der KiWu Klinik hat mir aber gesagt, dass länger lieben bleiben etc. nachweislich keinen Einfluss auf die Empfängnis hat (oh Überraschung:zwinker: ). In dem Zyklus wo es dann geklappt hat, habe ich auch so gut wie gar nicht gedacht, dass es jetzt klappen könnte. Normaler Sex ohne danach liegen zu bleiben o.ä.
 

Benutzer124223  (45)

Meistens hier zu finden
Die Kinderwunschzeit hätte um ein Haar unsere Sexualität und unsere Ehe ruiniert. PCO und OAT waren nun allerdings auch nicht gerade ideale Voraussetzungen ... Ca. 3 Jahre zog es sich hin, dann "erlöste" uns eine Menstruationstasse. Auch wenn das jetzt schon bald 5 Jahre her ist, wir sind immer noch dabei, uns davon zu erholen, dass Sex und Lust so entkoppelt war. Eine gewisse "GV-Orientierung" ist geblieben, d.h. bei uns beiden ist irgendwo noch eingebrannt, dass Penetration mit Samenerguss in der Vagina (auch wenn ein Kondom im Spiel ist) unbedingt dazu gehört. Lust haben wir auch auf andere Sachen, vergessen aber oft, dass das "erlaubt" ist.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ganz herzlichen Dank euch allen für die interessanten und lieben Antworten. :herz:

Um unser Sex-Leben müsst ihr euch keine Sorgen machen, wir lachen über unseren "Zeugungssex", und versuchen es jetzt "normal". Aber irgendwie lockt es uns daraus ein Ritual zu machen. Er ist eben schon so dass bei unserem Sex oft die Dinge dominieren bei denen nie und nimmer ein Kind entstehen kann :grin: Und wegen dem Kissen: mir fehlte es iwie an Zeugungs-Selbstvertrauen. Aber jetzt wo es geklappt hat.....
 
3 Woche(n) später

Benutzer168930  (37)

Benutzer gesperrt
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich von diesem Sex nach Kalender überhaupt nichts halte, weil ich mich dadurch nur verrückt gemacht habe.
Ich dachte mir schon nach 2 Jahren, dass es mit dem Traumjob nicht geklappt hat, also warum sollte es mit dem Kind klappen. Ich wollte mir ein Leben ohne Kinder vorstellen, weil ich mir dachte, dass in meine kaputte Familie sowieso kein Kind reinpassen würde. Als meine Regel ausgeblieben ist, da wollte ich den Gedanken nicht zulassen, dass ich schwanger sein könnte, weil ich schon mal meine Regel lange nicht bekam wegen zu vielen Zysten an den Eierstöcken. Mir war schlecht und ich hab nur gesagt "Nein, ich bin nicht schwanger." Selbst der positive Tests hat mich nicht überzeugt. Ich habe meine Tochter erst realisiert als ich das erste Ultraschallbild sah und vorallem den Herzschlag, der deutlich zu sehen war.
Bei meinem Sohn war es so, dass ich meinem Mann gesagt habe, dass wir nicht verhüten müssen, weil es bei unserer Tochter auch nicht sofort geklappt hat und eher man sich versieht sind beide Kids nur 19 Monate auseinander, weil es auch hieß so schnell klappt das nicht nochmal. Aber mein Sohn ist der lebende Beweis, dass es nicht lange auf sich warten lässt, wenn man am wenigsten damit rechnet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren