sex ohne beziehung - woran bin ich verdammt!

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
ReShera schrieb:
Hi,
ich kann deine Situation voll und ganz verstehen. Bei meinem Freund und mir lief es ewig ganz genau so. Wir waren beste Freunde, hatten Sex wenn wir wollten und ich war hoffnungslos in ihn verliebt. Er wusste das auch, meinte aber, er koennte die Gefuehle nicht erwidern.
Ich hab ihm mehrmals gesagt, dass er sich entscheiden muss, weil eben auch bei ihm Anzeichen da waren, die man so oder so haette interpretieren koennen. Ich bin jedesmal wieder schwach geworden, ich hab sooft gesagt, ich kann das so nicht mehr und dann war irgendwas und wir sind wieder im Bett gelandet.

Die Wende kam erst, als ich eines Abends mal ohne ihn weg war und jemand kennengelernt hab, der wirklich an mir interessiert war. Meine beste Freundin, die das Trauerspiel, das sich auch ueber ein Jahr hin abgespielt hat, nicht mehr mitansehen konnte, hat mir gut zugeredet wenigstens mal mit dem anderen wegzugehen und zu sehen ob ich so nicht von meinem damals noch besten Freund loskomme. Als die Gefahr mich zu verlieren dann auf einmal fuer ihn real geworden ist, hat er sich dann auch eingestanden, dass er tatsaechlich mehr fuer mich empfindet und mittlerweile sind wir seit ueber nem halben Jahr zusammen.

Das soll natuerlich nicht heissen, dass es bei dir auch gut gehen kann und es soll auf gar keinen Fall heissen, dass du das noch so mitmachen sollst, aber es kann auch gut ausgehen. Ich wuerd ihn wirklich vor die Entscheidung stellen und die dann auch durchziehen (ist verdammt schwer, aber ist letztendlich bestimmt besser so, denn ansonsten geht das ewig so weiter und er verletzt dich immer mehr, denn dir gehts ja momentan anscheinend auch nicht gut).


na wenigstens gibt menschen denen es genauso ergangen ist :frown: aber immerhin ists gut ausgegangenk, ich hoff ja immer noch auf das beste!

irgendwann muss ich ihn eh vor die wahl stellen, aber ich hab angst dass ichs nciht durchziehen könnt :frown:
 

Benutzer9310 

Verbringt hier viel Zeit
Tja, da gibt es wohl ein paar Möglichkeiten:
1. JA. Er möchte vielleicht insgeheim eine Beziehung, aber hat Angst, dass es wieder nicht klappt und er dich nicht wieder verletzen möchte. (wobei da die Frage ist, was ihm denn damals nicht gefallen hat, oder inwiefern die Beziehung nicht mit seinen Wünschen harmonierte - und wenn dus nicht weisst frag ihn offen und direkt danach. Dieses Gespräche könnte euch beide weiterbringen) Wie gut kennst du ihn? Sprecht ihr auch oft über eure Gedanken, Wünsche und Gefühle? - oder schätzt du ihn nur ungefähr ein?
=> Er ist ist bloss rücksichtsvoll.

1.a) Du bringst ihn dazu wieder eine Beziehung (diesmal eine richtige) mit dir zu führen. Ihr werdet glücklich miteinander.
=> optimös

1.b) Du bringst ihn dazu wieder eine Beziehung, aber es scheitert wieder. Da hast du wieder mal eine Bescherung.
=> grosse Enttäuschung für dich

2. NEIN. Er möchte definitiv keine Beziehung, und will dir keine falschen Hoffnungen auf eine gemeinsame Zukunft wecken, aber der Sex gefällt ihm (dir ja auch)
=> Er ist bloss egoistisch.

2.a) Du überredest ihn zu einer Beziehung, und er willigt ein, weil er Sex will. Die Beziehung ist aber mehr Schein und Trug, bis eines Tages auch das ans Licht kommt.
=> grosse Enttäuschung für dich

2.b) Du sprichst mit ihm, doch er ist ehrlich und die Freundschaft geht auf Distanz und der sexuelle Rest eurer Freundschaft in Brüche.
=> gut für dich, fühlt sich zwar beschissen an, aber du hast Gewissheit.

3. JEIN. Herr ist zu bequem, und mag sich nicht festzulegen, ist sich wirklich nicht sicher. Er wird es auch nicht wissen, ist entscheidungsschwach und möchte dass alles beim alten bleibt, da weiss er was er hat.
=> du wirst nie wissen woran du bist => bring ihn zu einem klaren JA oder NEIN.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
er hat zu mir gesagt dass er sicher nich tmit nein antworten kann, aber sich eben auch nciht sicher ist!
 

Benutzer12780  (39)

Verbringt hier viel Zeit
keenacat schrieb:
ich weiß dass er acuh ncihts mit wem anderen hat, und ich weiß dass er mit seiner ex nach 2 monaten shcon schluss gemacht hat weil er nicht verliebt war, und mit der war er alles in allem 8vor einem jahr auch shcon) über ein halbes jahr zusammen... außer der beziehung hatte er noch ncihts anderes, also er hat shcon mit einigen geschlafen, trifft sich mit mädchen, aber er empfindet einfach ncihts für sie, und das war shcon immer so :frown:

Ja... NOCH hat er nichts mit ner anderen laufen, doch es ist sehr wahrscheinlich das es irgendwann einmal soweit kommen wird.. er hat ja bereits in der Vergangenheit den ein oder anderen versuch gestartet, die wahre Liebe zu finden..

keenacat schrieb:
naja, jetzt haben wir hscon seit über einem dreiviertel jahr nicht mehr miteinander geschlafen,a lso es is ja auch nciht so das er nur zu kommen braucht und er bekommt was er will!

es ist wie bei Alkoholikern.. NIE wieder, sonst rückfall!! *gg* Ich möchte und kann euch nix verbieten, aber Du bist am ende die die am meisten leidet..

keenacat schrieb:
wir küssen uns nur regelmüßig, was auch irgendwie seltsam is, und das sehen wir beide so, und wirds nicht langweilig obwohls uns beiden in beziehungen so ergangen is das ma unsren partner nach einer gewissen zeit einfach nimma küssen wollten!

küssen macht halt spaß.. :zwinker:

ich denke ihm wird relativ schnell langweilig, wenn er merkt das er nimmer die große freiheit besitzt.. aber das ist auch nicht weiter interessant, denn wenn das Gefühl der Liebe nicht auch von ihm ausgeht, dann verschenkt man sein herz an den falschen und wie gesagt...

allein das er hier und da mal eifersüchtig wird, ist eben noch lange keine große Liebe, denn eifersucht gibt es auch unter Freunden..

EDIT: Einer Frau die sich auch ohne großes Versprechen darauf einlässt, würde ich soschnell auch nichts großes versprechen.. :zwinker:
 

Benutzer3253  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es bemerkenswert wie gutmütig du deinem Freund gegenüber bist. So wie das aktuell klingt, würde ich den anderen hier zustimmen. Er ist vollkommen ungebunden. Wenn er Sex will, ist er ein wenig nett zu dir und schon liegt ihr in der Kiste.
Mal ganz im ernst, warum bitte soll er mit dir zusammen kommen. Damit verbaut er sich alle anderen Wege. Für ihn ist so alles Prima. Es gibt für ihn keinen besseren Zustand, als den jetzigen. Wir Männer können meist besser als ihr Frauen zwischen Sex und Liebe unterscheiden. Die Bereitschaft für ersters ohne zweiters ist meist bei uns stärker ausgeprägt.

Doch für dich, für dich ist gar nichts gut. Solang du ihm hinterher rennst, stehst du in einer Sackgasse. Du bist blind für alle die Jungs, die dich so schätzen, wie du bist. Die dich voll akzeptieren und nicht nur ihren Spaß mit dir haben wollen. Du sagst er will dich nicht wieder verletzten. Aber wenn du ehrlich bist tut er genau das bereits. In dem er dich "warmhält" besser als das Beispiel mit der Warmhalteplatte hätte auch ich es nicht beschreiben können.

Das Problem, was wir nun haben ist, dass du zumindest aktuell noch gar keine Hilfe willst bzw. nicht bereit bist, diese anzunehmen.

Du hofft noch, dass wir dir sagen, dass alles gut wird. Du willst nicht, dass es wirklich vorbei ist.

Ich weiß selber wie hart es ist, los zu lassen, doch anders wirst du nie glücklich werden. Leider.

Du musst ihn vor die Wahl stellen. Es gibt eine kleine Hoffnung, doch pass auf, dass du dich nicht ins Unglück stürzt. Die Gefahr besteht, dass er dir einen auf heile Welt vor macht und wenn es ihn dann doch einmal erwischt, bist du aufeinmal nicht mehr viel Wert.

Höre in diesem Fall auch nicht auf deine/eure Eltern. Ich kenne das von meiner Schwester. Eltern wünschen sich oft Dinge, weil sie nicht alles verstehen. Sie sehen nur das positive "Ihr passt doch so gut zusammen, ihr seid doch so gut befreundet"
Doch für eine Beziehung bedarf es mehr, als dieser Attribute.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
Chris84 schrieb:
Ich finde es bemerkenswert wie gutmütig du deinem Freund gegenüber bist. So wie das aktuell klingt, würde ich den anderen hier zustimmen. Er ist vollkommen ungebunden. Wenn er Sex will, ist er ein wenig nett zu dir und schon liegt ihr in der Kiste.
Mal ganz im ernst, warum bitte soll er mit dir zusammen kommen. Damit verbaut er sich alle anderen Wege. Für ihn ist so alles Prima. Es gibt für ihn keinen besseren Zustand, als den jetzigen. Wir Männer können meist besser als ihr Frauen zwischen Sex und Liebe unterscheiden. Die Bereitschaft für ersters ohne zweiters ist meist bei uns stärker ausgeprägt.

Doch für dich, für dich ist gar nichts gut. Solang du ihm hinterher rennst, stehst du in einer Sackgasse. Du bist blind für alle die Jungs, die dich so schätzen, wie du bist. Die dich voll akzeptieren und nicht nur ihren Spaß mit dir haben wollen. Du sagst er will dich nicht wieder verletzten. Aber wenn du ehrlich bist tut er genau das bereits. In dem er dich "warmhält" besser als das Beispiel mit der Warmhalteplatte hätte auch ich es nicht beschreiben können.

Das Problem, was wir nun haben ist, dass du zumindest aktuell noch gar keine Hilfe willst bzw. nicht bereit bist, diese anzunehmen.

Du hofft noch, dass wir dir sagen, dass alles gut wird. Du willst nicht, dass es wirklich vorbei ist.

Ich weiß selber wie hart es ist, los zu lassen, doch anders wirst du nie glücklich werden. Leider.

Du musst ihn vor die Wahl stellen. Es gibt eine kleine Hoffnung, doch pass auf, dass du dich nicht ins Unglück stürzt. Die Gefahr besteht, dass er dir einen auf heile Welt vor macht und wenn es ihn dann doch einmal erwischt, bist du aufeinmal nicht mehr viel Wert.

Höre in diesem Fall auch nicht auf deine/eure Eltern. Ich kenne das von meiner Schwester. Eltern wünschen sich oft Dinge, weil sie nicht alles verstehen. Sie sehen nur das positive "Ihr passt doch so gut zusammen, ihr seid doch so gut befreundet"
Doch für eine Beziehung bedarf es mehr, als dieser Attribute.

ich glaub einfach nciht dass er nichts für mich empfindet, er kann sichs einfach nur nciht eingestehen!

zumindest hoff ich das :frown: :cry:

ReShera schrieb:
Ich glaube, wenn du drauf wartest, dass er von alleine eine Entscheidung faellt, dann geht das noch 4 jahre lang so weiter, denn entweder er ist wie lover914 schon geschrieben hat, einfach entscheidungsfaul oder ihm ist es zu bequem wie es jetzt ist.
In beiden Faellen bringt es dir absolut gar nichts weiter zu warten.

Ich weiss nicht, ob du das schon gemacht hast, aber warum setzt du dich nicht mal mit ihm zusammen (ohne vorher kuessen oder aehnliches) und beschreibst ihm haarklein wie du dich gerade fuehlst, dass es dir schlecht geht, weil du nicht weisst, woran du bist, dass es dich fertig macht so in der Luft zu haengen zwischen Freundschaft und Beziehung und dass du manche Sachen, die er sagt und macht, absolut nicht deuten kannst.
Sag ihm auch, dass es so nicht mehr geht und du eine Entscheidung willst und die auch durchziehen wirst.
Wird mit Garantie nicht leicht, aber ist besser als der momentane Zustand, denn egal was bei rauskommt, dann hast du wenigstens Klarheit.

ich werd mich bemühen, jetzt geb ich ihm noch ien zeital... vielleicht klärt sich das von selbst!
 

Benutzer3253  (37)

Verbringt hier viel Zeit
keenacat schrieb:
ich glaub einfach nciht dass er nichts für mich empfindet, er kann sichs einfach nur nciht eingestehen!

zumindest hoff ich das :frown: :cry:



ich werd mich bemühen, jetzt geb ich ihm noch ien zeital... vielleicht klärt sich das von selbst!

glauben, hoffen

das sind leider alles die falschen Worte, wissen ist das einzige was hilft.

Zudem wenn er ein so toller Freund ist, dann sollte er wissen wie dreckig es dir dabei geht und alles dagegen tun.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
ich weiß dass ich einer der wichtigsten menschen in seinem leben bin!
 

Benutzer9310 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich mich in deine Situation versetze, kann ich sie etwa so beschreiben:

Du und Er, ihr sitzt in einem Ruderboot mitten auf einem See. Jeder von euch hat ein Ruder.
Du möchtest rudern. Solange er allerdings nicht (oder in die andere Richtung) rudert, bringt ihr das Boot nicht vom Fleck.
Aussteigen willst du auch nicht, denn bis du am Ufer anlangst und wieder Boden unter die Füsse kriegst musst du weit schwimmen.

Er rudert - oder du springst raus. (so heisst hier die Kopfentscheidung)

Entscheide selbst, was du an deiner Stelle willst. Schau, dass du was ändern kannst, schau NICHT zu wie sich das Boot mit deinen Tränen füllt und untergeht.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
lover914 schrieb:
Wenn ich mich in deine Situation versetze, kann ich sie etwa so beschreiben:

Du und Er, ihr sitzt in einem Ruderboot mitten auf einem See. Jeder von euch hat ein Ruder.
Du möchtest rudern. Solange er allerdings nicht (oder in die andere Richtung) rudert, bringt ihr das Boot nicht vom Fleck.
Aussteigen willst du auch nicht, denn bis du am Ufer anlangst und wieder Boden unter die Füsse kriegst musst du weit schwimmen.

Er rudert - oder du springst raus. (so heisst hier die Kopfentscheidung)

Entscheide selbst, was du an deiner Stelle willst. Schau, dass du was ändern kannst, schau nicht zu wie du dich ans warten gewöhnst.

und wie kann ich ihm das ruder weg nehmen??
 

Benutzer9310 

Verbringt hier viel Zeit
In einer Beziehung gibt es offensichtlich zwei Beteiligte. Jeder hat seinen Willen oder sein Ruder. Du kannst nicht für beide rudern, du kannst ihm nicht deinen Willen aufzwingen. Du kannst nur mit deinem Ruder manövrieren. Er auch nur mit seinem. Das einzige was du sonst noch kannst ist aussteigen.

Das Boot dreht im Kreis, wenn ihr nicht gemeinsam in die gleiche Richtung rudert.

Oft ist es beelendend, aber so funktionieren doch die Beziehungskisten, nicht? Du bringst deine Beziehung alleine nicht vorwärts, du kannst höchstens dich ändern. - Wenn der andere halt nicht will, da kannst du nur noch deinen Weg ändern.
 

Benutzer3253  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Du kannst ihm das Ruder nicht weg nehmen. Du kannst nur ins Wasser springen. Entweder er rettet dich und wird dein Held oder er lässt dich alleine ans Ufer schwimmen.

ich weiß dass ich einer der wichtigsten menschen in seinem leben bin!

da sollte der wichtigste Mensch stehen, sonst hilft dir das nicht weiter. Vor allem mit einem gesichtern Vertrag, dass du nicht auf Platz 2 stehst und nur die Nummer 1 bist, weil die Nummer 1 gerade nicht da ist.
 

Benutzer9310 

Verbringt hier viel Zeit
Du magst ihm bestimmt wichtig sein.

1. wie wichtig? eine wichtige oder die wichtigste
2. Wichtig, aber in welcher Rolle? als Kollegin oder Freundin?

Ich verstehe deine Verzweiflung gut. Es ist nicht einfach, andere auf die Probe zu stellen, wenn du sie magst. Antworten auf diese beiden Fragen werden folgen, wenn du ihn auf die Probe stellst. Lass ihn entscheiden - oder wenn er nicht will entscheide du für dich und gegen ihn. Mach's ernst und zieh's durch. Du tust ihm weg damit, aber du wirst nicht mehr endlos unter Ungeweissheit leiden.

Anmerkung: Eine nette Antwort seinerseits im Gespräch wird dir allerdings nicht helfen. Auf Worte müssen Taten folgen, sonst wirst du wieder enttäuscht sein.
 

Benutzer3253  (37)

Verbringt hier viel Zeit
hälst du uns noch weiter auf dem laufenden, wie er/du sich entschieden haben?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren