Sex nach Trennung - Sexbeziehung

Benutzer184087  (50)

Ist noch neu hier
Hallo, ich bin neu und habe erst mal still mitgelesen.

Nach 6 jähriger Beziehung haben wir uns getrennt. Davon haben wir ca. 4,5 Jahre zusammen gewohnt. Er ist der erste Mann, mit dem ich über Sex reden konnte und mit dem Sex richtig Spaß macht.

Die letzten 12 Monate lief aber nicht viel, wie distanzierten uns immer mehr voneinander.

Jetzt, wo die Trennung ausgesprochen war, jeder eine neue Bleibe gefunden hat und wir noch ein paar Tage zusammen bis zum Umzug Wohnzimmer und Küche teilen, haben wir ein riesiges verlangen aufeinander.

Der Sex ist einfach toll, wir vögeln uns quasi die Seele aus dem Leib.

Er möchte eine Sexbeziehung auf unbestimmte Zeit eingehen, hat mir auch ganz klar seine Regeln vorgegeben.

Insgeheim sagt mein Kopf lass es, aber die Gier nach Sex mit ihm, ist so groß....
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
WEnn ihr beide emotional mit der Beziehung abgeschlossen habt, spricht vermutlich nichts dagegen, dass ihr weiterhin Sex habt.
Auch wenn ich mir zum Vögeln vermutlich jemand anders suchen würde als meinen Ex, aber das handhabt jeder anders.
 

Benutzer184087  (50)

Ist noch neu hier
Was sind deine Befürchtungen?
Zurückweisung?

Dazu muss ich sagen, dass ich diesen Mann nicht liebe, definitiv nicht, trotzdem bin ich ihm sexuell verfallen.

Wir sind beide Anfang 50, und für meinen Teil denke ich mir, dass ich sowas wahrscheinlich nicht mehr derart finden werde...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Zurückweisung?
Meinst du, wenn er jemand neues findet oder allgemein oder wie?

Wobei sexuell verfallen, das klingt definitiv ungesund!!
Das klingt für mich so als würdest du dich nie mehr sexuell für einen anderen Mann interessieren (wollen) und das heißt wiederum auch, dass du die Trennung eben nicht akzeptierst.
Der Sinn einer Trennung ist nicht der, dass man weiterhin am Ex klammert, weil einem der so tollen Sex bietet.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Dann kannst du eigentlich nur entscheiden, ob du das so zu seinen Regeln mitmachen möchtest oder nicht.
 

Benutzer184087  (50)

Ist noch neu hier
Was sind deine Befürchtungen?
Zurückweisung?

Dazu muss ich sagen, dass ich diesen Mann nicht liebe, definitiv nicht, trotzdem bin ich ihm sexuell verfallen.

Wir sind beide Anfang 50, und für meinen Teil denke ich mir, dass ich sowas wahrscheinlich nicht mehr derart finden
Zurückweisung?
Meinst du, wenn er jemand neues findet oder allgemein oder wie?
Wenn er jemanden findet kommt dem wahrscheinlich nah, dann beendet er es sofort.

Verfallen war wohl nicht der richtige Ausdruck. Wenn ich zurückdenke, war es einfach immer nur der Sex den ich wollte und von ihm bekomme
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Aber wenn es nur um Sex ging und geht, warum ist die Zurückweisung dann so schlimm?
Das ist doch ein eher emotionaler Punkt.
 

Benutzer184087  (50)

Ist noch neu hier
Das ist mein Problem, ich glaube, dass der Sex nur läuft, weil Emotionen im Spiel sind. Er sagt zwar nein, widerspricht sich dennoch als sagte, dass er nicht erregt sein kann, wenn keine Emotionen vorhanden sind
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Nun, grundsätzlich spricht eigentlich nichts dagegen mit dem Expartner Sex zu haben, wenn das für beide okay ist und da nicht einseitig irgendwelche Gefühle hochkommen, die zum Problem werden. Fronten klären!

"Regeln vorgeben" finde ich in diesem Fall aber schwierig. Man sollte sich gemeimsam auf gewisse Dinge verständigen und einig werden.
Wenn das für ihn nur unter seinen ganz bestimmten Vorstellungen funktioniert, musst du dir überlegen ob das für dich so in Ordnung ist.
Tatsächlich ein Problem wäre dabei wirklich sexuelle Abhängigkeit. Es klingt als gestalte er seine Regeln im Wissen, dass du ihm verfallen bist.
Das ist problematisch. Unter den Voraussetzungen würde ich mir gut überlegen ob ich mich auf etwas einlasse.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren