sex mit körperlich behinderten

B

Benutzer

Gast
wer hat mehr schwierigkeiten eine nacht mit einer behinderten person zu verbringen
männer oder frauen?
und warum?
ICH STELLE DIE FRAGE WEIL ES IN MEINEM FREUNDEESKEIS EIN ROLLSTUHLFAHRER GIBT
BEI IHM KLAPPT ALLES (SEXUELL) NUR FRAUEN FINDET ER SCHWER
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Ich glaube das es auf deine Frage keine Antwort gibt.
Es gibt sicher Männer aber auch Frauen die ein Problem damit haben würden eine
sexuelle Beziehung zu einem Rollifahrer aufzubauen.
Meiner Meinung nach gibt es hier keine klare Mehrheit auf Frauen oder auf Männerseite.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Die Frage hat sich bei mir nie gestellt.*
Bei einem Mann würde ich allerdings angst haben, dass er eben nicht "voll funktionstüchtig" ist und ich muss schon zugeben, dass eine Beziehung ohne Sex nicht in Frage kommt. Und jemanden Behindertes zu fragen: "Ey bekommst du einen hoch!?", ist ja schon irgendwie komisch. Dazu kommt, dass viele Frauen (natürlich nicht alle!) einen Partner haben wollen, an dem man sich anlehnen kann (psychisch wie physisch) und der einen (buchstäblich) auf Händen tragen kann. Äußere Merkmale sind da eben doch wichtig und habe Rollifahrer im Bekanntenkreis die auf Grund ihrer Krankheit (Muskelschwäche) so dünn und zerbrechlich sind, dass sie deshalb einfach nicht für mich (!) attraktiv sind. Das schöne ist: Nicht alle Frauen sind so! Manche interessiert Äußerlichkeit (fast) gar nicht und sie wollen "nur" eine Partnerschaft mit jemanden, der sich mit ihnen auf der geistigen Schiene messen kann, etc.

*Edit: Im Sinne von, dass ich mit meinem Mann schon zusammen war als ich 17 war und daher habe mich nie nach anderen Männern umgesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich glaube nicht, dass man deine Frage wirklich beantworten kann.
Es gibt unabhängig vom Geschlecht eben Leute, denen eine Behinderung eines potentiellen (Sex-)Partners (je nach Schwere und Ausprägung) Nichts oder wenig ausmacht und Leute, die sich Sex oder eine Beziehung mit einer behinderten Person nicht vorstellen können.

Ich selbst habe generell kein großes Interesse daran, nur eine Nacht mit irgendeiner Frau zu verbringen (im Sinne von unverbindlichem Sex, ONS, o.Ä.), allerdings würde ich eine Rollstuhlfahrerin als Partnerin keinesfalls ausschließen.
Es kommt aber natürlich sehr stakr auf die Schwere der Behinderung an. Eine Frau, die auf ständige Hilfe angewiesen ist und die z.B. wegen Muskelschwund im Elektro-Rolli sitzt und kaum etwas tun kann, käme als Parterin für mich nicht in Frage. Eine fitte, mobile, querschnittsgelähmte Rollifahrerin, die ein zumindest weitestgehend selbstständiges Leben führen kann, wäre dagegen kein größeres Problem für mich.

Da ich schon seit frühester Kindheit mit behinderten Menschen zu tun habe (überwiegend mit körperlich und geistig schwer behinderten Menschen), habe ich gegenüber behinderten Menschen keine großen Vorbehalte oder Berührungsänste.
In einer körperlichen Behinderung, bei der mit den entsprechenden Hilfsmitteln ein selbstständiges Leben gut möglich ist, sehe ich von daher auch wirklich kein all zu großes großes Problem, durch das eine Beziehung nicht möglich wäre.

Ach ja... Sex sollte in einer Beziehung schon möglich sein. Wenn das durch die Behinderung nicht möglich ist, wäre das ein Ausschlussgrund.
Und auch wenn sie wegen ihrer Behinderung keine Kinder bekomen kann, wäre das für eine langfristige Beziehung ein großes Problem, weil ich auf jeden Fall eine Familie gründen will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren