Sex mit Freundin nicht möglich

Benutzer122341 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey ich bin mit meiner Freundin seit 6 Wochen zusammen.
Wir haben vor 4 Wochen das erste mal Sex gehabt. Sie war bis dahin noch Jungfrau.
Beim ersten mal tat es etwas weh, wahrscheinlich wegen dem Jungfernhäutchen. Danach hatte Sie immer nur leichte Schmerzen beim eindringen. Seit 4 Tagen ungefähr ist ein eindringen ohne extreme Schmerzen gar nicht mehr möglich. Sie ist feucht genug also wirklich feucht und auch mit Gleit Gel klappt es nicht.
Ich komme mit einem Finger rein ohne das sie schmerzen hat.
Sie sagt das es vielleicht daher kommt das sie sich verkrampft weil sie am Anfang immer leichte Schmerzen hat und den Sex jetzt immer mit Schmerzen in Verbindung bringt obwohl ihr der Sex jedesmal gefallen hat außer der Anfang halt nicht so.

Ein längeres Vorspiel haben wir schon versucht aber leider auch ohne erfolg.

Was kann man noch versuchen oder machen ?

Kann es vielleicht auch das Jungfernhäutchen sein was nicht richtig gerissen ist und wenn ja was kann man da machen ? oder woran sieht man es ?

Ich habe hier schon öfters gelesen das die Frage kommt ob sie OB´s benutzt ja macht sie.

Vielen dank schon mal für die Antworten und eure Hilfe.
 

Benutzer150964 

Öfters im Forum
Ihr seid noch nicht lange zusammen.Vielleicht habt ihr es einfach überstürzt und deshalb ist sie jetzt verkrampft.
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Lasst die Sache doch mal richtig langsam und enstpannt angehen. Setzt euch nicht bzw. setze du sie nicht unter Druck. Lasst den Sex im Sinne von rein-raus erstmal weg. Verwöhnt euch so, kuschelt, habt Petting - so kann sie sich mal wieder richtig fallen lassen, ohne dass sie Angst vor eventuellen Schmerzen haben muss.

Wenn der Kopf nicht frei ist, wird sie auch nicht entspannt sein können. Habt Spaß zusammen und nehmt die Sache nicht so bierernst, ihr seid ja auch noch nicht lange zusammen. Vielleicht geht ihr das alles einen Ticken zu schnell?:zwinker:
 

Benutzer151494 

Benutzer gesperrt
Ich würde auch sagen, geht es langsam an und lernt euch gegenseitig kennen.. Verwöhnt euch ohne eindringen bzw. nimm halt nur den Finger.. Wie die Vorredner schon sagten, wenn Sie entspannt ist und dir vertraut, dann wird es schon irgendwann funktionieren !
 

Benutzer122341 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wir kuscheln sehr viel und machen es auch langsam also nicht zack ausziehen und rein mit dem Ding.
Wir versuchen es meist einmal und wenn es nicht klappt dann kuscheln wir und befriedigen uns dann gegenseitig auch wenn es wirklich schön ist machen wir beide uns natürlich Gedanken wie lang sowas dauern wird und all solche Dinge halt.
Da wir beide eigentlich regelmäßig und relativ viel Sex vorher hatten ist das natürlich nicht so leicht.
 
G

Benutzer

Gast
Ich hatte so eine Phase auch. Das war wie eine Art Teufelskreis. Mein Körper hat unterbewusst die Schmerzen gefürchtet und ich habe dadurch natürlich total verkrampft.
Das war sehr belastend für mich.
Auch wenn sie feucht ist, schadet es nicht nochmal ein bisschen Deumavan Pflege oder MultiGynActigel (hab ich beides benutzt) nachzulegen (und es auch auf deinen Penis aufzutragen)
Und du musst wirklich übertrieben langsam eindringen, in winzigen Schrittchen. Am besten sagt sie dir, wann es "weitergehen kann" und wann du innehalten sollst.
Ich kann nicht sagen, was mir letztendlich geholfen hat... Vielleicht die totale Entspannung meines Unterleibs, vielleicht auch ein Erfolgserlebnis (hatten sehr selten komplett schmerzfreien Sex, was mich natürlich beflügelt hat).
Auf jeden Fall weitesgehend den Druck rausnehmen. Man macht auch ne Menge Druck, ohne dass man es selbst überhaupt merkt. Ihr müsst euch Zeit geben und vor allem muss sie sich Zeit geben. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man sich selbst oft den heftigsten Druck macht.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sie sagt das es vielleicht daher kommt das sie sich verkrampft weil sie am Anfang immer leichte Schmerzen hat und den Sex jetzt immer mit Schmerzen in Verbindung bringt ...

Es gibt bei jeder Frau diese kleine Blockade durch den Ringmuskel in der Vagina, wenn der Mann eindringt. Auch spüren viele dabei einen leichten kurzen Schmerz. Allerdings löst sich diese Blockade normalerweise recht schnell und der Genuss beginnt ...

Deine Freundin ist noch unerfahren, kann sich nicht entspannen, sie befürchtet den Schmerz, fühlt sich in dem Moment sehr unwohl, schämt sich wahrscheinlich auch sehr, dass es nicht klappen will. Das macht die Verkrampfung noch schlimmer und natürlich den Schmerz - das tut sauweh, wenn man da was erzwingen möchte.

Ich würde Euch die Löffelstellung empfehlen - da liegen beide bequem und durch Beine spreizen/anheben und Abwinkeln ihres Oberkörpers kombiniert mit Bewegungen ihres Unterleibs bestimmt sie Tempo, Eintrittswinkel, Eintrittstiefe Deines Penis ... Lasst Euch Zeit, das klappt schon, wenn sie gelernt hat, sich total zu entspannen, Dir entgegenzukommen und den kleinen Schmerz als Beginn der Lust zu erfahren.

Für mich persönlich ist das übrigens immer ein ganz besonderer Moment - das Eindringen, dieser verrückte Mix aus kurzem Schmerz und totaler Lust. Gänsehaut ...
 
2 Woche(n) später
K

Benutzer

Gast
Wenn sie den Sex mit den Schmerzen verbindet die sie am Anfang hatte, könnte das euer Problem sein. Wie schon erwähnt wurde, solltet ihr das ganze vielleicht etwas langsamer angehen lassen. Wie dem auch sei, sollte sie sich entspannen und nicht zu sehr verkrampfen. Eventuell könnt ihr beim nächsten mal Musik und/oder Kerzen anmachen (das entspannt mich immer), oder eben etwas das ihr hilft sich fallen zu lassen. :smile:
 
2 Woche(n) später

Benutzer152272  (25)

Benutzer gesperrt
Ich kenne das auch von einer Bekannten, die enorme Probleme mit dem Sex hatte. Ihr hat es aber geholfen, alles ganz langsam anzugehen. Also wirklich erst einmal mehrere Monate "nur" Petting und dann wirklich die ersten richtigen Versuche...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren