Sex mit einem Vergebenen

G

Benutzer

Gast
es hat eben jeder seine vorstellung von moral. das hier nicht immer ein gemeinsamer nenner da sein kann ich doch wohl klar.

aber ich muß auch zu geben, die sache mit moralapostel wären die schlimmsten muß dann auch ncith sein. auch wenn es auf einzelfälle zu trifft. aber wie gesagt, wenn man hier seine meinung vertritt ist man der dumme.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
es hat eben jeder seine vorstellung von moral. das hier nicht immer ein gemeinsamer nenner da sein kann ich doch wohl klar.

aber ich muß auch zu geben, die sache mit moralapostel wären die schlimmsten muß dann auch ncith sein. auch wenn es auf einzelfälle zu trifft. aber wie gesagt, wenn man hier seine meinung vertritt ist man der dumme.

Hm, Moral ist imho immer in etwa ein- und dasselbe Konzept. Nur einige nehmens genauer, andere weniger genau. Spontan würde wahrscheinlich niemand sagen, dass es moralisch korrekt sei, zu lügen, zu betrügen und andere zu hintergehen. Aber wenns dann soweit ist, ist Moral plötzlich kein Thema mehr. Das ändert aber nichts daran, dass sie mal da war bzw. eigentlich immer noch da ist. Nur eben gibts dann halt Menschen, die auch in einer "prekären" Situation noch moralisch richtig handeln. Auslegungssache ist das an und für sich nicht. Es sind nur zwei Masstäbe, einer theoretisch, einer praktisch.

Und Ausnahmen gibt es zu jeder Regel, aber dieses "du vertrittst moralisch korrekte Ansichten - also musst du am meisten Dreck am Stecken haben" ist echt ziemlich billig.

Hier Meinungen zu vertreten ist aber tatsächlich schwierig :grin:
 

Benutzer19220 

Meistens hier zu finden
Hallo,

ja er plant seine Zukunt mit mir.

Die beiden wohnen nicht zusammen, er ist noch 20 - sie ist gleich allt wie ich.

Die beiden streiten schon machmal - sie will aber nicht mit ihm reden und ihm interssierts nicht mehr. Das heißt die beiden leben so vor sich hin . . .

Am Anfang war es j anur ein spaß wir hatten manchmal kontakt - hab mir auch nichts weiter gedacht - dann ist halt das entstanden... aber es war weder von meiner noch von seiner seite geplant.

Wir habe einfach gemerkt das wir total gut zusammen passen - wir denken sogar öfters das gleiche - wie wir nach her immer drauf kommen :smile:

Ich weiß es ist fieß ihr gegen über - aber auf der anderen seite denke ich mir auch sie bemüht sich ja gar nicht um ihn. . .

Ich vastehe schon das ihr so ausrastet - aber wenn man so schaut sind es überwiegend nur mädls ;-)

Naja. . .


tja vielleicht sehen jungs das bisschen anders ... das einzigste was ich dir vorwerfen würde, wäre eine gewisse inkonsequenz/entscheidungslosigkeit :tongue:
was das betrügen angeht, ist das absolut dem typen vorzuwerfen, auch wenn du sie kennst, aber schließlich ging es anfangs von ihm aus, wenn ich's richtig verstanden habe. Moralisch ist dein verhalten schon nicht ganz einwandfrei, aber als verliebter tennager :engel: ... da nennt man nen typen ja auch "traummann",der grade seine freundin betrügt :zwinker:

du würdest die affaire gern weiterführen aber nix festen mit ihm ... das sage ihm dann auch!!! :zwinker:
ob ihm das reicht und wie es nun mit seiner beziehung weitergeht, liegt nicht in deiner hand (sollte es auch nicht) nur solltest du dir doch auch überlegen, ob er der richtige für ne affaire ist, denn wenn es heraus kommt, stehst du in deinem umfeld schnell mal als schlampe da :zwinker:
 

Benutzer42225 

Verbringt hier viel Zeit
Danke beacher.

Mit der entscheidungslosigkeit hast do recht- ich treffe mich morgen mit ihm - wir werden mal reden und warscheinlich werde ich die sache beenden. . .

Vl. ist es besser so und vl. entwickelt sich ja in 1-2 jahren mal was zwischen uns. Aber momentan werde ich den Kontakt abbrechen - aber man trifft sich immer wieder mal . . . ;-)

Ich glaube auch das mich hier einige total falsch einschätzen . . aber das ist ja egal. In natura würden sie nicht so reden . . .naja :zwinker:

Liebe Grüße :smile:
 
G

Benutzer

Gast
tja vielleicht sehen jungs das bisschen anders ... das einzigste was ich dir vorwerfen würde, wäre eine gewisse inkonsequenz/entscheidungslosigkeit :tongue:
was das betrügen angeht, ist das absolut dem typen vorzuwerfen, auch wenn du sie kennst, aber schließlich ging es anfangs von ihm aus, wenn ich's richtig verstanden habe. Moralisch ist dein verhalten schon nicht ganz einwandfrei, aber als verliebter tennager :engel: ... da nennt man nen typen ja auch "traummann",der grade seine freundin betrügt :zwinker:

du würdest die affaire gern weiterführen aber nix festen mit ihm ... das sage ihm dann auch!!! :zwinker:
ob ihm das reicht und wie es nun mit seiner beziehung weitergeht, liegt nicht in deiner hand (sollte es auch nicht) nur solltest du dir doch auch überlegen, ob er der richtige für ne affaire ist, denn wenn es heraus kommt, stehst du in deinem umfeld schnell mal als schlampe da :zwinker:

die sehen es echt ganz anders. zumindest wenn man heir so liest. aber ich muß dir recht geben. sag ihm das du vorerst hier nur die affaire haben möchtest. vllt. entscheidest du dich ja später mal ganz für ihn. wenn er auch damit einverstanden ist, ist doch alles bestens.
ob das jetzt eine gute oder schlecht moral ist, darüber sag ich lieber nix näheres sonst werd ich wieder gesteinigt oder so :zwinker:

ob du unbedingt dann als schlampe da stehst - naja keine ahnung. ich würde dich definitiv nicht als schlampe ansehen. was bei den kerlen unter erfahrung sammeln läuft gilt auch bei mädels.

bin ja mal gespannt was bei dir in zukunft da wird...
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
da nennt man nen typen ja auch "traummann",der grade seine freundin betrügt :zwinker:

:grin: :grin:


kleiner-Engel schrieb:
Ich glaube auch das mich hier einige total falsch einschätzen . . aber das ist ja egal. In natura würden sie nicht so reden . . .naja

Im Internet schätzt man einen Menschen nach ein paar Beiträgen zu ein paar wenigen Themen ein. Natürlich gibt das kein abschliessendes Bild.

Aber so von wegen "in natura würden die anders reden", das glaubst auch nur du. Das, was ich hier geschrieben habe, habe ich schon mancher sehr guten und langjährigen Freundin gesagt und im gleichen Atemzug erwähnt, sie könne von mir aus selbstverständlich machen, was sie wolle, aber ich wolle mir das Geheule dann nicht anhören müssen. Und ich spiele sonst gerne Kummertante, aber das ist ein Thema, bei dem ich kein Verständnis und schon gar kein Mitleid oder Mitgefühl aufbringen kann.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Dass man sich für seine moralisch-ethischen Einstellungen, Ansichten und Lebensweise rechtfertigen und erklären muss, das werde ich nie verstehen. Es sollte eher andersrum sein.

Mal ehrlich, esist doch objektiv gesehen inzwischen das Hauptanliegen in diesem Thread, den mit den jeweils anderen ethischen Vorstellungen anzugreifen. Dabei kommt zum Teil, und auch wenn ich Dich gerade zitiert habe ist das jetzt nicht speziell auf jemand bestimmtes gemünzt, das einander zuhören zu kurz. Und beide Seiten sind ständig im Zwang sich zu rechtfertigen.

So gut wie jeder wird hier zustimmen, dass der Typ sich nicht korrekt verhält. Er hat höchstwahrscheinlich mit seiner Freundin eine klassische Beziehung, bei der beide Seiten davon ausgehen das man sich nicht betrügt. Er hat eine Verpflichtung gegenüber seiner Freundin.

Aber über alles darüber hinaus wird hier keine Einigung möglich sein.

Welche Verpflichtung hat die TS gegenüber der Freundin? Hat sie der irgendetwas versprochen? Ist sie in irgendeiner Form gebunden?

Die Verantwortung liegt zu 100% bei ihm. Man kann doch nicht Millionen von anderen Menschen dazu verpflichten, ihm keine Möglichkeit zum Seitensprung zu geben, das ist doch absurd.

Ich hab da immer das schöne Bild vor Augen, wie man in einem Fußballstadion eine Hochzeitszeremonie durchführt, bei der nicht etwa das Paar sich verspricht treu zu sein, sondern bei der alle Anderen versprechen, das Paar in Ruhe zu lassen. :eek: :ratlos:

Selbst wenn eine andere Frau mir Avancen macht, selbst wenn sie sich mir nackt an den Hals wirft, muss ich wissen das ich vergeben bin und das ablehnen. Ich kann doch hinterher nicht meiner Freundin erzählen: "Ich kann da nix für, die Schlampe wusste ja das ich vergeben bin, die hätte nicht mit mir Sex haben dürfen. :engel: "

Und weil gegen meine Argumente dann immer erwidert wird, dass man nicht tun soll, was man einem selber nicht widerfahren soll, entgegne ich wie immer ohne Angst und mit Gelassenheit:

Nur zu, wer sich an meine Freundin ranmachen will, soll das tun. Ich hab da kein Problem mit. Sie muss wissen das sie vergeben ist und ihre Verantwortung tragen.

Was soll einem denn so "künstliche" Treue nutzen, bei der der Partner einen vielleicht betrügen würde, es aber nicht kann weil die potentiellen Sexpartner das aus moralischen Gründen ablehnen? Ich persönlich will echte Treue, die allein vom Partner abhängt.

Und meine Meinung hat sich auch nicht geändert, als ich selber mal betrogen wurde. Klar ist das schmerzhaft, aber man kann nicht anderen die Schuld dafür geben.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
@Meta:
Du bist mal wieder Spitzenklasse :smile:

Was ich noch hinzufügen möchte ist, dass Moral so ein Wischi-Waschi-Begriff ist, wie Gerechtigkeit.Jeder hat nämlich andere persönliche Vorstellungen davon.

Klar gibt es auch ungeschriebene (nicht gesetzlich geregelte) Verhaltensweisen, wie z.B. Anstand, Höflichkeit und Rücksicht,die einer sozialen Gruppe einen Zusammenhalt bietet.

Diese Regeln sind jedoch nur für den einzelnen persönlich bindend, da er ja auch als "Belohnung" ein positives Feedback bekommt.

Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass jeder das für sich selbst entscheiden kann und muss, da nur er selbst die Verantwortung und die Konsequenzen tragen kann und muss.

Oder Kurzfassung:
Wenn ich meinen Freundin beim Fremdgehen erwischen würde, würde ich meine Freundin erschießen, nicht ihren Lover.
Das ist Aufgabe seiner Freundin ... :zwinker:
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Selbst wenn eine andere Frau mir Avancen macht, selbst wenn sie sich mir nackt an den Hals wirft, muss ich wissen das ich vergeben bin und das ablehnen. Ich kann doch hinterher nicht meiner Freundin erzählen: "Ich kann da nix für, die Schlampe wusste ja das ich vergeben bin, die hätte nicht mit mir Sex haben dürfen. :engel: "

Das stimmt zwar, aber

Die Verantwortung liegt zu 100% bei ihm.

Da bin ich anderer Meinung. Aber das ist eine Diskussion, die man mit jedem Menschen tausend Mal führen kann und man kommt trotzdem nicht auf einen Nenner.
 

Benutzer40734  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich meinen Freundin beim Fremdgehen erwischen würde, würde ich meine Freundin erschießen, nicht ihren Lover.


Mein Freund z.B denkt da genau andersrum. Menschen haben einfach unterschiedliche Meinungen....

Man kommt hier also auf keinen gemeinsamen Nenner...
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Mein Freund z.B denkt da genau andersrum. Menschen haben einfach unterschiedliche Meinungen....

Man kommt hier also auf keinen gemeinsamen Nenner...

Da kannst du ja froh sein, dass ich nicht dein Freund bin :-D *peng*

Und du hast Recht, man kommt da nicht auf einen gemeinsamen Nenner, weil eben die "Moralvorstellungen" von Menschen verschieden sind.
 

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
Ich vastehe schon das ihr so ausrastet - aber wenn man so schaut sind es überwiegend nur mädls ;-)

Nur mal dazu: ich seh das genau wie die Mädels, die "ausgerastet" sind.

Die Argumente bzgl. "wenn sich einer an meine Freundin ranmachen will soll er das tun, sie wird ihn eh abweisen" sind für mich stichhaltig und gut.

Darum gehts aber nicht wirklich. Hier gehts um den konkreten Fall, das sie ihm beim Betrügen hilft.

Natürlich ist auch er der Dumme, weil er sich nicht von seiner Freundin trennt, obwohl er sie nicht mehr liebt. Ich seh aber auch bei Ihr mistiges Verhalten, weil im konkreten Fall nur durch sie die Verletzung der Freundin möglich wird.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Meta, wir haben schon einige Male über das Thema "sich in fremde Beziehungen drängen" geschnackt.
Grundsätzlich gibt's da verschiedene Meinungen und wir vertreten gegensätzliche, das mag sein.

Der Kernpunkt hier ist doch,dass sie mit einem Vergebenen rumpoppt und seine Gefühle für sie ausnutzt. Er würde sich trennen, sie schläft nur mit ihm, mehr will sie nicht. Das ist kein "Ich will jemanden, der ist leider vergeben". Sie pocht noch nicht einmal auf eine Beziehung. Das finde ich so irre falsch.
Sie ist nicht nur die, mit der betrogen wird. Nein, sie nutzt ihn auch noch aus. Gleich 2. Super!

Mal ganz abgesehen davon, dass ich schon finde, dass sie in irgendeiner Weise eine "Verpflichtung",wenn du es so nennen willst, gegenüber der Freundin hat, sofern sie die Frechheit besitzt und ihr gegenüber auf gut Freund macht. Das ist absolut hinterhältig und so ein Verhalten spricht Bände.
Es geht nicht darum, sich dummerweise in jemanden verliebt zu haben, der liiert ist. Es geht de facto schon um etwas anderes.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Meta, wir haben schon einige Male über das Thema "sich in fremde Beziehungen drängen" geschnackt.
Grundsätzlich gibt's da verschiedene Meinungen und wir vertreten gegensätzliche, das mag sein.

Der Kernpunkt hier ist doch,dass sie mit einem Vergebenen rumpoppt und seine Gefühle für sie ausnutzt. Er würde sich trennen, sie schläft nur mit ihm, mehr will sie nicht. Das ist kein "Ich will jemanden, der ist leider vergeben". Sie pocht noch nicht einmal auf eine Beziehung. Das finde ich so irre falsch.
Sie ist nicht nur die, mit der betrogen wird. Nein, sie nutzt ihn auch noch aus. Gleich 2. Super!

Mal ganz abgesehen davon, dass ich schon finde, dass sie in irgendeiner Weise eine "Verpflichtung",wenn du es so nennen willst, gegenüber der Freundin hat, sofern sie die Frechheit besitzt und ihr gegenüber auf gut Freund macht. Das ist absolut hinterhältig und so ein Verhalten spricht Bände.
Es geht nicht darum, sich dummerweise in jemanden verliebt zu haben, der liiert ist. Es geht de facto schon um etwas anderes.

Eben.

Ich finde zwar auch im Fall, bei dem man sich in einen anderen Menschen verliebt und ernsthaftes Interesse an ihm hat, ist ein Verhalten wie das Vorliegende falsch und zwar insbesondere (!) von Seite der "Neuen". . Aber grundsätzlich kann es selbstverständlich passieren, dass man sich verliebt, auch als Vergebener, aber auch dann steht es einem durchaus frei, die aktuelle Beziehung fair und ehrlich zu beenden, BEVOR etwas passiert.

Das hier aber ist absolut arm.

Und ganz ehrlich: Frauen können sehr sehr manipulativ sein und es u.U. richtig darauf anlegen und ich bin durchaus der Meinung, dass es welche gibt, die ohne Rücksicht beinahe über Leichen gehen, einfach nur um für den Moment das zu erreichen, was sie wollen. Ich kenne genug solcher Beispiele. Erbärmlich.
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Ich kann das SexySellerie nur zustimmen. Die Position von Metamorphosen, einfach alle Schuld dem vergebenen in die Schuhe zu schieben, ist einfach sowas von naiv und undifferenziert, dass es schon in den Augen weh tut. Gerade in so einer Komplexen Sache sind einfache Pauschalisierungen total realitätsfern und auch gerfährlich.

Sie hat ihm Hoffnung gemacht, eine Beziehung mit ihr eingehen zu können, oder was will sie denn sonst von den Mann ihrer Träume. Er schläft mit ihr, betrügt seine Freundin ( absolut verwerflich ) in der Annahme er macht eh bald Schluss, weil er ja mit ihr zusammenkommt. Davon abgesehen, dass es wohl offensichtlich ist, dass er seine jetzige Freundin nicht mehr liebt, ist es doch schon ein starkes Stück ihn dann zurückzuweisen, und unnötig seine Bezeihung aufs Spiel gesetzt zu haben. Und DAS ist in jeder Hinsicht absolut verwefrlich, hinterfotzig, zeugt von einen miesen Charackter, und absolut auf Schärfste zu verurteilen. Und sich dann aufzuregen, man könnte als Schlampe "verurteilt" werden ist ja noch das höchste - denn meiner M. ist sie nichts anderes.
 
G

Benutzer

Gast
jetzt hackt doch nicht alle nur auf den kleinen engel rum.... sie ist doch single und wenn sie keine beziehnung muß er doch auch ncith schluß machen. außerdem müßte er es seiner freundin sagen. oder eben nicht. wenns ohne streß zweigleisig läuft... mein gott. dann ist das halt so...
 

Benutzer40734  (38)

Verbringt hier viel Zeit
nix zu danken. ich finde es einfach nur unfair das du jetzt die böse sein sollst die an alles schuld ist etc... zumal du ja gesagt hast das es hatl passiert ist. kann ich gut nachvollziehen...


Sie ist nicht die alleinige böse....der Typ auch...aber sie spielt Spielchen...mit ihr und und auch mit ihm....und das will jemand verstehen können? Das versteh ich nicht!!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren