Sex mit dem Ex meiner besten Freundin - was nun?

Benutzer59539  (34)

Verbringt hier viel Zeit
HI !

Wie immer meld ich mich mit einem Problem im forum zurück.

Ich muss kurz ein eing ausholen, um euch das Problem zu erläutern. Im Februar war ich mit meiner besten Freundin unterwegs, sie war total betrunken, hat an dem Abend mit meinem Freund rumgemacht ( mit dem ich dann Schluss gemacht hab )und ist dann mit einem anderen Typen nach Hause gegangen.. mit dem kam sie 2 Wochen später zusammen. Genau auf diesen Typen war ich im Oktober schon aufmerksam geworden, hab ihn aber ganz schnell abgeschrieben, weil er damasl noch in einer Beziehung war.

Anfang Juni haben sich die beiden im Stress getrennt. Und hatten seitdem auch keinen Kontakt mehr, weil meine freundin das nicht wollte. Allerdings war sie seit der Trennung plötzlich ganz dicke mit dem besten freund ihres Ex-Freundes.. und ließ mich immer mehr aussen vor.
Ich aber hab im Nachhinein auch weiter mit ihrem EX telefoniert oder geschrieben.. Meiner Freundin war das nie Recht, und Donnerstag is sie voll ausgetickt und hat mir den KOnatkt mit ihm verboten. Irgendwo konnt ich das nachvollziehen, auf der anderen Seite find ichs dumm.. ich tu ihr ja nichts..zumal sie sich eh nur noch ab und zu meldet, weilsie ja mit ihrem neuen besten freund unterwegs ist.

So ! Freitag Abend war ich dann doch mal wieder mit ihr untwegs.. es dauerte nicht lange, da tauchte dieser neue Kumpel von ihr auf, und riss dauenrd dumme Sprüche über mich.. Ich bin dann recht früh nach Hause.. Ca. ne Stunde später rief ihr Ex mich an , ob ich nicht Lust hätte noch was mit ihm zu unternehmen.. da ich wusste dass die anderen auch in die Disco wollten lehnte ich ab, weil ich keinen Stres wollte.
Ne halbe Stunde später stand er vor der Tür und sagte:"Dann eben bei dir zuhause :zwinker: "
Ich ließ ihn rein und wir redeten ewig,und irgendwann landeten wir in der Kiste. das war am Freitag.. Gestern Abend, also Montag- lud er mich zu sich ein.. ich bin hin und habe die Nacht mit ihm verbracht... er muste heute morgen früh raus, machte mir Frühstück in seiner Wohnung, und einen Zettel, dass ich mir einen schönen Tag machen sollte, und wenn ich nach Hause wolle einfach die Tür zuziehen sollte..

Das Ding ist,dass ich im Grund nichts bereue- lediglich ein schlechtes Gewissen habe, meiner besten freundin gegenüber.. Ich weiß ja, dass es da diesen "Ehrenkodex" gibt.. " Finger weg, von freunden, und Ex freunden der besten Freundin" Ich war auch der Meinung, dass ich dass immer so durchs´ziehen würde.. doch jetzt bin ich in der Situation, dass ich ja wirklich auf ihn stehe und nicht weiß wie es jetzt weiter gehen soll .. =(

Hoffe ihr könnt mir helfen !

Danke
 

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde sagen: Versuch es mit ihm. Vielleicht seid Ihr beiden für einander bestimmt, gründet eine Familie mit zwei süßen Bambinos und lebt glücklich und zufrieden in Eurem Einfamilienhäuschen mit Garten, Hund, Katze, Boot und Pony für die Kleinen :zwinker:

Mach es wie Shareware. 30 Tage testen :grin:
 

Benutzer59539  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ja genau daswegen.. weil ich mich furchtbar aufgeregt hab über ihr verhalten und nun nicht besser gehandelt hab.
auf der anderen Seite, ist er single und ich auch . und sie will ihn nicht zurück.. ach ich weiß ned.. :kopfschue


Er hat ja schon ne Tochter von knapp 3 Jahren ... die is so süß :smile:
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, ich hätte kein schlechtes Gewissen. Eure Freundschaft scheint sowieso nicht mehr so tief zu sein, und ich persönlich würde da auch keine Rücksicht drauf nehmen, wenn es ne wirklich gute Freundin wäre.
Klar ist es nicht gerade die beste Konstellation, aber sie kann dir ja nicht verbieten, mit ihrem EX ins Bett zu gehen. Außerdem sollte sie eher mal nachdenken, nicht du.
 

Benutzer59539  (34)

Verbringt hier viel Zeit
und soll ichs ihr sagen?
 

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Warum willst Du das tun? Warte doch erst einmal die Entwicklung ab. Nach einiger Zeit steht er auch viel fester zu Dir :zwinker:
 

Benutzer59539  (34)

Verbringt hier viel Zeit
naja ich weiß halt ned, ich kann gar ned mit ihr sprechen weil ich nagst hab dass sie voll abegeht, wenn ich irgendwas sage, und es dann rauskommt
 

Benutzer51927  (38)

Benutzer gesperrt
naja ich weiß halt ned, ich kann gar ned mit ihr sprechen weil ich nagst hab dass sie voll abegeht, wenn ich irgendwas sage, und es dann rauskommt

Was habt ihr beide überhaupt für ein Verhältnis? Hast du damals nicht den Kontakt abgebrochen?

Ich mein sie macht mit deinem Freund rum und du hast Bedenken weil du was von ihrem EX willst????

Das ist ja wohl ein gewaltiger Unterschied?
 

Benutzer59539  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ne ich hab den kontakt gelassen ich fands irgenwie blöd wegen nem mann so ne freundschaft hinzuschmeißen!
ich steck im mom einfach zu tief drin um da irgendwie logisch zu denken ..
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Ja genau daswegen.. weil ich mich furchtbar aufgeregt hab über ihr verhalten und nun nicht besser gehandelt hab.
Bitte? Ist das dein Ernst?
Du vergleichst das echt miteinander, was du getan hast und was sie damals gemacht hat?
Da ist doch ein riesen Unterschied!
Ihr seid beide frei; er ist ihr EXFreund.
Es ehrt dich zwar, dass du so denkst, aber es ist wirklich unnötig.
Davon abgesehen hat sie dir nichts zu verbieten. Das würde ich mir sowieso schon gar nicht gefallen lassen.

Genieße eure Zweisamkeit! :smile:

ne ich hab den kontakt gelassen ich fands irgenwie blöd wegen nem mann so ne freundschaft hinzuschmeißen!
Respekt! Das könnte ich nicht.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Und du hast nun ein schlechtes Gewissen :ratlos:

Lebst du nach dem Motto: Auge um AUge, Zahn um Zahn ? Nur weil ihre beste Freundin sich auf so ein Niveau heruntergelassen hat, muss sie es ihr ja nicht gleich tun. Immerhin ist es aber "nur" ihr Ex, und da es jetzt eh schon viel zu spät ist noch irgendetwas zu reißen ... lasse dich auf ihn ein. Ich kann mir bloß vorstellen, dass deine beste Freundin - insofern sie es noch ist, denn bei dem was zwischen euch beiden läuft ... - sich freuen wird, sollte er dich ausnutzen. Also sei ein wenig vorsichtig in der Hinsicht.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Ex ist Ex. Punkt.
Wenn es eine "schwebende" Beziehung wäre, dann wäre das problematisch. Ansonsten nicht.
*meine meinung*
 

Benutzer80980 

Benutzer gesperrt
Hab's mir nur teilweise durchgelesen.
Faustregel:
- Bei sehr guten Freunden -> Finger weg vom Ex.
Denn die Freundschaft ist a) sicherer und b) wertvoller als eine Beziehung, die durch diese Vorgeschichte nahezu zum Scheitern verdammt ist.

- Bei Freunden -> Mal Probieren, dennoch mal anfragen, ob der/die Freund(in) das ok findet.

- Bei Bekannten -> ran an den Speck!
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Was banjoo sagt, stimmt zwar einerseits, aber:

Wenn sie Deine beste Freundin ist, warum hatte sie denn damals mit Deinem Freund rumgemacht? Alk ist dabei keine Entschuldigung, unter Freunden macht man sowas nicht. Da wäre bei mir schon die Freundschaft zu Ende gewesen.
Entsprechend solltest Du sie dann auch nicht als beste Freundin betrachten.

Und wenn sie nicht Deine beste Freundin (mehr) ist, steht Dir auch nix im Weg, was mit ihrem Ex anzufangen. Hier kann man von einer Handlungsweise Auge um Auge, Zahn um Zahn nicht reden.

Meine Ansicht dazu.

Weshalb also solltest Du ein schlechtes Gewissen haben?
 

Benutzer32218 

Verbringt hier viel Zeit
Vorweg mal eine kurze Geschichte dazu, wie es gehen kann:

Vor einigen Jahren hatte ich mich unsterblich in einen Typen verliebt. Wir hatten eine sehr interessante und wunderbare Affaire, bis er eine Andere kennen lernte. Ich wollte eine Beziehung (so etwas in der Art hatten wir eigentlich schon geführt), aber er konnte sich nicht entscheiden. Also zog ich einen Schlusstrich und litt wie ein Hund. Gerade als sich seine neue Freundin von ihm trennte (nach zwei Monaten) lernte ich einen neuen Mann kennen, was ihm wiederum nicht recht war. Aufgrund dieser konfusen Umstände und unserer Emotionalität zerstritten wir uns auch noch (was sich später aber wieder einrenkte). In der Zeit unserer Affaire lernte er auch meine beste Freundin kennen. Selbst nach unserem "Bruch" hielten sie Kontakt und nach einiger Zeit entsponn sich zwischen beiden eine Liebesbeziehung (davon habe ich übrigens überhaupt nichts mitbekommen), die aber nicht klar definiert und von einigem Hin und Her bestimmt war, bis sie es endlich geschafft haben ein Paar zu werden. Das war ein Jahr später. Als mich meine beste Freundin damit konfrontierte war es zwar überraschend aber völlig undramatisch. Die beiden sind nun schon sehr lange ein Paar, wohnen zusammen und passen wirklich gut zueinander. Unserer Freundschaft hat das (natürlich, denn schließlich hatte ich ihn verwunden und wünsche ihr nur das Beste) keinen Abbruch getan!

Ich finde es gibt nichts an Deinem Verhalten zu meckern. Ex ist Ex und Deine Freundin scheint ihn ja auch überwunden zu haben. Was für Dich einfach nervig wird ist das Palaver, das Du dann mit ihr hast, weil sie so schlecht auf ihn zu sprechen ist und sie wahrscheinlich Deine Solidarität erwartet. Ich würde es ihr, wenn sich mehr zwischen Dir und ihm entwickelt, gerade deshalb so schnell wie möglich sagen, damit ihr euch auseinandersetzen könnt und sie zumindest merkt, dass Du sie ernst nimmst und sie Dir wichtig ist.
 

Benutzer45016 

Verbringt hier viel Zeit
Was für Dich einfach nervig wird ist das Palaver, das Du dann mit ihr hast, weil sie so schlecht auf ihn zu sprechen ist und sie wahrscheinlich Deine Solidarität erwartet. Ich würde es ihr, wenn sich mehr zwischen Dir und ihm entwickelt, gerade deshalb so schnell wie möglich sagen, damit ihr euch auseinandersetzen könnt und sie zumindest merkt, dass Du sie ernst nimmst und sie Dir wichtig ist.


Entschuldigung, aber bei dem Wort "Solidarität" in diesem Zusammenhang stellen sich mir echt die Nackenhaare hoch! Im Prinzip kann es ihr egal sein wie die "beste" Freundin das findet, denn in meinen Augen ist sie da irgendwie schon lange nicht mehr so richtig=( Wo war denn ihre SOLIDARITÄT als sie mit dem EX der TS rumgemacht hat? Meiner Meinung nach ist Kaddelsche ihr null Rechenschaft schuldig über das wieso - weshalb - warum!
 

Benutzer32218 

Verbringt hier viel Zeit
Entschuldigung, aber bei dem Wort "Solidarität" in diesem Zusammenhang stellen sich mir echt die Nackenhaare hoch! Im Prinzip kann es ihr egal sein wie die "beste" Freundin das findet, denn in meinen Augen ist sie da irgendwie schon lange nicht mehr so richtig=( Wo war denn ihre SOLIDARITÄT als sie mit dem EX der TS rumgemacht hat? Meiner Meinung nach ist Kaddelsche ihr null Rechenschaft schuldig über das wieso - weshalb - warum!

Ja natürlich, so sehe ich das ja auch. Ich habe einfach vermutet, da ihre beste Freundin so schlecht auf ihren Ex zu sprechen ist, dass sie das freundschaftliche Solidaritätsargument (z.B. als Druckmittel) einsetzt. Ich würde hier grundsätzlich nicht von Rechenschaft sprechen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren