Sex mit 100 Männern an 1 Tag?

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
DarkSheer schrieb:
das ist ja mal eine interessante haltung...und eine arrogante noch dazu...

du findest es also in ordnung, dass es moeglich ist, einem menschen ein podium zu verschaffen (in diesem fall die bild-zeitung) damit er sich in dieser art und weise prostituieren kann ?...

Habe ich mit irgendeinem Satz gesagt, dass ich es in Ordnung finde was die Bild-Zeitung macht? Nein! Die Bild lasse ich dabei mal außen vor. Ich rede nur von der jungen Dame. Und es mag sein, dass ihr Intellekt nicht um 3 Ecken reicht, aber sie sollte zumindest soviel Menschenverstand haben um zu wissen, dass man sich mit so einer Aktion nur selbst schadet. Soviel Grips gestehe ich selbst ihr noch zu! *man bin ich heute wieder arrogant* :grin:
 

Benutzer30154  (33)

Verbringt hier viel Zeit
sie wurden doch nicht gezwungen!!
auch wenn man mir das angebot machen würde, heißt das noch nicht dass ich es machen muss! also da könnt ich doch nur lachen!
In die Zeitung kommen ist ja schön und gut, aber nicht so!!

Klar kann man das ausnützen, aber wenn das mädel sagt sie schläft mit 100 kerlen und die bekommen auch noch geld....
also wie blöd muss man eigentlich sein

Komisch, aber ich kann an dem kommentar von StolzesHerz irgendwie keine arroganz erkennen, meiner meinung nach hat sie doch recht! niemand hat ihr das vorgeschrieben!es war ihr freier wille
 

Benutzer23511 

Verbringt hier viel Zeit
StolzesHerz schrieb:
Die Bild lasse ich dabei mal außen vor.

und das genau ist das problem...ursache und wirkung...

wenn du dich wirklich entruesten wolltest, dann tue es ueber die ursache, nicht das ergebnis...

StolzesHerz schrieb:
Ich rede nur von der jungen Dame. Und es mag sein, dass ihr Intellekt nicht um 3 Ecken reicht, aber sie sollte zumindest soviel Menschenverstand haben um zu wissen, dass man sich mit so einer Aktion nur selbst schadet. Soviel Grips gestehe ich selbst ihr noch zu!

bleibt die frage, wieviel menschenverstand ich dir zutraue, wenn du es dir so schlecht vorstellen kannst, was die medien mit und aus einem menschen machen koennen :zwinker:

machen wir doch mal ein einfaches beispiel...jemand bietet dir 10 mio. € fuer deine jungfraeulichkeit...einzige voraussetzung ist es, dass darueber ein artikel geschrieben werden darf...nimmst du an ?...

natuerlich nimmst du an :smile:...

und aus den selben beweggruenden, aus denen du annimmst, nehmen anderen menschen an, nur mit viel niedrigerer hemmschwelle...vielleicht, weil es in ihrem leben die einzige moeglichkeit ist, 10.000 € auf einmal zu verdienen und sie vermutlich nie mehr im leben jemals wieder so viel geld auf ihrem konto haben werden...

verwerflich ?...ich finde es eher bedauerlich und mitleidserweckend...

wie gesagt...die schuldigen sind fuer mich die verfuehrer, nicht die verfuehrten...
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
DarkSheer schrieb:
verwerflich ?...ich finde es eher bedauerlich und mitleidserweckend...

wie gesagt...die schuldigen sind fuer mich die verfuehrer, nicht die verfuehrten...

Mitleid habe ich mit dieser Frau eh.....aber trotzallem bleibt mir das Recht ihr Verhalten als niveaulos und schlampig zu bezeichnen...ach ja und dass sie von Gott nicht mit ganz soviel Intelligenz beschenkt wurde wie ich! :grin: *und der eigenen Arroganz noch eins draufsetzt*

Off-Topic:
Suchtext....Wer findet die Ironie?...
 

Benutzer23511 

Verbringt hier viel Zeit
Julia716 schrieb:
niemand hat ihr das vorgeschrieben!es war ihr freier wille

freier wille...das ist ja ein vielstrapazierter begriff :smile:...

stellen wir uns das also mal vor...sie ist eines schoenen tages aufgestanden und hat sich gefragt, wie man sich denn so den tag fuellen kann...

"100 maenner gegen geld ficken"...das waere doch schon mal ein anfang...

nein, besser noch...ich nehme mein erspartes und bezahle die maenner dafuer !...und das ganze machen wir am besten im pascha, denn das finde ich ist ein toller puff und die jungs haben mal etwas publicity verdient...

also so in etwa war ihre "freie willensbildung" ?...

etwa so frei wie die willensbildung der im pascha beschaeftigten nutten, die sich schon mit 6 ihr berufsziel nutte ins poesiealbum geschrieben haben ?...

ist dir eigentlich klar, dass deine argumentation ziemlich deckungsgleich ist mit der, dass eine frau, die sich gegen ihre vergewaltigung nicht gewehrt hat, mitschuldig ist ?...

nur reden wir hiervon einer seelischen vergewaltigung, dem ausnutzen einer zwangslage oder der unterlassung von hilfe...es sollte doch wohl bitte moeglich sein, dass keine frau in deutschland das tun muss, was diese beiden getan haben ?...und das einer in der lage ist es ihnen zu erklaeren und das es kein publikum fuer diese art von story gibt...
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
@DarkSheer: Ich muss Dir schon wieder widersprechen.. *g*

Ich würde nicht annehmen, wenn mir jemand Geld bieten würde, um mit mir Sex haben zu dürfen. Vielleicht würde ich noch annehmen, wenn ich mir den Mann aussuchen dürfte und niemand erfahren würde, dass ICH das war. Das hieße dann aber, keine Fotos!!! Aber ich würde schon OHNE Fotos ablehnen, sobald es sich um mehrere Männer handelt (jetzt immer außen vor gelassen, dass ich in einer Beziehung bin und Sex mit einem anderen Mann eh nicht in Frage kommt). Und auch ich - wie Stolzes Herz - traue wirklich annähernd jedem Menschen zu, dass er / sie so viel Rückgrat besitzt, die eigene Würde zu wahren und sich selbst nicht um jeden Preis zu verkaufen. Und für Menschen, die eben dieses Rückgrat nicht besitzen (und ich rede dabei von einem sozialen Umfeld wie in Deutschland - hier verhungert niemand, so dass er / sie gezwungen wäre, so ein Angebot anzunehmen!) bleibt auch bei mir hauptsächlich Verachtung...

Ehrlich gesagt - mehr Verachtung als für die Bild-Zeitung. Klar ist es moralisch "verwerflich" oder was auch immer, überhaupt so ein Angebot zu machen. Aber jedem Menschen ist es freigestellt, ob er / sie darauf eingeht oder nicht. Und bei geht dieses Angebot / Nachfrage-Problem schon so weit, dass ich auch für Menschen, die diese Bild-Zeitung nur lesen, schon nicht mehr viel übrig habe...

Mag arrogant sein, ist aber meine Meinung. :smile:
 

Benutzer23511 

Verbringt hier viel Zeit
StolzesHerz schrieb:
*und der eigenen Arroganz noch eins draufsetzt*

du scheinst ganz schoen jaehzornig zu sein, wenn dir der kommentar mit der arroganz so zusetzt und du es nicht akzeptieren kannst, von anderen ein feedback bzgl. deiner aeusserungen und deren wirkung auf andere zu erfahren...

es hat etwas nahezu kindisches, immer wieder auf derselben sache herumzureiten um sie damit ins laecherliche zu ziehen...

nimm es doch einfach mal so hin, wie es gemeint ist...das ist kein beinbruch, auch mal zugestehen zu muessen, dass man im unrecht war oder eine falsche sicht der dinge hatte...eher ein zeichen der eigenen staerke...
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
sorry, DarkSheer, aber JETZT klingst Du arrogant! Wieso sollte nicht sie Recht haben und Du Unrecht? Du gehst einfach davon aus, dass sie Dir ja insgeheim Recht gibt und es gerade nur nicht zugeben kann... Das find ich denn doch etwas hochgegriffen... Lass ihre Meinung doch einfach stehen! Ihr müsst ja nicht dieselbe Meinung zu diesem Thema haben!
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
DarkSheer schrieb:
du scheinst ganz schoen jaehzornig zu sein, wenn dir der kommentar mit der arroganz so zusetzt und du es nicht akzeptieren kannst, von anderen ein feedback bzgl. deiner aeusserungen und deren wirkung auf andere zu erfahren...

es hat etwas nahezu kindisches, immer wieder auf derselben sache herumzureiten um sie damit ins laecherliche zu ziehen...

nimm es doch einfach mal so hin, wie es gemeint ist...das ist kein beinbruch, auch mal zugestehen zu muessen, dass man im unrecht war oder eine falsche sicht der dinge hatte...eher ein zeichen der eigenen staerke...

Nee eigentlich finde ich es nur sau lustig, dass mich zwei Menschen als arrogant bezeichnen...bzw. der eine es der anderen Person nachgeplappert hat, wo ich nur mit anderen Worten GENAU das gleiche über diese Aktion gesagt habe wie 90% der anderen hier auch. Aber ich verstehe schon, dass man immer einen Sündenbock suchen muss...
Und WENN ich glauben würde, dass ich falsch gelegen habe und du mit deinen Ausführungen recht hast, würde ich das jetzt auch eingestehen. Aber leider Gottes bin ich wie in meinem ersten Beitrag der Meinung, dass diese Frau ein schlampige sund niveauloses Verhalten an den Tag gelegt hat.
 

Benutzer30154  (33)

Verbringt hier viel Zeit
bitte? Was hat das denn mit vergewaltigung zu tun, ich hab nie behauptet dass eine frau die sich dabei nicht wehrt mitschuldig ist, oder hat das sonst noch jemand von mir wo gelesen????
aber es ist doch bitte ein unterschied ob eine frau das aus FREIEM willen macht oder gezwugen wird!
Kein mensch hat zu diesem mädchen gesagt dass sie es machen muss und ihr vielleicht dabei noch ein messer angehalten!!!

Mag ja sein, dass es ihr um geld ging! na und? wenn mir jemand 10 millionen bieten würde, wenn ich mit 100 männern schlafe würd ich es genau so ablehnen!Das ist für mich einfach schlampig! Ja, das arme mädchen konnte doch gar nicht anders, also ich bitte dich!

und das mit dem freien willen: es ist immer noch ihre entscheidung und sie hätte genauso gut ablehnen können (was bei einer vergewaltigung ja nicht der fall ist)
Warum um gottes willen sollte ich sie also bedauern???

Also freier wille=ihre entscheidung
 

Benutzer23511 

Verbringt hier viel Zeit
SottoVoce schrieb:
@DarkSheer: Ich muss Dir schon wieder widersprechen.. *g*

waere auch schlimm, wenn nicht :zwinker:...

SottoVoce schrieb:
Ich würde nicht annehmen, wenn mir jemand Geld bieten würde, um mit mir Sex haben zu dürfen. Vielleicht würde ich noch annehmen, wenn ich mir den Mann aussuchen dürfte und niemand erfahren würde, dass ICH das war. Das hieße dann aber, keine Fotos!!! Aber ich würde schon OHNE Fotos ablehnen, sobald es sich um mehrere Männer handelt (jetzt immer außen vor gelassen, dass ich in einer Beziehung bin und Sex mit einem anderen Mann eh nicht in Frage kommt).

je nach lebenslage und angebotenem betrag wuerdest du so ziemlich alles tun :smile: es sind natuerlich nur theoretische spielchen, aber jeder normale mensch ist kaeuflich...es wird nur leider selten der preis gezahlt, der notwendig waere die grenze zu ueberschreiten :zwinker:

SottoVoce schrieb:
Und auch ich - wie Stolzes Herz - traue wirklich annähernd jedem Menschen zu, dass er / sie so viel Rückgrat besitzt, die eigene Würde zu wahren und sich selbst nicht um jeden Preis zu verkaufen. Und für Menschen, die eben dieses Rückgrat nicht besitzen (und ich rede dabei von einem sozialen Umfeld wie in Deutschland - hier verhungert niemand, so dass er / sie gezwungen wäre, so ein Angebot anzunehmen!) bleibt auch bei mir hauptsächlich Verachtung...

nun, in deutschland verhungern KAUM menschen, das ist wohl richtig...aber wir haben, insbesondere in sozialen brennpunkten, schon ein gravierendes problem mit unter- und mangelernaehrung bei kindern...aber das ist ein anderes thema :zwinker:

ich halte es euch mal zugute, dass ihr vermutlich wenig kontakt in dieses millieu habt...zu menschen, deren abstand zum boden in zentimetern gemessen werden kann...

diese menschen tun alles fuer geld...nur eben fuer weit bedeutend weniger geld als man uns geben muesste um dasselbe zu tun...und sie haben einen absolut verschoeben werterahmen...weil sie sich die moral, die wir kennen und hochheben, einfach nicht leisten koennen...

und da beginnt das problem auf das ich eigentlich hinauswill...diese frau...das sind vor allem wir...denn an den schwaechsten mitgliedern einer gesellschaft muessen wir uns messen lassen...und jemand, der fuer geld mit 100 maennern schlaeft ist ein sehr schwaches mitglied unserer gesellschaft...und ich frage mich, wie wir es zulassen koennen, dass das geschieht...

und ich frage mich umso mehr, warum wir zuerst verurteilen anstatt entsetzt zu bedauern...

SottoVoce schrieb:
Ehrlich gesagt - mehr Verachtung als für die Bild-Zeitung. Klar ist es moralisch "verwerflich" oder was auch immer, überhaupt so ein Angebot zu machen. Aber jedem Menschen ist es freigestellt, ob er / sie darauf eingeht oder nicht. Und bei geht dieses Angebot / Nachfrage-Problem schon so weit, dass ich auch für Menschen, die diese Bild-Zeitung nur lesen, schon nicht mehr viel übrig habe...

ich habe es oben schon einmal geschrieben...die sache mit dem freien willen ist immer abhaengig vom standpunkt des bestrachters...je eingeengter du bist, desto enger wird der rahmen, was noch als frei berachtet werden kann und darf...

SottoVoce schrieb:
Mag arrogant sein, ist aber meine Meinung. :smile:

das ist nicht arrogant, also hoert jetzt auf, dieses wort so zu strapazieren :zwinker:

SottoVoce schrieb:
Off-Topic:
sorry, DarkSheer, aber JETZT klingst Du arrogant! Wieso sollte nicht sie Recht haben und Du Unrecht? Du gehst einfach davon aus, dass sie Dir ja insgeheim Recht gibt und es gerade nur nicht zugeben kann... Das find ich denn doch etwas hochgegriffen... Lass ihre Meinung doch einfach stehen! Ihr müsst ja nicht dieselbe Meinung zu diesem Thema haben!

das "recht haben" war auf die bemerkung bezogen, arrogant zu sein :zwinker:

es ging mir nicht um das recht in der diskussion, sondern nur um das recht, sagen zu duerfen, dass ich etwas arrogant finde :smile:

StolzesHerz schrieb:
Aber ich verstehe schon, dass man immer einen Sündenbock suchen muss...

nein, offensichtlich verstehst du gar nichts :smile:...

fuer eine "such-den-suendenbock"-diskussion habe ich mich, denke ich zumindest, zu sehr bemueht meine aussagen verstaendlich anzubringen...

die frage bleibt, wie es hier ueberhaupt einen suendenbock geben kann ?

StolzesHerz schrieb:
Und WENN ich glauben würde, dass ich falsch gelegen habe und du mit deinen Ausführungen recht hast, würde ich das jetzt auch eingestehen. Aber leider Gottes bin ich wie in meinem ersten Beitrag der Meinung, dass diese Frau ein schlampige sund niveauloses Verhalten an den Tag gelegt hat.

wie schon oben geschrieben...das "recht haben" bezog auf deine kindische herumtrampelei auf dem woertchen arroganz...aber das hat sich erledigt :zwinker:

Julia716 schrieb:
Also freier wille=ihre entscheidung

eine entscheidung zu treffen, bedeutet nicht, seinen freien willen auszudruecken :zwinker:
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
DarkSheer schrieb:
wie schon oben geschrieben...das "recht haben" bezog auf deine kindische herumtrampelei auf dem woertchen arroganz...aber das hat sich erledigt :zwinker:

Richtig....und jeder Mensch ist zum Glück so frei, dass er seine eigene Meinung haben darf! :zwinker:
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
DarkSheer schrieb:
je nach lebenslage und angebotenem betrag wuerdest du so ziemlich alles tun :smile: es sind natuerlich nur theoretische spielchen, aber jeder normale mensch ist kaeuflich...es wird nur leider selten der preis gezahlt, der notwendig waere die grenze zu ueberschreiten :zwinker:

Ich habe weniger Geld als wenn ich Sozialhilfe bekäme, zudem ein Kind, das ich ernähren muss. Soweit zu dem Thema, wieviel Zentimeter wohl ich über dem Boden bin... Mein Kind hat genug zu Essen, kam aber schon vor, dass ich dafür hungrig blieb. ABER (hehe, jetzt kommts), ich kann mir für keinen Preis der Welt vorstellen, mit 100 Männern zu schlafen und die Bild druckt das auch noch. Es wäre etwas völlig anderes, wenn das Leben meines Sohnes (oder auch mein eigenes) auf dem Spiel stünde. Aber das ist in Deutschland eben meist nicht so - hier kann man mit Sozialhilfe und was man vom Staat so alles finanziert bekommt, eigentlich ganz gut leben (hab ich schon über ein Jahr gemacht, ich weiß also, von was ich rede!).

DarkSheer schrieb:
ich halte es euch mal zugute, dass ihr vermutlich wenig kontakt in dieses millieu habt...zu menschen, deren abstand zum boden in zentimetern gemessen werden kann...

Siehe oben... Ich möchte jetzt nicht sagen, ich sei so knapp über dem Boden wie viele andere. Finanziell gesehen wohl schon (und psychisch manchmal wohl auch), aber ich denke, es gibt sicherlich immer noch Menschen, denen es viel schlechter geht als mir. Vielleicht, weil sie weniger Kampfwillen haben. Das weiß ich aber nicht. Trotzdem würde ich jetzt mal behaupten, in "dieses Millieu" hab ich schon allein darum Kontakt (gehabt), weil ich selbst mal Sozialhilfeempfängerin war...

DarkSheer schrieb:
diese menschen tun alles fuer geld...nur eben fuer weit bedeutend weniger geld als man uns geben muesste um dasselbe zu tun...und sie haben einen absolut verschoeben werterahmen...weil sie sich die moral, die wir kennen und hochheben, einfach nicht leisten koennen...

In Deutschland (in anderen Ländern, mit viel weniger finanzieller Unterstützung sieht das anders aus!) kann man sich Moral leisten. Du hast in Deinem letzten oder vorletzten Post geschrieben, auch die Nutten hätten sich nicht aussuchen können, ob sie das werden wollen oder nicht, bzw. hätten es als Kinder sicherlich nicht im Poesiealbum stehen gehabt. Stimmt, hatten sie sicher nicht. Aber viele davon haben einfach Probleme, die sie nicht gelöst haben (die meisten kommen ja aus einem Umfeld, dass es einem graust, mit einem ganz verqueren Verhältnis zu Sex, kein Wunder, dass sie selbst mit ihrer Sexualität dann nicht richtig umgehen können, aber GEZWUNGEN sind sie trotzdem nicht, Nutten zu werden!). Aber ganz sicher würde keine Nutte und auch sonst niemand in Deutschland auf der Straße leben und Hunger leiden, wenn sie nicht ihren Sex verkaufen würde!

DarkSheer schrieb:
und da beginnt das problem auf das ich eigentlich hinauswill...diese frau...das sind vor allem wir...denn an den schwaechsten mitgliedern einer gesellschaft muessen wir uns messen lassen...und jemand, der fuer geld mit 100 maennern schlaeft ist ein sehr schwaches mitglied unserer gesellschaft...und ich frage mich, wie wir es zulassen koennen, dass das geschieht...

Gegenfrage: Kann man nicht von jedem Mitglied der Gesellschaft erwarten, dass es sich selbst anstrengt und Mühe gibt, so stark wie möglich zu sein? Sprich, ist es nicht nötig, dass Menschen sich auch um sich selbst bemühen, damit es sich "lohnt" dass andere sich auch um sie bemühen?

DarkSheer schrieb:
und ich frage mich umso mehr, warum wir zuerst verurteilen anstatt entsetzt zu bedauern...

Geht nicht verurteilen UND bedauern? Ich finde ihr Verhalten falsch und - abgesehen von jeder Moral - einfach würdelos ihr selbst gegenüber. Und genau darum tut sie mir so Leid. Wie kann ein Mensch so weit kommen, keine Würde mehr zu haben und das bisschen, was wohl blieb, selbst noch mit Füßen zu treten?

DarkSheer schrieb:
ich habe es oben schon einmal geschrieben...die sache mit dem freien willen ist immer abhaengig vom standpunkt des bestrachters...je eingeengter du bist, desto enger wird der rahmen, was noch als frei berachtet werden kann und darf...

Richtig.

Aber (hach, ich liebe dieses Wort... :smile:) ich bezweifle stark, dass diese Frau wirklich "gezwungen" war, dieses Angebot anzunehmen. Ich denke schon, dass da schon noch freier Wille dahinter gesteckt hat. Ich halte es für blauäugig, jetzt zu denken "die Arme konnte ja gar nicht anders!". Ich denke nämlich schon, dass sie anders gekonnt hätte, wenn sie nur gewollt hätte! Und genau hier liegt das Problem... Sie wollte nicht anders!
 

Benutzer40680  (32)

kurz vor Sperre
Keine ahnung obs richtig ist oder nicht! aber wenns richtig ist tut die mir echt leid! wie beschränkt muss man sein um sowas zu tun..... völlig bescheuert!
 

Benutzer36620 

Verbringt hier viel Zeit
Zitat:
Original geschrieben von: [instin(c)t] aua!!!!!

Da reibste dir doch alles auf

Da fällt mir nur ein - "Hast du schon mal auf der Autobahn Gras wachsen sehen?..."
:wuerg: :gluecklic :zwinker: :blablabla
 

Benutzer23511 

Verbringt hier viel Zeit
SottoVoce schrieb:
Ich habe weniger Geld als wenn ich Sozialhilfe bekäme, zudem ein Kind, das ich ernähren muss. Soweit zu dem Thema, wieviel Zentimeter wohl ich über dem Boden bin... Mein Kind hat genug zu Essen, kam aber schon vor, dass ich dafür hungrig blieb. ABER (hehe, jetzt kommts), ich kann mir für keinen Preis der Welt vorstellen, mit 100 Männern zu schlafen und die Bild druckt das auch noch. Es wäre etwas völlig anderes, wenn das Leben meines Sohnes (oder auch mein eigenes) auf dem Spiel stünde. Aber das ist in Deutschland eben meist nicht so - hier kann man mit Sozialhilfe und was man vom Staat so alles finanziert bekommt, eigentlich ganz gut leben (hab ich schon über ein Jahr gemacht, ich weiß also, von was ich rede!).

du bist doch eigentlich mit dem hier aufgefuehrten fall ueberhaupt nicht zu vergleichen...alleine schon, weil sich deine energie, dich selbst am schopf aus dem sumpf zu ziehen, aus deinem intellekt ergibt...und gerade hier unterstelle ich ja, dass es sich bei den ausgenutzten personen um menschen handelt, deren ausnutzbarkeit alleine schon durch das geistige niveau gegeben ist...

und das ist gleichbedeutend mit einer koerperlichen einschraenkung, einer behinderung...wenn keine grundveranlagung besteht, kann man aus einem beschraenkten menschen keinen verantwortungsvoll handelnden menschen machen...weil er den begriff der verantowrtung und seine bedeutung schon gar nicht erfassen kann...

SottoVoce schrieb:
In Deutschland (in anderen Ländern, mit viel weniger finanzieller Unterstützung sieht das anders aus!) kann man sich Moral leisten. Du hast in Deinem letzten oder vorletzten Post geschrieben, auch die Nutten hätten sich nicht aussuchen können, ob sie das werden wollen oder nicht, bzw. hätten es als Kinder sicherlich nicht im Poesiealbum stehen gehabt. Stimmt, hatten sie sicher nicht. Aber viele davon haben einfach Probleme, die sie nicht gelöst haben (die meisten kommen ja aus einem Umfeld, dass es einem graust, mit einem ganz verqueren Verhältnis zu Sex, kein Wunder, dass sie selbst mit ihrer Sexualität dann nicht richtig umgehen können, aber GEZWUNGEN sind sie trotzdem nicht, Nutten zu werden!). Aber ganz sicher würde keine Nutte und auch sonst niemand in Deutschland auf der Straße leben und Hunger leiden, wenn sie nicht ihren Sex verkaufen würde!

tja, in unserer diskussion dreht sich viel um das thema "zwang" und "freier wille"...das erschoepfend zu behandeln wuerde schon mehrere threads fuellen und wir braeuchten hier eigentlich erstmal einigung, was wir beide darunter verstehen...zwang ist nicht unbedingt der direkte zwang im sinne einer drohung oder herbeifuehrung einer zwangshandlung...zwang entsteht auch durch eingeengtheit, einzwaengen...wenn das in einer sehr fruehen phase passiert, dann sind deine handlungsoptionen im spaeteren leben auch nur noch sehr eingeschraenkt vorhanden...der freie willen ist nur noch hinsichtlich bestimmter optionen moeglich...aber es ist nicht der gleiche handlungsrahmen, den ein mensch, der unter anderen bedingungen herangewachsen ist, nutzen kann...

ein in der kindheit vergewaltigtes maedchen hat kaum eine chance eine normale sexualitaet zu entwickeln, da hilft auch kein freier wille mehr etwas...denn sie kann den willen ueberhaupt nicht mehr entwickeln...

freier wille wird oftmals als etwas sehr umfassendes verstanden, tatsaechlich denke ich, ist es eine sehr sehr komplizierte verwobenheit von frueheren erfahrungen und praegungen, die den im spaeteren leben verfuegbaren willen bestimmen...

SottoVoce schrieb:
Gegenfrage: Kann man nicht von jedem Mitglied der Gesellschaft erwarten, dass es sich selbst anstrengt und Mühe gibt, so stark wie möglich zu sein? Sprich, ist es nicht nötig, dass Menschen sich auch um sich selbst bemühen, damit es sich "lohnt" dass andere sich auch um sie bemühen?

nein, denn das ist eine illusion, die die gesellschaft gerne aufrechterhaelt ("vom tellerwaescher zum millionaer")...tatsaechlich hat eine gesellschaft, in der 4% der bevoelkerung ueber 80% des vermoegens verfuegen kein interesse an einem "freien individuum"...das "bemuehen" des einzelnen kann in unsere gesellschaften nur sein, fleissig im uns gegebenen hamsterrad zu laufen um
ein guter konsument zu sein...es gibt eigentlich nur unterschiede, wie gross der kaefig ist, den du bekommst...


SottoVoce schrieb:
Geht nicht verurteilen UND bedauern? Ich finde ihr Verhalten falsch und - abgesehen von jeder Moral - einfach würdelos ihr selbst gegenüber. Und genau darum tut sie mir so Leid. Wie kann ein Mensch so weit kommen, keine Würde mehr zu haben und das bisschen, was wohl blieb, selbst noch mit Füßen zu treten?

tja, das ist eben genau die frage...wie kann ein mensch, der inmitten einer gesellschaft lebt, so weit kommen ?...wer hat versagt ?...

denn sinn und zweck einer gesellschaft ist es ja nicht, nur in guten beispielen zusammenzuhalten und uns immer dann auf gemeinschaft zu berufen, wenn wir erfolge vorzuweisen haben...der nobelpreistraeger ist ansonsten das ergebnis unserer guten universitaeren foerderung, aber die nutte am strassenrand ist eine gescheiterte existenz, die nur ihre moeglichkeiten nicht genutzt hat ?...

nein...wie gesagt...an den schwaechsten und unserem umgang mit ihnen muessen wir uns messen lassen...das bedeutet nicht, das wir nicht hart und streng sein duerfen und auch nicht, dass es nicht viele gibt, die dieses system ausnutzen...aber es darf nicht sein, dass ein paar uebeltaeter die zukunft unserer gesellschaft bestimmen indem wir uns aus der gesamten gesellschaftlichen verantowrtung zurueckziehen...

SottoVoce schrieb:
Richtig.

Aber (hach, ich liebe dieses Wort... :smile:) ich bezweifle stark, dass diese Frau wirklich "gezwungen" war, dieses Angebot anzunehmen. Ich denke schon, dass da schon noch freier Wille dahinter gesteckt hat. Ich halte es für blauäugig, jetzt zu denken "die Arme konnte ja gar nicht anders!". Ich denke nämlich schon, dass sie anders gekonnt hätte, wenn sie nur gewollt hätte! Und genau hier liegt das Problem... Sie wollte nicht anders!

nein..das sehe ich, wie ich oben erlaeutert habe, grundsaetzlich anders :smile:...

denn sie hatte nur wenige optionen, und es ist nciht so, dass sie die wahl gehabt haette, ein studium zu ergreifen oder eine erniedriegende, aber aus ihrer sicht vermutlich moralisch vertretbare, massenorgie zu veranstalten...bzw. mit ihr veranstalten zu lassen...

mal ein anderes beispiel: wie viel freien willen denkst du, kann ich mir von seiten meiner mitarbeiter erlauben ?

sehr sehr wenig, das kann ich dir versichern...

auch wenn es natuerlich einen anderen anschein hat, und teamgeist und dergleichen gefoerdert werden muss...aber im grundsatz habe ich nur eine aufgabe: sie muessen funktionieren, im sinne des unternehmens...

sollte ich das nicht sicherstellen koennen, dann geht es mir an den kragen...wieviel freien willen habe ich also bzgl. des einsatzes fast der haelfte meiner lebenszeit (in form von arbeitszeit) ?...fast noch weniger :smile:

also ich denke, der freie wille ist immer ein sehr zweischneidiges schwert :zwinker:
 

Benutzer16278  (34)

Benutzer gesperrt
lol
die 19jährige sieht nicht gut aus! ich lach mich tot!
würd nie mit so einer in die liste steigen.
schon allein der gedanke dass se nix im kopf hat und so ne scheiß wette macht turnd mich ab
 

Benutzer18981  (35)

Benutzer gesperrt
Fabse schrieb:
schon allein der gedanke dass se nix im kopf hat und so ne scheiß wette macht turnd mich ab

Woher willste wissen dass sie nix im Kopf hat, kennst sie doch gar nicht?

Lost_Soul_m schrieb:
Is doch sicher nur efunden cya lost_soul_m

Erfunden ist es nicht, wo sollen sonst die Warteschlange Fotos herkommen und woher sollen die Leute herkommen die bestätigen können dass Bekannte von ihnen mitgemacht haben?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren