sex lernen.. grundkurs..

B

Benutzer

Gast
anders als viele bin ich anhänger der ansicht dass man sex nicht lernen braucht :zwinker:

man muss nur seine lust und seine ideen fliessen lassen..und der wird geil schön und versaut genug..

man muss nur lieben und das machen wozu man lust hat.. sich einfühlen..

so wie küssen.. der erste war mein bester.. de war richtig professionell.. :zwinker:

ist es nicht so; dass man nur lernen muss sex technisch richtig zu machen.. der nicht die botschaften trägt, den sex mit liebe von alleine hat?

(ficken.. kann ich auch.. da bin ich mir sicher :grin: :grin:)
 

Benutzer32811  (34)

...!
Meine Erfahrung sagt was anderes:
Mein Ex wurde mit der Zeit zwar besser, aber wirklich gut wars nie. Zumindest nicht für mich. Und da waren weder Technik (die groben Abläufe beherrschte er :zwinker: ) noch mangelnde Gefühle der Fall. Viel Ausprobiert haben wir auch. Und ihm hats gefallen.:ratlos:
Und ich bin der Meinung, dass man bei jedem neuen Partner insoweit Sex neu lernen muss, als dass man sich aufeinandereinstellt.
Mal klappt das von Anfang an, mal mit der Zeit und in machen Fällen leider nie.
 

Benutzer58032 

Verbringt hier viel Zeit
Und ich bin der Meinung, dass man bei jedem neuen Partner insoweit Sex neu lernen muss, als dass man sich aufeinandereinstellt.
Mal klappt das von Anfang an, mal mit der Zeit und in machen Fällen leider nie.

Genau so denk ich auch.

Jeder Mensch ist nun mal anders.
 
B

Benutzer

Gast
So und^was möchtest du jetzt wissen?

hm.. marzinas antwort zB ist gut..

ich hab da das vorurteil, dass es wenn man sich wirklich wohl fühlt mit dem partner von vornherein schon fast "perfekt" ist.. auch ohne grossartiges hartes training :zwinker:

allerdings bin ich auch der meinung dass ich bei einigen miserabel wäre.. bei anderen der wunschpartner schlechthin.. :zwinker:

mal schauen was die anderen sagen..
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Hmm, mir selbst erging es auch so - ich hab gemerkt, wenn ich wirklich tiefe Empfindungen habe und mit dem Herzen dabei bin, dann hab ich gar keine Sorge, dass Sex nicht klappen könnte; ich fühl mich dann, als hätte ich die letzten 25 Jahre nichts anderes gemacht. :-D

Aber es muss nicht so sein. Ich kenne genug andere Leute, die wirklich wollten und bei denen dann trotzdem alles Mögliche schief ging und wo man nur nach längerer Zeit harmonierte.

Ich denke, diese Sichtweise ist etwas zu romantisch gedacht, dass man sich nur richtig zu lieben braucht, um gleich guten Sex zu haben. Der Unterschied ist allerdings: Wenn die Gefühle sehr intensiv sind, dann merkt man vielleicht gar nicht so sehr, dass es rein technisch nicht so toll ist. Dann ist es allein schon so klasse, den anderen zu küssen und zu spüren, dass die sexuelle Befriedigung Nebensache ist. Während man bei einem ONS oder einer Affäre eigentlich nur den technisch guten Sex sucht und strenger bewertet. Im Taumel der Liebe sieht man vieles verklärter ...
 
B

Benutzer

Gast
Hmm, mir selbst erging es auch so - ich hab gemerkt, wenn ich wirklich tiefe Empfindungen habe und mit dem Herzen dabei bin, dann hab ich gar keine Sorge, dass Sex nicht klappen könnte; ich fühl mich dann, als hätte ich die letzten 25 Jahre nichts anderes gemacht. :-D

Aber es muss nicht so sein. Ich kenne genug andere Leute, die wirklich wollten und bei denen dann trotzdem alles Mögliche schief ging und wo man nur nach längerer Zeit harmonierte.

jo.. vermutlich ne frage des sich selbst sein könnens in der beziehung.. harmonie zwischen wille.. und unterbewusstsein..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren