Seltsames Beziehungsaus

Benutzer11623 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Freunde!

Kurz zur Geschichte! Nach vier Jahren Beziehung ist nun aus! Sie hat mir unterbreitet, dass sie ins Ausland gehen will und es besser ist, wenn wir unsere Beziehung beenden. Ich muss sagen, dass ich es bis jetzt nach relativ wenigen Tagen sehr gut verarbeitet habe. Jetzt ist es natürlich so, dass sie bis zum Auswanderungstermin keine Bleibe hat und ich mich frage ob es gut ist, dass sie bis dahin (ca. 3 Monate) in der gemeinsamen Wohnung bleibt. Bis jetzt stört es mich nicht unbedingt ich glaub aber auch, dass ich somit innerlich nicht wirklich abschließen kann und mir so eine Art zweite Welt aufbaue in der ich sie zwar nicht mehr als Partnerin habe aber sie eben dennoch in meiner Nähe ist. Ich will sie auch nicht auf die Straße setzen! Was meint ihr dazu? Hattet ihr schon einmal eine derartige Situation?
 

Benutzer109511  (27)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallo,

ich hatte zwar so eine Situation noch nie,würde aber sagen dass du damit
ich glaub aber auch, dass ich somit innerlich nicht wirklich abschließen kann und mir so eine Art zweite Welt aufbaue in der ich sie zwar nicht mehr als Partnerin habe aber sie eben dennoch in meiner Nähe ist
Recht hast.Normalerweise hält man ja nach einer Trennung eher erst einmal Abstand,da das die Trennung leichter macht und eben hilft zu verarbeiten.Es wäre sicher besser für euch beide,wenn sie sich für diese Zeit eine andere Bleibe sucht.So hast du die Chance,wirklich über sie hinwegzukommen,denn du bekommst den Abstand,den du vermutlich brauchen wirst.Gerade nach so einer langen Zeit.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Hatte ich schon zwar ist sie nicht ins Ausland gegangen aber wir haben uns getrennt weil sie nen neuen in Aussicht hatte und wir uns auseinander gelebt hatten. Wohnten noch ca. 8 Wochen zusammen das hat eigentlich ganz gut funktioniert
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Also, ich finde, es kommt auf die Umstände drauf an, wie man sich trennt.

Mit meinem Ex war die Trennung auf beiden Seiten im gegenseitigen Einverständnis. Uns ging es mehr als gut danach (der typische große Stein fiel vom Herzen) und wir wohnten sogar noch 6 Monaten weiterhin zusammen (hatte verschiedene Gründe), bis er halt eine neue Freundin hatte. Danach musste halt was passieren.

So in der Art kann es gut funktionieren, aber sobald die Trennung einseitig war, finde ich, sollte man sich auch räumlich so schnell wie möglich trennen. Sonst gibts doch nur Herzschmerz.

Hat sie keine Freundin, bei der sie evtl. solange nächtigen kann? Eltern? Verwandte?
 

Benutzer26217 

Meistens hier zu finden
Vor einigen Jahren hat sich mein damaliger Freund, mit dem ich auch zusammenlebte, von mir getrennt und wir haben noch einige Zeit zusammengewohnt. Ich glaube, es waren etwa 3 Monate. War ganz furchtbar für mich, ich kann es also nicht weiterempfehlen. :zwinker:
 

Benutzer11623 

Verbringt hier viel Zeit
Eine wirkliche Möglichkeit hat sie nicht unter zu kommen und deshalb will ich ihr auch die Möglichkeit geben. Wir verstehen uns auch recht gut trotz der Trennung. Vielleicht ist unsere Beziehung von vorneherein nur als Freundschaft gedacht gewesen. Wer weiß das schon so genau!?
 

Benutzer77922 

Verbringt hier viel Zeit
Eine wirkliche Möglichkeit hat sie nicht unter zu kommen und deshalb will ich ihr auch die Möglichkeit geben. Wir verstehen uns auch recht gut trotz der Trennung. Vielleicht ist unsere Beziehung von vorneherein nur als Freundschaft gedacht gewesen. Wer weiß das schon so genau!?

Warum hat sie keine andere Möglichkeit? Hat sie keine Familie (Eltern, Verwandte), Freunde?
Du musst für dich entscheiden, wie es um deine Gefühle steht und ob du es verkraften könntest, weiter neben hier herzuleben auf relativ engem Raum.
Wenn du es nciht kannst und es zu weh tut oder du dir wieder Hoffnugnen machst, dann schmeiss sie raus. Wenn du das eh schon alles auf freundschaftlicher Ebene siehst, dann wohnt eben wie in einer WG.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Ich habe bei einer Trennung in meinem Freundeskreis mitbekommen wie beide unter den letzten 4 Monaten zusammenleben gelitten haben. Es gab immer wieder Rückschläge und so richtig real wurde die Trennung erst, als sie dann endlich auszog.
Ich würde dringlichst versuchen einen Rückfall zu vermeiden.

Kann deine Ex nicht zu Verwandten? Freunden? Oder irgendwo zur Untermiete einziehen? Wenn man nicht gerade in einem Kaff wohnt, geht das ja meist.
 
4 Woche(n) später

Benutzer11623 

Verbringt hier viel Zeit
Ich muss mal einen kurzen Zwischenbericht abgeben wie sich jetzt alles in allem so entwickelt hat. Zwischenzeitlich haben wir es tatsächlich geschafft in einer Art WG zu wohnen. Es gab keine Probleme. Langsam aber doch bin ich aber schon froh, dass das wirkliche Ende näher rückt. Man kommt vom Partner emotional nicht weg wenn man ihn jeden Tag sieht. Die Wohnung ist zwischenzeitlich schon ziemlich leer geworden nachdem sie schon sehr viel umgesiedelt hat. Streit gab´s keinen, haben es drauf aber auch nie angelegt ansonsten hätte wir denke ich nicht weiterhin zusammen wohnen können!
Wirklich gut geht´s mir auch nicht aber da muss ich jetzt durch ob ich will oder nicht!
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Ne, da musst du nicht durch, du hast doch die Wahl, was du mit deinem Leben machst?

Mal ehrlich, was hat sie sich denn vorher gedacht? Sie wollte die Beziehung beenden und macht sich dann nicht mal nen Kopf, wie sie die Zeit überbrückt, bis sie ins Ausland geht? Das wäre doch ihre Aufgabe gewesen. Wenn das deine Wohnung ist, so wie das klingt, hätte sie sich das Ganze ja vorher mal überlegen können. Schluß machen und dann bei dir noch rumhocken und deine Gefühle ausnutzen, bis sie ins Ausland abhaut? Find ich ziemlich schwach. Ja, ich hätte sie weg geschickt. Die kann auch bei den Eltern wohnen oder irgendwo zur Zwischenmiete.
 

Benutzer93686  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Wieso muss sie sich eigentlich gleich trennen, wenn sie weiß das sie ins Ausland geht ? Kann man sich da nicht zusammen setzen, düber reden und die immerhin 3 Monate noch zusammen genießen ? Also wenn es für sie wirklich DER Grund war sich sofort zu trennen, finde ich das schon schwach.

Finde eher, dass man darüber reden sollte, dass es vielleicht besser ist sich zu trennen und wenn das beide so sehen, warum dann nicht die Zeit noch genießen. gerade wenn man denn noch zusammen wohnt und 3 Monate ja nun nicht wenig sind.
 

Benutzer11623 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, die Beziehung selbst ist eigentlich eher mehr zu einer "Wohngemeinschaft" verkommen. Wir haben auch erkannt, dass wir uns in den letzten Jahren zu sehr von einander wegentwickelt haben. Sie hat schon einmal ein Praktikum im Ausland gemacht und seitdem ist auch der Knax drin. Ein anderer Kerl soll aber dafür nicht der Grund sein und das glaub ich ihr auch.
Noch weitere 3 Monate zusammen verbringen kann ich mir aus heutiger Sicht nicht vorstellen. In diesen 3 Monaten hätte ich die Chance die ganze Sache schön langsam zu verarbeiten. Wenn sie nun aber immer in meiner Nähe ist habe ich keine Möglichkeit dies zu schaffen. Die Erinnerungen an die auch überaus schönen Jahre sind einfach zu tief in mir verwurzelt.
Ich fühle mich derzeit so leer, dass ich mir gar nicht vorstellen kann wieder ein Mädl zu finden mit dem ich mich auf eine Beziehung einlassen könnte. Es ist wirklich grausam. Ich möchte sowas nicht mehr erleben müssen, dass kann ich euch sagen!!!
 

Benutzer93686  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ja ok. Auch wenn ihr euch auseinander gelebt habt, hätte man sich ja nich unbedingt trennen müssen, weil euch gehts beiden damit ja jetzt wahrscheinlich schlechter , gerade weil ihr noch zusammen wohnt. Aber gut, das muss ja jeder selbst wissen
 

Benutzer11623 

Verbringt hier viel Zeit
Sie hat sich nun eh verabschiedet bzw. packt noch die letzten Sachen zusammen. Naja, außerdem gabs ja keinen direkten Streit und ich wollte ihr irgendwie auch ein bisschen entgegenkommen und sie nicht einfach so vor die Tür setzten. Ich weiß, dass können viele nicht verstehen aber ich hab halt einfach noch Gefühle für sie!
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Dass du Gefühle für sie hast, ist verständlich. Nur dass du einerseits jammerst, wie sehr du leidest, andererseits nichts tust, um das "Leiden" zu beenden. Das war gemeint. Aber jetzt isses ja eh vorbei.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren