Selbstverständlichkeit?

Benutzer86759 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,

Ich möchte jetzt mal direkt aufs Thema kommen ohne groß rum zu erzählen.
In letzter Zeit machen ich und meine Freundin viel zusammen und das find ich auch schön, weil ich das gerne mache, von mir aus auch häufig und viel das stört mich nicht. Nur ist es bei ihr irgendwie anders. Hab das Gefühl das sie eher öfters mal lieber allein was machen möchte. Ich versteh das auch und respektiere das und lass sie dann auch in ruhe.
Mir kommt es in letzter Zeit jetzt so vor das sie es immer so als selbstverständlich nimmt, dass ich immer Zeit für sie hab und dann halt auch wenn sie fragt immer Lust habe mit ihr was zu unternehmen. Da ich anfange zu studieren und noch Zeit hab bis dahin (sie ist in einer Ausbildung) ist das irgendwie auch so, weil ich halt nicht sooo viel zu tun hab. Mich stört jetzt daran das ich dann ab und zu da sitz und mich die Langeweile plagt (Freunde sind alle verhindert) und sie dann auch noch keine Lust hat mit mir was zu machen. Ich mein wär sie in so einer Situation würde ich sie nicht allein zu Hause sitzen lassen aber sie sieht die ganze Sache, glaub ich, nicht so wie ich. Hab das gefühl das sie mich irgendwie nicht so nett behandelt...:frown:

So, was meint ihr dazu? Sehe ich das zu verbissen? Kennt ihr tipps oder tricks wie ich aus dieser Lage wieder raus komme?

mfg wintik
 
C

Benutzer

Gast
Es geht dir dabei schlecht und somit ist da irgendwas, welches aus dem Weg geräumt werden soll.
Und ich hab für dich einen super Trick, rede mit deiner Freundin darüber und erkläre es ihr. Letztendlich könnt nur ihr zwei dieses Problem aus dem Weg schaffen.
 

Benutzer87412 

Sorgt für Gesprächsstoff
Was ist jetzt genau das Problem? Dass sie dich als selbstverständlich nimmt oder dass sie nicht immer genau so bereit ist sofort was mit dir zu machen wie du das im umgekehrten Fall wärst.
Im ersten Fall: Dann sei halt nicht ganz so verfügbar, sondern mach eigene Pläne.
Im zweiten Fall: Wenn du einfach mehr Zeit hast, musst du da schon Abstriche machen: nur weil du gerade Lust hast, was zu unternehmen, heißt nicht, dass ihr das auch so geht. Gerade wenn man arbeitet braucht man zwischendrin auch mal Zeit zum Luft holen und kann sich nicht jeden Tag sofort nach Feierabend noch in ein volles Freizeitprogramm stürzen. Mach dich nicht abhängig von ihr - wenn du Lust hast, was zu machen, dann machs doch: Allein oder mit anderen Freunden (die können doch nicht alle immer verhindert sein? - Falls doch, kannst du ja dran arbeiten deinen Freundeskreis zu vergrößern). Oder such dir einen Job bis dein Studium anfängt, dann hast du auch was zu tun.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
So, was meint ihr dazu?

für mein empfinden stimmt das gleichgewicht nicht. :smile:
ich an deiner stelle würde sie mal direkt drauf ansprechen, wie du dich fühlst.
vielleicht erkennt sie dein problem gar nicht, weil sie es ja selbst so nicht empfindet.

würdest du jetzt auch hingehen und dein ding durchziehen ... keine ahnung ob eure beziehung schon so gefestigt ist, das ihr daraus was positives zeihen könntet.
 

Benutzer86759 

Sorgt für Gesprächsstoff
@Zantedeschia, Ich glaube teils teils. Ich mein soo oft kommt es jetzt nun wieder auch nicht vor aber wenn es kommt dann fühl ich mich halt irgendwie so als ob ich überflüssig wäre. Zwar jetzt nicht so übertrieben aber irgendwie schon.

@haarefan, Ja ich glaub schon das sie mein Problem garnicht sieht bzw. es lächelrich findet das ich oft direkt so reagiere. Ich find es ja auch von mir selbst nicht gut aber so bin ich nun mal. Ich könnt ununterbrochen mit ihr zusammen sein.

Ich werd beim nächsten Treffen mal das Gespräch suchen und mit ihr eine Lösung finden.
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Hallo,

naja, wenns wirklich nur darum geht, dass du Langeweile hast, solltest du vllt mal darüber nachdenken:
Ist sie dein Unterhalter? Ist sie dafür verantwortlich, dass dir langweilig ist und du dich nicht selbst beschäftigen kannst?

Ich denke, dass es in einer Beziehung auch dazu gehört, den anderen nicht ständig als billige Unterhaltung zu "mißbrauchen", sondern seine eigene Zeit und die gemeinsame sinnvoll zu nutzen. Der Partner hat auch sein eigenes Leben und ist halt nicht dazu da, um einen zu bespaßen, wenn man zu faul ist, sich eine Aufgabe zu suchen. Das heißt nicht, dass man sich nicht liebt und sich nicht sehen mag. Und ich vermute, dass wenn du eine Beschäftigung hättest, die dir Spaß machst, du auch weniger gefrustet wärst und weniger ärgerlich auf sie wärst.
Wenn du denkst, das Problem hat tatsächlich mit euch zu tun, dann bleibt nur, sie darauf anzusprechen.
 
S

Benutzer

Gast
Ich würde auch mal mit deiner Freundin reden. Mach dir aber auch klar, dass du ein eigenes Leben hast und es nicht gerade attraktiv wirkt, wenn der Partner immer direkt springt, wenn der andere 'hü' ruft. Dass erinnert mich dann irgendwie an ein Schoßhündchen - ohne eigenen Willen. Versuch auch mal etwas ohne sie zu unternehmen, treib' Sport, wenn deine Freunde mal keine Zeit haben oder tritt einem Verein bei. Mach das was dir Spaß macht und zeig ihr, dass du auch mal gerne etwas alleine unternimmst und sie nicht dein Lebensmittelpunkt ist.
 

Benutzer83875 

Öfter im Forum
Ich hab das eigentliche Problem noch nicht ganz gefunden: Fühlst du dich zurückgewiesen, weil du "ununterbrochen" mit ihr zusammen sein möchte und ihr "ab und zu" reicht?
Oder geht es darum, dass du dich "ausgenutzt" fühlst, weil du immer für sie da, sie aber nicht immer für dich da bist?

Im ersten Fall: Du wirst dich wohl dran gewöhnen müssen, dass deine Freundin ein geringeres Nähebedürfnis als du hat. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es ist, dass nicht mit mangelnder Liebe/Zuneigung zu verwechseln, aber Menschen sind nun mal verschieden.

Im zweiten Fall: Lass dich nicht weiter ausnutzen, unternimm was, bzw. sei mal nicht verfügbar, wenn sie nach dir ruft. Du kannst ja notfalls auch alleine was Unternehmen, wenn deine Freunde beschäftigt sind - und dabei neue Leute kennenlernen. Fang eine neue Sportart an (Verein) oder geh in ein Orchester, je nachdem, was dir so liegt. Oder such dir einen Job bis das Studium anfängt. Kellnern kann kommunikativ sein...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren