selbstschutz

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
weil ich ja bekannt dafür bin, hier immer recht klare worte zu finden, fehler (so wie ich sie sehe) unverblümt aufzuzeigen usw. - so habe ich heute für mich selbst gehandelt und will meine eindrücke mit euch teilen.

ich fühle seit nunmehr über drei jahren für eine frau (ich war nichtmal ansatzweise drei jahre am stück mit ihr "zusammen" womöglich war ich sogar NIE mit ihr zusammen - jedoch hatten wir ein jahr lang so etwas wie eine beziehung - sie hatte aber seinerzeit ihren ex nicht überwunden, somit zählt wohl auch das nicht), an der mir alles gefällt. ihre art über ihre freunde zu reden, ihre art wie sie sich im straßenverkehr beim autofahren verhält, wie sie mit ihren tieren umgeht, ihre einstellung zu geld und materiellem - auch, wie sie zu mir ist: GUT/RICHTIG.

als frau finde ich sie sehr attraktiv, ihre nähe und der sex mit ihr gibt mir wirklich viel.

ich habe vor einigen wochen nach über 11 monaten (seinerzeit hat sie das ganze beendet, weil ich einfach ABHÄNGIG von ihr war) wieder den kontakt aufgenommen - uns getroffen - und sofort war eine sexuelle spannung da. wir haben uns seitdem sehr regelmäßig gehört/gesehen.

jetzt ist es so, dass sie mir emotional nicht das geben kann, was ich brauche. dinge wie "ich vermisse dich" "ich habe an dich gedacht" intensive küsse, ein herankuscheln mit worten wie "ich fühle mich bei dir wohl" etc. - das braucht man einfach irgendwann. ich bin ein typ und bei weitem nicht so emotional wie eine frau aber sex/kuscheln... das reicht nicht: ich will eine beziehung, ich will mehr.

worauf ich hinaus will: ich habe HEUTE begonnen mich schlecht zu fühlen. ich habe realisiert, dass es mir einfach zu wenig ist. ich nehme dieses schlechte gefühl aber nicht mehr in kauf. ich habe noch NIE so eine frau kennengelernt wie sie und die vorstellung, sie nicht mehr in meiner nähe zu haben treibt mir die tränen in die augen - ich kann dagegen zwar ankämpfen aber es übermannt mich immer wieder. ich habe für diese frau richtig starke gefühle, die stärksten die ich bisher für eine frau empfunden habe.

fakt ist, dass ich dennoch auf mich schauen MUSS, weil sie nie so wichtig sein kann wie ich selbst! sie - ist - einfach - nicht - verliebt. also warum sollte sie es in einem monat sein, oder in zwei? ich habe ein telefonat mit ihr geführt, meine letzten worte waren "wenn du mich vermisst, dann melde dich bei mir". ich lasse die türe offen und dennoch glaube ich zu wissen, dass sie sich nicht mehr melden wird --> sie will mir nicht schaden.

sollte sie sich melden: werde ich ihr sagen, dass ich sie auch mit +15 kg nehmen würde, dass ich mit ihr eine partnerschaft will, dass ich mit ihr in die zukunft blicken will, dass sie mir vertrauen kann, dass ich stets für sie da sein will ABER: dass sie verdammt noch mal "aufmachen" muss, dass sie mich in ihr leben integrieren muss usw. ich würde grenzen aufzeigen! wenn sie das akzeptiert, kann sie mich treffen - falls nicht, dann nicht.

ich schreibe diesen text weil ich glaube, dass es wichtig ist auf SICH zu schauen auch wenn man emotional so dermaßen gefangen ist, dass sich alles zu drehen beginnt und die vorstellung den geliebten menschen nicht mehr zu sehen einer vernichtung seiner selbst gleicht. schmerz nicht akzeptieren, seinen wert kennen und den respekt vor sich selbst wahren... das ist mir wichtig. welcher mann wäre ich, wenn ich mich selbst wegen IHR schwächen würde - ich denke so einen rough_rider würde sie ja nichtmal ansatzweise wollen.

würde ich sie in diesem stadium weiterhin treffen... es wäre ein schauspiel, ich würde evtl. versuchen sie mit taktiken oder spielen für mich zu gewinnen - das wäre nicht authentisch, verlogen und im grunde schwach.

ich fühle mich aktuell sehr unglücklich, ich habe vor dieser nacht angst weil ich wohl schlaflos sein werde, sie intensiv vermisse - aber schwach fühle ich mich nicht. ICH habe in einer zeit, in der wir uns SUPER verstehen gesagt, dass es mir zu wenig ist (und es ist defintiv zu wenig, auch objektiv betrachtet) und auch wenn sie sich nicht mehr meldet: SIE hat das ganze nicht "beendet" sondern ICH, und es fühlt sich immer besser ab zu verabschieden anstatt verabschiedet zu werden.

dieses abgedroschene indianische sprichwort "wenn du bemerkst, dass du ein totes pferd reitest: steig ab!" macht dennoch an dieser stelle sinn. man sollte wissen, wann es zeit ist zu gehen - selbst wenn das gefühl das überhaupt nicht will.
 

Benutzer90253 

Öfter im Forum
Ich denke, du weißt selber, was zu tun ist. Solange du dich von dieser für dich ungesunden (Nicht)beziehung nicht löst, wird es dir nicht besser gehen. Den Absprung zu schaffen ist zugegebenermaßen nicht leicht, insbesondere wenn man abhängig geworden ist und manchmal geht es auch nicht ohne Hilfe von außen.

Wie ging es dir denn während der 11-monatigen Kontaktsperre? Hattest du nicht angefangen das Ganze zu überwinden? Was veranlasste dich dazu, wieder Kontakt aufzunehmen? Dieser Schritt war vermutlich gar nicht gut für dich.

Du hast Recht, der wichtigste Mensch in deinem Leben bist du. Sehr wichtiger Ansatz.

Von Sprüchen wie: „Wenn du mich vermisst, kannst du dich bei mir melden“ oder „Ich will stets für dich da sein, aber du musst…“ halte ich nichts. Kein Türchen offen lassen. Das ist nicht gut für dich. Es hindert dich daran abzuschließen. Außerdem erhält sie damit die Botschaft: „Er ist ja jederzeit für mich da, sollte ich doch Lust auf ihn bekommen“. Also kein Grund sich anzustrengen. Kein Grund zur Beunruhigung. Kein Grund was zu verändern. Ungewissheit könnte viel mehr bewirken. Es wäre besser, sie glauben zu lassen, dass du das Interesse verloren hast und nicht mehr für sie da bist. Und sie muss gar nichts. Entweder möchte sie es und es kommt vom Herzen oder es hat keinen Sinn. Wenn du mit „müssen“ daher kommst, kann nichts aus euch werden.

Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe, dass die Nacht doch einigermaßen erholsam für dich war.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
die 11 monatige kontaktsperre verlief... nun ja. die ersten sechs monate waren sehr hart aber ich musste da einfach durch. warum ich mich dann nach 11 monaten gemeldet habe: keine ahnung. eine eingebung um 00.30 h - SMS, sie hat sich sofort gemeldet.

mein problem bei ihr ist, dass sie sich verhält als wäre sie in einer beziehung... aber eben nicht wirklich: es fehlt schlicht von ihrer seite der essentiellste teil --> gefühl. darum verstehe ich auch nicht (!) wie sie das als frau schafft. was gibt ihr das ganze? okay, sie MAG mich, der sex passt... toll. wenn es eine reine sexbeziehung wäre würde ichs auch verstehen - das ists aber nicht. sie hat sich ständig gemeldet... mails, anrufe, witzige ideen, vorschläge fürs WE, kuschelige nachmittage usw. - und dann: einmal pro woche gesehen... und freunden den vorzug gegeben. ich brauche selbst viel freiraum und gestehe ihr diesen auch zu - aber meine intuition sagte mir "für die is das nicht so wichtig" und damit habe ich leider recht behalten.

sie meinte sie hätte in den 11 monaten täglich an mich gedacht. auf die rückefrage an was sie gedacht hätte "ich habe jeden tag gehofft, dass es dir gut geht". na damit kann ich erneut nichts anfangen. sie macht das dermaßen klug...

den spruch von gestern hab ich mir nicht überlegt. es gab ein recht langes telefonat und ich meinte dann zum schluss eben "wenn du mich vermisst, melde dich. wenn nicht, verläuft es im sand" - ich glaube du hast recht: das wird sie nicht anturnen/beängstigen mich zu verlieren und ich schätze auch, dass sie sich nicht mehr meldet. fakt ist, dass ich mich nicht mehr melden werden - in diesem sinne verliert sie mich also doch. ich finde du hast recht... dennoch: für MEINE verhältnisse (wenn ich für ne frau fühle... omg das ist ein dermaßen starkes gefühl, dass ich körperliche schmerzen bekomme, wenn sie nicht mehr da ist usw.) war die ansage stark! zumindest fühl ich mich stark. zu sagen "ich will dich jetzt nicht mehr sehen weil das keinen sinn hat" wäre noch stärker gewesen - aber das konnt ich nicht und außerdem: ich WILL einfach nicht alle türen zuschlagen. vielleicht kommt die noch drauf, dass ich ihr mehr bedeute - aber ich würde mit sicherheit nicht dort weitermachen, wo ich mit ihr aufgehört habe. dinge müssten (!) sich ändern damit sich das endlich mal wie eine beziehung anfühlt. wenn ihr das zu einschränkend ist: pech.

was hätte ich deiner meinung nach sagen sollen? "ich mache das nicht mehr mit, diese umstände will ich nicht mehr, ich nehme kein schlechtes gefühl mehr in kauf" - das habe ich z. b. auch gesagt.

ich habe ihr die ganzen jahre über direkt oder indirekt gezeigt, was sie für mich wert ist - ich spreche nicht von nachlaufen... ich meine: welcher stein fällt ihr aus der krone wenn sie mich wirklich vermissen sollte und sich dann meldet? ich habe selbiges nach 11 monaten gemacht und sie hat es positiv aufgefasst. ebenso positiv wäre mal ein zugeständnis von ihrer seite, es würde mal eine BASIS schaffen. ich habe keinen bock auf machtspielchen, ich will fröhlich und ungeniert lieben ohne drüber nachzudenken.

die nacht war furchtbar, bin dreimal aufgewacht, bauchschmerzen und so weiter... menschen mit liebeskummer wissen ja, wie das ist. mich kotzt das alles an. ich habe wirklich viele frauen in meinem leben kennengelernt und mit keiner konnte ich mir ernsthaft vorstellen in die zukunft zu blicken - ausser mit ihr.
das leben macht mir aktuell keinen spaß.

nachtrag: ich habe gestern auch dinge wie "die dinge die ich von dir gerne hätte aber nicht bekomme, werde ich mir an anderer stelle holen, es bleibt mir nicht anderes übrig." das ist nicht romantisch aber die wahrheit. ich kann jetzt nicht stehenbleiben und ewig trauern - aber momentan weiß ich nicht, was ich machen soll.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Das klingt hart, aber Dein Egoismus wird diese "Freundschaft" oder "Beziehung" möglicherwiese zerstören.
Aus dem was Du geschrieben hast entnehme ich daß es relativ ähnlich wie bei mir und einer Bekannten war.
Sie redete nie mit mir über andere (Männer), sie redete nie über das was vorher war, sie wischte immer alles mit einem Handzeichen weg.
Sie hatte nie wirklich Gefühle für mich. Vermutlich war ich nur eine Ablenkung, für eine gewisse Zeit.
Mich vermissen? Hat sie nie, so selten wie sie mich von sich aus angerufen hatte.
Mich lieben? Her uff, geh forth!

Ich weiß nicht, wahrscheinlich hatte ich mir alles nur eingebildet, ich war verknallt, doch im Gegensatz zu Dir habe ich nach einseitigem Beenden der Kontaktsperre erkannt, daß sie sich kein Bischen verändert hatte,
und eigentlich kein wirkliches Interesse an einer Fortsetzung hatte.
Sie lebt ohne mich ganz glücklich, sie braucht mich nicht, also lass ich sie.

Leider bist Du immer noch oder wieder ziemlich verliebt, doch artet das langsam in Krankheit aus.
Du darfst ihr kein Ultimatum setzen, Du darfst sie nicht auffordern, Dinge zu tun, die sie sowieso nie für Dich tun würde.
Ich sage nicht daß es frech ist, was Du von ihr verlangst. Aber wieso sollte sie das tun?

Manchmal kann man eben nicht das bekommen, was man wünscht.
Und man ist dann total traurig, wenn man erkennt, daß es vielleicht nicht ganz sinnlos war,
was man jahrelang investiert hat, aber daß einfach nichts zurück kommt, und daß sich wahrscheinlich nie etwas daran ändern wird.

Mach Dich bitte nicht selber fertig.
Versuch von ihr loszukommen. Sie braucht Dich wahrscheinlich nicht.
Sonst wärt ihr doch schon längst zusammen.

Aus meinem Blickwinkel klingt das leider alles sehr negativ.
Aber so wie ich Dich hier aus dem Forum gelesen habe, wirst Du sicher Deinen eigenen Weg gehen,
auch wenn er vielleicht manchmal schmerzhaft sein dürfte.

Lass auch bitte den Kopf nicht hängen. Wenn nicht sie, dann wird Dich eine andere irgendwann lieben!
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
update: SIE hat sich gemeldet... ihre stimme war, im vergleich zu gestern, komplett verändert (zaghafter, leiser). meine stimme hingegen war fest und überzeugt - absolut authentisch übrigens. ich bin gespannt, was sich noch ergeben wird... sie meinte zum abschluss, dass wir an dieser stelle noch keine entscheidung treffen müssen...

nun ja: ich hab meinen standpunkt klar gemacht, gesagt was ich mir WÜNSCHE (nicht erwarte) und wo in meinem leben meine prioritäten liegen, dass ich privat rückhalt und eine gewisse sicherheit benötige usw. mal sehen - aber so scheisse wie gestern, gings mir schon VOR dem telefonat nicht mehr ;-)

@ einsamerEngel: danke für deine worte, gibt mir auch zu denken. fakt ist, dass ich eine EWIGE vorgeschichte mit ihr habe... sie ist SEHR speziell, das bin ich ebenso. soll bedeuten: sie ist nicht so einfach kompatibel und auch im heutigen telefonat habe ich es mir nicht nehmen lassen dinge wie "du fühlst dich doch wohl bei mir" oder "so viele menschen wie uns gibts da draußen halt nicht" fallen zu lassen - im vollen ernst - und sie hat zugestimmt. es wäre gelogen wenn ich durch diese aussagen nicht versucht hätte sie zu manipulieren... aber: es ist doch eine positive manipulation, es tut ihr doch gut mit nem typen wie mir zusammen zu sein. ich bin offen, ehrlich, warmherzig und voller liebe - selbige attribute hat auch sie.

ich vertrete nach wie vor die meinung, dass es an vielen männern (!) liegt, dass beziehungen in die brüche gehen. ICH war 2009 ein armes würstchen. ich war schwach, ich war zaghaft, ich hab mir alles gefallen lassen. ich habe mein geschlecht verleugnet... ich meine hey: ich BIN verdammt nochmal ein mann! ich BIN ein dominantes wesen, so will es die natur. wenn ich das nicht bin, geht die anziehung verloren - welche frau will nen waschlappen? welche frau will nen mann, der sich alles gefallen lässt oder immer abrufbar ist? welche frau will nen mann ohne ecken und kanten, einen den sie total durchschaut usw. sie ist ne verdammt starke und selbstsichere frau und nur ein gleichwertiger gegenpart kann bei ihr bestehen. 2009 war ich das nicht - 2010 bin ich anders.

ich nehme mir also heraus zu sagen, dass sie ab dem moment eine beziehung mit mir will, ab dem ICH mir sicher bin, dass ich eine haben will bzw. so dermaßen unabhängig von ihr bin, dass sie endlich energie in mich investieren MUSS um mich zu bekommen. und wenn nicht: du hast sehr recht... es gibt da draußen viele, die mir liebe geben können. in den 11 monaten ohne sie, haben sich zwei frauen sehr in mich verliebt - und ich werde mich ebenfalls erneut verlieben wenn sie mich nicht will.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Ganz nach dem Motto "wer nicht kämpft hat schon verloren" :zwinker:

Jede(r) muß für sich selber entscheiden was er/sie will und was das Wichtigste im Leben ist.
Wenn keine Beziehung zustande kommt dann ist eben Liebe nicht ganz so wichtig wie andere Dinge.
Du hast Recht, man muß dem Partner nicht alles Recht machen wollen,
nicht immer alles bis ins letzte Detail klären, nicht alles zu Füßen legen.
Doch das richtige Maß zu finden ist eine derart gewagte Gratwanderung, die zudem von beiden und von der aktuellen Verfassung abhängt.
So viele Faktoren bestimmen es.
Letztendlich muß es auf beiden seiten passen und die Bereitschaft muß auch auf beiden Seiten da sein.

Leider habe ich bisher jegliche Gelegenheit verpasst oder verstreichen lassen, es wieder zu probieren.
Erst letztens hätte sich vielleicht etwas ergeben können, einen kleinen Schritt hatte ich getan,
doch nicht mehr den nächsten gewagt.

Irgendwann wird es zu spät sein, aber dann werde ich wissen daß ich entweder zu weich, zu feige, zu bequem war.
Ich werde nicht wehmütig an das zurück denken was vielleicht hätte sein können, denn das ist verschwendete Energie.

Der Blick muß nach vorne gerichtet sein, auch wenn er vielleicht etwas starr ist...

Zum Anruf: ja, das kenne ich auch... ihre Stimme hören, und schon ist alles vergessen...
Doch hat das nie etwas an der Gesamtsituation geändert.
Was mit ihr ist, weiß ich nicht, und das ist mir auch egal.

Ich bin alleine, ich bin einsam, es gibt keinerlei Liebe.
Aber ich lebe, kann mich ansonsten nicht beschweren, und bin auch nicht unbedingt dauernd unglücklich.

Daß Du zwei Frauen als Alternative haben könntest, mag gut sein, aber das kann auch ein Problem sein,
wenn Du Dich am Ende doch nicht so richtig entscheiden kannst.
Was ist, wenn die erste, um die es in Deinem Thread geht, Dich doch nur die ganze Zeit mehr oder weniger mit gelegentlichen Anrufen und Treffen hinhält?
Wann wirst Du das doch abbrechn oder auslaufen lassen?
Sie kann Dich um den Finger wickeln und Dein Herz bluten lassen, und das gar nicht mal mit böser Absicht,
sondern aus Unwissen oder aus einer Art Unbekümmertheit...

Wie Du schon sagtest, Du mußt sicher auf Dich selber aufpassen und auch das tun was für Dich am Besten ist.
Aber ist es auch das Richtige? Das wird sich erst irgendwann zeigen :zwinker:
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Zum Anruf: ja, das kenne ich auch... ihre Stimme hören, und schon ist alles vergessen...
Doch hat das nie etwas an der Gesamtsituation geändert.
Was mit ihr ist, weiß ich nicht, und das ist mir auch egal.

ich glaube wir verstehen uns... sie nutzt ihre süüüßeste simme am telefon um gleich wieder alles zu glätten (für sie versteht sich...). nun: da habe ich heute z. b. auch nicht mitgespielt.

ich habe ihr gesagt, dass ich noch bei nem freund bin (was gestimmt hat) und ich zurück rufe - auch das habe ich gemacht. allerdings hatte ich ne stunde zeit mich "vorzubereiten" soll bedeuten: entschlossene, kräftige, klare stimme meinerseits - und beim text hab ich mir auch kein blatt von den mund genommen. viel zu oft habe ich früher überlegt was ich sagen soll, damit sie mich mag, damit sie nicht überfordert ist etc... was für ein schwachsinn. sie is ne erwachsene frau, sie kann mit allem umgehen.

sie hat sich erstmalig (!) ziemlich geöffnet. war offen und ehrlich was ihre vergangene beziehung anbelangt, meinte sie wäre noch immer nicht bereit für eine neue beziehung. hier widerspreche ich allerdings. wenn ich der typ bin, zu dem sie sich hingezogen fühlt und sie gefahr läuft mich zu verlieren, weil sie mir nicht gibt was ich brauche (nähe, liebe usw.) --> wird sie plötzlich ne beziehung wollen, wird sie gefühle entwickeln - so die theorie. bis dato war es schon bei einigen beziehung von mir so, menschen sind einfach so.

in der praxis werde ich keinen schmerz bzw. ungutes gefühl in der magengegend von ihr oder einer anderen in kauf nehmen, das ist meine weiterentwicklung.

lg
 

Benutzer90253 

Öfter im Forum
Mensch, du hast es im Moment wirklich nicht leicht! Da steckst du richtig in einer schweren Phase drin. Aber überleg mal: du hast bereits 3 Jahre (!) vergeudet. 3 Jahre, in denen du mit dieser Frau nicht vorangekommen bist und für andere, in dich verliebten Frauen blockiert warst. Wie lange noch? Glaubst du, du wirst ewig jung und faszinierend bleiben?

Die Dame deines Herzens hat sich wieder gemeldet? Sie würde dir aber den größten Gefallen tun, wenn sie sich nie wieder meldet, auch wenn du es im Moment nicht glauben kannst. Denn du hast offensichtlich schon die Bereitschaft und die Stärke, dich selbst nicht mehr zu melden.

sie meinte zum abschluss, dass wir an dieser stelle noch keine entscheidung treffen müssen...

Sehr bequem für sie. Sehr quälend für dich. Ich stimme hier dem Einsamen Engel zu: es hat sich leider nichts verändert.

darum verstehe ich auch nicht (!) wie sie das als frau schafft. was gibt ihr das ganze? okay, sie MAG mich, der sex passt... toll. wenn es eine reine sexbeziehung wäre würde ichs auch verstehen - das ists aber nicht.

Eine reine Sexbeziehung ist aber für kaum eine Frau zufriedenstellend. Einer Frau genügt der reine sexuelle Akt nicht, sie braucht auch das „drum-herum“ – umworben zu werden, eben kuschelige Nachmittage oder witzige Ideen mit dem Lover realisieren, sich einfach nicht nur als Sexobjekt vorkommen. Sie legt Wert auf das „drum-herum“, auch wenn es ihr mit diesem Mann nicht ernst ist. Vielleicht hilft dir das, um ihr Verhalten besser zu verstehen.

Meine Einschätzung: du bist für sie eine vorübergehende Lösung. Wahrscheinlich hat sie zurzeit keinen anderen Kandidaten, der ihr mehr zusagt bzw. hat sie in den vergangenen 3 Jahren keinen gehabt.

Folgende Beispiele:

und dennoch glaube ich zu wissen, dass sie sich nicht mehr melden wird --> sie will mir nicht schaden.

auf die rückefrage an was sie gedacht hätte "ich habe jeden tag gehofft, dass es dir gut geht"

zeigen auf: sie nimmt dich als schwach wahr. Als jemand, der auf ihre Zuneigung angewiesen ist, als jemand, der ohne sie wahrscheinlich nicht klar käme, der sein Glück von ihr abhängig macht. Du gestehst selber: du warst im vergangenen Jahr schwach. Ein schwacher Mann wirkt unattraktiv, das ist dir auch bewusst. Also Rough Rider, du weißt was zu tun ist!

und außerdem: ich WILL einfach nicht alle türen zuschlagen.

Das verstehe ich sehr gut! Welcher Mensch, der aufrichtig liebt, will denn das schon? Aber der Titel deines Threads lautet: SELBSTSCHUTZ.

was hätte ich deiner meinung nach sagen sollen?

Gar nix.

Keine Erklärungen in der Art „Ich kann das nicht so weiter machen, ich bekomme von dir nicht das, was ich brauche“, egal in welcher Ausführung und mit welcher Formulierung. Ich bin mir sicher: sie weiß, dass du unglücklich bist und was du vermisst! Es sind keine Aussagen deinerseits notwendig.

Viel wirkungsvoller: du verschwindest einfach von einem Tag auf den anderen ohne irgendeine Abschlussrede. Ohne Vorankündigung meldest dich nicht mehr, bist nur selten erreichbar und hast keine Zeit für Verabredungen bzw. vertröstest sie auf ein anderes, undefiniertes Mal, wenn du wieder Zeit hast. Bist eben nicht mehr interessiert und engagiert. Bist abweisend, jedoch höflich-kühl. Sie soll rätseln was auf einmal mit dir passiert ist. Am Anfang wird sie deine Veränderung vermutlich noch nicht ernst nehmen. Da sind Ausdauer und Konsequenz deinerseits angesagt. Sollte sie darauf kommen, dass du ihr mehr bedeutest, wird sie entsprechend handeln. Dafür braucht sie kein extra offen gelassenes Türchen. Im Gegenteil, sollte ihr wirklich was an dir liegen, würde sie das eher erkennen, wenn sie das Gefühl hat, dass alle Türen zugehen.

Andere Empfehlungen: als sie gestern angerufen hat, warst du gerade bei einem Freund und hast abgelehnt, in dem Moment zu telefonieren. Gut. Noch besser: nicht abnehmen.

Dann hast du sie aber bereits eine Stunde später zurückgerufen. Nicht gut. Zu verfügbar. Besser: nicht anbieten zurückzurufen, du bist gerade bei Freunden, es ist lustig und laut, geht gerade leider nicht zu telefonieren und du weißt nicht, wann du wieder nach Hause gehst.

meinte sie wäre noch immer nicht bereit für eine neue beziehung

Das ist die Kernaussage. Ihre klare Antwort. Halte sie dir vor Augen und lass dich nicht von ihrer honigsüßen Stimme oder ihren vermeintlichen ersten Offenbarungen einlullen. Es tut mir Leid, das ist alles wirklich nicht schön für dich.
 
G

Benutzer

Gast
Zugegeben und das gleich am Anfang - ich hab mir jetzt nicht alles total im Detail durchgelesen.

Doch einige Passagen erinnern mich ganz stark an mich. Ganz stark an meine Art zu Denken und zu Handeln. Die Art, in meiner Welt so sehr gefangen zu sein, dass ich da nicht raus kann. Die Bemühungen, keinen zu verletzen, die Wogen immer zu glätten, alles zu tun um einen Menschen bei mir zu haben, an ihn zu denken, zu wünschen dass es ihm gut geht, ABER NIEMALS Gefühle zeigen. Oder sie jedenfalls zu verschleiern versuchen.
Nicht über Vergangenes reden, vielleicht über Fakten, aber nicht über Gefühle.

Warum das alles? Weil ich zu viele Menschen verloren habe, dadurch, dass ich Gefühl gezeigt habe. Natürlich, auch wenn ich es nicht getan habe - aber dann ist es nur halb so schlimm. Weil ich oft genug verletzt worden bin um vorsichtig zu sein, um mich nicht selbst abhängig zu machen. Denn in meiner Welt mache ich mich das schon, wenn ich ein "Ich vermisse dich", "Ich brauche dich", "Du gibst mir unglaublich viel", "Du bist Alles für mich" ernst und tief gefühlt sage. Wenn man mir dabei in die Augen sehen kann und in meine Seele sieht.
Ich mache das so, damit kein Mensch den geschundenen Teil sieht, die verletzliche Seite, mein wahres Ich. Das ich selbst so sehr unterdrücke, dass ich es fast vergessen hätte.

Erfahrungen in der Kindheit, in meiner Jugend haben sicherlich dazu beigetragen, aber wahrscheinlich ist es auch eine persönliche Charaktereigenschaft, denn nicht jeder mit schlechten Erfahrungen handelt so.

Was man dagegen tun kann? Nichts, es vielleicht akzeptieren. Heute kann ich sagen, auch bei meinem Freund, den ich über alles liebe, ist es nicht einfach. Je intensiver es wird, desto mehr Angst bekomme ich. Desto weniger will ich ihn verletzen und das würde ich mit meiner Art. Ich will ihn so rein lassen wie er ist, nicht meine Probleme auf ihn laden, so als wäre er nur dafür da.
An manchen Tagen geht es besser, an manchen Tagen gar nicht. Das Gute ist, ich kann darüber schreiben und er weiß sehr viel. Er akzeptiert es und gibt mir Zeit. Wer weiß, vielleicht kann ich mich irgendwann öffnen und ein "Ich vermiss dich" ehrlich aussprechen, zugeben, dass ich manchmal weine, weil ich so glücklich bin. Zugeben, dass es mir das Herz zerreißt, wenn er geht. Vielleicht - irgendwann..

Warum mein Post, der eigentlich nur etwas mit mir zu tun hat? Nicht etwa, damit es mir dann besser geht. Sondern, damit du auch einmal eine Perspektive bekommst, wie es auch sein kann.

Nicht immer, wenn sich ein Mensch verschließt heißt das, dass es es tut, weil er nicht fühlt, manchmal tun das Menschen auch, weil sie absolut tiefe und reine Gefühle haben.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
danke für eure antworten... dass ein machtspiel im gange ist, habe ich heute mitbekommen. sie ruft (wie gestern angesagt) heute an. als sich das telefonat dem ende zuneigt, wird es komisch... ich sage nichts, sie sagt nichts. irgendwann sagt sie "also dann... hören wir uns morgen" - eigenartigte situation, wir beenden das telefonat.

ich hab nochmals angerufen, meinte "was is'n das jetzt plötzlich für ein herumgestammel? wenn du lust hast mich zu sehen, sags halt" sie meinte (etwas erzürnt) "bla bla ich wollte dir das nur erzählt haben (ging um ein persönliches thema) ich meinte ja wir hören uns morgen. ich hab heute schon was vor bla bla *keif*". so kenne ich sie kaum... sie hat sich geärgert (zeigt sie sonst NIE), wahrscheinlich weil ich etwas eingefordert bzw. richtlinien aufgestellt habe - das schmeckt ihr klarerweise nicht, sie ist ja ne starke frau.

das gute ist: es hat mich genau fünf minuten tangiert (habe mich geärgert), dann nicht mehr. ein "wir hören uns morgen" bedeutet für mich: entweder sie ruft mich morgen an, oder eben nicht - ich werde mich sicher nicht melden, ich habe auch überhaupt keine lust dazu. des weiteren bin ich morgen zum abendessen verabredet und für den rest der woche werde ich mich auch verplanen.

@ pretty brünette: danke für deine ehrlichen und klaren worte. ich gebe dir überall recht. der punkt "sie hat klar gesagt, dass sie keine beziehung will..." das möchte ich nicht so stehen lassen. solche dinge können sich sehr rasch verändern - nämlich genau dann, wenn für sie emotionen ins spiel kommt.

und wie ich diese emotionen bei ihr entfachen kann, hast du selbst geschrieben: unabhängig, undurchschaubar --> sie muss beginnen nachzudenken. ich werde aber kein spiel aufziehen, das halte ich nicht durch und das will ich auch nicht, das kostet zuviel energie. ich verplane einfach meine woche und die sache hat sich.

lg
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Es gibt da nur einen Punkt den Du dabei nicht vergessen solltest.
Solange sie Dich nur mag und nur als Freund sieht, kannst Du fordern was Du willst,
sie liebt Dich nicht und ist Dir keinerlei Rechenschaft oder Eingeständnis schuldig.

Wenn Du anfängst, sie eher zu "nerven", wird sie Dich garantiert nicht mehr von sich aus anrufen.

Das mit dem Endgestammel ist vielleicht nur etwas peinlich, aber wenn man sich im Moment nichts mehr zu sagen hat, dann sollte man das Gespräch lieber beenden und im Zweifel später irgendwann wieder anrufen.

Aber das soll nicht zu einer Pflichtveranstaltung geraten, oder gar in so Spielchen "ich hab Dich heut angerufen, nun bist Du dran" ausufern.

Sobald Mann zu fordernd oder zu klammernd wird, ist Mann auf der Kumpelschiene oder gar ganz abgeschossen.
Und da können die Gefühle wer weiß wie groß sein.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
warum ruft sie denn überhaupt an? was will sie überhaupt noch?
sie morgen anrufen --> energie von meiner seite in eine sache investieren, die von ihrer seite her nicht "mehr" ist. also warum sollte ich das tun? um ab und zu sex zu bekommen? nette vorstellung - aber mittelfristig nicht befriedigend.
 

Benutzer90253 

Öfter im Forum
dass ein machtspiel im gange ist, habe ich heute mitbekommen. sie ruft (wie gestern angesagt) heute an. als sich das telefonat dem ende zuneigt, wird es komisch... ich sage nichts, sie sagt nichts. irgendwann sagt sie "also dann... hören wir uns morgen" - eigenartigte situation, wir beenden das telefonat.

Das muss nicht unbedingt ein Machtspiel gewesen sein. Ihr ist es bewusst, dass du ihretwegen leidest. Wenn sie jetzt sagt, dass sie dich sehen möchte, muss sie Schuldgefühle in Kauf nehmen. Denn weiterer Kontakt unter diesen für dich unbefriedigenden Umständen, macht dich unglücklich, hält dich hin und da sie darum gebeten hat, ist sie schuld. Wenn du aber sagst „ich will dich sehen“, bist du selber schuld, dass du dich in das Unglück begibst, sie bleibt fein aus dem Spiel. Könnte auch eine mögliche Erklärung sein.

ich hab nochmals angerufen, meinte "was is'n das jetzt plötzlich für ein herumgestammel? wenn du lust hast mich zu sehen, sags halt"

Ich höre aus dieser Aussage leider nur ein Verzweifeltes: „ICH will dich sehen! Sag verdammt noch mal, dass du mich auch sehen willst!“. Nicht die Nerven verlieren. Schön gelassen bleiben, sich in Selbstbeherrschung üben. Und ja, ich weiß wie verdammt schwer das ist, aber es ist machbar.

ein "wir hören uns morgen" bedeutet für mich: entweder sie ruft mich morgen an, oder eben nicht - ich werde mich sicher nicht melden, ich habe auch überhaupt keine lust dazu. des weiteren bin ich morgen zum abendessen verabredet und für den rest der woche werde ich mich auch verplanen.

Sehr gut! Weiter so!

Am besten wäre es, morgen gar nicht erreichbar zu sein. Die ganze Woche nicht erreichbar zu sein. Schaffst du das?

Du hattest eine Bedingung gestellt: melde dich, wenn du mich vermisst. Sie hält sich nicht daran. Sie meldet sich, um bla-bla-Gespräche zu führen, die dich kein Stück weiter bringen. Also sei konsequent! Für zu-nichts-führenden-bla-bla-Telefonate stehst du nicht zur Verfügung. (Dies ihr jedoch nicht direkt sagen, sondern durch wortlosen Rückzug deutlich machen).

Warum sie sich überhaupt noch meldet? Das kann dir keiner von uns mit Sicherheit beantworten. Eine Mögliche Erklärung wäre: sie braucht Bestätigung, die sie von dir bekommt. So ein hingebungsvoller Verehrer schadet keiner Frau. Möglicherweise spürt sie, dass du nun selbstsicherer wirst und dabei bist, die Kraft zu finden, dich von ihr zu lösen. Sie möchte diesen Prozess stoppen, jedoch ohne viel mehr als bisher zu investieren.

der punkt "sie hat klar gesagt, dass sie keine beziehung will..." das möchte ich nicht so stehen lassen. solche dinge können sich sehr rasch verändern - nämlich genau dann, wenn für sie emotionen ins spiel kommt.

Das ist richtig. Die Voraussetzungen für eine Veränderung (für die es allerdings auch bei der besten Taktik keine Garantie gibt) sind aber momentan nicht gegeben.

ich werde aber kein spiel aufziehen, das halte ich nicht durch und das will ich auch nicht


Du hast Recht, du musst kein Spiel aufziehen. Es soll vielmehr deine neue Einstellung, deine tiefste Überzeugung sein: ich achte auf MICH. Ich sorge dafür, dass es MIR gut geht. Ich halte Menschen, die mir nicht gut tun. von mir fern. Ich verbringe meine kostbare Zeit mit Menschen, die mir gut tun, mit denen ich mich wohl fühle und Spaß habe.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Sehr gut! Weiter so!

passt, danke - das motiviert mich!

Am besten wäre es, morgen gar nicht erreichbar zu sein. Die ganze Woche nicht erreichbar zu sein. Schaffst du das?

ich denke nicht. nicht abheben... das war und ist nicht mein stil. und wie all die anderen, die schwer verliebt sind glaube/befürchte ich, dass sie sich dann einfach nicht mehr melden wird. eine möglichkeit wäre: "hallo... ich habe keine zeit, wir hören uns - ich werde jetzt das gespräch beenden"

Du hattest eine Bedingung gestellt: melde dich, wenn du mich vermisst. Sie hält sich nicht daran. Sie meldet sich, um bla-bla-Gespräche zu führen, die dich kein Stück weiter bringen. Also sei konsequent! Für zu-nichts-führenden-bla-bla-Telefonate stehst du nicht zur Verfügung. (Dies ihr jedoch nicht direkt sagen, sondern durch wortlosen Rückzug deutlich machen).

bitte genaue definition: nicht abheben, nicht zurückrufen? nicht abheben?
ich will mich nicht kindisch verhalten...


Sie möchte diesen Prozess stoppen, jedoch ohne viel mehr als bisher zu investieren.

das sehe ich ebenso. sie hat mir auch heute wieder eine seite gezeigt, die ich schon längst vergessen hatte: kühl, leicht aggressiv, bestimmend. vielleicht ist sie einfach in gewissem maßen ein kontrollfreak - und sie freakt leicht aus, wenn sie beginnt die kontrolle zu verlieren. dass ich mich jetzt stärker fühle, ist aber der gesamten sache zuträglich glaube ich.
1.) mir, weil ich nicht mehr down bin
2.) ihr, weil sie checkt, dass ich ja DOCH kein weichei bin
3.) der sache, weil sie sich durch punkt zwei (theoretisch) von mir angezogen fühlen müsste. und dass sie auf mich in gewissem maße steht/mich schätzt, das weiß ich - sonst würde sie ja außerdem nicht das bett mit mir teilen

Das ist richtig. Die Voraussetzungen für eine Veränderung (für die es allerdings auch bei der besten Taktik keine Garantie gibt) sind aber momentan nicht gegeben.

seit gestern arbeite ich aber intensiv daran. wohl am besten mit passiven mitteln.

ich achte auf MICH. Ich sorge dafür, dass es MIR gut geht. Ich halte Menschen, die mir nicht gut tun. von mir fern. Ich verbringe meine kostbare Zeit mit Menschen, die mir gut tun, mit denen ich mich wohl fühle und Spaß habe.

amen :smile:
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Du weißt schon was du hast oder?
Es fängt mit O und ist keine gute basis für erfolg:smile:

---------- Beitrag hinzugefügt um 22:36 -----------

warum ruft sie denn überhaupt an? was will sie überhaupt noch?
sie morgen anrufen --> energie von meiner seite in eine sache investieren, die von ihrer seite her nicht "mehr" ist. also warum sollte ich das tun? um ab und zu sex zu bekommen? nette vorstellung - aber mittelfristig nicht befriedigend.

Sie ist ne frau...
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Du weißt schon was du hast oder?
Es fängt mit O und ist keine gute basis für erfolg:smile:

ist mir vollkommen klar. wenngleich ich mich nun viel mehr selbst reflektiere und keinen schmerz mehr zulasse. es geht mir mittelprächtig.

sie ist ne GUTE frau, sie ist es wert. viele O...s sind unbegründet, weil sich die leute in traumgebilde verlaufen bzw. nichtmal körperlich etwas bekommen etc. - ich hingegen weiß, warum ich noch nicht das handtuch drauf geworfen habe.

ich könnte ne sehr lockere zeit mit ihr haben, nur will ich das nicht. und IHR täte es gut, wenn sie sich mal wieder öffnet. sie verhält sich sehr männlich aktuell, das habe ich ihr ins gesicht gesagt. ich meinte "du bist so eine feminine frau... aber du lässt diese seite an dir einfach nicht raus". da war sie dann mal still --> volltreffer. ob das was bewirkt, weiß ich nichtl aber wenn MIR ne frau sagt "hey... du verhältst dich ja sehr feminin zur zeit" --> WÜRG! ich würde alles daran setzen um NICHT mehr weiblich gesehen zu werden.

sie hat bindungsangst... wenn ich (wie die hübsche brünette richtig sagt) es LEBE stark zu sein, keinen schmerz mehr zuzulasse, nicht mehr der hampelmann bin (und im vergleich zu 2009 bin ich das mal zu 70 % weniger...) ich glaube dann stehen UNSERE chancen gut. ich weiß, dass wir ein tolles paar wären, wenn sie endlich mal aufmachen würde - und da sie ihr verhalten in den letzten tagen drastisch geändert hat bin ich der meinung, dass sie endlich (!) viel über die sache nachdenkt (allerdings versuche ich nicht alles zu interpretieren... ich VERSUCHE es, aber ein paar gedanken poppen eben immer wieder auf).
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Um mal beim PU slang zu bleiben: Könnte es sich um nen LSE typ handelt, der einfach nur ne gewissen nähe zulässt? Ich bin mir sicher sie hat tolle qualitäten, aber wenn sie probleme mit nähe hat wirst du es sehr schwer haben und sie wird zuneigung immer nur als schwäche deuten und dich dafür bestrafen.

Manchmal sind auch scheinbar sehr starke und selbstbewusste leute LSE.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Um mal beim PU slang zu bleiben: Könnte es sich um nen LSE typ handelt, der einfach nur ne gewissen nähe zulässt? Ich bin mir sicher sie hat tolle qualitäten, aber wenn sie probleme mit nähe hat wirst du es sehr schwer haben und sie wird zuneigung immer nur als schwäche deuten und dich dafür bestrafen.

Manchmal sind auch scheinbar sehr starke und selbstbewusste leute LSE.

das wäre furchtbar. ich kann es mir im grunde nicht vorstellen, alle anzeichen deuten auf sehr hohes selbstvertrauen.
 

Benutzer90253 

Öfter im Forum
ich denke nicht. nicht abheben... das war und ist nicht mein stil. und wie all die anderen, die schwer verliebt sind glaube/befürchte ich, dass sie sich dann einfach nicht mehr melden wird.

Diese Angst zu haben ist normal. Sie ist aber meistens unberechtigt. Und außerdem: sollte sie sich tatsächlich nie wieder bei dir melden, hast du ein verdammtes Glück! Dann bist du nämlich endlich frei. (Okay, das verstehst du jetzt sicher nicht).

Ich sage dir nicht, du sollst deine Art ändern, dir untreu werden. Aber beachte: der Rough rider, der jederzeit erreichbar ist und immer verlässlich innerhalb kürzester Zeit zurückruft, bringt es nicht so richtig, schafft es nicht bei dieser Frau Emotionen zu wecken, die richtig tief sind. Weiter wie bisher machen? Hm… Was meinst du?

bitte genaue definition: nicht abheben, nicht zurückrufen? nicht abheben?

Mein Vorschlag wäre, wie gesagt, eine Woche lang nicht erreichbar zu sein. An deiner Stelle würde ich zurückrufen, nur wenn sie mir eine Nachricht mit der ausdrücklichen Bitte um Rückruf hinterlässt. Und das auch erst am nächsten Tag.

Du sagst aber, dass du es nicht schaffen kannst (evtl. mehrmals hintereinander) nicht abzuheben. Es ist auch sehr schwer. Lassen wir das also für später, wenn du in bessere Form kommst :grin:.

Mildere Varianten wären:

- dein Handy ausschalten, sofern du keine wichtigen geschäftlichen Anrufe erwartest
- nicht rangehen, wenn sie anruft und frühestens eine Stunde später eine SMS schicken: „Sorry, bei mir ist gerade ganz viel los, kann leider nicht telefonieren. Wir hören uns, wenn ich etwas mehr Luft habe“
- situationsbedingt, wenn du gerade nicht allein bist, wie vorgestern abend, bitte deinen Freund (oder noch besser eine Frau, falls eine Freundin/Bekannte/Kollegin gerade anwesend ist) ranzugehen und zu sagen: „Der Rough rider? War doch gerade hier, wo ist er hin?. Hat sein Handy hier liegen lassen, kommt bestimmt wieder, kann ich dir aber leider nicht sagen wann“.
- oder die von dir vorgeschlagene Variante mit „hallo... ich habe keine zeit, wir hören uns - ich werde jetzt das gespräch beenden“ ist auch nicht schlecht, wobei ich aber ein paar kleine Änderungen vornehmen würde – wenn du gestattest – „hallo… ich habe keine zeit, muss leider gleich weiter… wir hören uns, wünsche dir einen schönen Abend“ (wobei Letzteres ausgesprochen kühl gewünscht)

Mein Eindruck ist, dass du oft dazu neigst, deinen nächsten Schritt anzukündigen („ich werde jetzt das gespräch beenden“). Sicher handelt es sich hier konkret nur um eine nicht so bedeutende Kleinigkeit, aber prinzipiell ist so ein Verhalten nicht sehr vorteilhaft. Sei lieber ein wenig überraschender, unberechenbarer. Wünsch ihr den schönen Abend und leg unvermittelt auf, ohne ihr die Möglichkeit zu geben, noch was dazu zu sagen.

Jetzt wirst du vermutlich sagen: deine vermeintlich mildere Varianten sind aber auch ganz schön hart für ein verliebtes Herz.

Die Alternative wäre: sich weiterhin auf bla-bla-Gespräche einlassen, weiterhin den Teufelskreis nicht verlassen können.

seit gestern arbeite ich aber intensiv daran. wohl am besten mit passiven mitteln.

Das ist sehr gut. Genau, mit passiven Mitteln. Nur: hab bitte Geduld. Mögliche, von dir gewünschten Veränderungen werden nicht übernacht passieren.

Und weil deine anderen Aktivitäten nicht minder wichtig sind: ich wünsche dir viel Spaß bei deiner Verabredung heute Abend!
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
mal sehen wozu ich im Stande bin - ich meine: im schlimmsten Fall verliert sie mich... danke dir vielmals, ne andere chance hab ich nicht um mich wieder gut zu fühlen! und wie im ersten post geschrieben: selbstschutz! allein mein aktueller nachdenklicher Zustand gefällt mir nicht

und klarerweise verstehe ich was du mit "frei sein" meinst!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren