Selbstbefriedigung in der Partnerschaft

Benutzer24554 

Sehr bekannt hier
Ein ähnliches Thema gab es vor Jahren schon mal. Mir geht es jetzt aber nicht darum, ob SB während der Partnerschaft generell "in Ordnung" ist oder (warum auch immer) nicht.

Mich interessiert eher, wie ihr in eurer Partnerschaft mit Selbstbefriedigung (ohne den Partner, also allein) umgeht.

1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?
2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ?
b) quantitativ?
3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)?
4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum?

Vielen Dank! :smile:
 
R

Benutzer

Gast
Wenn ich vergeben bin, betreibe ich nur SB, wenn mein Freund längere Zeit (> 1 Woche) nicht da ist, da ich Sex definitiv SB vorziehe. Das kann er dann auch gerne wissen.
 
M

Benutzer

Gast
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)? Oftmals, wenn er am arbeiten ist und ich daheim bin. Ab und an auch abends im Bett zum Einschlafen.
2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ? SB ist nicht so umfassend befriedigend.
b) quantitativ? Im Schnitt dürfte es sich die Waage halten.
3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)? Er weiss einiges darüber, aber nun keinen genauen Ablaufplan.
4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum? Wir sprechen auch ab und an darüber.
 
S

Benutzer

Gast
1.Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?
Meistens dann, wenn der andere nicht in der Wohnung ist. Selten kommt es vor, dass SB stattfindet während der andere da ist. Aber dann nur, wenn der Partner abgelenkt ist (zB durch Telefonat im Nachbarzimmer etc.)

2.In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a)qualitativ?

SB ist nur Mittel zum Zweck. Ich mache es zB. meistens abends im Bett, wenn ich nicht einschlafen kann.

b)quantitativ?
Bei mir hält es sich die Waage. Wie es bei meinem Freund ist, weiß ich nicht genau. Ich schätze aber, dass es auch bei ihm ausgeglichen ist.

3.Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)?
Wie ich mich selbstbefriedige weiß er schon. Wann ich es mache dagegen nicht. Ich bei ihm ebenso wenig.

4.Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum?
SB ist bei uns fast nie ein Thema. Manchmal sprechen wir darüber, wenn wir generell über Sex reden. Aber in der Regel sprechen wir darüber nicht. Mir fehlt das auch nicht. Es ist seine Privatsache.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?
Entweder Abends/Nachts wenn er schon eingeschlafen ist, morgends wenn er schon im Bad ist oder eben, wenn er auf der Arbeit ist.
Ab und an bekommt er es aber mit wenn ich es mir im Bett neben ihm mache und er davon aufwacht.


2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ?
Hat für mich nichts miteinander zu tun.

b) quantitativ? deutlich mehr SB als Sex 9:1 etwa.
3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)?
Ja weitestgehend was Ort, Zeit, Häufigkeit und Routine betrifft, interessiert ihn aber nicht, er will nicht damit belästigt werden und hat auch kann es nicht ganz nachvollziehen.
Was ich da als Kopfkino laufen hab, weiß er nicht, auch nicht das Pornogenre das ich mir manchmal als Vorlag anschaue, dass wäre auch nix für ihn.:zwinker::grin:


4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum?
Seltenst, er macht das angeblich nie und braucht das auch nicht und findet es daher seltsam und das das andere Menschen tun.
Ich habe ihn aber schon in paarmal darauf angesprochen oder er mahct ein paar spötische Bemerkungen, wenn er es mal wieder zufällig mitbekommt.:grin:
 
S

Benutzer

Gast
Ich gehe mal von meinen letzten Beziehungen aus, das war in puncto SB immer ähnlich.

1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?
Ich habe noch nie mit einem Partner zusammengewohnt. Wenn mein Partner zu Besuch ist oder ich bei ihm mache ichs nicht, höchstens als Abwechslung beim gemeinsamen Sex :zwinker: Ich könnte mir aber vorstellen, wenn ich mit einem Mann zusammenwohnen würde, dass ichs machen würde wenn er abends mal später heimkommt oder auf Arbeit ist.

2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ?

Nicht zu vergleichen. SB ist schnelle, stumpfe Befriedigung. Bei Weitem nicht so geil wie richtiger Sex, aber manchmal brauche ich einfach mal diesen schnellen 'Druckabbau' :zwinker:

b) quantitativ?

In ner festen Beziehung mache ich deutlich weniger SB, eher selten. Nur wenn ich meinen Partner länger nicht sehe mache ichs öfter.

3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)?
Manchen Partnern hab ich meine Lieblingsphantasie erzählt oder noch Details wenn sie danach fragten. Ich gehe da offen mit um.

4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum?
Ich hab da immer nur drüber gesprochen um ihn heiß zu machen wenn er unterwegs war.. also mal ne Sms geschickt und beschrieben wie ichs mir grad mache oder so... aber sonst war das nie ein großes Thema. Meine Partner wussten dass ichs mache und ich wusste dass sies machten. Was soll man da groß bereden?
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?
Wenn er nicht zu Hause ist. Nicht bewusst verheimlichend, aber auch nicht auffällig.

2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex

a) qualitativ?
SB ist nicht so umfassend befriedigend.
:smile:

b) quantitativ?
Weniger SB, mehr Sex.

3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)?
Er weiß nur, dass ich es mache, genau wie umgekehrt. Ich hab kein Problem damit, dass wir es uns auch selbst machen, finde aber, dass es doch ein sehr privater Teil meiner Sexualität ist und daher möchte ich nicht in aller Länge und Breite darüber diskutieren.

4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum?
Ist eher kein Thema. Wir reden ab und zu mal über generelle Sachen (wie oft z.B.), das war's aber schon.
 
T

Benutzer

Gast
ich finde beides ganz nett mag es auch eifnach wen sie anfängt und es mir vor mich macht als vorspiel oder um einfach rum zu ärrgeren auf einer langen auto fahrt lg
 

Benutzer115763 

Benutzer gesperrt
Ich treibe sehr viel SB. Es ist eigentlich egal, ob mein Freund oder meine beste Freundin (ich bin bi) da sind oder nicht. Ich habe auch kein Problem damit es vor ihnen zu machen. Denn meistens stecke ich sie damit an oder sie mich und wir sehen uns gegenseitig dabei zu. Am Ende haben wir dann miteinander Sex.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?
Also ich machs nicht auffällig, sondern eben, wenn ich alleine bin. :zwinker:
Wenn ich mich z.B. beim Sex oder vor dem Sex selbst anfasse, dann bezeichne ich das nicht unbedingt als SB. :grin:

2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ? kann es nicht mithalten :grin:
b) quantitativ? sehr unterschiedlich, aber im Schnitt denke ich, dass SB öfter stattfindet

3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)? Er weiß, dass ich es mache und auch, dass ich manchmal Pornos dabei schaue. Das reicht. :grin:

4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum? Es kommt schon vor, dass wir darüber sprechen bzw. mein Freund mir sein T-Shirt zum Waschen gibt mit der Warnung, dass ich aufpassen soll, wenn ich es anfasse. :grin: Aber es ist auch nicht so, dass wir uns gegenseitig über jeden SB-Akt informieren.
 
T

Benutzer

Gast
das ist eine intresante lösung lach für mich ist sb als bvorspiel echt super grüsse einfach mal das schnuffelchen
 

Benutzer115862 

Benutzer gesperrt
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)? Wenn der Partner nicht da ist, schon schläft oder mal keine Lust hat
2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ? SB ist Befriedigung meines Triebs, keinesfalls mit Sex zu vergleichen
b) quantitativ? ist zu unregelmäßig, um da überhaupt ein Durchschnitt zu ziehen
3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)? Ich führe kein Buch darüber. Er weiß, dass ich es tue und was mich dabei so anmacht, Gedanken und so, aber mehr auch nicht.
4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum? Nein, eigentlich nicht. Im Hinblick auf Fantasien, haben wir uns schon erzählt, was wir beim SB besonders toll finden, aber SB ansich ist kein Thema bei uns
 

Benutzer41942 

Meistens hier zu finden
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?

wenn er nicht da ist, sonst hätte ich ja ihn :smile: wäre mir dann definitiv lieber :smile:

2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ? sex is viel besser
b) quantitativ? öfter sb, da wir uns nicht soo oft sehen
3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)? interessiert ihn nicht
4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum? wir sind schon so lange zusammen, da reden wir kaum drüber.. höchstens mal ne kleine stichelei ("hast du s dir wieder zu oft selbst gemacht oder warum hast du wieder keine lust??" ) aber ist nicht böse gemeint :smile:
 

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)? Wir wohnen nicht zusammen, sehen uns so 1-3mal die Woche. Von daher immer nur, wenn wir uns nicht sehen.
2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ? nichts geht über Sex, aber SB gehört dennoch irgendwie zum Leben dazu
b) quantitativ? notgedrungen häufiger
3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)? Sie kennt meine Fantasien, nicht unbedingt, wann ich es immer mache
4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum? Nein, tun wir nicht, gibt Million andere Themen zu bequatschen, die wichtiger sind, als SB
 
V

Benutzer

Gast
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?
- Nur wenn der Partner nicht da ist.

2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ?
- In welchem Verhältnis steht qualitativ ein Apfel zu einer Birne?
Für mich sind Sex und SB nicht vergleichbar, beide haben ihre Daseinsberechtigung.
Der Orgasmus bei der SB fühlt sich für mich aber weniger spektakulär an.

b) quantitativ?
- Hält sich die Waage, würde ich sagen.

3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)?
- Er weiß, dass ich mich selbst befriedige, manchmal erfährt er im Gespräch auch, wann es zuletzt war. Meine Gedanken dabei bleiben aber meine Gedanken.

4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum?
- Ich spreche eigentlich nur mit meinem Partner darüber, Andere geht das nichts an :zwinker:.
 
L

Benutzer

Gast
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)? Das kommt ganz auf meine Lust an, meist "checke" ich vorher ab, ob sie auch Lust auf Sex hat, indem ich sie verführe. Wenn das nicht klappt, lege ich - eher heimlich - selbst Hand an.
2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ? Es ist meist ein intensiver, aber anders intensiver Orgasmus als mit Partner.
b) quantitativ? Häufiger als Sex mit Partner
3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)? dass ich Pornos oder (teils private) Bilder anschaue, mehr nicht
4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum? eher kein Thema, wenn wir über Sex reden, dann über den gemeinsamen.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?
Als "Vorspiel" gemeinsam voreinander.
Sonst war das ganz am Beziehungsanfang sowie später bei längeren Absenzen der Fall.


2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ?
Es liegen dazwischen Welten. Wir haben bei der Alleinunterhaltung beide Orgasmusprobleme (ich komme dabei gar nicht, er hat dabei höchstens Miniorgasmen wenn überhaupt), im Gegensatz zum Sex; wir empfinden beide nicht so viel (rein körperlich) beim Solobetrieb und die emotionale Komponente fehlt völlig.
b) quantitativ?
Sex gibt es im Schnitt täglich, tw. auch öfter.
SB solo gibt es selten, zuletzt vor 9 Monaten

3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)?
Interessen, Gedanken, ab und zu auch wann.
4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum?
Mittelweg: Ab und zu reden wir miteinander drüber.
Dritte gehts aber nix an.
 

Benutzer66067  (35)

Meistens hier zu finden
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?
Meistens wenn ich (ausnahmsweise) nachts mal alleine bin.
2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ? Sex ist besser
b) quantitativ?Sex ist deutlich öfter
3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)?
Ein bisschen über alles
4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum?
Ich frag ihn manchmal beim Sex, wann er zum letzten Mal alleine unterwegs war. Aber eigentlih interessiert mich das eher wenig
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)?
Seit ich Partnerinnen habe, eigentlich nur noch am Morgen unter der Dusche

2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ?

Dieser schnelle Selbst-Sex ist nicht vergleichbar. Er ist Routine, und effizient
b) quantitativ?
Wir wohnen nicht zusammen, SB ist viel häufiger. Wenn ich dann aber die Zeit rechne, ist es umgekehrt. 1x eine Stunde ist mehr als 7x5 Minuten :grin:

3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)?
Also sie weiss dass ich mir am Morgen das kleine Vergnügen mache, um für den Tag bei klarem Kopf zu sein. Die Technik kann sie sich eh denken :zwinker:

4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum?
Es ist kein Thema, ist zu banal
 
1 Monat(e) später

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
1. Wann macht ihr SB (zum Beispiel wenn der/die Partner/in nicht da ist oder gerade eben wenn er/sie da ist... heimlich... absichtlich auffällig...)? Also SB mache ich lieber, wenn meine Frau entweder nicht da ist oder zumindest klar ist, dass sie gerade mit anderem beschäftigt ist. Ich will beim Sex alleine ebenso wenig gestört/besucht werden als beim Sex zu zweit!
2. In welchem Verhältnis steht SB zum partnerschaftlichen Sex
a) qualitativ? Kein Vergleich da grundverschieden! Möchte beides nicht missen!
b) quantitativ? Derzeit ist beides aufgrund verschiedener "Störfaktoren" nicht so ganz einfach machbar... Hält sich die Waage.
3. Was weiß der Partner alles über eure SB (Interessen, Gedanken, Zeiten, Orte...)? Ich denke einiges, aber nicht alles!
4. Und schließlich: Sprecht ihr über SB oder ist dies im Alltag eher kein Thema und warum? Manchmal
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren