Selbst Schuld an Vergewaltigung?

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Hallo liebes Forum,

hatte grad eine Diskussion mit meiner Mutter, da ich heute feiern gehe und eher ein knappes Outfit gewählt habe. Daraufhin meinte sie, dass ich damit potenzielle Vergewaltiger provoziere und ihnen mit meiner Körpersprache signalisiere, dass ich "es" will. Im Endeffekt haben wir jetzt ca. 2 Stunden darüber diskutiert.

Die Argumente meiner Mutter sind, dass nur schwache Frauen vergewaltigt werden, selbstbewussten Damen würde sowas nie passieren(Zitat Mama:" Wenn ich jemandem mit festem Blick in die Augen sehe, sage ich ihm damit dass er bei mir keine Chance hat", dem stimme ich NICHT zu, was wenn derjenige eine Waffe hat oder mehrere Personen einen bedrohen?) und, dass Vergewaltiger sowieso nur Luschen sind, also eher kleine schwache Männer, sprich ein 1,95 großer Bodybuilder passt nicht in dieses Schema (laut meiner Mama).
Ich stimme dem ganzen nicht zu.
Meiner Meinung nach, kann es auch selbstbewussten Frauen passieren in so eine Situation zu kommen und sicherlich wird auch der Kleidungsstil eine Rolle spielen, da viele Männer es fehlinterpretieren wenn man knapp bekleidet ist.

Was ist eure Meinung dazu? Meinungen von Betroffenen sowie Nicht-Betroffenen sind gern gelesen.

PS: Ich möchte hier natürlich niemanden beschuldigen, selbst Schuld an so einem Erlebnis zu sein bzw. es provoziert zu haben oder als schwache Person zu gelten.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Daran ist niemand Schuld außer der Täter selbst.

Sowas kann übrigens ausnahmslos jeder Frau passieren, oder auch Männern.
Es gibt verschiedene Tätertypen aber ich vermute deine Mutter hat es gut gemeint.
 

Benutzer152013 

Öfter im Forum
Nein, dem stimme ich definitiv nicht zu.
Und ehrlich gesagt kann ich bei solchen Aussagen deiner Mutter nur den Kopf schütteln.

Zudem geht es für den Täter - soweit ich mich da belesen habe - um Macht und nicht direkt um Sex.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Nein, dem stimme ich definitiv nicht zu.
Und ehrlich gesagt kann ich bei solchen Aussagen deiner Mutter nur den Kopf schütteln.

Zudem geht es für den Täter - soweit ich mich da belesen habe - um Macht und nicht direkt um Sex.
Stimmt auch nur teilweise .

Zu der Frage der TE.

Es kann auch eine Mauerblume oder eine Selbstbewusste, völlig klar im Leben stehende Frau treffen.

Das einzigste , wo ich mit viel Biegen und Hadern eine geringe Teilschuld des Opfers anerkennen mag ist die Tatsache :

Sie versucht ihre Vergewaltigungsphantasien durch Offenlegung , der Notschluessel Verstecke usw zu befriedigen.

Aber so , ne nie im Leben , selbst wenn sie in provozierender Pose im Club rum läuft.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Erstmal freu ich mich für deine Mutter, dass sie da keine persönlichen Erfahrungen gemacht hat, sonst würde sie das anders sehen.

Das ist wohl eine Art Übertragung der Empfehlung, keine Taschen sichtbar im Auto liegen zu lassen, weil man Einbrecher damit zum Einbruch "provoziert".
Vor dem Hintergrund KÖNNTE man argumentieren, dass sich ein Vergewaltiger, der ein Opfer sucht und die entsprechende Auswahl hat (!) sich eher für ein Opfer entscheiden wird, welches man schneller entkleiden kann. Soweit in der Theorie.
Vergewaltigungen passieren allerdings sehr selten in großen Gruppen.

Trotz allem ist ein Opfer niemals schuld. Ist eine Frau (ich geh hier mal der Einfachheit halber nicht auf die Vergewaltigung von Männern ein, die gibts ja auch) zur falschen Zeit am falschen Ort, kann es jede treffen - egal, was sie anhat und wie selbstbewusst sie ist.
 
F

Benutzer

Gast
Nein, daran ein Vergewaltigungsopfer zu werden ist bestimmt keine Frau selbst schuld.
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
advocacy-anti-sexual-assault.jpg
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Danke für eure Antworten, ich stimme euch auch voll und ganz zu.

Meine Mum vertritt nunmal diese typische "Hausfrauen" Einstellung - einmal was im TV aufgeschnappt und das muss auch stimmen.
So wie die Behauptung, dass bloß weil sie seit 30 Jahren rund 4 mal spätabends in der Stadt war und ihr nichts passiert ist, geht es nunmal jedem so. Und Männer (die Frauen lasse ich mal außen vor) vergewaltigen grundsätzlich nur attraktive Frauen, eine 150 kg Wuchtbrumme wollen die ja eh nicht.

Irgendwie bin ich grad selbst ein bisschen entsetzt. Ihre Einstellung erinnert mich ein bisschen ans Mittelalter bsp. Hexenverbrennung. Weil se rote Haare hat Muss se ja ne Hexe sein.. ist halt so.
 
B

Benutzer

Gast
Hat deine Mutter denn wirklich Schuld damit gemeint, oder eher, dass die Wahrscheinlichkeit erhöht wird? Ich bin da nämlich schon recht schockiert über diese Aussage! Konfrontier deine Mutter bitte unbedingt mit den Tatsachen: Die meisten Vergewaltigungen passieren innerhalb der vertrauten Kreise. Vergewaltigungen durch Fremde passieren eher, weil sich die Situation anbietet und seeeehr selten, weil es der Typ auf eine bestimmte Frau absieht und der dann auflauert.

Als deine Mutter sollte sie dich dazu ermutigen, dich Gefahren wie KO-Tropfen etc. zu warnen und sicher auch, Stärke auszustrahlen. Aber dich zu hinter Hüllen verstecken - sicher nicht! Damit unterstützt man ein sehr veraltetes System - jede Frau kann ein Opfer werden.
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Hat deine Mutter denn wirklich Schuld damit gemeint, oder eher, dass die Wahrscheinlichkeit erhöht wird? Ich bin da nämlich schon recht schockiert über diese Aussage! Konfrontier deine Mutter bitte unbedingt mit den Tatsachen: Die meisten Vergewaltigungen passieren innerhalb der vertrauten Kreise. Vergewaltigungen durch Fremde passieren eher, weil sich die Situation anbietet und seeeehr selten, weil es der Typ auf eine bestimmte Frau absieht und der dann auflauert.

Als deine Mutter sollte sie dich dazu ermutigen, dich Gefahren wie KO-Tropfen etc. zu warnen und sicher auch, Stärke auszustrahlen. Aber dich zu hinter Hüllen verstecken - sicher nicht! Damit unterstützt man ein sehr veraltetes System - jede Frau kann ein Opfer werden.

Meine Mutter meint damit, wie ich im Eingangspost erwähnt habe, dass Frauen, die knapp bekleidet sind (zb Minirock und enges Top) damit signalisieren, dass sie vergewaltigt werden wollen. Und dass die meisten Betroffenen eben schwache (sprich schüchtern, introvertiert,etc) Opfer einer Vergewaltigung werden, starke selbstbewusste Frauen aber nicht.

Klar meint sie es nur gut, dass ich mein Getränk nirgends alleine stehen lasse etc weiß ich schon seit ich feiern gehe, trotzdem finde ich ihre Ansichten erschreckend.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
mal ganz davon ab das ich zum thema selbst schuld oder nicht alles nötige gesagt habe möchte ich noch eins hinzufügen.

selbst wenn deine mutter dieser meinung ist sollte man als elternteil so etwas nie seinem kind sagen.
jetzt stell dir mal vor eine mutter sagt seinem kind das nur schwache frauen vergewaltigt werden und sie selbst schuld sind wenn sie es mit ihrer kleidung provozieren. dann geht das mädel los und hat das pech vergewaltigt zu werden.
die würde sich doch nurnoch selbst die schuld geben weil sie denken würde es ja provoziert zu haben und schwach zu sein.
dazu kommt das sie sich wohl kaum noch trauen würde es ihren eltern oder der polizei zu erzählen weil sie ja laut mama selbst schuld ist.

ne sry, was deine mutter da von sich gegeben hat ist unterste schublade.

selbst wenn ich dieser meinung wäre, was ich nicht bin, muss ich als elternteil doch so weit denken können und mich dementsprechend äußern, das mein kind im fall der fälle sich nicht selbst fertigmacht und traut zu mir zu kommen.
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
mal ganz davon ab das ich zum thema selbst schuld oder nicht alles nötige gesagt habe möchte ich noch eins hinzufügen.

selbst wenn deine mutter dieser meinung ist sollte man als elternteil so etwas nie seinem kind sagen.
jetzt stell dir mal vor eine mutter sagt seinem kind das nur schwache frauen vergewaltigt werden und sie selbst schuld sind wenn sie es mit ihrer kleidung provozieren. dann geht das mädel los und hat das pech vergewaltigt zu werden.
die würde sich doch nurnoch selbst die schuld geben weil sie denken würde es ja provoziert zu haben und schwach zu sein.
dazu kommt das sie sich wohl kaum noch trauen würde es ihren eltern oder der polizei zu erzählen weil sie ja laut mama selbst schuld ist.

ne sry, was deine mutter da von sich gegeben hat ist unterste schublade.

selbst wenn ich dieser meinung wäre, was ich nicht bin, muss ich als elternteil doch so weit denken können und mich dementsprechend äußern, das mein kind im fall der fälle sich nicht selbst fertigmacht und traut zu mir zu kommen.

Genau DAS dachte ich mir auch.
Sollte mir heute sowas passieren, würde ich mich wahrscheinlich nicht mal trauen meinen Eltern oder irgendwem davon zu erzählen, aus Angst meine Mutter würde mir sagen "Habs doch gesagt, selbst schuld wenn du so außer Haus gehst und vergewaltigt wirst".
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
ich meine mir selbst ist das nicht passiert aber ich hab schon 2 mal erlebt wie ängstlich son mädel sein kann wenn sie fast vergewaltigt worden wäre. wenn ich mir vorstelle das es meine tochter sein könnte die sich dann nicht traut zu mir zu kommen weil ich solche reden schwingen musste ...
tLxEI6n_kopfschuss.gif
 
B

Benutzer

Gast
Meine Mutter meint damit, wie ich im Eingangspost erwähnt habe, dass Frauen, die knapp bekleidet sind (zb Minirock und enges Top) damit signalisieren, dass sie vergewaltigt werden wollen. Und dass die meisten Betroffenen eben schwache (sprich schüchtern, introvertiert,etc) Opfer einer Vergewaltigung werden, starke selbstbewusste Frauen aber nicht.
Ich glaube, deine Mutter hat dieses bestimmte Frauenbild im Kopf: Wenig Selbstvertrauen, kompensiert durch knappe Kleidung, um auf sich aufmerksam zu machen, trotz wenig "Biss". Ich kan mir vorstellen, dass man auf Männer so wie ein leichtes Opfer wirkt und die falschen Männer anzieht, umgekehrt kann man aber sehr wohl aufreizend und stark sein.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
schuichi schuichi

Den Satz versteh ich nicht ganz, bitte um Erklärung.
Ich meine damit ( auf eine Ironische Weise) , dass eine Frau nur dann einen wirkliche geringen , ehr marginalen Anteil an der Sache hat, wenn sie Explizit zu ihrer Vergewaltigung aufruft .

Doch selbst dann ist der Eigenschuldanteil enorm gering, so dass es nicht ins Gewicht fällt.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe mich missverständlich ausgedrückt.

Ich meine damit, dass in solchen wirklich provozierten Rapszenarien selbst der Eigenschuldanteil marginal ist . Ich würde so bei einem Prozent maximal ansetzen .

Das anzunehmen ist aber genauso unverschämt. Fantasie ist Fantasie, man kann bei solchen Szenarien jederzeit Stopp sagen.

Sieh ein das es nichtmal eine minimale Teilschuld gibt.
Selbst wenn ich mich nackt in den park stellen würde, gäbe das niemandem das Recht hat mir sowas anzutun.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren