Selbst Porno drehen

Benutzer55128 

Verbringt hier viel Zeit
stellt die kamera auf eine legobahn und lasst sie im kreis um euch rum fahren :zwinker:
ich wusste doch dass diese Legobahn noch mal zu brauchen ist :tongue:

wenn einer wirklich passiv ist, kann der ja auch mal die kamera vom stativ nehmen und von hand weiterdrehen
 

Benutzer66869 

Verbringt hier viel Zeit
Ich vermute mal, dass die Beleuchtung etwas problematisch wird. Wenn ihr z.B. nur die Deckenbeleuchtung an habt, wird derjenige von euch, der oben auf ist, genau da einen Schatten hinwerfen, wohin man bei einem Porno guckt. So zumindest meine Erfahrung von vor 6 Jahren. Also eine Lichtquelle aus Richtung der Kamera ist sehr zu empfehlen.

Den Film gibt es übrigens immer noch und ins Web würde ich den nie einstellen. Der ist schließlich im Vertrauen gedreht wurden und selbst wenn das Ende einer Beziehung nicht schön ist, hat das eine mit dem anderen nichts zu tun.
Natürlich gibt es ein Risiko, charakterschwache Menschen warten an jeder Ecke...
 

Benutzer45811 

Benutzer gesperrt
Überlegen wir mal...

Naja, schau doch einfach mal in den Vor- bzw. Abspann eines beliebigen Films, muß kein Porno sein. Wer findet sich da so aller?
Ich glaube die wichtigsten Leute in Eurem Fall sind:

- Regie
- Drehbuch
- Beleuchter
- Ton
- Maskenbildner
- Schauspieler
- Statisten
- Schnitt
- Komponist


Zur Produktion der meisten Filme, auch bei vielen kleineren Produktionen, sind eine Menge Leute am Drehort, also jede der genannten Positionen ist mit einer anderen Person besetzt und die hat meistens noch mindestens 1 Assistenten.
Deinen bisherigen Beiträge entnehme ich, daß Ihr alle Aufgaben selbst übernehmen möchtet und also kein Dritter anwesend sein wird bzw. später den Film sehen soll. Das macht die Sache natürlich etwas schwieriger, aber nicht unmöglich!

Fangt mit dem Drehbuch an. Überlegt Euch, was Ihr machen möchtet, z.B. klassischer Missionars-Sex im Bett oder zahlreiche Stellungswechsel und Praktiken quer durch die Wohnung (Küche, Bad, Balkon,...)? Überlegt Euch, was Ihr machen könnt, z.B. könnte Euch zwar Stellung 782 aus dem Kamasutra super gefallen, leider seid Ihr aber nicht gelenkig genug. :geknickt:

Die Regie würde während der Dreharbeiten sagen, wie genau das Drehbuch umzusetzen ist. Das solltet Ihr vorher entsprechend absprechen. Der Film muß praktisch fertig in Euren Köpfen stecken, und Ihr spielt ihn vor laufender Kamera "nur" nach. Dabei ist natürlich wichtig, daß der Film in Euren Köpfen identisch ist. Es kann auch seinen Charme haben zu improvisieren, aber meist führt das zu Brüchen/Pausen und unkoordiniertem Herumeiern vor der Kamera.

Wieviel Licht Ihr braucht, hängt stark von der Qualität der Kamera ab. Ist sie gut, gibt es auch bei suboptimalem Licht noch ganz gute Bilder. Nutzt wenn möglich indirektes Licht.
Beim Film gibt es sog. stand-ins, das sind Leute, die sich an Stelle der Schauspieler hinstellen, um den Beleuchtern ein optimales Ausleuchten zu ermöglichen. Wenn das Licht eingestellt ist, kommen die echten Schauspieler und drehen die Szene. Diese stand-ins gibt es deswegen, weil das Ausleuchten so langwierig sein kann, daß man das den Schauspielern nicht zumuten möchte.
Ihr werdet also ein bißchen probieren müssen.

Beim Ton ist es ähnlich wie beim Licht - hängt stark von der Güte der Kamera ab (da ich annehme, daß Ihr kein extra Mikrofon habt).
Auch hier werdet Ihr ein bißchen probieren müssen. Überlegt Euch auch wieder, was Ihr möchtet, z.B. lautes Stöhnen von Euch beiden oder nur von Dir? Und was möglich ist, z.B. könnte das filmreife Stöhnen die Nachbarn stören. :angryfire

Maskenbildner schminken bekanntlich die Schauspieler - und das dauert manchmal Stunden. Soviel Aufwand werdet Ihr nicht treiben wollen, aber denkt drüber nach, ob Ihr Euch ein bißchen hübsch macht. Hat zwar nichts mehr mit Maske zu tun, aber bei der Gelegenheit könnt Ihr Euch auch überlegen, was Ihr ausziehen :zwinker: wollt.

Schauspieler? Naja, Ihr beide spielt die Hauptrollen, ist schon klar. Aber Ihr könnt Euch noch überlegen, ob Ihr Euch selbst oder jemand ganz anderen spielt (Stichwort: Rolle).
Maske und Schauspieler sollten natürlich auch zum Drehbuch passen. :engel:

Statisten sind jetzt nicht zu verwechseln mit Komparsen. Ihr wollt keine Komparsen. Das wäre in Eurem Fall z.B. jemand der Euch in einer Szene einen Vibrator reicht und eine kurzes "Bitte" als Text hat. Aber vielleicht wollt Ihr Statisten? Das könnten z.B. Spaziergänger sein, die man durch ein Fenster im Hintergrund sieht, ohne daß sie etwas mitbekommen. :cool1:

Das Ganze gilt es am Ende dann sicher noch zu schneiden. Mit aktueller Videosoftware ist da einiges möglich. Allerdings kann man nicht zaubern. Schlechtes Material kann auch die beste Software nicht retten und macht jedenfalls viel Arbeit.

Und schließlich der Komponist. Ihr werdet kaum eigene Musik zu Eurem Porno schreiben und einspielen, oder? Falls doch, wäre das natürlich sehr individuell. Fände ich super!
Überlegt Euch, ob Ihr überhaupt Musik haben wollt und wenn ja, welche. Würde zu einer leisen, aber nicht langsamen, klassischen Oper raten. Das einfachste ist natürlich, Ihr laßt währenddessen den Radio im Hintergrund dudeln. Besser wird es, wenn Ihr den Film nachher am PC mit Musik unterlegt.

Wenn Du Dich bis hierher durchgelesen hast, glaube ich, daß Du den Film wirklich willst. :tongue:
Lass Dich von meinen (unfachmännischen) Ausführungen nicht abschrecken. Sieh sie einfach als Anregung. Auch wenn Ihr nicht alle Möglichkeiten habt, kann trotzdem ein sehr persönlicher und netter Film entstehen. Bedenkt, daß noch kein Meister vom Himmel gefallen ist - vielleicht wird Euer erster Film nur der Auftakt zu einer sich steigernden Serie? Viel Spaß!
 

Benutzer73075 

Verbringt hier viel Zeit
danke GreenGoblin, hab natürlich alles gelesen :zwinker:

klar weiss ich dass das kein perfekter film sein wird von der bild- und tonqualität her. es ist doch auch eher eine erinnerung und ein anreiz für uns. wenn ich was richtiges sehen will gucke ich nen porno :zwinker:

auf jeden fall habe ich die punkte auch schon so gedacht. werden die tipps auf jeden fall beherzigen ....

dann kommt bestimmt was einigermassen tolles raus!
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Mal ehrlich, klar ist es schwierig einen richtigen Film zu machen. Dafür ist die richtige Technik sowie eine enorme Menge an Know how nötig. Das muss man eben können.

Ein professioneller Pornofilmer hat das aber alles auch nicht, nicht die richtige Technik, kein großes Team und er hat schon gar keine Ahnung vom Filme machen. :ratlos: Ein Komponist? :grin: Das ist Gemafreies Gedudel. Und nen Baumarktstrahler aufstellen und noch ein Akkulicht auf die Kamera packen kann im Prinzip jeder.

Ich hab mich mal mit dem Besitzer einer Pornoproduktion unterhalten und der hatte ein paar Fragen, weil er sich gerne die selbe Kamera anschaffen wollte, die ich privat als Hobbyfilmer genutzt hab. Davor hatte er nämlich ne schlechtere. :hmm:

Den gleichen Schrott zu produzieren wie ein Profi dürfte also nicht all zu schwer sein, wenn man das will.
 

Benutzer73075 

Verbringt hier viel Zeit
ja hinkriegen tun wir das auf jeden fall. und ich bin gleicher meinung: ein pornofilm ist keine schwere sache. selbst "professionelle" filme, also von ner produktionsfirma, sind oft von schlechter qualität, haben keine handlung und sehr schlechte schauspieler...aber darum gehts wohl nicht :tongue:

auf jeden fall würde ich mich selber mal gerne in aktion sehen und vor allem gefällt mir die vortsellund gut, dass sich mein freun mal in einsameren stunden selber ein bisschen spass verschafft indem er unseren film ansieht viel besser, als wenn er eirgendwelche platinblonden tittenmonster aus weiss ich woher anschaut.
 

Benutzer71583  (30)

Verbringt hier viel Zeit
vertraut ihr alle euren partnern nicht? der film wird bestimmt nie im internet landen! ich vertraue meinem freund und ich will mein leben immer geniessen. und momentan haben wir halt lust einen film zu machen. für uns....nicht für jemanden anderen. zudem ist mein freund viel zu eiversüchtig als dass er jemals freiwillig zulassen würde dass andere mich so sehen.

wieso weisen alle immer nur auf die gefahren hin?

Ich verstehs auch nich,
wir haben uns auch mal beim Sex gefilmt.
Wo ist das Problem? Ich vertrau meinem Freund,
schon allein weil er eine Exfreundin hat die er im nachhinein einfach gar nich ausstehen kann,wenn nich sogar verabscheut:
und trotzdem würde er nie jemandem ihre nacktbilder zeigen.

Das is ja von mann zu mann verschieden wie die drauf sind.
Lass dich nich zu sehr stressen,du wirst deinen Partner wohl am besten hier kennen :zwinker:

Und als tipp sag ich nur:
achte auf das richtige Licht und vor allem Musik oder so...
Also lass nich den Fernseher laufen so wie wir,
sons kanns passieren dass im hintergrund "i feel lonely" läuft :grin:
 

Benutzer45811 

Benutzer gesperrt
Ich sehe schon, Du gehst mit der nötigen Portion Realismus an Eure Produktion. Dann kann es eigentlich auch keine Enttäuschung geben. Berichte doch bei Gelegenheit mal von Euren Erfahrungen?! :engel:

Und weil sich das Thema ja doch wieder darum dreht: wer sagt eigentlich, daß nur die Männer solche Videos Ihre Ex-Freundin ins Netz stellen und nicht auch mal andersherum?

Wenn es schon so losgeht, dürftest Du überhaupt keinen Sex mehr mit ihm haben, weil er ja irgendwo heimlich eine Kamera installiert haben könnte und schon mal mitfilmt, falls Ihr Euch mal trennt.

Wenn Ihr Euch vertraut, seh ich kein Problem, laß es Dir nicht madig machen.
 

Benutzer73075 

Verbringt hier viel Zeit
also bin echt froh dass es hier noch leute gibt, die nicht nur da negative sehen. ich kenne wie gesagt meinen freund wohl am besten von allen hier....

wahrscheinlich wird der erste film recht witzige erfahrungen bringen, aber ich lass es mir auf keinen fall ausreden.

ich freu mich drauf :zwinker:
 

Benutzer6638 

Verbringt hier viel Zeit
wir haben das auch sehr lange geplant, sind aber in erster linie auf grund von zu viel stress bislang nicht dazu gekommen...

in jedem fall mehrere kameras benutzen... wir haben jeder eine webcam mit hoher auflösung und normale fotoskameras, mit denen man auch unbegrenz lange filme in 640x480 pixeln machen kann... entscheidend ist tageslicht, am besten mit viel sonne in einem weiß/hell gestrichenen raum (reflektiert gut und macht die gesamte umgebung hell, gleichzeitig aber passives licht)... bei kunstlicht ist die qualität der cameras eine katastrophe...

ja am ende das ganze schneiden und fertig... und ein drehbuch finde ich nicht notwendig... ich finde echte, ungestellte pornos viel reizvoller als diese "profiproduktionen"... stellt einfach die cams auf und macht euch über ein ander her... dann könnt ihr euch auch immer so drehen, dass man ds wesentliche sieht...
 

Benutzer80481 

Verbringt hier viel Zeit
Hm im grunde gibts dafür ja kein script was man einhalten muss :zwinker: aber ich glaube irgendwie findet jeder junge diesen gedanken toll selbst ein porno zu drehen...
aber wie die anderen schon sagen pass bloß auf das du hinterher nicht die dumme ist die sich selbst im internet begutachten kann
 

Benutzer6191 

Verbringt hier viel Zeit
...weil die Gefahr in diesem Fall nicht ganz gering ist.

Sieh es mal so: du schaffst dauerhaftes Material, welches dich in einer despektierlichen Art zeigt... oder, sagen wir mal, welches dich in einer Art zeigt, in der du dich nicht jedem zeigen würdest.
Wenn du dieses dauerhafte Material schaffst, riskierst du, dass jemand das zu Gesicht bekommt. Ok, das ist ja erst mal der Zweck des Ganzen - dein Freund soll es sehen.
Aber es besteht eben das Risiko, dass weitere Menschen in den Genuss des entsprechenden Anblicks kommen könnten.

...gut, das ist erst mal ein ganz generelles Risiko, von dem man sich nicht unbedingt abschrecken lassen muss.
Aber ich bitte folgende 2 Faktoren zu bedenken:
1) Video heisst heutzutage digitales Video. Ist der Film erst mal als Datei im Computer, kann er beliebig vervielfältigt werden.
2) Das Hochladen von Dateien ins Inet ist das Web 2.0 heutzutage nicht nur kinderleicht, sondern auch bekannt und beliebt. ... Das Hochladen von Sexfilmchen zur späten Rache an Exfreundinnen ist auch kein ganz unbekanntes Phänomen.

Summa: du schaffst durch das Herstellen eines Erotikfilms generell das Risiko, das fremde Leute dich nackt sehen. Durch die moderne Technik und die heutige Einstellung zum Umgang mit solchen Filmchen wird das Risiko ungleich höher (und das ist der Punkt!), als es früher war.

Bedenke, nicht jede Beziehung hält ewig, aus Liebe kann schonmal... etwas weniger freundliches werden. Wenn du deinem Freund also dieses Video gibtst, gibst du es ihm dauerhaft und riskierst, dass er es irgendwann mal gegen dich verwendet.

Und hier kommt deiner Menschenkenntnis ganz zentrale Bedeutung zu: du musst jetzt selber abschätzen, ob du das Risiko mit ihm eingehst.

Also: mach das nicht leichtfertig. Das o.g. Risiko besteht, und dass hier darauf hingewiesen wird, solltest du nicht abfällig bewerten, sondern zur Kenntnis nehmen. Was du draus machst, ist wie gesagt deinem Belieben anheimgestellt.

Kann diesem Beitrag nur zustimmen. Es ist eine Tatsache.
Jemand (meistens Frauen) der das einfach mit großen Worten wie "Vertrauen; für immer zusammen sein; er/sie würde das niemals tun" relativert, hat es einfach nicht anders verdient, als auf die Schnauze zu fallen und sich irgendwann mal bei ******* zu sehen.
Aber, wenn man selbst dagegen nichts hat und ruhig schlafen kann, dann ist das natürlich kein Problem. Da wird sich auch keiner einmischen, jedem seine Sache.

Wenn man so ein Ding öfters dreht, dann wird es meistens immer besser. Es ist einfach eine Sache der Übung. Eine Kamaraführung ist nicht immer so einfach.

In dem Sinne, viel Spass noch!
 

Benutzer73075 

Verbringt hier viel Zeit
also Narvid, sorry, aber dein beitrag......

jemand der seinem partner vertraut hat es nicht anders verdient auf die schnauze zufallen?!? naja, das ist deine meinung....

aber meine meinung ist das nicht. ich wäre niemals mit einem menschen zusammen, dem ich so etwas zutraue
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Hey!

Also ich hab mal sowas gemacht, war sehr lustig :grin:
Als ich mich aber das erste Mal am Fersehbildschirm so sah, war das sehr befremdlich, ja fast schon peinlich, es hat mich gar nicht angemacht..

Aja, wegen Veröffentlichung hätt i keine Angst, war ne uraltkamera, diesen Film gibts nur auf Videokassette, nicht am PC
 

Benutzer6191 

Verbringt hier viel Zeit
also Narvid, sorry, aber dein beitrag......

jemand der seinem partner vertraut hat es nicht anders verdient auf die schnauze zufallen?!? naja, das ist deine meinung....

aber meine meinung ist das nicht. ich wäre niemals mit einem menschen zusammen, dem ich so etwas zutraue


Les doch mal bitte genau, bevor du einfach drauf los schreibst und dazu noch genau das tust, was ich geschrieben habe..

Ich habe deutlich geschrieben, wenn man das Risiko (wie ich many zitiert habe) einfach so relativiert, also praktisch utopisch darstellt, na dann will ich diejenigen sehen, die sich irgendwann mal im Inet sehen. Und glaub mir, das Inet ist verdammt groß :-D
Und ob die, die sich dann im Inet sehen, das mit einem neuen Freund auch "einfach so mit Vertrauen usw..." nochmal tun...

Ich wünsche ja so etwas in Wirklichkeit keinem. Und klar, wenn man mit jemanden zusammen ist, dann verharmlost man bestimmte Themen, was nicht immer gut ist...also wie many es beschrieben hat.

ich wäre niemals mit einem menschen zusammen, dem ich so etwas zutraue

Amen.
 
3 Woche(n) später

Benutzer64991 

Verbringt hier viel Zeit
Also mit meiner Ex habe ich schon ein Film beim Sex gedreht. Naja, der Brüller war´s nicht, weil man die Sache mit dem Licht, den Einstellungen und den Details selbst nicht so richtig hinbekommt und ausserdem mehr mit der Kamera als mit dem eigentlichem Sex zu tun hat.
Mit meiner neuen Freundin habe ich auch schon über das Thema gesprochen und wir haben eigentlich beide Lust darauf. Allerdings wollen wir uns von eine dritten Person filmen lassen, damit es etwas professioneller wird und wir uns völlig mit uns beschäftigen können. Ich habe einen guten Kumpel, den ich schon seit Kindheit kenne.
Wir haben keine Geheimnisse voreinander und vollstes Vertrauen zu ihm. Er ist in unsere Pläne auch schon eingeweiht und hat unter Grinsen zugesagt. Ich glaub schon, dass es geil wird. Ein Drehbuch brauchen wir nicht - wir machen einfach das, was wir sonst auch machen. So wird´s sicher am natürlichsten.
Und was die Sache mit dem Risiko betrifft: natürlich gehört Vertrauen dazu. Aber warum sollte im Falle einer Trennung der jeweils andere Partner den Film unerlaubt ins Netz stellen??? Er würde sich ja selbst öffentlich machen!!!
Nick
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
es wundert mich sehr, dass das bisher noch keiner gesagt hat: wenn mind. einer von euch unter 18 ist, solltet ihr z.b. sehr aufpassen, wem ihr das material gebt. der könnte sich dann schnell unter dem neuen deutschen kinderporno-paragraphen strafbar machen. d.h. zumindest würde ich mich an eurer stelle genau informieren wie das ist..
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren