Seit Jahren Flaute im Bett

Benutzer183742  (47)

Ist noch neu hier
Das Ganze ist mir ziemlich peinlich. Aber vielleicht hat jemand etwas ähnliches erlebt und hat einen guten Tipp. Ansonsten ist es einfach mal gut, alles von der Seele zu schreiben.

Seit einigen Jahren ist Flaute bei uns im Bett. Das liegt nicht an meiner Partnerin, sondern an mir.
Ich bekomme einfach mit Ihr zusammen keinen Orgasmus. Nach dem mein Penis während des letzten Sex einfach mittendrin erschlafft ist, verspüre ich mehr Angst als Lust. Ich kann mich nicht fallen lassen und meine Gedanken kreisen überall umher.
Wir reden nicht über das Thema und langsam habe ich Angst, dass ich irgendwann alleine bin.
Mit Sex habe ich ziemlich spät angefangen. War immer verklemmt und schüchtern. Und ab einem bestimmten Alter kommt die Angst dazu, dass man sich outen muss ein absoluter Beginner zu sein. Orgasmustechnisch bin ich es ja immernoch irgendwie. Die jetzige Situation ist für mich auch nicht leichter.
Ganz zu schweigen für meine Partnerin. Sie muss denken, dass ich sie nicht Attraktiv finde. Dabei liegt es allein an mir.
Seit Jahren habe ich das Verlangen mich einer fremden, möglichst älteren, Frau einvernehmlich nackt zu zeigen. Nicht um die Peinlichkeit zu spüren, sondern um die Kontrolle in vertrauensvolle Hände abzugeben. Ich möchte dabei keinen Sex. Vielmehr ein Gefühl der Geborgenheit, doch beachtet sowie geachtet zu werden und hoffentlich eine neue Einstellung zu meinen Körper zu finden.
Diese Verlangen wird immer stärker und lauter. Lenkt mich immer mehr ab und die Konzentration auf andere Themen treten immer mehr in den Hintergrund.
So stelle ich mir vor, dass ich mich vor einer Malerin im Adamskostüm stehe, sitze oder liege und mich einfach nur nicht schämen muss.
Einfach Ich sein. Keine Angst zu haben. Noch mehr Kontrolle glaub ich, kann man nicht abgeben, als nackt vor einem anderen Menschen. Und wenn man dennoch respektiert wird und beide sich vereinbaren, dass man zusammen weiterarbeitet, kann ich mir kein glücklicheres Gefühl vorstellen.
Einfach mal Frei sein.
Warum eine ältere Frau? Stehe ich auf ältere Frauen?
Ältere Frauen können durchaus Attraktiv sein. Jedoch, so glaube ich, wird Sex mit einem jüngeren Mann nicht ganz oben auf ihrer Liste stehen. Sie haben viel erlebt und beäugen mich vielleicht nicht so kritisch, wie ich mich selbst. Da es nicht um Sex geht, ist auch die Größe oder Kleine meines besten Stückes nicht von belang. Und ältere Menschen besitzen nach meiner Erfahrung viel mehr Geduld und brechen nichts übers Knie.
Vielleicht finde ich dann zu neuen Qualitäten auch gegenüber meiner Partnerin und das Wichtigste auch gegenüber meinem Körper.
Für FKK oder Sauna fühle ich mich zu häßlich und würde mich dort auch nicht wohlfühlen. Da ist mir die Badehose meistens schon zu wenig.
Es ist mir klar, dass das Traum- oder Wunschvorstellungen sind. Dennoch schaue ich mir alle in frage kommende Foren an.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Seid ihr denn sonst noch glücklich miteinander? Käme eventuell eine Paartherapie in Frage?
Könnt ihr nur nicht über Sex reden oder habt ihr generell ein Kommunikationsproblem?
 

Benutzer183521 

Ist noch neu hier
Habt ihr denn schon einmal miteinander darüber gesprochen? Gibt es sonst Zärtlichkeiten in eurer Beziehung? Küsse, Kuscheln, Händchen halten?
 

Benutzer183742  (47)

Ist noch neu hier
Nein. Ich bin der jenige der dem Gespräch ausweicht. Ein Forum war auch nicht meine erste Wahl um mich mitzuteilen. Aber ich habe in den letzten Stunden viel über mich selbst gelernt.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Dann sortier dich erstmal. Und dann such das Gespräch mit deiner Frau.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Nein. Ich bin der jenige der dem Gespräch ausweicht. Ein Forum war auch nicht meine erste Wahl um mich mitzuteilen. Aber ich habe in den letzten Stunden viel über mich selbst gelernt.
Wie stellst du dir vor könnte eine Lösung aussehen die euch beiden hilft und die Beziehung stärkt?
 

Benutzer183007 

Klickt sich gerne rein
sondern um die Kontrolle in vertrauensvolle Hände abzugeben. Ich möchte dabei keinen Sex. Vielmehr ein Gefühl der Geborgenheit, doch beachtet sowie geachtet zu werden und hoffentlich eine neue Einstellung zu meinen Körper zu finden.
Wieso kannst du denn das bitte nicht bei deiner Freundin finden? Auf was fußt denn eure Beziehung?!
 

Benutzer183742  (47)

Ist noch neu hier
Wie stellst du dir vor könnte eine Lösung aussehen die euch beiden hilft und die Beziehung

Wie stellst du dir vor könnte eine Lösung aussehen die euch beiden hilft und die Beziehung stärkt?
Im Moment hilft mir mal, dass ich hier nicht niedergetrampelt werde. Das war meine größte Angst. Dafür Danke an alle.
Eine Lösung sehr ich nur in mir. Aber genau da sitzt auch das Problem. Ich brauche Abstand von mir um mich tatsächlich neu zu sortieren. Und das ohne unsere Beziehung zu gefährden.
 

Benutzer183007 

Klickt sich gerne rein
Und die erste Frage?! Führt ihr eine asexuelle Beziehung?
 

Benutzer183007 

Klickt sich gerne rein
Dann verstehe ich das Problem wohl nicht. Tut mir leid.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also hast nur du keine Lust auf Sex oder ihr beide?

Fehlt deiner Partnerin Sex? Wenn nein, dann ist doch alles gut. Und wenn ja, hat sie das nie geäußert?

In einer asexuellen Beziehung ist es doch ganz normal, dass es keinen Sex gibt.
 

Benutzer171020 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, das ist deine eigene Psyche, die dir da ständig sagt, dein gutes Stück genüge deiner Partnerin nicht. Wäre auch dafür euch darüber mal auszutauschen. Ein Gespräch baut Ängste ab.

Wie alt ist denn deine Partnerin? Und seid ihr schon lange zusammen?

Ältere können dir vielleicht auch nur bedingt helfen! Kommt viel drauf an, an was für eine Frau du gerätst (ich z. B. wäre da schnell raus). Einer erfahrenen Prostituierten wäre es wohl egal. Aber es geht dir ja angeblich nicht um das Sexuelle! Eher um deine Bestückung, wenn ich das recht rauslese!

Versuch dich doch erst mal selbst so anzunehmen wie du eben erschaffen wurdest (dir mehr Eigenliebe entgegenzubringen). Ich glaube da hängt bei dir das Problem und da kann dir auch keine andere Person den Freischein für geben geliebt zu werden.
 

Benutzer175418  (39)

Öfters im Forum
Einfach Ich sein. Keine Angst zu haben. Noch mehr Kontrolle glaub ich, kann man nicht abgeben, als nackt vor einem anderen Menschen. Und wenn man dennoch respektiert wird und beide sich vereinbaren, dass man zusammen weiterarbeitet, kann ich mir kein glücklicheres Gefühl vorstellen.
Einfach mal Frei sein.
Und das alles kannst du bei deiner Frau nicht? Warum?
 

Benutzer183742  (47)

Ist noch neu hier
Die Antworten und Fragen habe ich teilweise mehrfach durchgelesen und die letzten Tage genutzt mir intensive Gedanken über die Situation zu machen. Mein Gefühl heute sagt mir, dass ich ein ganz großes Stück Voran gekommen bin.
Ich danke Euch allen für den Umgang mit mir und für die vielen Denkansätze.
Vor mehreren Tagen habe ich ein E-Mail an eine Beratungsstelle gesendet, dass einen ähnlich langen Text hatte, wie der Beitrag hier. Bis habe ich keine Antwort erhalen. Natürlich wird man dort eher die akuten Fälle vorziehen. Und das Loch, in dem ich Psychologisch am Anfang der Woche saß, ist Stand heute tatsächlich nicht mehr so tief. Das hat mein Mut zu dem E-Mail an die Beratungsstelle wie auch dem Betrag hier und vor allem Eure Reaktion bewirkt. Nochmals Danke…
Tatsächlich habe ich zu lange die Augen vor mir selbst verschlossen. Und jetzt, wo ich anfange, versuche, dies nicht mehr zu tun, habe ich in einer Woche so viel über mich selbst gelernt.
Dass ich ein Problem habe und das ICH das Problem bin, ist mir schon immer klar gewesen.
Neu ist das Bewusstsein, dass MEIN Problem direkte Auswirkungen auf mein Umfeld haben. Ich brauche eine neue Einstellung zu mir selbst. Vielleicht eine andere Wertschätzung. Mehr Mut.
Es ist mir in diesem Forum klar geworden, dass ich nicht nur Defizite habe über mein Problem zu sprechen, sondern mich auch so zu vermitteln, dass man mich versteht.
Die Bewältigung meiner Probleme werde ich nicht allein schaffen können. Dazu fehlt mir einfach der Abstand zu mir selbst und dies führt zu den immer gleichen Gedankenschleifen.

Hoffentlich seid Ihr mir nicht böse, dass ich nicht alle Beiträge, Fragen und Ratschläge beantwortet habe. Ich war ein ganzes Stück überfordert. Zwischen dem Lesen, das gelesene für mich zu sortieren und teilweise auch ganz neuen unbequemen Erkenntnissen. Abschließend befürchte ich, dass ich erst am Anfang eines sehr langen Weges stehe.
Aber vielleicht steht irgendwann am Ende „Thema ist nach Erfolg geschlossen“. Bis dahin schreibt gern weiter. Ich versuch so viel wie möglich zu beantworten. Und. Bleibt mir Gesund.

Danke für alles!!!
Tummi
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren