Sein Verhalten verstehen

H

Benutzer

Gast
Hallo zusammen

Nach ein bisschen mehr als 2 Jahre hat mein Ex mit mir schluss gemacht. Der Grund: Ich hatte zu viel stress (Schule, Arbeit und Familie) und war deshalb ziemlich schnell auf 180 auch wenn es nur Kleinigkeiten war. Ich hatte fast schon ein burn out. Wir haben uns deshalb auch oft gestritten. Nachdem er schluss gemacht hat, hat er mir noch gesagt das er mich mega liebt. 4 Wochen später wollte er es nochmals probieren, in der Hoffnung das wir wieder zusammen kommen. Ich habe das dann abgelehnt, da ich die Beziehung wollte und er es nur hofft und eigentlich gar nicht mehr daran glaubt. Alleine das durchstehen konnte ich nicht und er meinte auch, dass er mich nicht mehr liebt. Ich sah halt keinen Sinn mehr, um die Beziehung zu kämpfen. 1 Monat später hatten wir wieder kontakt. Dabei merkte ich, dass wir nicht normal miteinander umgehen konnten und habe deshalb ihn gefragt, ob wir uns nicht treffen können um uns richtig auszusprechen. Nicht alles per Whatsapp, weil es sonst nur Missverständnisse gibt. Danach schrieb er mir, dass die Beziehung nichts für ihn war, weil wir uns persönlich nicht so gut kennen. Wir standen uns auch gar nie so nah. Das läge nicht nur an mir sondern auch an ihm.
In den letzten 1/2 Jahre standen wir uns wirklich nicht mehr so nahe (durch Stress etc). Aber das er sonst die 1 1/2 Jahre in der wir uns sehr nahe gestanden haben, einfach so vergisst, hat mich so richtig verletzt. Deshalb ist mir auch "ich hasse dich unendlich" ausgerutscht. Danach meinte er, ich verdrehe alles, deshalb konnte er auch nie mit mir reden, weil ich sonst ausraste und ich lebe in meinen eigenen Welt. Alles muss immer nur um mich gehen. Danach fragte ich ihn, von wo er es weiss, dass ich dann ausraste und ihn nicht verstehen würde. "Ich weiss es einfach" kam dann.. Solche Menschen wie ich mache ihm fertig. Nachdem hat er mir die Freundschaft gekündigt und im Whatsapp geblockt. Einen Tag später habe ich ihm einen Brief geschrieben. Das es mir halt sehr leid tut, was ich gesagt habe. Habe ihm erklärt, wieso ich in den letzten 1/2 Jahre so aggressiv drauf war. Und egal was geschehen ist oder wird, ich werde immer seine Gefühle respektieren und ihn lieben, weil er mir wirklich wichtig ist und ich ihn nicht einfach aus mein Leben schliessen kann. Ich bat ihn nochmals um einen Treffen, damit wir uns mal verstehen und es nicht mit Missverständnisse endet.

Er meinte, dass es ihm viel Überwindung kostet, aber wir könnten uns ein letztes mal treffen. Einen Tag später nahm er das zurück und wünscht mir alles gute. Ich lasse ihn jetzt auch in Ruhe und versuche damit abzuschliessen. Das wir nicht mehr zusammen sind, finde ich nicht mehr so schlimm. Aber das er jetzt ein falsches Bild von mir hat und die Beziehung quasi nichts für ihn war, macht mich halt schon sehr traurig.

Dennoch wie soll ich sein Verhalten verstehen? Wie kann man nur so eiskalt zu jemanden sein, die einem mal so wichtig war und man geliebt hat? Und ich habe das Gefühl, dass er mich nicht verstehen will und von mir verlangt, ihn verstehen zu müssen.
Was meint ihr dazu?
 

Benutzer79820 

Meistens hier zu finden
Offensichtlich passt es bei euch in keinerlei Hinsicht und Konstellation, anstatt das einfach anzuerkennen und zu akzeptieren, stellst Du Dir die Frage:

Wie kann man nur so eiskalt zu jemanden sein, die einem mal so wichtig war und man geliebt hat?

Seine Antwort wäre vielleicht mit der Frage verbunden:

und war deshalb ziemlich schnell auf 180. Deshalb ist mir auch "ich hasse dich unendlich" ausgerutscht.

Wie kann man jemanden so etwas sagen, den man geliebt hat?!?

Das wir nicht mehr zusammen sind, finde ich nicht mehr so schlimm. Und ich habe das Gefühl, dass er mich nicht verstehen will und von mir verlangt, ihn verstehen zu müssen.

Wenn das nicht mehr so schlimm für Dich ist, warum stellst Du Dir dann solche Fragen?

Aber das er jetzt ein falsches Bild von mir hat

Ich glaube, dass das der Kern der Sache ist und Du damit nicht umgehen kannst, wie eine "Furie" bei euren Rosenkrieg dazustehen und Du gerne mit dem Bild abgetreten wärst, was Du von Dir hast. Vielleicht wärst Du ja so besser mit eurer Trennung zurecht gekommen, als es jetzt der Fall ist.

Insgesamt denke ich, dass es besser ist, wenn ihr euch einfach komplett aus dem Weg geht, warum soll man denn seine Zeit mit unnötigen Streitereien und Aufregerei verschwenden und dann noch für etwas vergangenes, was zusätzlich nicht mal funktioniert hat...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren