Sein Konsumverhalten? Oder liegt das Problem bei mir?

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Wenn ihr sonst soviel gemeinsam macht wie du beschrieben hast, wo istn dann das Problem ihn mal vorm Fernseher sitzen zu lassen? Ich will auch manchmal einfach nur abschalten. Und essen... hey, nicht jeder mag gerne gesundes Grünzeug. Ich mag´s auch lieber gesund, aber mein Freund soll doch essen was er will. Solange er nicht fett wird.Und solange er sich nicht nur davon ernährt. :wuerg:
Naja, und in Sachen Geld. Solange es nicht in den Schuldenbereich geht, kann er über sein Geld verfügen wie er will. Ihr seid schließlich nicht verheiratet..
So dramatisch ist das alles nicht.
Sei froh, dass er ansonsten so viel mit dir zusammen macht und kein Stubenhocker ist!:zwinker:

Da kommen wir zur allgemeinen Aussage: Alles in Maßen! Mal angenommen, meine Frau ist jede Sekunde vor der Flimmerkiste und vernachlässigt dadurch den Haushalt, dass sich um die Kinder nicht gekümmert wird bzw. ich nix zum Essen auf den Tisch bekomme, hätte ich wohl ganz klar meine Probleme damit.
Das ist aber nicht der Fall, so dass mir egal ist, wie lange sie fern guckt, solange der Rest stimmt. Ich habe auch viele Hobbys, aber ich habe trotzdem auch noch Zeit für sie.
Aber die Meinungen, was jetzt noch akzeptabel oder übertrieben ist, gehen auch hier wieder total auseinander.

Im übrigen schliesse ich mich Inzilbeth an.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Ich versteh dich total! Vielleicht hast du es schon geschrieben und ich hab's überlesen...aber wie alt ist denn dein Freund?

Ich denke allerdings nicht, dass du ihn da wirklich ändern kannst... zum Glück ist mein Freund das genaue Gegenteil...Hast du schon mal versucht mit ihm ruhig über das ganze zu reden? Gesagt dass dich das stört? Und was sagt er dann dazu?
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich versteh dich total! Vielleicht hast du es schon geschrieben und ich hab's überlesen...aber wie alt ist denn dein Freund?

Ich denke allerdings nicht, dass du ihn da wirklich ändern kannst... zum Glück ist mein Freund das genaue Gegenteil...Hast du schon mal versucht mit ihm ruhig über das ganze zu reden? Gesagt dass dich das stört? Und was sagt er dann dazu?
Er ist 29, aber ich denke nicht, dass so ein Verhalten viel mit dem Alter zu tun hat..

Natürlich hab ich schon mit ihm darüber geredet.. und auch über die Zusammenhänge, die ich da sehe, aber er fühlt sich (zu recht?) bloß angegriffen und sieht es nicht ein.

Mein einziger Erfolg ist, dass der Fernseher ausbleibt, solange ich esse.
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
naja, stell dir mal vor dein freund würde von dir verlangen plötzlich deine ernährung zu ändern und mehr fernsehen zu gucken.
würde dir das gefallen? nein ..

und ihm gefällt es auch nicht, dass du dich überall einmischst und versuchst ihn zu ändern.

warum muss er denn machen was du willst? warum muss der fernseher beim essen ausbleiben, nur weil du es verlangst. warum bleibt er nicht, weil er es so will?

dann geh halt nicht mehr mit zu ihm zu mcdonalds oder so .. kann mir sowieso besseres vorstellen als eine daneben sitzen zu haben, die beleidigt guckt und sich über das essen aufregt.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
naja, stell dir mal vor dein freund würde von dir verlangen plötzlich deine ernährung zu ändern und mehr fernsehen zu gucken.
würde dir das gefallen? nein ..

und ihm gefällt es auch nicht, dass du dich überall einmischst und versuchst ihn zu ändern.

warum muss er denn machen was du willst? warum muss der fernseher beim essen ausbleiben, nur weil du es verlangst. warum bleibt er nicht, weil er es so will?

dann geh halt nicht mehr mit zu ihm zu mcdonalds oder so .. kann mir sowieso besseres vorstellen als eine daneben sitzen zu haben, die beleidigt guckt und sich über das essen aufregt.

ach und warum muss sie fernsehen beim essen, wenn sie nicht will?
aber du bist, und verzeihung, dass ich persönlich werde, aber es ist nunmal so, sowieso einer der männer, auf die der großteil der frauen dankend verzichten kann.
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
ach und warum muss sie fernsehen beim essen, wenn sie nicht will?

wer zwingt sie dazu? dann wird halt nicht gemeinsam gegessen ..
so einfach ist das. er will fernsehen, sie nicht.
oder sie gucken halt ab und zu fernsehen dabei und manchmal nicht.

aber so wie die werte frau threadstarterin hier rüberkommt, hört man nur: "ich will das ändern, ich mag das nicht, mir gefällt das nicht .. er MUSS das alles ändern"

demnächst will sie ihn dann noch einkleiden, ihm sagen wann er schlafen geht usw.

wenns ihr ihr freund nicht passt, soll sie halt schluss machen.
aber es gibt nix nervigeres als eine ewig rumnörgelnde freundin die einen ändern will.
weil dann macht man allein aus protest so weiter wie vorher.
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin nun schon seit ner ganzen Weile mit meinem Liebsten zusammen, und eigentlich läuft es auch ganz gut.
Allerdings gibt da 3 Reibungspunkte.. die alle sein Konsumverhalten betreffen.

Zum ersten finde ich, dass er zuviel fernsieht. Sobald er nach Hause kommt, muss die Glotze an, solange, bis er davor einpennt.
Ich hingegen gucke überhaupt nicht so gerne Fernsehn, und wenn ichs tu, dann zielgerichtet Nachrichten oder nen Film, den ich sehn will. Zufallgucken gibts bei mir eigentlich nur wenn ich ne Woche krank im Bett lieg und ne Abwechslung von Büchern und PC brauche. Ganz ätzend finde ich auch fernsehn beim Essen, was noch dazu ungesund ist.
Inzwischen hab ichs nach einigem Drängeln geschafft, dass zumindest solange ich esse, die Flimmerkiste aus bleibt, allerdings nur unter Genörgel, und sobald ich fertig bin, muss Fernsehn wieder an :frown:

Vernachlässigt er dich denn wegen des fernsehens? Wenn dem so ist kann ich gut nachvollziehen dass es dich stört. Rede mit ihm drüber. Bei mir läuft das Ding auch ständig, ist das erste was ich mache wenn ich heimkomme. Allerdings nur wenn ich alleine bin, weil ich die Geräuschkulisse brauche um mich nicht alleine zu fühlen. Wenn mein Süßer da ist fällt mir auch was Besseres ein als fernsehen.

Der zweite Punkt sind seine Essgewohnheiten..
Ich halte überhaupt nix (oder noch weniger) von großen amerikanischen Fastfoodketten. Er allerdings geht da anscheinend dauernd hin. Dabei ist das Zeug geschmacklich mies, macht nich satt, ist viel zu fettig und vor allem zu teuer. Das stört mich total.
Im Gegenzug kocht er aber ma garnich gerne, und wenn ich dann was kochen will, moppert er rum dass dann ne ganze Woche seine Wohnung nach Essen "stinkt" und er auch noch abspülen muss

Würde ich für meinen Freund kochen und er würde sich auch noch darüber beschweren, dann würde ich es sein lassen. Allerdings kannste ihm nicht vorschreiben dass er nicht mehr zu Meckes fahren soll weil es dir nicht schmeckt. Wenn er es nunmal mag wirst Du es ihm lassen müssen.

Der dritte Streitpunkt sind seine Finanzen, obwohls mich ja eigentlich nix angeht. Allerdings fängt er ja immer an, mir was vorzunörgeln deswegen, aber sobald ich nen Vorschlag mache, ist das auch nicht gut. Irgendwie kann er einfach nicht mit Geld umgehn (ich kanns besser!) und ich glaube, dass das zumindest teilweise mit Punkt 1 und 2 zusammenhängt :frown:

Was konkret ist es denn, dass er nicht mit seinem Geld umgehen kann?

Alles in Allem würde ich sagen, Punkt 1 und 2 sind Dinge über die man redet und bei denen man Kompromisse finden muss. Zu Punkt 3: Mit Geld umzugehen muss er schon selber lernen, wenn du ihm Vorschläge machst und er sie nicht annimmt dann ist er selber Schuld. Allerdings würde ich an deiner Stelle versuchen diese Vorschläge nicht vorwurfsvoll oder rechthaberisch rüberzubringen. Ich konnte früher auch nicht mit Geld umgehen und je mehr mein Ex versucht hat mir zu helfen (was sicher nur gut gemeint war) desto mehr habe ich auf stur geschaltet.

Viele Grüße
Toffi
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Vernachlässigt er dich denn wegen des fernsehens? Wenn dem so ist kann ich gut nachvollziehen dass es dich stört. Rede mit ihm drüber. Bei mir läuft das Ding auch ständig, ist das erste was ich mache wenn ich heimkomme. Allerdings nur wenn ich alleine bin, weil ich die Geräuschkulisse brauche um mich nicht alleine zu fühlen. Wenn mein Süßer da ist fällt mir auch was Besseres ein als fernsehen.
Solange das Ding an ist, fühl ich mich ignoriert. Vermutlich könnte ich sogar nackt vor ihm rumtanzen ohne dass er mich registriert :angryfire
Wenn er alleine ist, kann er da natürlich machen, was er will, aber bitte nicht wenn ich da bin, oder wenn er mit mir telefoniert. Wenn er wenigstens zielgerichtet irgendwas gucken würde, wär das was andres. Irgendwer hatte mal das Beispiel mit der Lieblingsserie-das könntich akzeptiern.

Würde ich für meinen Freund kochen und er würde sich auch noch darüber beschweren, dann würde ich es sein lassen. Allerdings kannste ihm nicht vorschreiben dass er nicht mehr zu Meckes fahren soll weil es dir nicht schmeckt. Wenn er es nunmal mag wirst Du es ihm lassen müssen.
Tja, ich weiß nich. Abgesehn von dem finanziellen Aspekt hat er seit Beginn der Beziehung 20 kg zugelegt (und das ist jetzt nicht bloß n blöder Schätzwert wie in den ständigen bin-ich-zu-dick Threads)

Was konkret ist es denn, dass er nicht mit seinem Geld umgehen kann?

Alles in Allem würde ich sagen, Punkt 1 und 2 sind Dinge über die man redet und bei denen man Kompromisse finden muss. Zu Punkt 3: Mit Geld umzugehen muss er schon selber lernen, wenn du ihm Vorschläge machst und er sie nicht annimmt dann ist er selber Schuld. Allerdings würde ich an deiner Stelle versuchen diese Vorschläge nicht vorwurfsvoll oder rechthaberisch rüberzubringen. Ich konnte früher auch nicht mit Geld umgehen und je mehr mein Ex versucht hat mir zu helfen (was sicher nur gut gemeint war) desto mehr habe ich auf stur geschaltet.

Viele Grüße
Toffi
Ich hab bereits erwähnt, dass er Schulden hat und nicht weiß wie er diesen Monat seine laufenden Ausgaben überhaupt noch decken soll. Vorherige Posts lesen hilft vielleicht :what:
Und ich könnte auf Anhieb n paar Sachen sagen, an denen er sparen könnte, ohne dass es großartig weh tut.

wer zwingt sie dazu? dann wird halt nicht gemeinsam gegessen ..
Wenn ich bei ihm bin, kann ich nicht "mal eben" zum Essen nach Hause. Es sind immerhin 40 km, und ich kann mir weder Sprit noch das Geld dafür ausn Rippen schneiden.
so einfach ist das. er will fernsehen, sie nicht.
oder sie gucken halt ab und zu fernsehen dabei und manchmal nicht.
Ich weiß dass du diesbezüglich ne radikale Meinung hast. Meine ist, dass sich beide anpassen müssen
aber so wie die werte frau threadstarterin hier rüberkommt, hört man nur: "ich will das ändern, ich mag das nicht, mir gefällt das nicht .. er MUSS das alles ändern"
Ja, es sind Dinge, die ich erwarte, oder zumindest einen Kompromiss. Schließlich hab ich mich auch angepasst. Wenn er pingelig drauf besteht, dass nach Klobenutzung der Decke wieder aufn Pott kommt, meinetwegen, und wenn sein Bett jeden Tag gemacht sein muss kann ich mich auch damit arrangieren, auch wenn mir beides zuhause nicht wichtig ist. Das nur als Beispiel.
demnächst will sie ihn dann noch einkleiden, ihm sagen wann er schlafen geht usw.

wenns ihr ihr freund nicht passt, soll sie halt schluss machen.
aber es gibt nix nervigeres als eine ewig rumnörgelnde freundin die einen ändern will.
weil dann macht man allein aus protest so weiter wie vorher.
Du übertreibst mal wieder maßlos, wie ich finde.
Und dass du aus Protest weitermachst, kann ich mir gut vorstellen. Drum freu ich mich eben auch, noch nie mit jemandem wie dir zusammen gewesen sein zu müssen.

ach und warum muss sie fernsehen beim essen, wenn sie nicht will?
aber du bist, und verzeihung, dass ich persönlich werde, aber es ist nunmal so, sowieso einer der männer, auf die der großteil der frauen dankend verzichten kann.
So isset. Natürlich kann jeder seine Meinung kundtun, und manche haben eben eine extreme. Man kann sie sich durchlesen, und glücklicherweise ist man ja nicht drauf angewiesen.
Off-Topic:
Alles Gute zum Geburtstag :zwinker:
 
G

Benutzer

Gast
Finde deinen Freund recht seltsam. Wenn er seine eigenen Gewohnheiten wenigstens gut finden würde, wäre es ja okay. Dann würde ich auch sagen du solltest nicht meckern.

Aber es gibt nix nervigeres als wenn einer sagt "Ich will abnehmen, ich will abnehmen" und sich dann haufenweise Kalorien reinschaufelt. Dasselbe mit dem Geld. Und dass er sich anscheinend nicht anders als mit Fernsehen beschäftigen kann wenn du da bist finde ich auch recht fragwürdig.

Naja. Ich würde deswegen halt einmal richtig Stunk machen. Und ihm klarmachen, dass er _entweder_ etwas ändern soll (da gibt es ja anscheinend genug Ansätze) _oder_ er endlich mit der Nörgelei aufhören soll...
Ich meine, man kann doch Kompromisse machen. Regelmäßig Sport --> dann ist durchaus mal ein Burger drin; weniger FastFood --> Mehr Kohle für andere Hobbies; er darf Sendung XY im TV schauen, danach macht ihr was gemeinsam.
 

Benutzer53028 

Verbringt hier viel Zeit
hm, also ich bin nicht deiner meinung.
ich finds zwar an sich verständlich, wenn er wirklich oft fernsehn guckt, also den ganzen Tag, aber ansonsten hat jeder andere wünsche und andere wege, mal zu entspannen. dir nimmt doch auch keiner dein buch weg, falls du das lieber magst. Ich gucke auch beispielsweise wahnsinnig gern beim Essen fernsehen, bzw. setz mich auf die couch... find das z.b. sehr sehr entspannend. sagt ja niemand, dass du das auch finden musst, aber lass ihm das doch, wenn ers (offensichtlich) mag. Und ich finde , wenn er gern bei mcdoof essen will, dann ist das doch seine sache , nur weil dus teuer, ungesund und nicht lecker findest... Und zu der Sache mit den Schulden: Das ist nicht deine Sache. Wenn er meint, das geld für fastfood ausgeben zu müssen, dann wird er schon irgendwann merken, dass das so nicht weitergeht. ich glaub jedenfalls nicht, dass du ihm dazu bringen kannst , das nicht mehr zu tun.
Ehrlich, insgesamt würd ich dir mal raten, n bisschen toleranter zu sein. Und dass er fernsehen guckt, ist meiner Meinung nach nicht soooo ein riesen Finanzproblem...

ansonsten bin ich wie meine vorrednerin auch für mehr kompromisse. du solltest nicht versuchen, ihm alles zu verbieten. guckt halt jedes zweite mal fernsehen beim essen. einigt euch auf ne gewisse zeit fernsehn am tag, und danach macht ihr was zusammen...


übrigens teile ich fireblades meinung, dass man, wenn die freundin ständig rumnörgelt (wie es bei dir rüberkommt), auf stur schaltet und dann trotzig wird.
 
G

Benutzer

Gast
hm, also ich bin nicht deiner meinung.
ich finds zwar an sich verständlich, wenn er wirklich oft fernsehn guckt, also den ganzen Tag, aber ansonsten hat jeder andere wünsche und andere wege, mal zu entspannen. dir nimmt doch auch keiner dein buch weg, falls du das lieber magst. Ich gucke auch beispielsweise wahnsinnig gern beim Essen fernsehen, bzw. setz mich auf die couch... find das z.b. sehr sehr entspannend. sagt ja niemand, dass du das auch finden musst, aber lass ihm das doch, wenn ers (offensichtlich) mag. Und ich finde , wenn er gern bei mcdoof essen will, dann ist das doch seine sache , nur weil dus teuer, ungesund und nicht lecker findest... Und zu der Sache mit den Schulden: Das ist nicht deine Sache. Wenn er meint, das geld für fastfood ausgeben zu müssen, dann wird er schon irgendwann merken, dass das so nicht weitergeht. ich glaub jedenfalls nicht, dass du ihm dazu bringen kannst , das nicht mehr zu tun.
Ehrlich, insgesamt würd ich dir mal raten, n bisschen toleranter zu sein. Und dass er fernsehen guckt, ist meiner Meinung nach nicht soooo ein riesen Finanzproblem...

ansonsten bin ich wie meine vorrednerin auch für mehr kompromisse. du solltest nicht versuchen, ihm alles zu verbieten. guckt halt jedes zweite mal fernsehen beim essen. einigt euch auf ne gewisse zeit fernsehn am tag, und danach macht ihr was zusammen...


übrigens teile ich fireblades meinung, dass man, wenn die freundin ständig rumnörgelt (wie es bei dir rüberkommt), auf stur schaltet und dann trotzig wird.


Im Prinzip würde ich ja deine Meinung teilen, aber würde es dich nicht auch wahnsinnig nerven, dass er damit ja selbst anscheinend nicht zufrieden ist, und ständig deswegen rumnörgelt? Das würde mich total fuchsig machen, weil's Sachen sind die er alle relativ leicht mit ein wenig Disziplin ändern könnte.
 

Benutzer53028 

Verbringt hier viel Zeit
Im Prinzip würde ich ja deine Meinung teilen, aber würde es dich nicht auch wahnsinnig nerven, dass er damit ja selbst anscheinend nicht zufrieden ist, und ständig deswegen rumnörgelt? Das würde mich total fuchsig machen, weil's Sachen sind die er alle relativ leicht mit ein wenig Disziplin ändern könnte.

ja gut, das hab ich nich so richtig gelesen, dann isses schon nervig, wenn er das ja ändern könnte.
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
Im Prinzip würde ich ja deine Meinung teilen, aber würde es dich nicht auch wahnsinnig nerven, dass er damit ja selbst anscheinend nicht zufrieden ist, und ständig deswegen rumnörgelt? Das würde mich total fuchsig machen, weil's Sachen sind die er alle relativ leicht mit ein wenig Disziplin ändern könnte.

is halt die frage, ob er das vielleicht nur sagt, um sie zufrieden zu stellen.
"jaja schatz .. mcdonalds essen schmeckt nicht. du hast vollkommen recht"
"ja spatz, fernsehen ist blöd."
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
Dann is' er erst recht ein Depp. :zwinker:
das hab ich nie bestritten :smile2:

ich kann so ne leute eh nicht ab, die z.B. sagen sie wollen abnehmen .. sie wollen sparen .. und dann machen sie es doch nicht und nörgeln rum.

aber genauso nervig sind die menschen, die sich dann ewig einmischen und alles ändern wollen :zwinker:
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
also das mit den finanzen etc. kann ich alles verstehen.
aaaaaaaber, die sache mit dem fernsehverhalten siehst du ein wenig zu eng, was ja nicht verwunderlich ist, weil du aus einer anderen erziehungsweise kommst, wo wahrscheinlich medien nicht eine solch große rolle spielen, zumindest nicht was unterhaltung betrifft.

nutz seine kleine sucht einfach aus. viele glauben die glotze hindert die kommunikation, dabei kann man aus den banalsten kleinigkeiten aus nem "klatschprogramm" die tollsten hochintelligenten gespräche kristalisieren. einfach auch mal daran interesse zeigen.
Ok, mag ja alles sein.
Aber essen z.B. gehört einfach zu den Sachen, zu denen man Muße braucht. Und ich fühl mich schon tierisch in meiner Kommunikation gehemmt. Meistens pennt er dann auch noch ein vorm Fernseher. Es sei denn beim Essen. Das lässt er dann erstmal kalt werden, obwohl er grade noch sooooon Hunger gehabt hat.

Und wenn da irgendn aus dem Kontext gerissener Kram kommt, kann ich da meistens auch nich viel mit anfangen :ratlos:


Es scheint sich übrigens n leichter Fortschritt abzuzeichnen :smile: . Nachdem er mit nem Freund drüber geredet hat, fand er meinen Vorschlag, mal n Haushaltsbuch zu führen und zu gucken wo das Geld denn bleibt, doch garnich ma mehr so schlecht. Und dann wird er vielleicht auch einsehn, dass zuhause was essen schon n paar € ausmacht.

Er hat übrigens gesagt ich solle das mit ihm durchgehen und ihm sagen, wodrauf er verzichten kann. Ich bin zwar nicht seine Mama, aber er meinte er selber sehe sowas immer nicht, weil er früher nie lernen musste, wie man mit Geld umgeht. Nunja, da bin ich mal gespannt.
Jedenfalls wäre damit glaubich die Frage geklärt, ob mich seine Finanzen überhaupt was angehn oder nicht.

Finde deinen Freund recht seltsam. Wenn er seine eigenen Gewohnheiten wenigstens gut finden würde, wäre es ja okay. Dann würde ich auch sagen du solltest nicht meckern.

Aber es gibt nix nervigeres als wenn einer sagt "Ich will abnehmen, ich will abnehmen" und sich dann haufenweise Kalorien reinschaufelt. Dasselbe mit dem Geld. Und dass er sich anscheinend nicht anders als mit Fernsehen beschäftigen kann wenn du da bist finde ich auch recht fragwürdig.

Naja. Ich würde deswegen halt einmal richtig Stunk machen. Und ihm klarmachen, dass er _entweder_ etwas ändern soll (da gibt es ja anscheinend genug Ansätze) _oder_ er endlich mit der Nörgelei aufhören soll...
Ich meine, man kann doch Kompromisse machen. Regelmäßig Sport --> dann ist durchaus mal ein Burger drin; weniger FastFood --> Mehr Kohle für andere Hobbies; er darf Sendung XY im TV schauen, danach macht ihr was gemeinsam.
Männer waren glaubich noch nie einfach ^^
Die Kompromissregelung find ich eigentlich garnicht schlecht, auch wenn sie n bisschen nach Konditionieren aussieht *g* aber das kennt er zum Glück nicht :zwinker:
Man könnte da mal drüber verhandeln.
 

Benutzer16852 

Verbringt hier viel Zeit
@deBergerac: Aber mit welchem Argument drauf bestehen, das Fernsehn auszulassen? Ich mag das nicht? :what:
Ich mag das nicht ist schon irgendwie ein Argument. Allerdings, wie soll ich mir euere Beziehung vorstellen? Das hört sich nach nebeneinanderher vegetieren an. Biete eine Alternative an. Wenn er so mit dem Herzen dran hängt, dann vielleicht erstmal nur ein bis zwei Nachmittage die Woche "entwöhnen" (*g* man könnte grad meinen man spricht über 'nen Junkie :zwinker: - nichts für ungut).
Quengel halt ein bisschen. Nimms mir nicht krumm, aber in der Hinsicht können die Damen weitaus besser das Zugpferd spielen und in der Hinsicht fordern. Nicht so direkt formulieren: "Mach die Glotze aus und beschäftig' dich mit mir", sondern eher "Lass uns spazieren gehen / Eis essen / in die Kneipe / ein Spiel spielen / ein Nümmerchen schieben / setzte Tätigkeit die euch Vergnügen bereitet an dieser Stelle ein" :tongue:
Wetten, der merkt das gar nicht.
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich mag das nicht ist schon irgendwie ein Argument. Allerdings, wie soll ich mir euere Beziehung vorstellen? Das hört sich nach nebeneinanderher vegetieren an. Biete eine Alternative an. Wenn er so mit dem Herzen dran hängt, dann vielleicht erstmal nur ein bis zwei Nachmittage die Woche "entwöhnen" (*g* man könnte grad meinen man spricht über 'nen Junkie :zwinker: - nichts für ungut).
Irgendwo hattich gesagt, dass wir ja durchaus was miteinander unternehmen und nicht immer nur rumhängen/vegetieren :zwinker:
Quengel halt ein bisschen. Nimms mir nicht krumm, aber in der Hinsicht können die Damen weitaus besser das Zugpferd spielen und in der Hinsicht fordern. Nicht so direkt formulieren: "Mach die Glotze aus und beschäftig' dich mit mir", sondern eher "Lass uns spazieren gehen / Eis essen / in die Kneipe / ein Spiel spielen / ein Nümmerchen schieben / setzte Tätigkeit die euch Vergnügen bereitet an dieser Stelle ein" :tongue:
Wetten, der merkt das gar nicht.
Abgesehn vom Wochenende ist er Nachmittags meistens arbeiten :zwinker:
Ansonsten klingt auch die Idee gut. Wenns länger hell ist, kann man ja auch Abends noch was schönes machen. Muss ja nicht immer gleich was kostenintensives sein :smile:
Vielleicht nehm ich nächstes Mal einfach n Spiel mit, als wir vorletztes WE nen Spieleabend mit den Nachbarn hatten, war er auch total fasziniert.
 

Benutzer16852 

Verbringt hier viel Zeit
Abgesehn vom Wochenende ist er Nachmittags meistens arbeiten :zwinker:
Naja, das ist ja relativ unabhängig davon wann man das macht. Klar, hab jetzt die neuen Antworten überflogen, wenn er so viele Überstunden kloppt, dann kann man ja so ein bisschen nachvollziehen wenn jemand geistigen und körperlichen Leerlauf sucht, wofür das Fernsehprogramm ja ausgerichtet ist.
Trotzdem:Viel Erfolg beim subtilen Entwöhnen :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren