Seid ihr schonmal fremdgegangen?

S

Benutzer

Gast
:grin:
Off-Topic:
Darauf habe ich gewartet.:kiss: Beinahe wäre mir langweillig geworden.:grin:

Bist Du Dir sicher, dass Du überhaupt verstehst, was ich damit meine? Also der Unterscheidung zwischen Ich- und Selbstverwirklichung? :smile: :smile:

Ihr macht doch auch nicht das was ihr wollt, sondern das wozu wir (ich gehöre ja eurer Eltern- und Lehrergeneration an) euch in Anbetracht von HIV erzogen haben.:zwinker: Wir haben unseren Lebenswandel ja auch jäh beendet und dafür gesorgt das sich eure Einstellungen zu Sex und Beziehung grundsätzlich wandelt, zu eurer Sicherheit, zu nichts anderem.
Und das ist auch gut so.:smile:
Ich möchte um Himmels Willen niemanden auffordern uns nachzueifern.

Äh, DU hast mir gar nix beigebracht. Uns trennen gerade mal 13 Jahre, das ist nicht die Welt. :smile: :smile:

Und meine Einstellung zum Thema Sex/Beziehung wurde mir weder vorgelebt noch "anerzogen". Die hat sich im Laufe der Zeit gebildet und ich kenne aus allen Altersklassen sowohl Menschen, die ihre Partner betrügen als auch erzkonservative Christen. :smile: :smile:

Zum Thema HIV wurde mir jedenfalls nur vorgebetet, Kondome zu verwenden, ein ausschweifender Lebenswandel wurde nicht kritisiert. :smile: :smile:

Aber herzlichen Dank, dass Du höchstpersönlich dafür gesorgt hast, dass wir jungen Leute langweilige, aber dafür sichere Beziehungen führen. *ggg* :grin: :grin:

Boah ne, nichts ist schlimmer, als in die Jahre gekommene "Sexmäuschen", die krampfhaft versuchen, noch irgendwo mitreden zu wollen :grin: Denn glaub mir, das Thema "Fremdgehen" wurde weder von Dir noch Deiner Generation erfunden oder begraben, es ist genauso aktuell wie früher. :smile: :smile:


Und der vorher?:ratlos: Ich glaube das war von Anfang an eh eine zu romantisierte und brave biedere Beziehung (für mich), zuviel Liebe und Zuwendung bei mangelnder körperlicher Anziehung, er hat mich vergöttert und ich habe es angenommen und reflektiert, aber es kam nicht aus mir.

Okay, dann tut es mir eher leid, dass Du noch nie in den Genuss einer aufregenden, geilen, monogamen Beziehung kommen durftest :smile: :smile:
 
M

Benutzer

Gast
Ja ich bin schon fremdgegangen. Aber wir sind nicht im Bett gelandet. Es kam soweit weil ich Probleme in der Beziehung hatte und ich einfach mal wieder geliebt oder anerkannt werden wollte.
In meiner jetzigen Beziehung werde ich nicht fremdgehen.
 
K

Benutzer

Gast
Nein und ich will es auch niemals tun. Warum? Weil ich meinen freund über alles liebe und weiss, wie es sich anfühlt betrogen zu werden.
 

Benutzer45886 

Verbringt hier viel Zeit
Ja. Ich bin meinem Ex-Freund kurz bevor ich Schluss gemacht habe, fremdgegangen (aber kein Sex; "nur" knutschen und ein wenig streicheln).
In der Beziehung hat nichts mehr gepasst und der andere war für mich da und da ist es passiert.
Ich in absolut nicht stolz drauf und ich bereue es sehr. Ich habe mir geschworen, dass das nie wieder vor kommt.
 
I

Benutzer

Gast
Verständniss durch Erleben

Hallo,

ich hatte auch lange kein Verständniss für Leute, die Fremdgehen - bis ich mich plötzlich selbst in dieser Situation sah.

Der Grund - ich war tod-unglücklich in der Beziehung und konnte respektive wollte es mir nicht zugestehen.

Meiner Ansicht nach, ist "Fremdgehen" sehr oft eine "Beziehungsflucht" für solche, deren Beziehung eigentlich schon am Ende ist, sie es sich aber - aus welchen Gründen auch immer - nicht eingestehen wollten/können.

Ebenso ist dies meine Erfahrung mit Frauen, die in einer BEziehung waren und daneben Sex mit einer anderen Person hatte.

Sicher gibt es auch welche, denen es nur um das "Vergnügen" geht... darüber will ich mich charakterlich aber nicht äußern :wuerg: !
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Bist Du Dir sicher, dass Du überhaupt verstehst, was ich damit meine? Also der Unterscheidung zwischen Ich- und Selbstverwirklichung?

Auf deinen Fachjargo, bin ich doch doch mit keiner Silbe eingegangen:ratlos: (wozu auch?) , der zitierte Satzt bezog sich zumindest in keinster Weise darauf, sondern das Du dich allgemein immer so süß und erwartungsgemäß von mir provozieren läßt.:smile:

Du soltest doch langsam wissen, dass wir da keinen Schritt weiter kommen und das Du weder meinen Humor noch die Selbstkritik als auch die Ironie in meinen Worten immer verstehen wirst oder willst.
Ich bin viel lieber und braver als Du denkst.:smile: :zwinker:

Äh, DU hast mir gar nix beigebracht. Uns trennen gerade mal 13 Jahre, das ist nicht die Welt.

Und meine Einstellung zum Thema Sex/Beziehung wurde mir weder vorgelebt noch "anerzogen". Die hat sich im Laufe der Zeit gebildet und ich kenne aus allen Altersklassen sowohl Menschen, die ihre Partner betrügen als auch erzkonservative Christen.

Zum Thema HIV wurde mir jedenfalls nur vorgebetet, Kondome zu verwenden, ein ausschweifender Lebenswandel wurde nicht kritisiert.

Aber herzlichen Dank, dass Du höchstpersönlich dafür gesorgt hast, dass wir jungen Leute langweilige, aber dafür sichere Beziehungen führen. *ggg*

Mit WIR meinte ich nicht mich, so breit bin ich nicht.:grin:
Ich meinte Menschen meiner Alterklasse und älter, die die Gesellschaft prägen und die Medienlandschaft beeinflussen und es würde mich schon sehr wundern wenn das dein Sexualleben und deine Erziehung nicht beeinflusst hätte.

Boah ne, nichts ist schlimmer, als in die Jahre gekommene "Sexmäuschen", die krampfhaft versuchen, noch irgendwo mitreden zu wollen :grin:
:grin:
Stimmt!:zwinker:

Denn glaub mir, das Thema "Fremdgehen" wurde weder von Dir noch Deiner Generation erfunden oder begraben, es ist genauso aktuell wie früher.

Nö, das gab es schon immer, mal völlig legitim, mal verpöhnt.
Deswegen ja auch nicht ungewöhnlich und sicher auch für dich nachzuvollziehen, dass es das gibt und das es nichts weltbewegendes und sondern einfach was menschliches ist.

Okay, dann tut es mir eher leid, dass Du noch nie in den Genuss einer aufregenden, geilen, monogamen Beziehung kommen durftest :smile:

Durfte ich schon und darf ich doch immer noch in meiner Ehe.
Und noch ist ja nicht aller Tage Abend.
 
S

Benutzer

Gast
Auf deinen Fachjargo, bin ich doch doch mit keiner Silbe eingegangen:ratlos: (wozu auch?) , der zitierte Satzt bezog sich zumindest in keinster Weise darauf, sondern das Du dich allgemein immer so süß und erwartungsgemäß von mir provozieren läßt.:smile:

Das Wort provozieren ist interessant. Ich gehe in der Regel eben auf Beiträge ein, die (wie z.b. in diesem Thread) ausführlicher sind als ein "Nein, ich nicht" "Dito" "Blablabla" und überhaupt eine Diskussionsgrundlage bieten.

Und auch interessant ist es, wieviel Bedeutung hier einige ihren Beiträgen beimessen. Ich fühle mich hier weder provoziert noch angesprochen, ich sehe einige Dinge lediglich als diskussionswürdig an.

Nur weil ich zwei- dreimal Deine Beiträge zitiert habe, hat das weder mit Deiner Person noch mit Deinem Leben zu tun, beides interessiert mich nämlich eher weniger :smile:

Du soltest doch langsam wissen, dass wir da keinen Schritt weiter kommen und das Du weder meinen Humor noch die Selbstkritik als auch die Ironie in meinen Worten immer verstehen wirst oder willst.
Ich bin viel lieber und braver als Du denkst.:smile: :zwinker:

Überlege mal, warum ich nachfrage, wenn ich alles verstehen würde, bräuchte ich nirgendwo mehr zu posten. Ne ne, den Schuh der Allwissenheit ziehe ICH mir eben nicht an, dafür sind andere zuständig :engel:

Aber was genau war denn jetzt humoristisch, ironisch oder selbstkritisch an Deinem Beitrag? Für mich klang der schon so, als sei zumindestens der Inhalt ernst gemeint und auf _den_ beziehe ich mich ja und nicht auf die Anzahl Deiner Smileys.


Mit WIR meinte ich nicht mich, so breit bin ich nicht.:grin:
Ich meinte Menschen meiner Alterklasse und älter, die die Gesellschaft prägen und die Medienlandschaft beeinflussen und es würde mich schon sehr wundern wenn das dein Sexualleben und deine Erziehung nicht beeinflusst hätte.

Tut mir leid, aber Menschen Deiner Altersklasse haben nicht erzieherisch auf mich eingewirkt, aber das hatte ich ja schon geschrieben :zwinker:


Ich hatte es extra in Anführungszeichen gesetzt, weil ich nicht wollte, dass Du es böse auffasst :zwinker: Allerdings hattest Du auch über die Qualität anderer Beziehungen geschrieben und auch wenn dies subtiler geschah, war es nicht nett :smile:

Meine Art ist offener, aber meine Intention ist die gleiche wie Deine und deshalb bin ich froh, dass wenigstens Du es mit Humor aufgenommen hast und mir nicht gleich 'ne nervige PN geschrieben hast :smile:

Nö, das gab es schon immer, mal völlig legitim, mal verpöhnt.
Deswegen ja auch nicht ungewöhnlich und sicher auch für dich nachzuvollziehen, dass es das gibt und das es nichts weltbewegendes und sondern einfach was menschliches ist.

Auch Mord und Totschlag gab es schon immer, auch das ist durchaus menschlich, aber ich verurteile es dennoch.

Das ist ja das wunderbare am Menschsein, man hat einen Kopf, den man nicht nur zum Schminken, sondern auch zum Nachdenken einsetzen kann und man ist in der Lage, eine höhere Ebene der Entwicklung als die der reinen Triebbefriedigung zu erreichen.


Durfte ich schon und darf ich doch immer noch in meiner Ehe.
Und noch ist ja nicht aller Tage Abend.

Hmm okay, klang halt oftmals anders, sprich unzufriedener, aber das ist Deine Sache :zwinker:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
@starla
Off-Topic:
Ums kurz zu machen, wir schätzen und genießen vermutlich beide unseren Disput und vermutlich sind wir inhaltlich noch nicht einmal soweit auseinander.
Du bist mir tausendmal lieber las die dito-, Ja- und nein- Sager.
Für die würde ein simples anklicken in der Umfrage eigentlich genügen.
Aber ich wollte es einfach nicht mit einem "Ja, desöfteren" beantworten, das wäre auch zu undifferenziert gewesen und hätte auch missverstanden werden können und gäbe ein völlig falsches Bild als notorische Fremdgängerin von mir.
Geschriebenes Wort klingt halt ganz anders, vorallem wenn ein Mensch schreibt, der eigentlich immer ein liebevolles, aber auch manchmal bissiges Zwinkern in den Augen hat, wie ich.

Der eine Satz (als "bösartige" Provokation bewusst markiert) sollte einfach so in den Raum gestellt eine Diskussion bewirken und war nicht unbedingt auf jemanden persönlich bezogen.

Ich hoffe das ist jetzt langsam klar und wir können den Thread, wie schon die tausend anderen Fremdgehthreads von unseren Zwigesprächen entlasten.:zwinker:


Meine Art ist offener, aber meine Intention ist die gleiche wie Deine und deshalb bin ich froh, dass wenigstens Du es mit Humor aufgenommen hast und mir nicht gleich 'ne nervige PN geschrieben hast :smile:

Offener?:grin: Inwiefern?:eek:

Nein, warum auch, hat das etwa jemand anderes getan?:eek:
Du wirst zwar schon über das Maß hinaus persönlich (nicht nur bei mir), aber ich wäre die letzte, die das übel nehmen würde.

Hmm okay, klang halt oftmals anders, sprich unzufriedener, aber das ist Deine Sache :zwinker:
Mal so mal so, in 18 Jahren, ausserdem ist manches schon satirisch überspitzte, aber dennoch alles liebevolle Sticheleien, das würde mein Mann, aber auch nicht anders machen.:zwinker: :grin: Ausserdem gibt es ja auch ganz andere Schilderung aus meinem ehelichen Sexleben, die doch hoffentlich nicht unzufrieden klingen.:drool:
Wenns immer gleich gut wäre, wäre es ja keine aufregende und geile Beziehung, sondern öde Harmonie:zwinker: :grin:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Geschriebenes Wort klingt halt ganz anders, vorallem wenn ein Mensch schreibt, der eigentlich immer ein liebevolles, aber auch manchmal bissiges Zwinkern in den Augen hat, wie ich.

Sicher, aber das sieht bei mir nicht anders aus :zwinker:

Der eine Satz (als "bösartige" Provokation bewusst markiert) sollte einfach so in den Raum gestellt eine Diskussion bewirken und war nicht unbedingt auf jemanden persönlich bezogen.

Das weiß ich doch, den Satz meinte ich aber auch gar nicht. Dass wir einen Disput haben, wäre mir übrigens neu, ich kann mich höchstens an eine Unterhaltung erinnern, die wir mal führten, aber wie gesagt, dem messe ich selten eine persönliche Bedeutung bei.

Offener?:grin: Inwiefern?:eek:

Offener war das falsche Wort, ich meinte offensiver :zwinker:

Nein, warum auch, hat das etwa jemand anderes getan?:eek:
Du wirst zwar schon über das Maß hinaus persönlich (nicht nur bei mir), aber ich wäre die letzte, die das übel nehmen würde.

Ich habe eben einen lockeren Schreibstil und der kann nicht jedem passen. Manchen spreche ich aus der Seele, andere sind genervt, ich kann mit beidem gut leben. Und ich persönlich fände es langweilig, wenn es hier im Forum nur wie im Stuhlkreis abgehen würde, wo sich alle an den Händen fassen und Lieder singen.

Und ja, auch Du bist mir selbstverständlich tausendmal lieber als alle "Ja" und "Dito" Sager!


Wenns immer gleich gut wäre, wäre es ja keine aufregende und geile Beziehung, sondern öde Harmonie:zwinker: :grin:

Sehe ich ganz genauso :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Was macht Dich da so sicher? :zwinker:



Ich hatte bisher nur sorgsam ausgesuchte Freunde, denen ich zum einen hundertprozentig vertrauen konnte (egal in welcher Hinsicht) und die mir zum anderen nunmal hoffnungslos komplett verfallen waren. :engel: Genau das Gleiche konnte und kann ich jederzeit zurückgeben.

Bevor ich eine Beziehung eingehe, mache ich mir natürlich ein Bild von dem Menschen und prüfe seine Einstellung zum Thema Treue, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit etc.

Das soll nicht heißen, dass man z.b. einen Treuebruch schon im Vorfeld hundertprozentig verhindern könnte, aber ich bin mir sicher, dass mein Partner dann die Aufrichtigkeit besitzt, mir eben dieses auch zu gestehen.

Ich könnte meinen Partner auch niemals in solch wichtigen Dingen anlügen und ich könnte keine Beziehung mit jemandem eingehen, bei dem es schon an den Grundlagen hapert.
 

Benutzer18117 

Verbringt hier viel Zeit
Ach, um Dich handelt es sich, vielen Dank für Deine Bewertung :grin:

Bitteschön - auch wenn ich nicht weiß, von welcher Bewertung Du sprichst.

Du bist Dir sicher, dass Du ein aufrichtiges Geständnis bekommen hättest? Hmm, die Konsequenz wäre das Beziehungs-Aus gewesen, richtig?
Ich denke gerade das setzt Dich einer viel höheren Gefahr aus, es im Fall der Fälle eben doch nicht zu erfahren.
 
S

Benutzer

Gast
Hmm, die Konsequenz wäre das Beziehungs-Aus gewesen, richtig?

Nein, woher soll ich das wissen? Ich lehne mich fast nie soweit aus dem Fenster, aus der Theorie heraus die Praxis zu bestimmen. Da sind die meisten weitaus radikaler als ich, egal in welche Richtung.

Fakt ist, dass ich Fremdgehen ablehne, aber darüberhinaus bin ich kein standardisierter Roboter, der im Notfall eine Schablone abarbeitet, sondern entscheide aus der Situation heraus.

Ich denke gerade das setzt Dich einer viel höheren Gefahr aus, es im Fall der Fälle eben doch nicht zu erfahren.

Wenn man Deiner Logik folgt, mag das so sein, aber ich kann meine Beziehungen bzw Partner weitaus besser beurteilen als Du. Ob DU das glaubst, ist mir dabei erschreckend gleichgültig :grin:

Wie gesagt, ich hatte nicht jedes Jahr einen Neuen, meine Freunde sind und waren allesamt warmherzige Menschen, die es gut mit mir meinten. Das soll nicht heißen, dass es keinen Streit gibt, aber sowas Abscheuliches wie Fremdgehen ist da nun wirklich kein Thema.

Darüberhinaus bin ich ja kein stumpfer Mensch, der nicht merkt, mit welcher Art von Mensch er es zu tun hat.
 

Benutzer18117 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn man Deiner Logik folgt, mag das so sein, aber ich kann meine Beziehungen bzw Partner weitaus besser beurteilen als Du. Ob DU das glaubst, ist mir dabei erschreckend gleichgültig :grin:

Ersteres freut mich für Dich.
Gibt es eigentlich, abgesehen vom kalten Wetter, weitere Gründe für Deine Angriffslust?
 

Benutzer79075 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte bisher nur sorgsam ausgesuchte Freunde, denen ich zum einen hundertprozentig vertrauen konnte (egal in welcher Hinsicht) ...
100%ig vertrauen kann man sich ja nicht mal selbst, zumindest auf lange Sicht nicht. Wie soll man dann einen anderen Menschen 100%ig vertrauen? Das ist eine Illusion!
Bevor ich eine Beziehung eingehe, mache ich mir natürlich ein Bild von dem Menschen und prüfe seine Einstellung zum Thema Treue, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit etc.
Ein Bild von den Menschen machen ist ja ok, aber wie willst du bitte einen Menschen prüfen den du kennengelernt hast??? :ratlos:
Das mußt du mir jetzt mal erklären!!!
Das soll nicht heißen, dass man z.b. einen Treuebruch schon im Vorfeld hundertprozentig verhindern könnte, aber ich bin mir sicher, dass mein Partner dann die Aufrichtigkeit besitzt, mir eben dieses auch zu gestehen.
Soweit sollte man seinen Partner kennen, da hast du Recht. Aber es muß vom "Betrüger" nicht immer richtig sein den Ausrutscher zu beichten. Es gibt durchaus auch Fälle wo es besser ist zu Schweigen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren