Seid ihr im Zug schon mal schwarzgefahren?

Benutzer90320 

Benutzer gesperrt
Hallo :zwinker:

Seid ihr in der Bahn oder S-Bahn schon mal schwarz gefahren?

Ja, ich habe es aus folgendem Grund gemacht: Mit 16 hatte ich mit meinen Eltern übelst Streit und die haben mich rausgeschmissen. Ich wußte nicht wohin. Und bin dann spontan und mit dem was ich gerade anhatte (und ohne Geld) in den nächsten Zug gestiegen und 600 Km zu meinen Großeltern gefahren. Insgesamt 3 Mal umsteigen. Habe mich dann solange auf dem Klo eingeschlossen, aber hatte totale Aufregung.

War echt stressig und habe ich nie wieder gemacht :grin:

Habt ihr mal was aus "Verzweiflung" in der Art getan?
 
R

Benutzer

Gast
Ich bin nur mal schwarzgefahren, als ich meinen Geldbeutel samt Ticket im Auto meines Freundes habe liegenlassen. :kopfwand Dies erklärte ich dem Schaffner aber auch und er glaubte mir - allerdings betrug der Fahrpreis eh nur 1,xx Euro. :grin:
 
M

Benutzer

Gast
Schon oft. Die Strecke Magdeburg-Berlin bot sich da immer ganz gut an.
 

Benutzer14969  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Nur 1 mal .. bin auch prompt erwischt worden.... Wir waren mit vielen Leuten hingefahren die Studententickets hatten.. (Ich damals noch nicht).. und weil es dann auf der Party ärger gab sind wir nur zu 2. zurück und hatten nicht mehr dran gedacht das wir ja keine eigenen Tickets hatten.

Ansonsten bin ich die letzten jahre eigentlich immer auf Studenten-tickets von freunden oder halt meinem eigenen unterwegs und brauche nicht schwarz fahren.
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Ich bin schonmal schwarz gefahren. Aber da dachte ich auch noch, dass man das Ticket schnell beim Schaffner kaufen kann, weil ich zu dem Zeitpunkt ewig nicht mehr Zug gefahren war und nicht mitbekommen hatte, dass es nicht mehr möglich ist, eine Karte beim Schaffner zu kaufen, ohne als Schwarzfahrer angeschissen zu werden.
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Straßenbahn schon öfter. :ashamed: Zweimal wurde ich kontrolliert, musste aber nur einmal zahlen. Im Zug bin ich zweimal schwarz gefahren, aber einmal davon aus Versehen (musste trotzdem zahlen). Beim zweiten Mal hatte ich keine Zeit mehr, um ein Ticket zu holen, weil ich spät dran war. Bin dann an einer Station ausgestiegen, um eins zu holen, weil eine Durchsage lief, dass dort auf einen anderen Zug gewartet muss und ein Automat direkt am Gleis war. Allerdings war ich nicht schnell genug und musste dann ne Dreiviertelstunde auf den nächsten Zug warten. Zum Glück wurde ich dann in dem nächsten Zug wenigstens kontrolliert, so dass ich mir einreden konnte, dass das in dem vorherigen Zug sicher auch noch passiert wäre.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Eigentlich kann ich das nicht, weil ich ein GA habe.

Aner ich hatte es schon ab und zu nicht dabei. Man ist dann schon ruhiger als ganz ohne Fahrausweise, denn es bleibt bei einer kleinen Gebühr.
 

Benutzer91014 

Sorgt für Gesprächsstoff
Schon mehrfach....
Aber ich bin mittlerweile eher unter die falschparker gegangen :grin:
 

Benutzer102628  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Eigentlich kann ich das nicht, weil ich ein GA habe.
Was ist denn ein GA? :ashamed:



Ich bin bisher eigentlich fast nur unfreiwillig schwarzgefahren. :rolleyes: Wenn mal wieder der Automat kaputt war.

Wobei ich im Bus, wenn dieser recht voll war, auch manchmal nur ein Ticket gekauft habe für die nächste Stadt, obwohl ich noch ein ganzes Stück weiter gefahren bin. :ashamed:
 
S

Benutzer

Gast
Als ich noch nicht Studentin war, bin ich ab und an schwarz gefahren. Gerade auf so kurzen S-Bahn-Strecken, wo ich nur 3 Stationen fahren musste.
Seit ich Studentin bin, habe ich ein Semesterticket. Damit kann ich komplett in Berlin und Brandenburg mit sämtlichen öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Sehr praktisch :jaa:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ja, aber nicht vorsätzlich. Ein mal hatte unser Verkehrsverbund die Preise erhöht und ich bin mit einer alten Mehrfahrtenkarte gefahren (ich dachte die ist noch gültig). Kontrolle - 30 Euro, nicht sofort bezahlt. Ich habe danach Einspruch eingelegt, und es wurde auf 10 Euro gekürzt.

Ansonsten nur, wenn am Automaten eine Schlange stand oder der Automat defekt war. Da habe ich es aber beim Schaffner gemeldet und begründen können. Oder wenn ich in einer fremden Stadt einen falschen Tarif gewählt habe. Da hat man dann doch ein Auge zugedrückt.

---------- Beitrag hinzugefügt um 23:22 -----------

Seit ich Studentin bin, habe ich ein Semesterticket. Damit kann ich komplett in Berlin und Brandenburg mit sämtlichen öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Sehr praktisch :jaa:

Berlin/Brandenburg haben ein sehr gutes Tarifsystem. Eine Tageskarte VBB-Gesamtnetz kostet nur 20 Euro und zählt in allen Verkehrsmitteln. Bei uns in Sachsen gibts adäquat das Sachsenticket Single, aber das gilt nur in Zügen. In Straßenbahn, Bus usw. muss man extra zahlen - viel teurer. Und wenn man das nicht weiß ist man gleich ein Schwarzfahrer.
 
S

Benutzer

Gast
Bei uns in Sachsen gibts adäquat das Sachsenticket Single, aber das gilt nur in Zügen. In Straßenbahn, Bus usw. muss man extra zahlen - viel teurer. Und wenn man das nicht weiß ist man gleich ein Schwarzfahrer.

Jaaa, wem sagst du das. Ich wusste es nicht, als sich vor einigen Jahren bei der Leipziger Buchmesse war und brav mit dem Sachsenticket Straßenbahn gefahren bin... bis dann ein netter Mann kam, meinen Fahrschein sehen wollte und mir erklärte, dass ich in Bussen und Straßenbahnen eine andere Karte brauche :rolleyes: Naja... aber als Touristin hat meine Verwirrung natürlich verstanden :grin:
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, ist schon passiert. Obwohl: "Schwarz"fahren ist bei mir relativ, denn ich habe eine Abokarte. Blöd nur, wenn man die Karte im Stadionportemonnaie hat stecken lassen und mit dem normalen Geldbeutel unterwegs ist. Bin bisher zweimal "erwischt" worden, musste dann mit der Abokarte zur Steinstraße dackeln, die Karte vorzeigen und die Bearbeitungsgebühr i. H. v. 5 € (früher: Ein Heiermann) entrichten anstelle von 40 Euro.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Nicht aus Verzweiflung. Bin gerne mal spät drann und dann ohne Ticket in den Zug gesprungen, oder ich bin eingeschlafen und zu weit gefahren, oder ich hab' mein Ticket vergessen, oder mein Gebiet war nicht mehr im Ticket drinn, usw.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ganz selten bewusst, ich kann da nicht entspannt da sitzen sondern bin total paranoid und sehe in jedem Menschen einen Undercover-Kontrolleur :ashamed:
Hab' eh ein Semesterticket, da fahr ich nur ganz manchmal unbewusst schwarz weil ich meinen Geldbeutel in der falschen Tasche/Jacke habe und merke es erst zu Hause.. aber in Wien wird eh nicht so oft kontrolliert. Und wenn man sein Semesterticket vergessen hat, kostets eh nicht viel Geld.

Selten mal fahre ich eine oder zwei S-Bahn oder Regionalbahnstationen schwarz, wenn ich das Preissystem absurd finde. Da, wo es Karten zu vernünftigen Preisen gibt oder sogar Kurzfahrscheine, zahle ich auch gerne. Aber zum Beispiel in München finde ich es echt krass teuer..

Off-Topic:
Gibt in Wien auch professionelle Schwarzfahrer, hab ich gehört :tongue:
 

Benutzer77003  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Einmal.
War etwas spät dran zu nem Treffen mit ner Freundin und dachte mir - schnell in die Ubahn hüpfen für die eine Station.
3 Sekunden nachdem die Tür zu war, fiel mir ein, dass ich ja noch nicht mein Semesterticket geholt hatte.
5 Sekunden später kam der Schwarzkappler >.<
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Ab und zu mal, zum Teil keine Zeit, zum Teil keine Lust zu bezahlen, wenn's übertrieben teuer ist.

Das erste Mal war, als ich noch ein übles "Streetfighter Kid" war, in der fünften Klasse, d.h. mit 11.

Meine Eltern gingen am Wochenende einen Nachmittag weg, ich hätte daheim bleiben müssen.
Habe sofort einen Schulkollegen angerufen, um an den See baden zu gehen.
Wir fuhren also Strassenbahn, beide schwarz, da wir kein Ticket oder Geld hatten (bzw. das Wenige für ein Eis aufsparten... :zwinker: )
Dann kamen die Kontrolleure, zu zweit.
Sie wollten mit uns aussteigen, um dort Personalien aufzunehmen.
Es war uns beiden klar, dass wir abhauen würden.
Nur...ich wurde festgehalten. Und bekam super Panik: Alles war mir lieber, als dass die Eltern von meinem Ausflug erfahren würden.
Ich riss mich los, auf eine üble Art. Und rannte um alles in der Welt.

Wir waren Helden :smile:

(und ja...meine Eltern fanden den Anruf später raus, und fragten nach, wer das war, etc. Was ich mit "Telefon-Klassenalarm" erklärte...)

(und heute staune ich oft, wie viel kriminelle Energie ich damals oft entwickelte. Der Mix aus kontroll-süchtigen Eltern, der Aggressivität der damals aufkommenden Hip Hop Kultur und der - nach wie vor - gewalttätigsten Schulhauskultur des Landes (damals mit der zweitgrössten offenen Drogenszene des Landes gleich nebenan; etwa ein Jahr später versuchten wir sogar, Drogenhändler zu bestehlen...) und später der - Entschuldigung - überaus grossen Gemeinde an frisch immigrierten Ex-Jugoslawen und Albanern (geflohen vor dem Balkan-Krieg) hat das seinige getan.)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren