Seid ihr durch Homöopathie noch kranker geworden?

Seid ihr durch Homöopathie noch kranker geworden?

  • Ich habe noch nie wissentlich homöpathische Mittel eingenommen.

    Stimmen: 5 25,0%
  • Durch homöopathische Mittel bin ich nur gesund geworden.

    Stimmen: 10 50,0%
  • Homöpathische Mittel haben mich weder geheilt noch die Symptome verschlechtert.

    Stimmen: 2 10,0%
  • Ja, durch Homöopathie bin ich noch kranker geworden :geknickt:

    Stimmen: 3 15,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    20
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Das Grundprinzip der Homöopathie lautet, gleiches mit gleichem heilen. Wir werden durch Homöopathie in geringen Mengen vergiftet. Seid ihr schon mal dadurch noch kranker geworden, zumal ihr zu viel davon eingenommen habt?
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Nein, nein, ich bleibe stark und sage jetzt nichts zu Wirkungsmechanismen und Selbstheilung, Placeboeffekt etc. :engel:
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Warum wird denn Homöopathie so hochstilisiert? Wegen der geringen Menge, die man einnimmt?
 
S

Benutzer

Gast
Anmerkung:
Das hatten wir doch neulich erst?! Die letzte Diskussion zu dem Thema ist gerade mal ein paar Monate her (wenn überhaupt)....
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe kaum bis keinerlei Erfahrung mit Homöopathie.
Mein Vater hat aufgrund einer Krankheit, bei der ihm die "Schulmediziner" nicht helfen konnten, sehr viel Alternatives einmal ausprobiert und seine Symptome sind schlagartig besser geworden. Was genau ihm da geholfen hat und wie, weiß ich nicht und er genauso wenig. Wir glauben nicht wirklich daran, aber es ist ihm auch egal. Er wollte nur, dass es besser wird und das wurde es. :zwinker:
Geschichten von Verschlechterung kenne ich in meinem Bekanntenkreis nicht, nur Fälle von Verbesserung oder "es tut sich nix".
 
D

Benutzer

Gast
Ich habe kaum bis keinerlei Erfahrung mit Homöopathie.
Mein Vater hat aufgrund einer Krankheit, bei der ihm die "Schulmediziner" nicht helfen konnten, sehr viel Alternatives einmal ausprobiert und seine Symptome sind schlagartig besser geworden. Was genau ihm da geholfen hat und wie, weiß ich nicht und er genauso wenig. Wir glauben nicht wirklich daran, aber es ist ihm auch egal. Er wollte nur, dass es besser wird und das wurde es. :zwinker:
Geschichten von Verschlechterung kenne ich in meinem Bekanntenkreis nicht, nur Fälle von Verbesserung oder "es tut sich nix".

:grin: ...ich könnte Dein Vater sein.

Es war die letzte Anlaufstelle für mich nachdem ich "5 Ärzte durch" hatte und keiner geholfen hat. Im Gegenteil.

NAch einer mehrmonatigen "Therapie", bei der der Homöopathe auch alles genau erklären konnte und auch erwähnte, dass die Psyche keinen unerheblichen Anteil an Krankheit und auch HEilung hat, sind alle Sympthome weg, und wichtiger: die Ursachen wurden erkannt und daran wird gearbeitet - das Gesamtsystem Mensch arbeitet wieder - Hand in Hand, wie man so sagt, das war es, was mich so überzeugt hat - es wurde darauf geachtet, dass ein GEsamtbild entsteht und nicht nur einzelne Dinge betrachtet und "therapiert".

Viele Menschen scheuen sich (auch wegen der nicht unerheblichen Kosten, aber das kann man ja mit der Kasse abklären) weil sie beim H nicht sagen können "nun mach mich mal gesund", sondern Aktiv mit sich beschäftigen müssen....ehrlich die eigene Mitschuld erkennen müssen und an Genesungsprozess mitarbeiten müssen.
 

Benutzer34159 

Verbringt hier viel Zeit
Wir werden durch Homöopathie in geringen Mengen vergiftet.

Similiar similibus ist das eine Grundprinzip. Dieses ist jedoch wissenschaftlich gesehen völlig lächerlich. Es ist auch mehr als fraglich, ob die entsprechenden Präparate wie Hundekot oder Quecksilber wirklich die Symptome auslösen würden, die die Hömöopathen ihnen zuschreiben. Dieses Prinzip war schon bei seiner Postulierung bezweifelt worden.

Das andere Grundprinzip der Hömöopathie ist die Potenzierung. Potenzierung bedeutet in diesem Zusammenhang eine extreme Verdünnung des Wirklösung. Diese Idee ist geradezu naiv, da sie davon ausgeht, dass Materie stetig ist. Wir wissen aber schon länger, als es die Homöopathie gibt, dass Materie aus nicht weiter teilbaren, diskreten Teilchen besteht (bei der Verdünnung sind dies die Moleküle). Wenn ich das nun milliardenfach enorm verdünne, dann bin ich am Ende soweit, dass ich gar keinen Wirkstoff mehr im Wasser habe. Nicht ein einzelnes Molekül des Wirkstoffs verbleibt. Es sind auch Verdünnungen gebräuchlich, bei denen auf das ganze Sonnensystem nur ein Molekül des Wirkstoffs käme.

Mit anderen Worten: Homöopathische Globuli sind nichts weiter als die teuersten Zuckerkügelchen der Welt. Das einzige, was man sich damit antun kann, ist Karies.

Das ist keine Einzelmeinung, es gibt bis heute keine Studie, die die Wirksamkeit von Homöopathie über den Placebo-Effekt und den Versuchsleiter-Effekt hinaus belegt. Dass Homöopathie Scharlatanerie ist erkennt man aber auch an dem Mystizismus, mit dem sich die Verkäufer umgeben. Schaut euch mal an, wie Homöophatika hergestellt werden, das ist wie Hexenwerk aus einem Disney-Film, inklusive "kräftiges Schütteln der Substanz in die Lösung durch Schwenken in Richtung Erdmittelpunkt".
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Meine Frauenaerztin hat mir frueher mal Moenchspfeffer und ich glaube Silberdistel verschrieben und ich habe ganz fiesen juckenden Ausschlag von dem Zeug bekommen und die eigentlichen Beschwerden wurden nicht besser. Gegen Ringelblumensalbe bin ich auch extrem allergisch. Ueber homoepathische Mittel bei Erkaeltung kann ich auch nichts Gutes berichten und ich halte mich inzwischen von dem ganzen Zeug fern.
 

Benutzer34159 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Frauenaerztin hat mir frueher mal Moenchspfeffer und ich glaube Silberdistel verschrieben und ich habe ganz fiesen juckenden Ausschlag von dem Zeug bekommen und die eigentlichen Beschwerden wurden nicht besser. Gegen Ringelblumensalbe bin ich auch extrem allergisch. Ueber homoepathische Mittel bei Erkaeltung kann ich auch nichts Gutes berichten und ich halte mich inzwischen von dem ganzen Zeug fern.

Das ist ja nicht unbedingt Homöophatie, sondern Pflanzenheilkunde. Pflanzliche Präparate sind genauso Arzneimittel wie chemisch hergestellte und haben daher auch Nebenwirkungen.
 

Benutzer85323  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Similiar similibus ist das eine Grundprinzip. Dieses ist jedoch wissenschaftlich gesehen völlig lächerlich. Es ist auch mehr als fraglich, ob die entsprechenden Präparate wie Hundekot oder Quecksilber wirklich die Symptome auslösen würden, die die Hömöopathen ihnen zuschreiben. Dieses Prinzip war schon bei seiner Postulierung bezweifelt worden.

Das andere Grundprinzip der Hömöopathie ist die Potenzierung. Potenzierung bedeutet in diesem Zusammenhang eine extreme Verdünnung des Wirklösung. Diese Idee ist geradezu naiv, da sie davon ausgeht, dass Materie stetig ist. Wir wissen aber schon länger, als es die Homöopathie gibt, dass Materie aus nicht weiter teilbaren, diskreten Teilchen besteht (bei der Verdünnung sind dies die Moleküle). Wenn ich das nun milliardenfach enorm verdünne, dann bin ich am Ende soweit, dass ich gar keinen Wirkstoff mehr im Wasser habe. Nicht ein einzelnes Molekül des Wirkstoffs verbleibt. Es sind auch Verdünnungen gebräuchlich, bei denen auf das ganze Sonnensystem nur ein Molekül des Wirkstoffs käme.

Mit anderen Worten: Homöopathische Globuli sind nichts weiter als die teuersten Zuckerkügelchen der Welt. Das einzige, was man sich damit antun kann, ist Karies.

Das ist keine Einzelmeinung, es gibt bis heute keine Studie, die die Wirksamkeit von Homöopathie über den Placebo-Effekt und den Versuchsleiter-Effekt hinaus belegt. Dass Homöopathie Scharlatanerie ist erkennt man aber auch an dem Mystizismus, mit dem sich die Verkäufer umgeben. Schaut euch mal an, wie Homöophatika hergestellt werden, das ist wie Hexenwerk aus einem Disney-Film, inklusive "kräftiges Schütteln der Substanz in die Lösung durch Schwenken in Richtung Erdmittelpunkt".

Eigentlich glaube ich an sowas ja auch nicht.
Allerdings hat meine Mutter früher mal eine Empfehlung bekommen, mir Arnika (glaube, die waren das) zu geben, nachdem ich mich z.B. gestoßen hatte. Sie hat's einfach mal probiert - und siehe da, es klappte. Sie konnte förmlich zuschauen, wie die Beule abschwillte. Zu der Zeit war ich aber noch ein kleines Kind und hätte sicher nicht verstanden, dass mir diese Kügelchen jetzt helfen sollen. Ich fand die einfach nur lecker, geholfen haben sie mir aber trotzdem mehrfach.
Wie erklärst du dir das? Zufall?! :rolleyes:
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Eigentlich glaube ich an sowas ja auch nicht.
Allerdings hat meine Mutter früher mal eine Empfehlung bekommen, mir Arnika (glaube, die waren das) zu geben, nachdem ich mich z.B. gestoßen hatte. Sie hat's einfach mal probiert - und siehe da, es klappte. Sie konnte förmlich zuschauen, wie die Beule abschwillte. Zu der Zeit war ich aber noch ein kleines Kind und hätte sicher nicht verstanden, dass mir diese Kügelchen jetzt helfen sollen. Ich fand die einfach nur lecker, geholfen haben sie mir aber trotzdem mehrfach.
Wie erklärst du dir das? Zufall?! :rolleyes:
Arnika ist eine Pflanze, die nachweislich über Wirkstoffe verfügt, die entzündungshemmend und antiseptisch wirken. Pflanzliche Wirkstoffe haben aber nichts mit dem mystizistischen Hokus Pokus zu tun, den Gedächtniswasser und Potenzierung darstellen.
 

Benutzer95214  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hatte oft geschwollene Lympohknoten (Durch Entzündung an den Wurzeln der Weisheitszähne, wie ich mittlerweile weiß)...war oft beim Arzt, hab oft AB bekommen...dann hab ich einfach mal Homöopathie probiert (Schüssler-Salz genommen)...die Schwellungen gingen immer schnell zurück...seitdem sehe ich der Homöopathie weniger skeptisch entgegen, denn mein versuch hat zum Erfolg geführt, obwohl ich nicht daran geglaubt habe :smile:
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Mir wurde früher auch immer wieder Meditonsin verschrieben. Aber ich hatte nicht den Eindruck als würde mein Halsschmerzen dadurch verschwinden. Ich hätte genauso mit Salzwasser gurgeln können.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren