(Sehr stark) stinkende Leute - wie reagiert Ihr?

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Hallo zusammen,

gerade in der Bahn hatte ich eine sehr unschöne Begegnung mit einer Frau, die extrem gestunken hat. Sie war deutlich übergewichtig und sah zudem recht "asi" aus. Es war wirklich so schlimm, dass man es einige Meter weit gerochen hat. Jemand, der neben ihr saß, hat sich direkt einige Meter weit weg gesetzt.

Unabhängig davon gibt es ja häufiger Menschen, die (sehr stark) riechen oder gar stinken. Im Alltag kann man ihnen unter Umständen noch aus dem Weg gehen. Aber was, wenn es jemand an der Uni oder im Betrieb ist? Oder ein Kunde, Patient etc. zu dem man eigentlich sehr höflich sein müsste?

Sagt ihr direkt was? Wenn ja: wie?

Ich habe den Eindruck, dass Körpergeruch fast eines der letzten "Tabus" ist, die wir haben.

Als Ergänzung: Gemeint sind Leute, die sich offenbar sehr gehen lassen und sich wenig bis nix aus Hygiene machen. Es geht hier nicht um die sicher wenigen, die aus gesundheitlichen Gründen damit zu kämpfen haben.
 

Benutzer139069  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich alleine bin, rümpfe ich die Nase und gehe weg, wenn ich mit jemandem unterwegs bin sage ich zu ihm/ihr sowas wie :"boah, hier stinkts!".
Allerdings mach ich sowas nicht bei Obdachlosen. Jemand der einfach nur ungepflegt ist, ist meiner Meinung nach allerdings nur eklig und bah :-P
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mir begegnen solche Leute extrem selten und wenn doch, gehe ich denen aus dem Weg.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
ich habe lange zeit in einer bankfil. gearbeitet..
wenn da solche leute kamen: augen zu und durch..:sick:
meist kannte man die dann auch schon und wenn man glück hatte, war ein azubi schneller am schalter.. :engel::whistle::ROFLMAO:
wenn man pech hatte, gehörte die person zum "eigenen" kundenkreis und es gab kein ausweichen..

sehr unangenehm, meist bin ich dann erstmal kurz ans fenster nach dem gespräch.
kundenbetreuung am telefon, wie ich sie jetzt mache, hat schon super vorteile, wenn man genauer darüber nachdenkt :grin:

im alltag gehe ich der person einfach aus dem weg, oder versuche es zumindest (bahn)
 

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Ich hatte während meines Studentenjobs (im medizinischen Bereich) relativ häufig mit ungepflegten Menschen zu tun und ich muss ehrlich sagen, dass ich zu jemandem, der sich so offensichtlich gehen lässt, nicht so freundlich sein kann, wie zu jedem anderen Patienten. Denn so ein Auftreten in der Öffentlichkeit hat auch etwas mit Höflichkeit den Anderen gegenüber zutun und ich finde es richtig dreist, sich so stinkig irgendwo hinzusetzen, wenn demjenigen auch noch völlig klar sein sollte, dass er von dem medizinischen Personal eben auch mal angefasst wird. Das sieht natürlich anders aus bei Menschen, die aufgrund von Krankheit nicht in der Lage sind, einwandfreie Körperhygiene zu betreiben. Unfreundlich war ich nie, aber ich habe häufig Handschuhe getragen, was ich eigentlich den Patienten gegenüber als unhöflich empfinde.

Wenn jemand in der Bahn oder anderswo unangenehm riecht, gehe ich weg. Ich wüsste auch nicht, weshalb ich dann noch einen passenden Spruch abgeben müsste, der möglicherweise auch noch verletzend ist. Ist ja nun auch nicht so, als wäre ich gezwungen, neben demjenigen stehen oder sitzen zu bleiben. Zwar fühle ich mich dann schon etwas vertrieben, aber dennoch ist das für mich kein Grund, um ein Fass aufzumachen (höchstens ein Waschfass, haha... :upsidedown: ) und ausfallend zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe als Physiotherapeutin fast täglich mit solchen Menschen zu tun und ich muss sie außerdem auch anfassen und habe relativ viel Körperkontakt.

In den ersten Behandlungen sage ich noch nichts und ziehe Handschuhe an, benutze Raumspray und öffne das Fenster, aber wenn das wirklich regelmäßig und wirklich stark vorkommt spreche ich die betroffenen Leute vorsichtig und respektvoll (!) darauf an. Oftmals merken sie es selber gar nicht oder kommen z.B. durch Übergewicht nicht an alle Körperstellen ran oder haben andere Probleme. Merke ich keine Veränderung breche ich die Behandlung ab.
 
P

Benutzer

Gast
Bei uns im Aufgang stinkt es extrem und ich weiß nicht was ich tun soll. Ein Typ hat seit Oktober keinen Strom und somit sicher kein Gas und Wasser, was alles von den Stadtwerken geliefert wird.
Er scheint auch nicht zu duschen und arbeitet nebenbei als Koch. Die Lokalität meide ich strinkt, doch bleibt das Problem im Haus. Dem Vermieter geht es nix an und ein Duschbad vor die Tür stellen bringt auch wenig, wenn der Typ kein Wasser oder zumindest warmes Wasser besitzt.
Wir haben im Treppenhaus schon alle Fenster gekippt um es irgendwie zu ertragen, doch es ist keine Lösung.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Sagt ihr direkt was? Wenn ja: wie?
Nee, anfangs denke ich immer, dass ich selbst stinke..:grin: Auch wenn ich weiß, dass ich es nicht sein kann, weil ich nicht geschwitzt habe und/oder Deo verwende, versuche ich in einem unbeobachteten Moment zu überprüfen, ob ich das bin. :ninja:

Wenn ich merke, dass eine andere Person stinkt, sage ich nichts. Gerade im privaten Bereich passiert es schnell, dass ich den Kontakt dann einschränke und ich kann mir nicht vorstellen, dass die andere Person nicht weiß, weshalb.

Auf professioneller Ebene ist es mir noch nie passiert und ich wüsste auch nicht, wie man das am besten thematisiert.
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Absolut nachvollziehbar.
Wie sagst du das denn? Ich hätte jetzt in der Theorie echte Probleme, eine gute Wortwahl zu finden.
Und wie reagieren die Leute darauf?
Ich warte halt erst einige Behandlungen ab um sicher zu gehen, dass dauerhaft ist und nicht nur einmal ein Versehen war. Und dann sage ich, dass mir jetzt mehrmals ein unangenehmer Geruch aufgefallen ist und ob der Betroffene das selbst auch merkt.
Manche bedanken sich, weil sie es wirklich selbst nicht merken und sind dankbar, dass ich denen das sage. Ich bin ja auch niemand der sie beleidigt, sondern eine Vertrauensperson mit medizinischen Absichten.

Einige sind peinlich berührt und überspielen das. Die wenigsten sind ignorant und werden sauer.
 

Benutzer139069  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Extrem mies. Es gibt tatsächlich Leute die nichts dafür können und die sich bei bei derartig gemeinen Kommentaren auch nicht besser damit fühlen.

Ich ignoriere es.

man sieht sehr wohl am Gesamtbild, ob das daran liegt ob sie sich pflegen oder nicht. Aber meine Aussage geht ja noch ein wenig weiter, nicht wahr?
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hab irgendwo nicht so viel Kontakt zu Menschen, die schlecht riechen ... Gott sei Dank. Ich bin da extrem angewidert und könnte kaum die Klappe halten, sollte ich nicht wirklich ausweichen können. Unseren Junior, der auch nicht viel von Waschen hält, schicken wir erstmal baden oder duschen, wenn er alle paar Wochen zu Besuch ist. Das geht gar nicht anders, denn meist essen wir ziemlich schnell gemeinsam und ich setze mich nicht mit einem kleinen Stinker an den Tisch. Er muss sich das auch anhören, wenn er nicht einsieht, sich mal waschen zu gehen und frische Klamotten hab ich schon vorbereitet.

Aber an der Kasse im Supermarkt ist es fast jeden Samstag so weit ... bähhhh, das sind meist keine kranken Menschen, sondern einfach nur Leute, die scheinbar ewig die gleichen Klamotten tragen und nix von Körperhygiene halten.

Vor kurzem stand ein junges Pärchen vor uns, mit einem rieeeeeeeeeeeeeeeeeesen Einkauf ... der Typ war so widerlich verbabbt, schmutzige Klamotten, Haare fettig, noch den Rotz in den Augen und sie, sie hat ihn dann noch geküsst ... da konnte ich echt nicht anders als laut zu sagen: das ist ja supereklig. Sie habens nicht auf sich bezogen, nix gehört ... und wenn, wärs mir egal gewesen.
 

Benutzer94422 

Meistens hier zu finden
Hatte ich erst 1x im Leben, in der Schule. Der Typ stank wie ein nasser Illtis. Ne, ich möchte keine Illtisse beleidigen.

Der traurige Witz an der Sache war, als ich meinem Kumpel das sagte. Er fragte mich, wie der Stinker denn hieße und lachte dann: Der war bei mir vor 2 Jahren auch in der Klasse.

Zu Ostern herum sagte das erste Mal einer was. Da meinte er, die hätten keine Dusche und Waschmaschine zuhause. Das glaubte ich ihm sogar, weil er nichtmal ne Winterjacke (respektive überhaupt eine Jacke) hatte. Nur platzte dann einer anderer raus: Dann filter endlich mal aus deinem scheiß gestreckten Koks das Waschpulver und geh in einen Waschsalon. Und zum Duschen könntest du statt in eine Tankstelle mal ins Freibad einbrechen.
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Einer fremden Person gegenüber würde ich das nicht ansprechen, gerade wenn ich ihr nur für kurze Dauer ausgesetzt bin. Ist es unerträglich, setze ich mich um, aber ich sehe keine Veranlassungen, irgendeinen Menschen bloßzustellen. Manchmal gibt's andere Gründe als mangelnde Hygiene, weshalb man riecht.

Im privaten Bereich hatte ich eine Klassenkameradin, die extrem nach Schweiß roch. Und ich überlegte zwei Jahre lang, wie und ob ich das ansprechen soll. Letztlich habe ich das nicht getan, weil ich mir sagte, dass ich als Klassenkameradin nicht die geeignete Person bin, um das anzusprechen. Und ja, ich finde das Thema schwierig, denn es gibt keinen Weg, es der Person schonend beizubringen. "Du stinkst" ist und bleibt eben "Du stinkst". Hygiene wird ja heutzutage sehr groß geschrieben und auch öffentlich diskutiert, aber es ist sehr schwierig, das mit einer Betroffenen zu diskutieren. Schließlich ist das auch peinlich.

Wenn ich eine Person gerne habe und sie unangenehm riecht, glaube ich aber schon, dass ich bescheid sage. Da bin ich nicht zimperlich. Wenn der Bruder versoffen auf der Couch liegt und nach Partynacht riecht, befehle ich ihm durchaus, unter die Dusche zu treten. Aber da ist das Verhältnis ein anderes.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
man sieht sehr wohl am Gesamtbild, ob das daran liegt ob sie sich pflegen oder nicht. Aber meine Aussage geht ja noch ein wenig weiter, nicht wahr?
Ja es geht weiter und wird dadurch nicht besser. Andere Leute die nicht grade obdachlos sind haben es also verdient derart bloß gestellt zu werden?
Was ist das denn für ne Meinung?

Man kann denjenigen doch auch in Ruhe lassen. Was kümmerts mich denn warum
Sich der Typ drei sitze weiter nicht gewaschen hat solange ich mich waschen darf?

Gibt durchaus Leute mit drüsenproblemen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren