@sehr attraktive Menschen bzw. deren Partner/innen

Benutzer114417 

Sorgt für Gesprächsstoff
Aus Frustneugier heraus, interessiert mich das Thema Eifersucht innerhalb der genannten Personengruppe.

Im Vorfeld sollte klar sein, dass Attraktivität natürlich hochgradig subjektiv ist, nicht Gegenstand dieses Stranges ist und reichlich Raum bietet, die Diskussion in die falsche Richtung zu lenken. Daher sollten sich nur jene angesprochen fühlen, die VON AUßEN tatsächlich entsprechende Bestätigung erhalten haben, sich ihrer Situation weitgehend bewusst sind und themenrelevante Erfahrungen sammeln mussten, passiv oder aktiv.

Fragen:

Habt Ihr das Gefühl, häufiger als der »Durchschnittsbürger«, mit den Problemen der Eifersucht kämpfen zu müssen?

Wie geht Ihr im Allgemeinen damit um?

Sagt Euch der Satz: »Ich war vorher niemals eifersüchtig!« etwas?



Speziell an die Eifersuchtsempfänger:

Zieht sich dieses Problem wie ein roter Faden durch Euer Beziehungsleben?

Habt Ihr versucht, diesbezüglich etwas an Euch zu ändern?

Wie schätzt Ihr die Gewichtung Eurer Mitschuld (Verhalten etc.) ein?



Mein EQ liegt deutlich über dem Gefrierpunkt, dennoch ist es kaum zu verstehen, wie gebildete, hochattraktive Frauen Kontrollzwänge ihrem Partner gegenüber entwickeln können, wenn man selbst keinen Anlass für ein derartiges Verhalten bietet.


Für den Austausch von relevanten Erfahrungen bin ich im Voraus dankbar.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Mein EQ liegt deutlich über dem Gefrierpunkt, dennoch ist es kaum zu verstehen, wie gebildete, hochattraktive Frauen Kontrollzwänge ihrem Partner gegenüber entwickeln können, wenn man selbst keinen Anlass für ein derartiges Verhalten bietet.

Anlaß = Biographie. Jede attraktive, gebildete Frau die schonmal Opfer eines Trophäenjägers wurde, wird zumindest anfällig sein für derartiges Verhalten.
 
M

Benutzer

Gast
Ich schätze sowohl meinen Partner als auch mich deutlich attraktiver als den Durchschnittsbürger ein, inkusive Bestätigung durch dritte.
Dennoch ist Eifersucht für uns keinerlei Thema, ich sehe dafür auch keinen Anlass.
 

Benutzer97250 

Meistens hier zu finden
Die eigene Attraktivität ist sicher nur selten die beste Erklärung.

Der häufigste Grund für Eifersucht und Kontrollzwang beim Partner / der Partnerin dürfte Verlustangst sein.
Sie entsteht meist durch Erlebnisse mit den Eltern (Vernachlässigung, Scheidung=verlassen werden usw.).

An zweiter Stelle stehen wohl frühere Beziehungserfahrungen, wie chelle schon schrieb.

Meine Frau ist zum Glück von Haus aus nur wenig eifersüchtig. (Frauen schäkern gern mit mir, was mir gut tut). :smile:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte objektiv und subjektiv fast immer extrem hübsche Partner, einer war durchschnittlich. Den jetzigen finde ich sogar mehr als überdurchschnittlich hübsch, mit Bestätigung Dritter.
Mit ist aber wichtig, dass man bodenständig bleibt. Meiner ist extremst vernünftig und "gut", andere werden eingebildet.
Ich war selten eifersüchtig, bei ihm noch nie, hatte auch nie einen Grund zu.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Mein erster Freund war nicht eifersüchtig, aber hat versucht, mich kleinzuhalten. Ich weiß nicht, inwieweit das Thema ist, aber er hat es durch blöde Sprüche und Gemeinheiten geschafft, dass ich mich irgendwann überhaupt nicht mehr attraktiv fühlte und dachte, ich würde sowieso keinen besseren mehr finden. Entsprechend war ich dann in einer neuen Beziehung recht unsicher und brauchte eine Weile.

Mit Eifersucht hatte ich aber noch nie zu kämpfen, weder aktiv, noch passiv. Mein Freund ist eher sogar jemand, der sich freut, dass er mich hat, wenn da auch noch genügend andere sind, die mich prima fänden :zwinker:
 
A

Benutzer

Gast
Mein Freund wird sehr regelmäßig angebaggert - aber eifersüchtig bin ich da nicht, ich finds immer lustig, wenn er mir dann die Geschichten davon erzählt :smile: bin doch stolz darauf, einen so hübschen Freund zu haben
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
mein freund und ich... sagen wir mal so... andere Leute sagen wir sind ein sehr schönes paar, also vom optischen her. ich schätze ihn als den hübscheren in unserer Beziehung ein, wobei ich ehrlich gesagt noch nie gefragt habe wie das andere sehen (das käme mir eigenartig vor)

wir sind beide kaum eifersüchtig, wobei das zu beginn unserer Beziehung anders war. ich weiß, dass er nur wenige Frauen attraktiver findet als mich und die sind hauptsächlich unerreichbar - weil: irgendwelche stars oder Sternchen :zwinker:
umgekehrt ist es ähnlich, ich habe in den letzten sechs Jahren keinen mann im realen leben getroffen, der mir vom äußeren her besser gefallen hätte als er. und nachdem wir was das aussehen betrifft wohl m´beide sehr anspruchsvoll (und auch etwas oberflächlich) sind, ist zumindest auf der ebene Eifersucht schonmal kein Thema bei uns.

die Variante, dass einer von uns sich in jemand anderen verlieben könnte ist natürlich immer da... aber wenn das so ist, dann wünsche ich ihm alles Glück auf erden und er soll glücklich werden (vermutlich erst nachdem ich getobt, geschrien, geheult habe und ausgewandert bin :zwinker:)... aber dagegen bin ich machtlos, egal wie schön ich bin... zwischen uns läuft es allerdings so gut, dass ich die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert als eher gering einschätze. wir sind immer noch sehr verliebt ineinander, damit sich so etwas entwickeln kann müsste wohl doch einiges im argen liegen - denke ich zumindest (oder ich hoffe es, das trifft es besser :zwinker:)
 

Benutzer6428 

Doctor How
Fakt ist: Es gibt keinen Kausalzusammenhang zwischen Attraktivität und Eifersucht. Sicher werden manche Menschen die Attraktivität von sich oder einem anderen als Grund vorschieben, Eifersucht gründet sich aber ganz woanders, wie bereits erwähnt. Vielleicht hilft es dir mit deiner Recherche, dich erstmal über das Thema Eifersucht an sich zu informieren, da sollte es genügend Quellen geben, auch hier im Forum...
 

Benutzer114221  (57)

Öfter im Forum
EifersuchtisteineLeidenschaftdiemitEifersuchtwasLeidenschafft
...und unterstreiche Damains Aussage, daß Eifersucht nix mit Attraktivität zu tun hat. Auch mit gebildet oder hochattraktiv hat das nix zu tun.
Das ist nur der Versuch, die Eifersucht in die eine oder andere Richtung noch unverständlicher zu machen. Oder irgendwie zu relativieren.
 

Benutzer114417 

Sorgt für Gesprächsstoff
@chelle

Dass sie kein Opfer eines Trophäenjägers geworden ist und bisher generell nicht zur Eifersucht neigte, sollte eigentlich aus der dritten Frage meines Eröffnungsbeitrages hervorgehen. Darüber hinaus irritiert mich vor allem die Kontinuierlichkeit, mit der ich diesen negativen Erfahrungen ausgesetzt bin. In jungen Jahren, unerfahren in Beziehungsangelegenheiten, nahm man fälschlicherweise Eifersucht (die erschreckenderweise in Handgreiflichkeiten des vermeintlich zarten Geschlechts gipfeln konnte) als Begleiterscheinung echter Liebe in Kauf. Bis Mitte 20 verringerten sich die diesbezüglichen Erlebnisse; anschließend stiegen sie jedoch wieder an, um letztendlich das frühere Niveau zu erreichen, ähnlich einer gespiegelten Normalverteilungskurve. Das wäre alles nicht weiter interessant, wenn nicht, bis auf eine rühmliche Ausnahme, sich Eifersucht bei Frauen entwickeln würde, denen sie zuvor vollkommen fremd oder zumindest nur äußerst schwach ausgeprägt war.
Ich erwarte hier keine erklärenden Antworten, da diese von mir nicht erwünscht waren (die Antizipationsrate betrüge ohnehin knapp 100% …), sondern wollte lediglich einen Erfahrungstausch mit Menschen in ähnlicher Situation. Warum, weshalb und welche Schlüsse ich daraus ziehe, ist doch eigentlich von drittrangiger Bedeutung, nicht wahr?



@MsThreepwood
Würde es Dir etwas ausmachen, wenn Dein Freund geschäftlich oder privat mit durchaus attraktiven Frauen verkehren würde oder es sogar müsste? Vertraust Du ihm blind? Könntest Du eine reine Freundschaft zwischen einer schönen Frau und Deinem Freund akzeptieren?

@ Coolchica

Hm, überdurchschnittlich hübsch – reicht es für ein Plakat im Großformat? Wie dem auch sei, gerne richte ich die Fragen, die ich bereits MsThreepwood gestellt habe, auch an Dich.


@Hexe13

Dein neuer Freund ist also eher ein Typ, der einer steigenden Nachfrage nach Dir mit Stolz begegnen würde? Gefällt mir. Auf mich wirkt es ebenfalls durchweg positiv, wenn sie Männern den Kopf verdreht, wenngleich es manchmal regelrecht peinlich werden kann.
Wenn man solche Situationen mit Humor nimmt oder gar ignoriert, wird es einem häufig über kurz oder lang vorgeworfen, nicht den leisesten Anflug von Eifersucht zu zeigen; das ist in ihren Augen verdächtig und gelegentlich kränkend.

@aiks

Wieso kann man nicht einfach Deine lockere Einstellung aus Dir extrahieren und sie dem Subjekt der eigenen Begierde injizieren?!

@keenacat

Ganz interessant finde ich Deine Haltung bezüglich seines Glücks. Aus der Ferne, mit geringer Eintrittswahrscheinlichkeit betrachtet, lässt sich vermutlich relativ einfach behaupten, dass ihm alles Glück auf Erden zuteil werden soll – wenn nötig, auch ohne Dich.
Ich habe mein Leben mit einer Frau geteilt, die genau dieselbe Auffassung vom Glück des Partners vertrat: Es war die schlimmste Trennung von allen. Damit keine Missverständnisse entstehen: Für mich ist das grundsätzlich die beste Einstellung dem Partner gegenüber, kann aber ganz fürchterlich an der (späteren) Umsetzung scheitern.




@Damian

Zu Deinen Gunsten nehme ich an, dass es sich hier um einen Trollpost handelt.
Wäre dem nicht so, müsste ich mir überlegen, ob ich einen Verstand auf Abyssalebene ins Licht tauchen sollte oder nicht (meine nicht vorhandene Motivation spricht allerdings dagegen).


@iamalover

Der zweite Account von Damian?

Abyss, das Grauen aus der Tiefe.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Zu Deinen Gunsten nehme ich an, dass es sich hier um einen Trollpost handelt.
Wäre dem nicht so, müsste ich mir überlegen, ob ich einen Verstand auf Abyssalebene ins Licht tauchen sollte oder nicht (meine nicht vorhandene Motivation spricht allerdings dagegen).
Wieso das, er hat doch Recht...

Btw. darf ich dich bitten, hier keine User anzugreifen.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
ich könnte mir vorstellen, dass so etwas vor allem dann vorkommt, wenn es eine attraktivitätsdifferenz gibt. wenn beide sehr heiß sind, sollte es da ja kein problem geben, aber wenn ein partner nur durchschnittlich oder etwas drüber ist und der partner sehr attraktiv könnte das die verlustängste schüren, weil man denkt der partner wird irgendwann doch "in seiner liga fischen".

wenn das selbstwertgefühl gut ausgeprägt ist, sollte das aber nicht passieren.
 

Benutzer6428 

Doctor How
*lach*

Also als Troll wurde ich bisher hier nicht beschimpft..und als Troll hätte sich sicherlich die Anzahl meiner Posts nicht soweit erhöhen können und ich wäre entweder achtkantik rausgeflogen, oder hätte mir zumindest von den anderen Usern was ahören dürfen.

Du darfst meinen Beitrag durchaus völlig ohne Ironie sehen, denn so ist er gemeint.

Was ich nicht leiden kann ist die Art, in der du versuchst deine These zu bestätigen. Du stachelst hier auf fast jeden User ein, der anderer Meinung ist und stellst entsprechend, von dir vermutlich als "forsch" bezeichnete Fragen. Deine Formulierungen verklausulieren höchstens deine teils offenen Angriffe und versuchen deine Meinung komplex, durchdacht und sachverständig erscheinen zu lassen. Sie läuft aber letztlich doch wieder nur auf etwas in der Art von "Alle Frauen sind doof!" hinaus und du wirst nicht glauben wie viele dieser Threads es über die Jahre hier schon gab.

Du scheinst zu leiden und verletzt zu sein. Dir einfach eine Meinung zu bilden und um dich zuschlagen, in welcher Sprache auch immer, wird das aber nicht ändern. Wenn du nach Beweisen suchst, dass zumindest alle gut aussehenden Menschen doof sind, dann wirst du diese Beweise auch finden. So ähnlich wie z.B. auch der Herr Professor Protsch von Zieten gehandelt hat und viele viele vor ihm.

Ich gehe nicht davon aus, dass du hier auf viel Gegenliebe für deine Thesen stoßen wirst und schlage dir deshalb vor es in einem anderen Forum zu versuchen. Diesen Vorschlag musst du selbstverständlich nicht annehmen, dich dann aber nicht über die Antworten wundern.

Vielleicht liest du alternativ auch nochmal meinen Beitrag durch und stellst fest, dass er ernst gemeint ist und durchaus Hand und Fuß hat. Vielleicht gehst du sogar sachlich darauf ein und überraschst mich damit. Du wirst es mir an dieser Stelle vielleicht auch nicht glauben, aber diese Alternative wäre mir die liebste.
 
M

Benutzer

Gast
@MsThreepwood
Würde es Dir etwas ausmachen, wenn Dein Freund geschäftlich oder privat mit durchaus attraktiven Frauen verkehren würde oder es sogar müsste? Vertraust Du ihm blind? Könntest Du eine reine Freundschaft zwischen einer schönen Frau und Deinem Freund akzeptieren?
.

Nein, ich vertraue nicht "blind". Wir reden eben offen, auch darüber, wenn man sich mal in eine andere Person verknallt. Darin sehe ich aber keine Bedrohung für die Beziehung.
Ob mein Partner nun täglich hübsche Menschen trifft (er ist bi, daher gehe ich hier nicht nur von Frauen aus) und mit ihnen befreundet ist, macht mir nichts aus, im Gegenteil. Ist doch toll, wenn man sich mit attraktiven Menschen umgibt. :smile: Ich weiss eben, dass er mir sagt, wenn er Person xyz toll findet, das kommt bei uns öfter vor. Im Idealfall findet diese Person uns beide auch toll und wir haben ein bisschen Spass zu dritt. Das funktioniert aber meiner Meinung nach eh nur gut, wenn beide Partner frei von Eifersucht sind.

Eine reine Freundschaft zu einer hübschen Person wäre also schade, aber kein Problem.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren