Sehnsucht nach Liebe

Benutzer4019  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Nacht ist's und ich lieg im Dunkeln,
über mir die Sterne funkeln.
Bin allein und mir ist kalt,
hoffentlich find ich dich bald.
Will dir meine Liebe schenken,
und nicht nur immer daran denken;
wie schön es wär, will dich nie kränken!

Nehme dich sanft in meinen Arm,
um unsre Herzen wird es warm.
ein Kuss, die Welt um uns vergessen,
für ewig voneinander besessen.

Doch nein, ich wache auf,
ein seltsames Gefühl in meinem Bauch.
Totale Leere, ich glaube es kaum,
doch es war wieder nur ein Traum.

-------------

Hab versucht irgendwie meine Sehnsucht nach Liebe, Zärtlichkeit, nach einer Freundin, nach einer Person, der ich 100%tig vertrauen kann, aber auch die traurige realität irgendwie in Worte zu fassen.. hoffe es ist mir ansatzweise gelungen...
 

Benutzer2735 

Verbringt hier viel Zeit
hm...ich sag mal geiles gedicht - echt - und irgendwie trifft es - wie die gedichte aus diesem forum schon so oft zu meiner situation pasten - auch dieses gedich mal wieder genau auf mich zu... (traurig aber wahr).

wie schaft ihr das nur immer...???
 

Benutzer4019  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Liegt wohl traurigerweise daran, dass es wohl sehr vielen so geht wie uns.. ich schreibe nur Gedichte wenn ich wirklich total verzweifelt bzw. überglücklich bin, dann kommen die worte einem ganz von allein in den kopf.. und die passen dann (hoffentlich) immer zu meiner situation.. und irgendwie hilft mir das damit fertig zu werden..

ein bisschen traurige musik während dem schreiben, und die stimmung ist perfekt (leider negativ).. naja.. bis dann..

-Demon of Death-
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren